Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Billesdon Brook wieder auf der Siegerstraße

24. Juni 2019

Die vierjährige Champs Elysees-Tochter Billesdon Brook präsentierte sich am Mittwoch endlich wieder in Siegform und triumphierte auf Listenebene in den Queen Charlotte Fillies' Stakes in Chelmsford City.

2018 profilierte sich Billesdon Brook als klassische Siegerin in den English
1000 Huineas. (Gr.I). Billesdon Brook ist eine Tochter der Manduro-Stuze Coplow als Tochter der aus der Zucht des Gestüts Röttgen stammenden Old Vic-Stute Anna Oleanda. Anna Oleanda ist eine rechte Schwester der Gruppe III-Siegerin Anno Luce, beide stammen aus der Röttgener Diana-Siegerin und Top-Mutterstute Anna Paola.

Am Donnerstag kam der zweijährige Showcasing-Sohn Will To Win zu einem eindrucksvollem Maidensieg in Lingfield. Er ist der Erstling der Dubawi-Stute Win for life als Tochter der im Deutschen St. Leger (Gr.II) erfolgreichen Surumu-Stute Win For Us aus der Zucht des Gestüts Fährhof.
Die nächste Mutter Wild Romance profilierte sich als Winterkönigin sowie als Listensiegerin im Preis von Köln und brachte mit Wild Side und White Rose zwei weitere Gruppesiegerinnen und mehrfache Stakes-Mütter, während ihre Halbschwester White On Red als zweite Mutter des frischen Gruppe III-Siegers Vintager zeichnet. Nicht unerwähnt bleiben sollte der zweite Ascot Gold Cup-Triumph des Sea The Stars-Sohnes Stradivarius, der dieses Gruppe I-Rennen in Royal Ascot bereits im Vorjahr für sich entscheiden konnte und als naher Verwandter des Melbourne Cup-Siegers und Nachwuchsbeschälers Protectionist ausgewiesen ist.

 

Champions League

Weitere News

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

  • Internationales Aufgebot in der Meilen Trophy in Düsseldorf

    Drei Gäste gegen drei Deutsche?

    Düsseldorf 15.07.2019

    Ein internationales Aufgebot zeichnet sich für das bedeutendste Rennen in dieser Woche ab: Sechs Pferde, darunter drei Gäste aus dem Ausland, könnten am Sonntag die Meilen Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) in Düsseldorf bestreiten. Das ist das Ergebnis der Vorstarterangabe am Montag.

  • Schlenderhanerin gewinnt das BBAG Diana Trial in Mülheim

    Ismene stürmt zum ersten Listensieg

    Mülheim 14.07.2019

    Letzter großer Test für das Stuten-Derby am 4. August in Düsseldorf: Im BBAG Diana Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m) am Sonntag vor 7.800 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr schaffte die von Jean-Pierre Carvalho für das Gestüt Schlenderhan trainierte dreijährige Stute Ismene (5,6:1) bei tollem Zuschauerzuspruch am Renntag des Mülheimer Sports den verdienten ersten Top-Treffer ihrer Laufbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm