Login
Trainerservice
Schliessen
Login

170.000 Guineas für Röttgener Dansili-Stutabsetzer in Newmarket

Newmarket 30. November 2018

Eine vom Gestüt Röttgen via Newsells Park Stud offerierte Dansili-Tochter wurde am zweiten Tag der Tattersalls Foal Sale in Newmarket für 170.000 Guineas Crispin de Moubray zugeschlagen. Der Stutabsetzer stammt aus der dreifachen Listensiegerin Diatribe, die bereits für den klassisch platzierten Gruppe III-Sieger Degas und die Gruppeplatzierte Nathaniel-Tochter Dina verantwortlich zeichnet.

Diatribe ist eine Tertullian-Tochter der German 1000 Guineas-Siegerin Diacada als beste Tochter der Championstute Diasprina, die auch für die Top-Sprinterin und profilierte Mutterstute Desidera verantwortlich zeichnet und vor allem auch den Kentucky Derby-Sieger Animal Kingdom zu ihrer indirekten Nachzucht zählt. Diasprina ist eine Enkelin der Röttgener Diana-Siegerin Diu, die sich für ihr Heimatgestüt als so einflussreiche Mutterstute erweisen sollte.



Rabbah Bloodstock hatte bei 60.000 Guineas das letzte Gebot für einen New Approach-Hengstabsetzer und Erstling der Invincible Spirit-Stute Fashionable Spirit. Diese ist eine Enkelin der Königsstuhl-Stute White On Red als Dreiviertelschwester der von dem Königsstuhl-Sohn Alkalde stammenden Winterkönigin und Top-Mutterstute Wild Romance. Der führende Nachwuchsbeschäler Sea The Moon war an diesem zweiten Tag ebenfalls sehr erfolgreich vertreten. Sechs verkaufte Nachkommen erzielten 173.000 Guineas. Dabei bot W.H. Bloodstock 72.000 Guineas für eine Sea The Moon-Halbschwester des Listensiegers Smokey Storm und der 2018 im Henkel Stutenpreis als Listensiegeirn profilierten sowie im ersten Stuten-Klassiker zweitplatzierten Harbour Watch-Tochter Malakeh. 50.000 Guineas kostete F & B Bloodstock ein gut gemachter Sea The Moon-Hengst aus der Listenplatzierten Dansili-Stute Homepage, während Tim Gredley 23.000 Guineas für eine Sea The Moon-Stute aus einer Enkelin der Championstute Shiva anlegte. Bei 20.000 Guineas fiel der Hammer zugunsten von Yeomanstown Stud für einen Sea The Moon-Hengst aus der Slickly-Stute Nota Bene als Halbschwester des Gruppe II-Siegers Now We Can, während Glidawn Stud bei 18.000 Guineas das letzte Gebot für eine Maxios-Tochter aus einer Sadler's Wells-Halbschwester der Ausnahmestute Goldikova hatte, die schon jetzt als potenzielle Zuchtperle angesehen werden muss.
 

Champions League

Weitere News

  • Jan Pommer im Interview

    „Gemeinsam können wir das große Potential des Galopprennsports noch besser ausschöpfen“

    Köln 22.01.2019

    Der neue Geschäftsführer PR und Marketing beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. ist seit einigen Wochen im Amt. Wir haben ihm einige Fragen gestellt.

  • Sauren-Crack am Donnerstag im Al Fahidi Fort

    Zweiter Dubai-Auftritt für Degas

    Dubai 22.01.2019

    Zweiter Wüsten-Auftritt für Eckhard Saurens Degas am Donnerstag beim World Cup Carnival in Dubai: Der von Champion Markus Klug trainierte Gruppesieger bestreitet nach seinem zehnten Platz in den Singspiel Stakes am 3. Januar nun sein nächstes Rennen am Persischen Golf.

  • Zehn Deckhengste werden präsentiert

    Züchtertreff im Gestüt Röttgen

    Köln 22.01.2019

    Über 400 Gäste werden am Samstag, 26. Januar beim großen Züchtertreff im Gestüt Röttgen erwartet. In Kooperation mit den Gestüten Etzean, Graditz, Karlshof, Lindenhof und Ohlerweiherhof werden in der Deckhalle zehn Deckhengste präsentiert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm