Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dubawi-Hengst aus der Linie der Grimpola bringt 1,2 Millionen Guineas

10. Oktober 2018

Auch am zweiten Tag von Book 1 der Tattersalls October Yearling Sales ist das deutsche Blut hoch im Kurs. Stroud/Coleman Bloodstock hatten bei 1,2 Millionen Guineas das letzte Gebot für einen von Newsells Park Stud offerierten Dubawi-Hengst aus der Montjeu-Stute Yummy Mummy.

Diese ist bereits Mutter der dreifachen Gruppe I- und klassischen Siegerin Legatissimo und eine rechte Schwester des Irish Derby-Siegers und Top-Stehers Fame And Glory. Beider Mutter ist die Shirley Heights-Stute Gryada als Tochter der aus Auenqueller Zucht stammenden German 1000 Guineas-Siegerin Grimpola.

Kurz zuvor brachte Newsells Park Stud einen Kingman-Sohn aus der im Prix Penelope (Gr.III) erfolgreichen Monsun-Stute Waldlerche in den Ring.
Diese Halbschwester des English St. Leger-Siegers Masked Marvel brachte als Erstling den zweijährigen Gruppe I-Sieger und in diesem Jahr auf höchster Ebene im Grand Prix de Saint-Cloud nicht zu schlagenden Galileo-Sohn Waldgeist, der im "Arc" auf dem vierten Platz einkam. Als zweites Produkt lieferte sie die 2018 im Prix de Malleret als Gruppe II-Siegerin profilierte New Approach-Tochter Waldlied. Waldlerche ist eine Enkelin der Klassestute Wurftaube, Mutter u.a. des Derby-Siegers Waldpark, aus der Linie der Ravensberger Stammstute Waldrun.

Bei 230.000 Guines fiel der Hammer zugunsten von Hillen/Ryan für eine Dabirsim-Tochter aus der Tiger Hill-Stute Amouage, die bereits als Mutter des klassisch platzierten Listensiegers Acadius zeichnet. Über ihre dritte Mutter Annaberta handelt es sich hierbei um die Verwandtschaft zu der frischen zweimaligen Gruppe I-Siegerin A Raving Beauty. Ein Muhaarar-Hengst aus der zweijährig im Prix Miesque (Gr.III) erfolgreichen Samum-Stute Aquatinta kostete die Ammerland GmbH 200.000 Guineas. Aquatintas vierte Mutter Amethysta ist u.a. eine Halbschwester der international so stark profilierten Mutterstute Allegretta aus Schlenderhaner Zucht.
 

Champions League

Weitere News

  • Vier Treffer für den Jockey bei der Neusser Premiere

    Bojkos glänzender Sand-Start

    Neuss 23.10.2018

    Die Sandbahn-Saison in Neuss startete am Dienstagabend mit einem PMU-Renntag und fast durchweg vollbesetzten Feldern. Doch ein Jockey hatte offenbar so richtig Siegeshunger: Jozef Bojko schaffte gleich vier Treffer und war der Mann des Tages. Gleich zu Beginn landete er eine Überraschung durch den von Peter Verberkt in den Niederlanden trainierten Tikthebox (91:10), der sich in einem 1.500 Meter-Handicap Start-Ziel mit letztem Einsatz noch gegen die starke Schlussoffensive von Lacato erfolgreich zur Wehr setzte. Rich Roofer lief als Dritter das erwartet gute Rennen.

  • Champions League-Sieger von 2017 ist verkauft

    Guignol wird Deckhengst in Frankreich

    Bergheim 23.10.2018

    Guignol, Gewinner der German Racing Champions League 2017, wechselt als Deckhengst nach Frankreich. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho trainierte sechsjährige Cape Cross-Sohn des Stalles Ullmann wurde an das Haras D‘ Annebault verkauft, wie GaloppOnline.de berichtet. 4.500 Euro soll seine Decktaxe betragen.

  • Jockey nimmt an internationalem Wettbewerb teil

    Helfenbein für Deutschland in China

    Wuhan/China 23.10.2018

    Andreas Helfenbein geht auf große Reise: Am Samstag nimmt der 51-jährige für Deutschland an einem internationalen Jockey-Wettbewerb in Wuhan/China teil. Vermittelt hat ihm diesen tollen Einsatz Kai Schirmann, der Leiter der Jockeyschule in Köln.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm