Login
Trainerservice
Schliessen
Login

200.000 Dollar-Rennen: Sword Peinture bei der großen Premiere mit dabei

Deutsche Stute reist nach Bahrain

Bahrain 12. November 2019

Am 22. November wird in Bahrain Geschichte geschrieben: An diesem Tag findet in dem aus 33 Inseln bestehenden Wüstenstaat, der kleiner ist als das Hamburger Stadtgebiet, erstmals ein internationales Galopprennen statt. Und Deutschland ist dank einer Einladung mit dabei.

In der Bahrain International Trophy, einem mit 200.000 Dollar dotierten 2.000 Meter-Rennen, startet die von Andreas Suborics in Köln für das Gestüt Wittekindshof vorbereitete Sword Peinture. Filip Minarik wird die vierjährige Peintre Celebre-Tochter in dem Königreich reiten, die 2019 den Preis vom Gestüt Röttgen (Listenrennen) in Hamburg gewann und Dritte im Premio Federico Tesio (Gr. II) in Mailand war. Ihr Abflug ist für Sonntagabend vorgesehen. Ralf Wilhelms wird sie begleiten.

Internationale Events im Rennsport locken seit Jahren vor allem in den Golfstaaten Dubai und Katar bereits zahlreiche Gäste an. Im Februar 2020 richtet Saudi-Arabien erstmals das höchstdotierte Rennen der Welt aus. Bahrain sieht das Top-Ereignis im November als Meilenstein für weitere derartige Prüfungen in der Zukunft an. Alle Informationen zu den Gegnern von Sword Peinture lesen Sie in der kommenden Woche.

Hier der Link zu einem Video, das der Rennstall Suborics auf Facebook veröffentlichte:

https://www.facebook.com/subistable/videos/2368996886745815/
 

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Top-Auszeichnung für Waldgeist in London

    Große Ehre für deutsches Ausnahmepferd

    London/England 22.01.2020

    Große Ehre für den deutschen Galopprennsport: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park imponierender Sieger im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe 2019 in ParisLongchamp, wurde am Mittwochnachmittag im Landmark Hotel in London als eines der drei besten Rennpferde der Welt des vergangenen Jahres (Longines‘ Best Racehorse 2019) ausgezeichnet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm