Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Eckhard Sauren neuer Mitbesitzer von Wonderful Moon

„Kölsch-Trinker“ jetzt ein „Wasserfreund“

Köln 21. November 2019

Eines der hoffnungsvollsten jungen Pferde bleibt in Deutschland: Der im Herzog von Ratibor-Rennen in Krefeld so imponierende Zweijährige Wonderful Moon hat mit dem Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren einen neuen Mitbesitzer.

Miteigner Lars-Wilhelm Baumgarten erklärt in einer Mitteilung auf seiner Facebook-Seite: „Rennvereinsboss, FC-Vize und nun ein Wasserfreund - Ecki Sauren kauft ein Viertel vom Champion-Zweijährigen Wonderful Moon und steigt als vierter Teilhaber beim Stall Wasserfreunde ein.

Wie angekündigt wird Wonderful Moon nicht ins Ausland verkauft und wird auch 2020 für deutsche Besitzer um den Derbytraum laufen. Der Sea the Moon-Sohn bleibt bei Henk Grewe und hat nun neben Uwe Aisch, Peter Vogt und Lars-Wilhelm Baumgarten einen Anteilseigner mehr.

Lars-Wilhelm Baumgarten: „Wir freuen uns sehr, dass Ecki Sauren sich an Wonderful Moon beteiligt hat und das Pferd nun in aller Ruhe für 2020 vorbereitet werden kann. Ecki ist ein passionierter Besitzer, bei Django Freeman wären wir 2018 auch fast zusammengekommen, vielleicht gelingt uns jetzt zusammen eine erfolgreiche Saison 2020.”

Eckhard Sauren: „Wonderful Moon ist ein tolles Rennpferd - ich freue mich auf eine spannende Saison und eine erfolgreiche Zusammenarbeit, auch wenn ich mich mit dem Namen Wasserfreunde als Kölsch-Trinker zunächst schwer tat. Aber ich habe nach dem Sieg in Krefeld gesehen, dass die Wasserfreunde auch andere Getränke zu sich nehmen. Da habe ich gleich mein erstes Angebot abgegeben.”

Henk Grewe: „Ich bedanke mich, das Wonderful Moon trotz zahlreicher Angebote nicht ins Ausland verkauft worden ist. Ich kenne alle Besitzer - das erleichtert die Zusammenarbeit. Nun haben wir Ruhe und der Hengst kann die Winterpause genießen.“


Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm