Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Listensieg in Irland für dreijährige Camelot-Tochter Goddess

Irland 15. August 2019

Die dreijährige Camelot-Tochter Goddess konnte in Gowran Park in Irland mit den Hurry Harriet Stakes ihr erstes Listenrennen für sich entscheiden. Sie ist eine rechte Schwester der in den Belmont Oaks als Gruppe I-Siegeirn profilierten Athena sowie eine Dreiviertelschwester der Irish Oaks-Gewinnerin Bracelet und der zweijährigen Gruppe II-Siegerin Wading, die beide Camelots Erzeuger Montjeu zum Vater haben.

Die Genannten sind Nachkommen der Green Desert-Stute Cherry Hinton, einer Tochter der Arc-Siegerin und Ausnahmestute Urban Sea, hinlänglich bekannt als Mutter der Epsom Derby-Sieger und Spitzen-Vererber Galileo und Sea The Stars sowie als dritte Mutter des weiteren Epsom-Derby-Siegers Masar. Urban Sea ist die beste Tochter der aus Schlenderhaner Zucht stammenden Lombard-Stute Allegretta, Mutter vor allem auch des English 2000 Guineas-Siegers und erfolgreichen Deckhengstes King's Best sowie der Gruppe III-Siegerin Allez Les Trois, selbst Mutter vor allem des französischen Derby-Siegers Anabaa Blue. 

Champions League

Weitere News

  • Preis von Europa mit Spitzen-Aufgebot – Amorella nachgenannt

    Scheich-Pferde, Derby-Sieger und vieles mehr

    Köln 18.09.2019

    Zwei starke Scheich-Pferde, zwei Derbysieger und eine Spitzenstute – der 57. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag ist nicht nur der Saisonhöhepunkt 2019 in Köln, sondern auch eines der bestbesetzten Rennen des Jahres in Deutschland innerhalb der German Racing Champions League.

  • Einstiger Derby-Mitfavorit vor dem Comeback in Paris

    Große Beute für Winterfuchs?

    ParisLongchamp 18.09.2019

    Er galt lange als große Hoffnung für das IDEE 150. Deutsche Derby, doch wegen einer Verletzung musste Winterfuchs auf das Rennen des Jahres verzichten. Am Samstag gibt der von Carmen Bocskai für das Gestüt Ravensberg trainierte dreijährige Hengst sein mit Spannung erwartetes Comeback.

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm