Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Super-Renntag mit Top-Bilanz

Grandioses Finale in Iffezheim

Baden-Baden 2. Juni 2014

Mit einem Super-Renntag ging das Frühjahrs-Meeting in Iffezheim zuende. 10.400 Besucher waren bei prächtigem Wetter zur Rennbahn gekommen, um Galopprennpferde, Topmodel Stefanie Giesinger und "Mutter Beimer" Marie-Luise Marjan zu bewundern. Geschäftsführer Dr. Benedict Forndran zog eine höchst zufriedenstellende Bilanz: "Der Sonntag war einfach sensationell und hielt die Versprechen der letzten Tage. 15% mehr Besucher und mit 804.000 Euro 15 % mehr Wettumsatz als im letzten Jahr. Die Zahlen bestätigen das großartige Gefühl auf der Bahn."

Mit einem Super-Renntag ging das Frühjahrs-Meeting in Iffezheim zuende. 10.400 Besucher waren bei prächtigem Wetter zur Rennbahn gekommen, um Galopprennpferde, Topmodel Stefanie Giesinger und "Mutter Beimer" Marie-Luise Marjan zu bewundern. Geschäftsführer Dr. Benedict Forndran zog eine höchst zufriedenstellende Bilanz: "Der Sonntag war einfach sensationell und hielt die Versprechen der letzten Tage. 15% mehr Besucher und mit 804.000 Euro 15 % mehr Wettumsatz als im letzten Jahr. Die Zahlen bestätigen das großartige Gefühl auf der Bahn." Der Umsatz pro Rennen schnellte auf 80.000 Euro, und das, obwohl ein Rennen mit arabischen Vollblütern besetzt war — was üblicherweise nicht so stark bewettet wird. Der reine Bahnumsatz alleine pro Galopprennen stieg um satte 25 Prozent! Das rennsportliche Hauptereignis, der"Grosse Preis der Badischen Unternehmer"ging an Gestüt Schlenderhans Almandin. Der Wallach war in dem mit 70.000 Euro dotierten Rennen nach 2200 Metern das dominierende Pferd und kam als Außenseiter zu einem unerwarteten Sieg. Von Filip Minarik, dem neuen Stalljockey des Gestüts Schlenderhan geritten, rauschte Almandin Mitte der Zielgeraden an die Spitze des Feldes und gab sie bis zum Ziel nicht mehr ab. Mit einem Donnerschlag ging die Siegesserie des Kölner Trainers Andreas Löwe und des Jockeys Andreas Helfenbein im Benazet-Rennen, dem "Badener Roulette-Preis", weiter. In dem mit 25.000 Euro dotierten zweiten Hauptereignis des Abschlusstages des Frühjahrs-Meetings punktete der vier Jahre alte Wallach und verwies den Franzosen Gammarth auf Rang zwei. Für dieses Prestigerennen des Turfs hat Donnerschlag durch seinen Sieg nun eine automatische und kostenlose Startberechtigung. Das Benazet-Rennen zählt zu der Qualifikationsserie für die "Goldene Peitsche", die in diesem Jahr durch Baden Racing neu ins Leben gerufen wurde. Meetingschampions wurden Trainer Peter Schiergen (3 Siege, 3 zweite Plätze), Jockey Adrie de Vries (7 Siege) und Besitzerin Karin Brieskorn (2 Siege, 1 zweiter Platz).

 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm