Login
Trainerservice
Schliessen
Login

13 Kandidatinnen im Badener Final-Highlight

Die "Winterkönigin" mit Galabesetzung

Baden-Baden 16. Oktober 2014

Mit einer sportlich glanzvollen Besetzung wird am Sonntag (19. Oktober, 1. Start um 13:20 Uhr), dem letzten Tag des Sales & Racing-Festivals in Iffezheim, der Soldier Hollow-Preis der Winterkönigin entschieden und einer der begehrtesten Titel des deutschen Turfs vergeben.

Mit einer sportlich glanzvollen Besetzung wird am Sonntag (19. Oktober, 1. Start um 13:20 Uhr), dem letzten Tag des Sales & Racing-Festivals in Iffezheim, der Soldier Hollow-Preis der Winterkönigin entschieden und einer der begehrtesten Titel des deutschen Turfs vergeben. 13 zweijährige Stuten laufen in dem mit 105.000 Euro dotierten Rennen. Die beiden Favoritinnen Weichsel und Nymeria, sowie mit Maha Kumari eine weitere Starterin, sind Töchter des einstigen Klassegaloppers Soldier Hollow, dem Namenspatron des Rennens. Er deckt heute im Gestüt Auenquelle. Gestüt Röttgens Weichsel aus dem Rennstall des aktuell in der Championatswertung der Trainer führenden Markus Klug (Köln-Rath/Heumar) tritt als Siegerin des Kölner Winterkönigin-Trials an, Gestüt Ebbeslohs Winnemark gewann das Winterkönigin-Trial in Iffezheim. Winnemark ist nebst der im Kronimus-Rennen erfolgreichen Mitfavoritin Peace Society eine von zwei Stuten im Feld des Rennens, die in diesem Jahr schon in Iffezheim gewonnen haben. Nymeria hat durch zwei Siege bei zwei Starts noch eine weiße Weste, ihre Mutter Narooma hat die Winterkönigin im Jahr 2001 gewonnen. Nymerias Trainer Waldemar Hickst (Köln) stellt mit vier Startern fast ein Drittel des Feldes. Die diesjährige Winterkönigin ist nach Ansicht zahlreicher Experten so gut besetzt wie lange nicht mehr. In der Baden-Württemberg-Trophy (55.000 Euro) geht mit Wake Forest ein klarer Favorit an den Start. Der frische Sieger aus dem Preis der Deutschen Einheit in Berlin-Hoppegarten gehört der Stiftung Gestüt Fährhof von Baden Racing-Präsident Dr. Andreas Jacobs und Klaus Allofs.

Der Manager des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg und Beiratsmitglied von Baden Racing ist seit vielen Jahren passionierter Besitzer von Rennpferden. Wake Forest hat bei sechs Starts fünf Rennen gewonnen. Er trifft am Sonntag auf sechs Gegner. Den neugeschaffenen Ehrenpreis für die Baden-Württemberg-Trophy, einen gläsernen Pokal mit den eingravierten Umrissen des Landes Baden-Württemberg, wird der 36-fache Deutsche Meister, Weltmeister und Olympiadritte im Reckturnen Eberhard Gienger per Fallschirmsprung zur Rennbahn bringen. Gienger ist Mitglied des deutschen Bundestages und bei der Siegerehrung als Vertreter des Landes Baden-Württemberg dabei. Am letzten Iffezheimer Saisonrenntag werden insgesamt zehn Rennen (Start 13:20 Uhr, letztes Rennen 18:15 Uhr) veranstaltet, neben neun Rennen für englische auch ein Rennen für arabische Vollblüter. In der Wettchance des Tages winken 30.000 Euro Garantieauszahlung, eine zweite Viererwette weist 10.000 Euro Garantieauszahlung auf.


 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm