Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zweifacher klassischer Sieger ab 2020 Deckhengst im Gestüt Ebbesloh

Brametot bereichert die deutsche Vollblutzucht

8. November 2019

Der zweifache klassische Sieger Brametot bereichert die deutsche Vollblutzucht und wechselt aus Frankreich ins Gestüt Ebbesloh in Ostwestfalen. Der bislang im Haras de Bouquetot beheimatete Champion-Dreijährige 2017 in Frankreich wird in Kooperation mit Al Shaqab Racing für 6.000 Euro Decktaxe aufgestellt.

In einer Presseinformation des Gestüt Ebbesloh heißt es: „Wir freuen uns, mit Brametot in Ebbesloh einen Deckhengst aufzustellen, der hervorragend zu deutschen Stutenlinien passt“, sagt Dr. Ingeborg von Schubert vom Gestüt Ebbesloh. Brametot führt Nijinski, Nasrullah, Ribot, Lyphard, Mr. Prospector und Blushing Groom in seinem Pedigree, die Mutter Morning Light ist eine Halbschwester des überragenden Vererbers Monsun. „Wir glauben, dass wir mit einer Decktaxe von 6.000 Euro ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten“, so Dr. Ingeborg von Schubert weiter.

Brametot erreichte in seiner Rennlaufbahn bei zehn Starts sechs Siege. Sowohl zweijährig als auch dreijährig war er in drei Rennen erfolgreich. Nach einem Listensieg zweijährig im Grand Criterium de Bordeaux (1600 Meter) avancierte der Rajsaman-Sohn dreijährig zum dreifachen Gruppe-Sieger. Er gewann den Prix de Fontainebleau (Gr. III, 1600 Meter), die Poule d’Essai des Poulains (Gr.I, 1600 Meter) und den Prix du Jockey Club (Gr.I, 2100 Meter). In diesem französischen Derby schlug Brametot unter anderem Waldgeist, den diesjährigen Sieger aus dem Prix de l’Arc de Triomphe.

Brametot ist ein Hengst aus der Mutterlinie des deutschen Ausnahme-Vererbers Monsun ohne Königsstuhl im Pedigree. Er ist damit passend für alle deutschen Linien. Brametot, der den englischen Triple Crown-Sieger Nijinsky in seinem Pedigree führt, lässt sich somit generell sehr gut in Deutschland anpaaren, vor allem mit Stuten von Königsstuhl (Triple Crown-Sieger und Vater von Monsun) und seinen Söhnen (vor allem Alkalde), Areion (Nijinsky im Pedigree), Soldier Hollow, Hengsten der Danehill- sowie Nijinsky-Linie (Lomitas aus einer Surumu-Mutter) und wiederum Hengsten aus der Mutterlinie von deutschen Stammstuten wie vor allem der unvergleichlichen Allegretta.“

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Top-Auszeichnung für Waldgeist in London

    Große Ehre für deutsches Ausnahmepferd

    London/England 22.01.2020

    Große Ehre für den deutschen Galopprennsport: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park imponierender Sieger im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe 2019 in ParisLongchamp, wurde am Mittwochnachmittag im Landmark Hotel in London als eines der drei besten Rennpferde der Welt des vergangenen Jahres (Longines‘ Best Racehorse 2019) ausgezeichnet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm