Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mitgliederversammlung des Südwest-Verbandes

Nachwuchsarbeit ein wichtiger Faktor

Köln 25. November 2013

Das Restaurant „Mediterran“ im Karlsruher Stadtteil Knielingen war am Samstag (23. November) der Tagungsort der 85. Mitgliederversammlung des Verbandes Südwestdeutscher Rennvereine (VSR). Zu Beginn begrüßte VSR-Präsident Stephan Buchner die Karlsruher Stadträtin Ute Müllerschön. Während ihrer Rede erinnerte sie daran, dass hinter Knielingen eine 1225-jährige Geschichte liegt und bis heute eine große Pferdeleidenschaft besteht. Die Renntage auf der Anlage in Knielingen gehören zu den beliebtesten Veranstaltungen im Großraum Karlsruhe, doch musste der Rennverein in diesem Jahr einen großen Rückschlag hinnehmen, weil das Hochwasser der Alb die komplette Bahn überflutete, was Schäden in Höhe von 50.000 Euro nach sich zog.

Das Restaurant "Mediterran" im Karlsruher Stadtteil Knielingen war am Samstag (23. November) der Tagungsort der 85. Mitgliederversammlung des Verbandes Südwestdeutscher Rennvereine (VSR). Zu Beginn begrüßte VSR-Präsident Stephan Buchner die Karlsruher Stadträtin Ute Müllerschön.

Während ihrer Rede erinnerte sie daran, dass hinter Knielingen eine lange Geschichte liegt und bis heute eine große Pferdeleidenschaft besteht. Die Renntage auf der Anlage in Knielingen gehören zu den beliebtesten Veranstaltungen im Großraum Karlsruhe, doch musste der Rennverein in diesem Jahr einen großen Rückschlag hinnehmen, weil das Hochwasser der Alb die komplette Bahn überflutete, was Schäden in Höhe von 50.000 Euro nach sich zog.

VSR-Präsident Stephan Buchner erwähnte in seinem Bericht die teils kalten und völlig verregneten Veranstaltungen im Frühjahr, worunter vor allem Hassloch zu leiden hatte. Sorge bereitet ihm die rückläufige Anzahl der im Training befindlichen Pferde, was einher geht mit einem Rückgang der Fohlengeburten.

Allerdings sind Rennpreiserhöhungen geplant. "Das Niveau wird in der kommenden Saison signifikant steigen", sagte Stephan Buchner.

Im Mittelpunkt der Tagesordnungspunkte stand die von VSR-Vize-Präsident Klaus Wilhelm vorgenommene Ehrung der drei im Laufe der Saison 2013 ausgetragenen Championate. Leider fand nur der Mannheimer Besitzertrainer Horst Rudolph unter den zu Ehrenden den Weg in die Fächerstadt. Der 73-jährige hatte nach einem für ihn tollen Rennjahr die Wertung beim Wettenleip Turfchampionat Südwest 2013 in der Sparte der Besitzer (21 Punkte) und der Trainer (25 Punkte) gewonnen.

Die Wertung bei den Reitern ging mit 33 Punkten an Fabian Xaver Weißmeier, der jedoch bei der parallel laufenden Veranstaltung in Krefeld in den Sattel stieg. Bei den beiden Nachwuchschampionaten ging der aus Neuss stammende Robin Weber jeweils als Sieger hervor. So lag er beim Buchmacher Albers Junior-Cup-Südwest 2013 mit 21 Punkten genauso in Front wie beim R+V und Sunshine-Reisen Pony-Championat Südwest 2013 mit 17 Punkten.

Große Aktivitäten zeigt der Verband in Sachen Nachwuchsarbeit. Nachdem in diesem Jahr der für März terminierte Rennreiterlehrgang den Witterungsbedingungen zum Opfer fiel, wird das Projekt nun im kommenden Frühjahr umgesetzt.

Vom 4. bis 6. April wird der reiterliche Nachwuchs in Theorie und Praxis in Honzrath ausgebildet. Die Ausschreibungen mit dem Ablauf des Lehrgangs sind auf der Website www.suedwest-verband.de veröffentlicht. Dort ist auch das Anmeldeformular zu finden.

 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm