Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dubawi-Sohn Moonlight Spirit aus der Linie der Kandia

England 5. März 2019

Der dreijährige Dubawi-Hengst Moonlight Spirit kam in Lingfield über 2000 Meter zu seinem zweiten Sieg nachdem er bereits im November zweijährig gewonnen hatte.

Der ungeschlagene Hengst ist ein Nachkomme der Monsun-Stute Moonsail als Tochter der von Frau Roswitha Grünewald gezogenen Zinaad-Stute Kazzia, die in den Farben von Sheikh Mohammed beide Stutenklassiker in England sowie mit den Flower Bowl Invitational Stakes ein drittes Gruppe I-Rennen gewann. Kazzia ist die Mutter des im Dubai Sheema Classic als Gruppe I-Sieger profilierten Singspiel-Sohnes Eastern Anthem, des Gruppe III-Siegers Zeitoper und der in Newmarket in den Pretty Polly Stakes (L.) erfolgreichen Monsun-Stute Kailani als rechte Schwester zu Moonlight Spirits Mutter Moonsail. Kazzia lässt sich über die Lagunas-Stute Khoruna und die Corvaro-Stute Khora in direkter Linie auf die Aral-Pokal-Siegerin Kandia zurückführen. Die Luciano-Stute Kandia wurde von Frau Ilse Bscher und Delia Fürstin zu Oettingen-Wallerstein gezogen und repräsentiert die Linie der Zoppenbroicher Stammstute Kaiserwürde. 

Champions League

Weitere News

  • Auszeichnung für den Longines Großer Preis von Berlin

    Das beste Galopprennen Deutschlands 2019

    Berlin-Hoppegarten 25.01.2020

    Pressemitteilung Berlin-Hoppegarten: Der Longines Grosser Preis von Berlin, traditioneller Höhepunkt der Berliner Galopprennsaison auf der Rennbahn Hoppegarten Anfang August, war nach offizieller Einstufung der weltweiten Rennsportbehörden das beste Rennen Deutschlands im Jahr 2019. Der mit 155.000 Euro Preisgeldern ausgestattete Grand Prix führt über 2.400 Meter und war bereits in den Jahren 2011 und 2015 bestes Rennen Deutschlands.

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm