Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Trainer-Größe Jean-Pierre Carvalho wechselt an die Ruhr

Von Bergheim nach Mülheim

Mülheim 13. November 2019

Gesucht, gefunden und für gut befunden – das ist das Motto für einen Top-Galopp-Trainer Deutschlands: Jean-Pierre Carvalho (48) wird seine Karriere in Mülheim an der Ruhr fortsetzen, wie er gegenüber dem französischen Newsletter Jour de Galop mitteilte.

Bekanntlich schließt die Trainingszentrale des Gestüts Schlenderhan in Bergheim, auf der Carvalho in den vergangenen sechs Jahren mit großem Erfolg tätig war, zum Jahresende. 30 Gruppe-Siege, darunter acht auf allerhöchstem Niveau, belegen die Trainer-Qualitäten des gebürtigen Franzosen, der unter anderem in diesem Jahr den Schlenderhaner Zweijährigen Alson auf einen Gruppe I-Sieg vorbereitete und mit Ocean Fantasy 2019 die Winterkönigin stellte.

„Ich bleibe aus familiären Gründen in Deutschland“, wird Jean-Pierre Carvalho zitiert. „Mülheim wird von einer neuen Mannschaft geführt, die mir zugesichert hat, dass ich hier kontinuierlich weiterarbeiten kann. Es ist ein professionelles Team, mit großem Respekt vor den Pferden. Und es herrscht eine große Harmonie zwischen den Trainern dort und der Mannschaft.“ Carvalho verwies außerdem auf solche Trainer-Größen wie Uwe Ostmann oder Werner Baltromei, die in Mülheim tätig waren.

Zu den voraussichtlich 20 Pferden zu Beginn werden neben den Pferden des Gestüts Höny-Hof auch Vollblüter des Gestüts Schlenderhan gehören.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Top-Auszeichnung für Waldgeist in London

    Große Ehre für deutsches Ausnahmepferd

    London/England 22.01.2020

    Große Ehre für den deutschen Galopprennsport: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park imponierender Sieger im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe 2019 in ParisLongchamp, wurde am Mittwochnachmittag im Landmark Hotel in London als eines der drei besten Rennpferde der Welt des vergangenen Jahres (Longines‘ Best Racehorse 2019) ausgezeichnet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm