Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Boxen-Auslosung für das Rennen des Jahres

Boscaccio mit Startnummer 12 ins IDEE 147. Deutsche Derby

Hamburg 4. Juli 2016

Boxen-Poker in der Hansestadt - im noblen Ambiente des Casino Esplanade in Hamburg fand am Montagabend die Startboxen-Auslosung für das IDEE 147. Deutsche Derby statt. Wer geht aus welcher Ausgangsposition in das wichtigste Galopprennen des Jahres (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), das auch Bestandteil der neugeschaffenen German Racing Champions League-Serie ist?

Hochspannung herrschte, nachdem Eugen-Andreas Wahler, der Präsident des Hamburger Renn-Clubs die zahlreichen Gäste begrüßt und seinen Dank an die Spielbank Hamburg ausgesprochen hatte. Als Dank an die Medienvertreter, die den Veranstalter während der gesamten Derby-Woche begleiten, durften fünf Hamburger Medienvertreter die Startboxen für das IDEE 147. Deutsche Derby ziehen: Jörg Naroska (NDR 90,3), Melanie Mallon (Hamburger Abendblatt), Philipp Simon (Hamburger Morgenpost), Jörn Lauterbach (Leiter der Redaktion Welt/N24) und Ralf Schmitt (BILD).

Um es vorweg zu nehmen, die meisten der favorisierten Pferde im 19-köpfigen Derby-Feld starten aus äußeren Boxen. Am besten erwischte es von den stark beachteten Kandidaten das nach Rating am höchsten eingestufte Pferd Wai Key Star mit Startnummer 6. Der von den Wettern als Favorit eingeschätzte Boscaccio geht aus der Startbox 12 an den Start. Dagegen erwischten El Loco (Startnummer 14) und Dschingis Secret (Box 19 ganz an der Außenseite) auf dem Papier wenig günstige Ausgangspositionen. 

Der am Montag für 65.000 Euro von Star-Trainer Aidan O‘ Brien nachgenannte Landofhopeandglory wird aus der 15 starten. Ganz an der Innenseite (1) geht der Außenseiter Nimrod auf die 2.400 Meter lange Reise im Derby. 

Die Vorstarterangabe für das IDEE 147. Deutsche Derby erfolgte am Dienstag, 5. Juli, die endgültige Starterangabe am Mittwoch, 6. Juli. 

Das vorläufige Starterfeld (vorbehaltlich etwaiger Änderungen):

IDEE 147. Deutsches Derby:

Vorläufige Programm-Nr./ Pferd/ GAG/ Startbox

1 Wai Key Star/ 96,0/ 6
2 Boscaccio/ 95,5/ 12
3 El Loco/ 94,5/ 14
4 Dschingis Secret/ 94,0/ 19
5 Isfahan/ 94,0/ 11
6 Parthenius/ 94,0/ 16
7 Landofhopeandglory/ 91,0/ 15
8 Noble House/ 90,0/ 5
9 Berghain/ 89,5/ 4
10 Nimrod/ 88,0/ 1
11 Savoir vivre/ 88,0/ 3
12 Our Last Summer/ 86,0/ 2
13 Landin/ 85,0/ 18
14 Licinius/ 85,0/ 17
15 Bora Rock/ 81,5/ 9
16 Larry/ 76,0/ 13
17 Zanini /75,0/ 8
18 Rosenhill/ 71,0/ 7
19 Buzzy/ 70,0/ 10

(Quelle: HRC)
 

Livestream

Livestream "Großer Preis der Badischen Wirtschaft" bei Facebook
 
 

Champions League News

  • Scheich-Crack triumphiert beim Auftakt der German Racing Champions League

    French King ist der „König von Köln“

    Köln 05.05.2019

    Großer Triumph für Katar-Scheich Abdullah bin Khalifah Al Thani im ersten Highlight der German Racing Champions League (elf Top-Rennen in sechs deutschen Galopp-Metropolen) am Sonntag beim Benefiz-Renntag zugunsten des Kinderschutzbundes auf der Galopprennbahn in Köln: Im Carl Jaspers Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) dominierte vor 8.000 Zuschauern der im Besitz des Ex-Premierministers von Katar und Sohn des Emirs stehende vierjährige Hengst French King mit dem französischen Star-Jockey Olivier Peslier (46) als 3,9:1-Favorit.

  • Star-Galopper im Carl Jaspers Preis, Sky Sport News HD neuer TV-Partner und außergewöhnliche Preise

    Packender Start zur German Racing Champions League 2019

    Köln 02.05.2019

    Packender Start zur German Racing Champions League 2019 am Sonntag, 5. Mai auf der Galopprennbahn in Köln: Die elf Top-Rennen in sechs deutschen Metropolen umfassende Rennserie, die am 3. November in München ihr Finale erlebt und 2018 von dem späteren „Galopper des Jahres“ Iquitos gewonnen wurde, startet in der Domstadt mit einem spektakulären Highlight: Am Benefizrenntag zugunsten des Kinderschutzbundes Köln, der von vielen prominenten Gästen begleitet wird, lockt der Carl Jaspers-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr) die vierbeinigen Grand Prix-Stars an.

  • Olivier Peslier auf French King beim Start der Champions League

    Katar-Galopper mit Weltklasse-Jockey in Köln

    Köln 30.04.2019

    Top-Galopper der deutschen Grand Prix-Szene, ein in Katar-Besitz stehender Gast aus Frankreich mit einem Weltklasse-Jockey im Sattel – der Start zur German Racing Champions League 2019 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln verspricht Nervenkitzel pur. Im Carl Jaspers-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) zeichnet sich nach der Vorstarterangabe am Dienstag ein sehr interessantes Siebener-Feld ab.

  • Carl Jaspers-Preis in Köln mit internationalem Aufgebot?

    Galopp-Elite beim Auftakt der German Racing Champions League

    Köln 29.04.2019

    Start zur German Racing Champions League 2019 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln: Im Carl Jaspers-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) treffen sich etliche Stars der hiesigen Szene, dem ersten von insgesamt elf Wertungsläufen der Elite-Rennserie hierzulande.

  • Auftakt der German Racing Champions League in Köln

    Die Suche nach einem neuen Champion beginnt

    Köln 26.04.2019

    Wer wird Nachfolger des großen Champions Iquitos? Der zweifache Gewinner der German Racing Champions League und zweifache „Galopper des Jahres“ hat seine Rennkarriere beendet und steht nun als Deckhengst im bayrischen Gestüt Ammerland. Am Sonntag, 5. Mai, beginnt in Köln die Suche nach neuen Champions.

 
 

Champions League Stories

Keine Einträge vorhanden

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm