Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Badenia lockt nach Mannheim

Höchstdotiertes Hindernisrennen Deutschlands

Mannheim 17. April 2013

Ausnahmsweise an einem Samstag lädt der Badische Rennverein Mannheim-Seckenheim zu einer Veranstaltung auf der Waldrennbahn ein. Am 27. April erfolgt voraussichtlich um 15.15 Uhr der Start zum ersten von insgesamt acht Galopprennen, wobei das 110. Große Heinrich Vetter-Badenia-Jagdrennen das Geschehen dominiert.

Ein Traditionstitel, der aus dem Seckenheimer Jahresprogramm nicht wegzudenken ist. Schon lange vor dem 1. Weltkrieg im vergangenen Jahrhundert galt Mannheim als Hochburg für den Hindernissport und dieser Tradition fühlt sich auch der Badische Rennverein verpflichtet. 13.000 Euro stehen zur Verteilung bereit, womit die Badenia einmal mehr das am höchsten dotierte Rennen über Sprünge in der Bundesrepublik ist.

International wird es zugehen, finden sich doch unter den bislang acht Nennungen Pferde aus drei Nationen. So wurde von Thierry de Vlaminck mit Coyaique der Überraschungszweite aus dem Richard Grimminger-Preis vom Saisonstart Ende März ein Gast aus Belgien gemeldet. Aus dem schwedischen Stall von Dennis Persson stammt Silk Drum. Auch der von Petra Gehm trainierte Sekundant ist als Gewinner des bereits erwähnten Richard Grimminger-Preises wieder mit von der Partie. Die weiteren möglichen Kandidaten und ihre Trainer: Alanco (Otto-Werner Seiler), Auenwurf (Petra Gehm), Kazzio (Pavel Vovcenko), River Storm Dancer (Sascha Smrczek) und Supervisor (Cornelia Schmock).

Insgesamt wurden für den Badenia-Renntag 93 Nennungen abgegeben. Aus dem Programm auf der Flachbahn ragen aus sportlicher Sicht der Preis der Privatbrauerei Eichbaum sowie der Preis der Albers Wettbörse, die mit 6.000 Euro bzw. 5.200 Euro dotiert sind. Da auf der Waldrennbahn samstags veranstaltet wird und der Badische Rennverein somit bundesweit eine Monopolstellung ohne weitere Rennen auf anderen Bahnen genießt, reisen mehrere Spitzenjockeys an. So in erster Linie mit Filip Minarik der Jockey-Champion des Jahres 2011. In Bestform reitet aktuell zudem der aus Dänemark stammende, aber in Deutschland lebende Lennart Hammer-Hansen. Jozef Bojko wird genau wie Daniele Porcu ebenfalls nach Mannheim reisen. Mit Stefanie Hofer und Hana Mouchova sind die hierzulande besten Amazonen ebenfalls vertreten. Dennis Schiergen tritt als Champion der Amateurrennreiter an und kennt sich auf der Seckenheimer Anlage bestens aus.

Für Lokalkolorit sorgt in erster Linie Horst Rudolph. Zwei Sieger führte er beim Saisonstart von der Hausbahn, und auch diesmal greift er mit acht Nennungen wieder zahlreich in das Geschehen ein.

Weitere Renntermine 2013 in Mannheim:

Sonntag, 2. Juni, B.A.U.-Renntag

Sonntag, 7. Juli, Mannheim²-Renntag

Sonntag, 22. September, Herbst-Renntag

Informationen im Internet:
www.badischer-rennverein.de
www.suedwest-verband.de
www.german-racing.com
www.galopp-sport.de

 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm