Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Champions League: Wer wird die Stuten-Königin in Düsseldorf?

Der Stuten-Klassiker um eine halbe Million Euro!

Düsseldorf 4. August 2016

Was für ein Festtag wird dieser Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf: Mit dem 158. Henkel-Preis der Diana – German Oaks (6. Rennen um 16:45 Uhr, 2.200 m) steht nicht nur der nächste Lauf der German Racing Champions League, der elf Top-Rennen umfassenden Rennserie des deutschen Galopprennsports, an. Es handelt sich auch um das nach dem Derby zweitwichtigste Galopprennen der gesamten hiesigen Rennsaison, die bedeutendste Prüfung für dreijährige Stuten und den Top-Termin überhaupt in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt, der dank des Sponsors Henkel mit einem gewaltigen Rahmenprogramm aufwartet.

500.000 Euro werden hier an Preisgeldern ausgeschüttet. Allein 300.000 Euro bekommt der Besitzer der Siegerin im Feld der 16 dreijährigen Stuten. Hochspannung herrscht, denn das Aufgebot erscheint äußerst stark. Der Andrang war mit zunächst 18 Kandidatinnen so groß, dass sogar zwei Stuten ausgeschieden werden mussten.

Absolute Zugnummer ist der Auftritt der Engländerin Architecture (mit Star-Jockey Lanfranco Dettori, der am vergangenen Sonntag in München mit Elliptique den Großen Dallmayr-Preis an sich brachte). Ihr Trainer Hugo Palmer gewann mit Hawksmoor bereits für den Lael Stable als Besitzer die 1.000 Guineas auf dieser Bahn. Und nun nannte er Architecture für den Diana-Klassiker nach – zu einem stolzen Preis von 50.000 Euro! Ihre Ehrenplätze in den Epsom Oaks und den Irish Oaks machen sie zur klaren Favoritin.

Interessant: Lanfranco Dettori könnte bei einem Sieg die Führung in der Champions League-Wertung bei den Jockeys übernehmen. Der 45-jährige würde im Erfolgsfalle sein viertes Gruppe I-Rennen in diesem Jahr weltweit gewinnen. In seiner Karriere hat er fast alle Titel geholt, die es gibt – aber der Preis der Diana fehlt noch in seiner illustren Sammlung. Vielleicht klappt es am Sonntag in Düsseldorf.

Aber auch das heimische Aufgebot ist top. Den Vogel schießt Trainer Markus Klug mit sieben Starterinnen ab! Die von Andreas Wöhler trainierte Wittekindshoferin Serienholde (Eduardo Pedroza) trumpfte in einem Listenrennen in Düsseldorf trotz eines unglücklichen Starts groß auf. Meergörl (Frederik Tylicki), Pagella (Alexander Pietsch) und Kasalla (Adrie de Vries) waren die drei Erstplatzierten des Hoppegartener Diana-Trials. Aber auch die Fährhoferin Sarandia (Andrasch Starke) und die aktuelle Hamburger Gruppesiegerin Near England (Andreas Helfenbein) scheinen deutlich auf dem Weg nach oben zu sein. Aber das sind nur einige der chancenreichen Teilnehmerinnen in diesem Hochkaräter, in dem auch die Viererwette mit 10.000 Euro Garantie-Auszahlung angeboten wird!
 

Livestream

Livestream "Großer Dallmayr Preis" bei Facebook
 
 

Champions League News

  • Noch 9 Hoffnungen im Dallmayr-Preis

    Münchener Champions League-Highlight

    München 22.07.2019

    Gruppe I-Spannung am Sonntag in München: Mit dem Großen Dallmayr-Preis (155.000 Euro, 2.400 m) erwartet Sie eines der Top-Event der Saison 2019 in der bayerischen Metropole innerhalb der German Racing Champions League.

  • Erster Triumph für Jockey Eduardo Pedroza im bedeutendsten Galopprennen des Jahres

    Der Favorit Laccario ist der 150. Derbysieger in Hamburg

    Hamburg 07.07.2019

    Der 3:1-Favorit Laccario ist der würdige Sieger des wichtigsten Galopprennens 2019 in Deutschland: Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh trainierte dreijährige Hengst des Gestüts Ittlingen von Möbel-Unternehmer Manfred Ostermann aus Witten gewann in großer Manier vor 24.000 Zuschauern am Sonntag auf der Rennbahn in Hamburg-Horn das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m). Ein Stein vom Herzen fiel Jockey Eduardo Pedroza, denn der gebürtige Panamese triumphierte erstmals in diesem Hochkaräter des hiesigen Turfs, der natürlich das herausragende Rennen der German Racing Champions League 2019 war.

  • Von Laccario bis Mooniac – wer gewinnt das Top-Event 2019 in Hamburg?

    16 Pferde im IDEE 150. Deutschen Derby

    Hamburg 03.07.2019

    16 Pferde wurden am Mittwochmorgen als Starter angegeben für das Galopprennen des Jahres: Das endgültige Feld für das IDEE 150. Deutsche Derby am Sonntag, 7. Juli in Hamburg-Horn steht fest. Das Highlight in der German Racing Champions League (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) kann kommen!

  • German Racing Champions League mit dem Hochkaräter in Hamburg

    DAS Galopprennen des Jahres 2019: IDEE 150. Deutsches Derby

    Hamburg 02.07.2019

    Was Olympische Spiele oder Weltmeisterschaften in anderen Sportarten sind, ist das Derby im Galopprennsport: Das herausragende Ereignis der deutschen Rennsaison 2019 fasziniert die Fans – am Sonntag, 7. Juli treffen sich die besten dreijährigen Pferde in Hamburg zum IDEE 150. Deutschen Derby. In diesem Gruppe I-Rennen, das natürlich zur German Racing Champions League gehört, werden auf der 2.400 Meter-Strecke in knapp zweieinhalb Minuten Rennpreise in Höhe von 650.000 Euro ausgeschüttet. Allein 390.000 Euro wandern auf das Konto des siegreichen Besitzers. Aber vor allem das Prestige ist so hoch, wie in keiner anderen Prüfung hierzulande.

  • Nach Klasse-Sieg in der Union der Favorit für das Rennen des Jahres

    Laccario begeistert in der Kölner Derby-Generalprobe

    Köln 10.06.2019

    Begeisternde Vorstellung im bedeutendsten Derby-Test vor 12.500 Zuschauern in der German Racing Champions League: Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für das Gestüt Ittlingen trainierte dreijährige Hengst Laccario (3,4:1) gewann am Pfingstmontag auf der Galopprennbahn in Köln das Sparkasse KölnBonn-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) mit Jockey Eduardo Pedroza in atemberaubender Manier und dürfte nach diesem Eindruck der Favorit für das IDEE 150. Deutsche Derby am 7. Juli 2019 in Hamburg sein.

 
 

Champions League Stories

Keine Einträge vorhanden

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm