Login
Trainerservice
Schliessen
Login

126. Großer Preis von Berlin mit Millionen-Galopper Protectionist

Das große Hauptstadt-Highlight in der Champions League

Berlin-Hoppegarten 11. August 2016

Es ist das Hauptstadt-Highlight des Jahres im Galopprennsport und ein weiteres Großereignis im Rahmen der German Racing Champions League: Der 126. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr) am Sonntag auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten, in dem 2011 der große Siegeszug von Deutschland Superstute Danedream begann, lockt die Elite an.

In einem Feld von sechs Kandidaten ist der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh vorbereitete und von Dr. Christoph Berglar gezogene Protectionist (Eduardo Pedroza) die große Attraktion. Mit seinem geschichtsträchtigen Erfolg im Melbourne Cup 2014, dem bedeutendsten Rennen Australiens, legte er viel Ehre für die deutsche Zucht ein. Nach einer anschließenden Durststrecke Down Under und der Rückkehr zu seinem früheren Trainer fand der Hengst schnell wieder zur Bestform zurück und imponierte zuletzt als souveräner Sieger im Großen Hansa-Preis in Hamburg. Über 2,6 Millionen Euro Gewinnsumme stehen auf seinem Konto. Mit Protectionist könnte das Team Wöhler/Pedroza seine Führung in der German Racing Champions League ausbauen.

Nightflower (Andrasch Starke) gewann hier 2015 das Diana-Trial und avancierte im selben Jahr zum „Galopper des Jahres“. Gut möglich, dass sie gerade auf dieser Bahn wieder an ihre Bestform anknüpfen kann. Sie scheint die Hauptkonkurrenten des großen Favoriten.

Guignol (Filip Minarik) lief als Dritter zu Protectionist in Hamburg ein gutes Rennen, hatte aber keine Möglichkeit gegen den Superstar. Amona (Alexander Pietsch) und die Lokalmatadorin Shivajia (Michael Cadeddu) sind hochtalentierte Stuten, die hier noch etwas Steigerung bringen müssen. Aber auch ein interessanter Gast reist in die deutsche Hauptstadt: Der polnische Derbysieger Caccini (Tomas Lukasek) bereichert das Aufgebot.

Die German Racing Champions League wird unterstützt von deinSchrank.de, Europas Nr.1 für Maßmöbel im Netz.

Das Top-Event ist eingebettet in das große Grand Prix Festival-Meeting, das am Samstag und Sonntag Klasse-Pferde nach Berlin-Hoppegarten lockt.

Livestream

Livestream "Preis von Europa" bei Facebook
 
 

Champions League News

  • Preis von Europa mit Spitzen-Aufgebot – Amorella nachgenannt

    Scheich-Pferde, Derby-Sieger und vieles mehr

    Köln 18.09.2019

    Zwei starke Scheich-Pferde, zwei Derbysieger und eine Spitzenstute – der 57. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag ist nicht nur der Saisonhöhepunkt 2019 in Köln, sondern auch eines der bestbesetzten Rennen des Jahres in Deutschland innerhalb der German Racing Champions League.

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

  • Spitzenstute Donjah, zwei Derbysieger und Super-Gäste im Preis von Europa?

    Köln spielt wieder in der Champions League!

    Köln 16.09.2019

    Er gehört zu Köln wie der Karneval oder der 1.FC: Der Preis von Europa wird auch am Sonntag die Galopp-Fans in der Domstadt begeistern. Die 57. Auflage des bedeutendsten Kölner Galopprennens innerhalb der German Racing Champions League gehört natürlich zur höchsten Kategorie (Gruppe I), ist mit einem Preisgeld von 155.000 Euro ausgestattet und führt über 2.400 Meter.

  • Godolphin-Star dominiert im 147. Longines Großer Preis von Baden mit 14 Längen Vorsprung

    Ghaiyyaths große Galopper-Gala in der German Racing Champions League

    Baden-Baden 01.09.2019

    Es war die Gala-Vorstellung des Jahres auf einer deutschen Galopprennbahn: Der von Charles Appleby in Newmarket/England für Dubai-Herrscher Scheich Mohammed (Stall Godolphin) trainierte vierjährige Dubawi-Sohn Ghaiyyath (3,3:1) gewann vor 18.000 begeisterten Zuschauern am Sonntag den Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim in der German Racing Champions League-Highlight, den 147. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m), mit 14 Längen Vorsprung Start-Ziel!

  • Laccario gegen englische Galopp-Stars im 147. Longines Großer Preis von Baden

    Die Rückkehr des Derbysiegers im Champions League-Highlight

    Baden-Baden 29.08.2019

    Grandioses Finale der Großen Woche am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim: Mit dem 147. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) steht eines der bedeutendsten Rennen der gesamten deutschen Saison 2019 innerhalb der German Racing Champions League bevor. Nicht zuletzt die deutsche Wunderstute Danedream steht in der Siegerliste dieses Top-Events.

 
 

Champions League Stories

Keine Einträge vorhanden

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm