Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Georg von Opel erneut mit Top-Preis und deutsches Blut weiterhin sehr gefragt

11. Oktober 2019

Der dritte und letzte Tag des Book 1 der Tattersalls October Yearling Sale schloß mit einem Gesamtumsatz oberhalb der 100 Millionen Guineas-Grenze und mit zehn Zuschlägen im siebenstelligen Bereich. Georg von Opel, der bereits bei der Goffs-Auktion so stark in Erscheinung getreten war, sicherte sich an diesem Donnerstag zusammen mit Michael Vincent Magier von Coolmore Stud bei 2,1 Millionen Guineas den Tageshöchstpreis.

Dabei handelt es sich um eine Galileo-Stute aus der Gruppe II-Siegerin Quiet Oasis (v. Oasis Dream), deren Erstling der frische Listensieger Lancaster House als Vollbruder der Jährlingsstute ist. Dies ist die Linie der Champion- und Top-Mutterstute Park Express, die aus einer Verbindung mit Galileo den Epsom Derby-Sieger und führenden Deckhengst New Approach stellte.

Michael Vincent Magnier sicherte sich auch für 825.000 Guineas eine Le Havre-Tochter aus der in England Gruppeplatzierten Galileo-Stute Phiz aus der Zucht des Gestüts Etzean. Phiz ist eine Halbschwester der Gruppesiegerinnen und Stakes-Mütter Peace Royale und Peaceful Love sowie zu der zweijährigen Listensiegerin Penny Lane. Ebenfalls bei 825.000 Guineas fiel der Hammer zugunsten von Godolphin für den Erstling der aus Ittlinger Zucht stammenden Listensiegerin und Monsun-Stute Lopera. Die nächste Mutter Larella ist eine Anabaa-Halbschwester der Gruppe I-Siegerin Lovelyn aus der Linie der Derby-Sieger Lando, Laroche und ganz aktuell Laccario.

500.000 Guineas kostete Mandore International Agency eine Sea The Stars-Tochter aus der Shamardal-Stute Kitcara, ihrerseits eine Tochter der Gruppeplatzierten Listensiegerin und Stakes-Mutter Kitcat. Die Monsun-Stute Kitcat ist eine rechte Schwester der Gruppesiegerinnen Kalla und Karavel sowie zum zweijährigen Gruppe I-Sieger und erstklassigen Mutterstuten-Vererber Königstiger aus der Familie des Champions Pentire. Ebenfalls bei 500.000 Guineas hatte Roger Varian das letzte Gebot für einen Dubawi-Hengst aus der Listenplatzierten Big Shuffle-Stute Praia aus der Zucht des Gestüts Fährhof. Der junge Hengst ist eine Halbbruder des Gruppe I-Siegers Potemkin, während Praia besonders als Halbschwester der zweijährigen Gruppe I-Siegerin Paita interessiert.

Die Agentin Liz Crown erhielt bei 280.000 Guineas den Zuschlag für eine Lope de Vega-Tochter aus der Listenplatzierten Hurricane Run-Stute Matauri Pearl, eine rechte Schwester der Gruppe III-Siegerin Wekeela.
Matauri Pearl ist eine Enkelin der Königsstuhl-Stute Morning Queen aus der Zucht des Gestüts Isarland, ihrerseits eine rechte Schwester des deutschen Ausnahmehengstes Monsun und der doppelten klassischen Siegerin und Top-Mutterstute Majorität. Donald Sackville sicherte sich für
200.000 Guineas einen Golden Horn-Halbbruder der diesjährigen Listensiegerin Agrotera. Beider Mutter ist die King's Best-Stute Lombatina als Halbschwester der Gruppe I-Siegerin Sortilege aus der unmittelbaren Verwandschaft der vom Gestüt Karlshof gezogenen Derby-Sieger Samum und Schiaparelli sowie des aus Görlsdorfer Zucht stammenden, weiteren Derby-Siegers und erstklassigen Nachwuchsbeschälers Sea The Moon. Shadwell Estate erhielt bei 100.000 Guineas den Zuschlag für einen Night Of Thunder-Hengst aus der Dansili-Stute Redinha, deren Mutter So Squally besonders als rechte Schwester des bei vier Gruppe I-Siegen vor allem im Deutschen Derby, Breeders' Cup Turf und Coronation Cup nicht zu schlagenden Monsun-Hengstes Shirocco interessiert.
 

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Stuten bei Deauville-Auktion heiß begehrt

    Ein Feuerwerk der hohen Preise

    Deauville/Frankreich 07.12.2019

    Ein Feuerwerk der hohen Preise für deutsche Stuten – bei der Arqana Vente d‘ Elevage in Deauville geht es in diesen Tagen ganz hoch her. Am Samstag wurden bis zum frühen Abend etliche hiesige Pferdedamen für Summen von über 100.000 Euro, auf die wir uns hier konzentrieren möchten, bei dieser Versteigerung veräußert.

  • Die Rückkehr des Sand-Seriensiegers nach Neuss - Viererwette im Hauptrennen

    Town Charter ist wieder in der Stadt

    Neuss 05.12.2019

    Dortmund hat schon zwei Termine über die Bühne gebracht, am Sonntag fällt der Startschuss in Neuss zur Winter-Saison 2019/2020. Natürlich ist auch der französische Wett-Multi PMU wieder an Bord und überträgt die ersten fünf der insgesamt sieben Prüfungen ab 10:50 Uhr. Die Resonanz war erneut so stark, dass man wieder ein Rennen in zwei Abteilungen durchführt.

  • Die Legende des deutschen Turfs feiert Geburtstag

    Hein Bollow wird 99 Jahre

    Köln 05.12.2019

    Die Legende des deutschen Rennsports feiert am heutigen Donnerstag, 5. Dezember, Geburtstag: Hein Bollow wird 99 Jahre alt. Er ist die Identifikationsfigur des deutschen Galopprennsports. Jahrzehntelang war der in Hamburg-Nienstedten geborene und aufgewachsene Pferdemann der weltweit einzige lebende Galopp-Aktive mit über 1000 Siegen im Rennsattel und als Trainer, ehe das auch Peter Schiergen gelang.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm