Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutsches Blut auch bei Arqana im Trend

Deauville 24. Oktober 2018

Deutsches Blut lag auch am ersten Tag der Arqana October Yearling Sales im Trend, ganz besonders zwei Linien des Gestüts Karlshof. Eckhard Sauren hatte bei 160.000 Euro das letzte Gebot für einen Galileo-Hengst aus der Dashing Blade-Stute Sasuela, die bereits drei Stakes-Pferde brachte mit dem Gruppe I-Sieger Seismos an der Spitze.

Sasuela ist vor allem eine Halbschwester der Derby-Sieger Samum und Schiaparelli sowie der Diana-Siegerin und Derby-Zweiten Salve Regina. Außerdem ist sie Halbschwester von Sanwa als Mutter des weiteren Derby-Siegers und aktuell als Nachwuchsbeschäler so stark profilierten Sea The Stars-Hengstes Sea The Moon, wobei Galileo und Sea The Stars Halbbrüder sind. Samum ist wiederum der Vater einer Jährlingsstute mit Namen Be Unique, die für 120.000 Euro Jeremy Brummitt zugeschlagen wurde. Be Unique ist eine Tochter der Law Society-Stute Bandeira, die aus dieser Verbindung zuvor die beiden Gruppe I-Siegerinnen Baila me und Be Fabulous stellte, wobei Letzere als Mutter der diesjährigen Prix Joubert-Gewinnerin Lillian Russell zeichnet. 

Champions League

Weitere News

  • André Fabre wird der neue Betreuer des Hoffnungsträgers

    Spitzenzweijähriger Alson zum französischen Spitzentrainer

    Bergheim 12.11.2019

    Gestüt Schlenderhans Alson, der wohl beste zweijährige deutsche Hengst der vergangenen Jahre, wird seine Karriere unter der Regie des französischen Meistertrainers André Fabre in Chantilly fortsetzen. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim trainierte Klassehengst, zuletzt imponierender 20-Längen-Gewinner des Criterium International, wechselt nach der Schließung der Trainingsanlage im Gestüt Schlenderhan zum Jahresende nach Frankreich.

  • 200.000 Dollar-Rennen: Sword Peinture bei der großen Premiere mit dabei

    Deutsche Stute reist nach Bahrain

    Bahrain 12.11.2019

    Am 22. November wird in Bahrain Geschichte geschrieben: An diesem Tag findet in dem aus 33 Inseln bestehenden Wüstenstaat, der kleiner ist als das Hamburger Stadtgebiet, erstmals ein internationales Galopprennen statt. Und Deutschland ist dank einer Einladung mit dabei.

  • Murzabayevs Titel rückt immer näher

    Neun Punkte Vorsprung!

    Köln 11.11.2019

    War das die Entscheidung im Championatskampf der Jockeys? Über viele Wochen hinweg lieferten sich Bauyrzhan Murzabayev und Maxim Pecheur einen begeisternden Fight um den Titel, der in beiden Fällen eine Premiere wäre. Doch am vergangenen Wochenende vergrößerte Murzabayev seinen Vorteil erheblich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm