Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zweijährigen-Trophy lockt Spitzentrainer aus England

Fußballer wollen den nächsten Titel

Köln 18. Juli 2014

Nicht nur der frisch gebackene Fußballweltmeister Thomas Müller besitzt mit dem dreifachen Sieger El Tren ein talentiertes Galopprennpferd. Auch Mike Hanke, Nick Proschwitz und Thorsten Oehrl teilen diese Leidenschaft. Mit Laleh (Trainer Mario Hofer/Jockey Filip Minarik) sind die Fußballprofis des Energy Racing Clubs beim Höhepunkt des AFTER WORK - Renntages auf der Köln-Weidenpescher Galopprennbahn am Dienstagabend bestens aufgestellt.

Nicht nur der frisch gebackene Fußballweltmeister Thomas Müller besitzt mit dem dreifachen Sieger El Tren ein talentiertes Galopprennpferd. Auch Mike Hanke, Nick Proschwitz und Thorsten Oehrl teilen diese Leidenschaft. Mit Laleh (Trainer Mario Hofer/Jockey Filip Minarik) sind die Fußballprofis des Energy Racing Clubs beim Höhepunkt des AFTER WORK - Renntages auf der Köln-Weidenpescher Galopprennbahn am Dienstagabend bestens aufgestellt.

In der mit 25.000 Euro dotierten Zweijährigen-Trophy, einer Listenprüfung über 1.400 Meter, wollen die Fußballer den nächsten Titel holen. Vor vier Wochen kam Laleh bereits als Siegerin durchs Ziel im Versuchsrennen der Zweijährigen, ebenfalls in Köln.

Auch VfL Wolfsburg-Manager Klaus Allofs fiebert als Mitbesitzer der in Baden-Baden siegreichen Stute Baraka (Vinzenz Schiergen) im Rahmenprogramm mit. Einen internationalen Farbtupfer erhält das Hauptrennen durch die Teilnahme der englischen Gaststute Assault On Rome (Jockey Franny Norton) aus dem Middleham-Quartier von Mark Johnston. Der 54-jährige Erfolgstrainer ist in der Domstadt längst kein Unbekannter mehr. Johnston gewann mit Yavana´s Pace 2002 den Rheinland-Pokal und Jukebox Jury den Preis von Europa 2009.

Weitere chancenreiche Kandidaten auf den Sieg sind die für das Gestüt Brümmerhof erfolgreiche Badener Jugendpreis-Siegerin Banana Split (Trainer Paul Harley/Jockey Adrie de Vries) und der für Jaber Abdullah trainierte Nabhan (Jockey Eduardo Pedroza), für den sich Andreas Wöhler aus Gütersloh als Trainer verantwortlich zeigt.

Live in Frankreichs Wohnzimmer

Alle acht Rennen dieser Soiree haben nicht nur eine große Akzeptanz in den Rennställen gefunden. Sie werden ebenfalls live nach Frankreich übertragen und können auch dort bewettet werden.

Für die hiesigen Wetter besonders interessant: Eine Wettchance des Tages lockt mit einer Viererwetten-Ausschüttung von garantierten 10.000 Euro.
Acht Rennen auf der Großbildleinwand im Biergarten

Ob vor, während oder nach dem Renntag. Ein Verweilen im Biergarten lohnt sich nicht nur wegen der angekündigten Sommertemperaturen. Alle Rennen werden ebenso auf der während der WM aufgestellten und sehr beliebten Großbildleinwand im Biergarten übertragen.

Der erste Start erfolgt um 16.10 Uhr, das letzte Rennen startet um 19.40 Uhr.
Die Neusser Straße besser meiden

Und noch ein Hinweis in eigener Sache. Auf Grund einer Großbaustelle auf der Neusser Straße bitten wir unsere auswärtigen Besucher über das Niehler Ei, Industriestraße, Niehler Straße, Scheibenstraße zum Weidenpescher Park anzureisen.

 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm