Login
Trainerservice
Schliessen
Login

170.000 Guineas für Röttgener Dansili-Stutabsetzer in Newmarket

Newmarket 30. November 2018

Eine vom Gestüt Röttgen via Newsells Park Stud offerierte Dansili-Tochter wurde am zweiten Tag der Tattersalls Foal Sale in Newmarket für 170.000 Guineas Crispin de Moubray zugeschlagen. Der Stutabsetzer stammt aus der dreifachen Listensiegerin Diatribe, die bereits für den klassisch platzierten Gruppe III-Sieger Degas und die Gruppeplatzierte Nathaniel-Tochter Dina verantwortlich zeichnet.

Diatribe ist eine Tertullian-Tochter der German 1000 Guineas-Siegerin Diacada als beste Tochter der Championstute Diasprina, die auch für die Top-Sprinterin und profilierte Mutterstute Desidera verantwortlich zeichnet und vor allem auch den Kentucky Derby-Sieger Animal Kingdom zu ihrer indirekten Nachzucht zählt. Diasprina ist eine Enkelin der Röttgener Diana-Siegerin Diu, die sich für ihr Heimatgestüt als so einflussreiche Mutterstute erweisen sollte.



Rabbah Bloodstock hatte bei 60.000 Guineas das letzte Gebot für einen New Approach-Hengstabsetzer und Erstling der Invincible Spirit-Stute Fashionable Spirit. Diese ist eine Enkelin der Königsstuhl-Stute White On Red als Dreiviertelschwester der von dem Königsstuhl-Sohn Alkalde stammenden Winterkönigin und Top-Mutterstute Wild Romance. Der führende Nachwuchsbeschäler Sea The Moon war an diesem zweiten Tag ebenfalls sehr erfolgreich vertreten. Sechs verkaufte Nachkommen erzielten 173.000 Guineas. Dabei bot W.H. Bloodstock 72.000 Guineas für eine Sea The Moon-Halbschwester des Listensiegers Smokey Storm und der 2018 im Henkel Stutenpreis als Listensiegeirn profilierten sowie im ersten Stuten-Klassiker zweitplatzierten Harbour Watch-Tochter Malakeh. 50.000 Guineas kostete F & B Bloodstock ein gut gemachter Sea The Moon-Hengst aus der Listenplatzierten Dansili-Stute Homepage, während Tim Gredley 23.000 Guineas für eine Sea The Moon-Stute aus einer Enkelin der Championstute Shiva anlegte. Bei 20.000 Guineas fiel der Hammer zugunsten von Yeomanstown Stud für einen Sea The Moon-Hengst aus der Slickly-Stute Nota Bene als Halbschwester des Gruppe II-Siegers Now We Can, während Glidawn Stud bei 18.000 Guineas das letzte Gebot für eine Maxios-Tochter aus einer Sadler's Wells-Halbschwester der Ausnahmestute Goldikova hatte, die schon jetzt als potenzielle Zuchtperle angesehen werden muss.
 

Champions League

Weitere News

  • Winterkönigin und Baden-Württemberg-Trophy sind die Top-Ereignisse

    Das letzte Highlight-Wochenende in Baden-Baden 2019

    Baden-Baden 14.10.2019

    Spektakuläres Finale der Rennsaison 2019 auf Deutschlands Premium-Bahn Baden-Baden: Mit dem Sales & Racing Festival klingt am Samstag und Sonntag das Jahr in Iffezheim aus. Vor allem der Schluss-Sonntag (20.10.) hat es in sich, denn hier werden gleich zwei Gruppe-Rennen ausgetragen.

  • Ladykiller zermürbt die Konkurrenz im Silbernen Pferd in Berlin-Hoppegarten

    Deutschland hat einen neuen Langstrecken-Star

    Berlin-Hoppegarten 13.10.2019

    Deutschland hat einen neuen Langstrecken-Star: Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für den Rennstall Gestüt Hachtsee trainierte Dreijährige Ladykiller (3,7:1-Mitfavorit) imponierte beim großen Saisonfinale am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten mit einer großen kämpferischen Leistung. Im Traditionsrennen um das Silberne Pferd (Gruppe III, 55.000 m), dem letzten „Berlin-Marathon“ 2019 über weite 3.000 Meter, gab der aus der Zucht des Gestüts Karlshof stammende und vor zwei Jahren bei der BBAG-Auktion für 33.000 Euro verkaufte Kamsin-Sohn mit dem aktuell führenden Jockey Bauyrzhan Murzabayev vom Start bis ins Ziel die Spitze nie ab.

  • Salzburg-Wallach überrascht in München

    Angry Bird fliegt allen davon

    München 13.10.2019

    „Verärgerter Vogel“, so lautet sein Name, aber am Sonntag machte er nur Freude: Der von Sarah Steinberg trainierte Schimmel Angry Bird flog im Lotto Bayern-Preis (Ausgleich II, 1.600 m) mit Rene Piechulek seinen sechs Konkurrenten davon und sorgte zur Quote von 8,7:1 für eine Überraschung.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm