Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Siyouni-Tochter aus der Schlenderhaner I-Linie für 70.000 Guineas an Brian Grassick

England 1. Dezember 2018

Brian Grassick Bloodstock erhielt am vierten und letzten Tag der Tattersalls December Foal Sale bei 70.000 Guineas den Zuschlag für eine von dem erstklassigen jungen Deckhengst Siyouni stammende Absetzerstute als Erstling der Tertullian-Tochter Stacey Sutton. Diese ist eine Halbschwester der ebenfalls von Siyouni stammenden Gruppe III-Siegerin und zweimal Gruppe I-platzierten Spectre.

Die dritte Mutter Iberi hatte aus einer Verbindung mit Tertullian den klassischen Sieger Irian und interessiert als nahe Verwandte der Diana-Siegerin Iota als Mutter des Gruppe I-Siegers Ito sowie zu dem weiteren Gruppesieger Illo, der ebenfalls als Nachkomme von Tertullian ausgewiesen ist.



Boyce Bloodstock sicherte sich für 57.000 Guineas eine Twilight Son-Stute aus der King's Best-Tochter Best Side, deren im Besitz von Gerhard Schöningh stehende Tochter Baisse am Vortag mit ihrer Dubawi-Tochter einen der Top-Preise des Tages stellte. Bei 42.000 Guineas fiel der Hammer zugunsten von Redwell Bloodstock für einen Pivotal-Hengstabsetzer aus der Dubawi-Stute Gosbeck, deren Mutter Goslar als In The Wings-Halbschwester der profilierten Zuchtstute Salzgitter empfohlen ist, Mutter vor allem des Top-Sprinter Smooth Operator, wobei es sich hier einmal mehr um die Erfolgslinie der Röttgener Klassestute Anna Paola handelt.



40.000 Guineas kostete Catridge Farm Stud eine Stute von dem Shamardal-Hengst Mukhadram aus einer Tochter der Montjeu-Stute Burning Heights, die aus einer Verbindung mit dem weiteren Shamardal-Hengst Lope de Vega den klassisch platzierten Gruppe III-Sieger Blue de Vega hatte.
Die nächste Mutter ist die Acatenango-Stute Bougainvillea als rechte Schwester der Derby- und Grosser Preis von Baden-Gewinnerin Borgia sowie als Halbschwester des weiteren Derby-Siegers und Coronation Cup-Gewinners Boreal aus der Zucht des Gestüts Ammerland.

Champions League

Weitere News

  • Winterkönigin und Baden-Württemberg-Trophy sind die Top-Ereignisse

    Das letzte Highlight-Wochenende in Baden-Baden 2019

    Baden-Baden 14.10.2019

    Spektakuläres Finale der Rennsaison 2019 auf Deutschlands Premium-Bahn Baden-Baden: Mit dem Sales & Racing Festival klingt am Samstag und Sonntag das Jahr in Iffezheim aus. Vor allem der Schluss-Sonntag (20.10.) hat es in sich, denn hier werden gleich zwei Gruppe-Rennen ausgetragen.

  • Ladykiller zermürbt die Konkurrenz im Silbernen Pferd in Berlin-Hoppegarten

    Deutschland hat einen neuen Langstrecken-Star

    Berlin-Hoppegarten 13.10.2019

    Deutschland hat einen neuen Langstrecken-Star: Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für den Rennstall Gestüt Hachtsee trainierte Dreijährige Ladykiller (3,7:1-Mitfavorit) imponierte beim großen Saisonfinale am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten mit einer großen kämpferischen Leistung. Im Traditionsrennen um das Silberne Pferd (Gruppe III, 55.000 m), dem letzten „Berlin-Marathon“ 2019 über weite 3.000 Meter, gab der aus der Zucht des Gestüts Karlshof stammende und vor zwei Jahren bei der BBAG-Auktion für 33.000 Euro verkaufte Kamsin-Sohn mit dem aktuell führenden Jockey Bauyrzhan Murzabayev vom Start bis ins Ziel die Spitze nie ab.

  • Salzburg-Wallach überrascht in München

    Angry Bird fliegt allen davon

    München 13.10.2019

    „Verärgerter Vogel“, so lautet sein Name, aber am Sonntag machte er nur Freude: Der von Sarah Steinberg trainierte Schimmel Angry Bird flog im Lotto Bayern-Preis (Ausgleich II, 1.600 m) mit Rene Piechulek seinen sechs Konkurrenten davon und sorgte zur Quote von 8,7:1 für eine Überraschung.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm