Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Park Wiedi nger triumphiert im 26. pferdewetten.de – Preis der Deutschen Einheit

„ Deva “ ist der Star in der Champions League

Berlin-Hoppegarten 3. Oktober 2016

Überraschendes Ergebnis im 10. und vorletzten Wertungslauf der German Racing Champions League am Montag, dem Tag der Deutschen Einheit, beim Saisonfinale auf der Galopprennbahn in Berlin - Hoppegarten: In einem der bedeutendsten Rennen der Rennsaison in der Hauptstadt, dem Pferdewetten.de – 26.Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 75.000 Euro, 2.000 m) triumphierte der von Markus Klug in Köln - Heumar für das Gestüt Park Wiedingen von Helmut von Finck aufgebotene Devastar. Der bei einer Quote von 110:10 stark unterschätzte Areion-Sohn, in diesem Jahr u.a. Listensieger in Dresden und mehrfach prominent in Grupperennen unterwegs, schaffte nach einem starken Finish von Martin Seidl seinen bislang bedeutendsten Karrieretreffer.

In einem Endkampf, das die Zuschauer von den Sitzen riss, kämpfte sich Devastar aus dem Vordertreffen ganz zuletzt noch mit einer halben Länge
an dem stets führenden Capitano vorbei. Es war der vierte Erfolg beim zwölften Start für Devastar, der seine Gewinnsumme mit 45.000 Euro Preisgeld auf 91.500 Euro katapultierte.

Gestüt Sommerbergs Capitano gefiel auch als knapp bezwungener Zweiter sehr und zeigte, dass er zu den guten Dreijährigen im Lande gehört. Erstaunlich stark lief der für das Gestüt Auenquelle angetretene Lokalmatador Global Storm, der als Dritter einen enormen Sprung glänzend bewältigte. Noch hinter Brisanto landete der 14:10-Favorit Wai Key Star nur auf dem fünften Platz. Aus dem Mittelfeld drang der Schützling von Andreas Wöhler an der Außenseite nicht entscheidend durch und blieb diesmal deutlich unter den Erwartungen.

Während Trainer Markus Klug zeitgleich in Köln weilte, berichtete Devastars Siegjockey Martin Seidl nach dem Top-Triumph: „Mit Herrn von Finck habe ich schon zusammengearbeitet, als ich noch meine Lehre in München gemacht habe. Der Höhepunkt war für mich der dritte Platz mit Dschingis Secret im Derby. Und so Tage wie heute sind natürlich besonders schön.“

Hochzufrieden war auch Hausherr Gerhard Schöningh: „Wir hatten heute sieben Botschafter und die Schweizer Botschafterin zu Besuch. Die Exzellenzen sind aus Dresden gekommen von der Einheitsfeier beim Bundespräsidenten. Sie haben bei uns gesehen, wie die Einheit sportlich gefeiert
wird. Welchen besseren Ort hätte es da als die Rennbahn Hoppegarten geben können? “

In der Gesamtwertung der German Racing Champions League-Wertung arbeitete sich Markus Klug (32 Punkte) bei den Trainern auf Platz drei hinter Andreas Wöhler (48 Punkte) und Peter Schiergen (35 Punkte) vor. Bei den Jockeys führt unverändert Andrasch Starke (34 Punkte) vor Eduardo Pedroza (32 Punkte) und Filip Minarik (19 Punkte). Bei den Pferden blieb alles beim Alten: Iquitos (23 Punkte) ist die Nummer eins vor Nightflower
(22 Punkte) und Ito (14 Punkte).

Der 11. und letzte Wertungslauf der German Racing Champions League, in dem die 1,5 fache Punktzahl vergeben wird, geht am 1. November mit dem Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I) in München über die Bühne.

Livestream

Livestream "Großer Preis der Badischen Wirtschaft" bei Facebook
 
 

Champions League News

  • Scheich-Crack triumphiert beim Auftakt der German Racing Champions League

    French King ist der „König von Köln“

    Köln 05.05.2019

    Großer Triumph für Katar-Scheich Abdullah bin Khalifah Al Thani im ersten Highlight der German Racing Champions League (elf Top-Rennen in sechs deutschen Galopp-Metropolen) am Sonntag beim Benefiz-Renntag zugunsten des Kinderschutzbundes auf der Galopprennbahn in Köln: Im Carl Jaspers Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) dominierte vor 8.000 Zuschauern der im Besitz des Ex-Premierministers von Katar und Sohn des Emirs stehende vierjährige Hengst French King mit dem französischen Star-Jockey Olivier Peslier (46) als 3,9:1-Favorit.

  • Star-Galopper im Carl Jaspers Preis, Sky Sport News HD neuer TV-Partner und außergewöhnliche Preise

    Packender Start zur German Racing Champions League 2019

    Köln 02.05.2019

    Packender Start zur German Racing Champions League 2019 am Sonntag, 5. Mai auf der Galopprennbahn in Köln: Die elf Top-Rennen in sechs deutschen Metropolen umfassende Rennserie, die am 3. November in München ihr Finale erlebt und 2018 von dem späteren „Galopper des Jahres“ Iquitos gewonnen wurde, startet in der Domstadt mit einem spektakulären Highlight: Am Benefizrenntag zugunsten des Kinderschutzbundes Köln, der von vielen prominenten Gästen begleitet wird, lockt der Carl Jaspers-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr) die vierbeinigen Grand Prix-Stars an.

  • Olivier Peslier auf French King beim Start der Champions League

    Katar-Galopper mit Weltklasse-Jockey in Köln

    Köln 30.04.2019

    Top-Galopper der deutschen Grand Prix-Szene, ein in Katar-Besitz stehender Gast aus Frankreich mit einem Weltklasse-Jockey im Sattel – der Start zur German Racing Champions League 2019 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln verspricht Nervenkitzel pur. Im Carl Jaspers-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) zeichnet sich nach der Vorstarterangabe am Dienstag ein sehr interessantes Siebener-Feld ab.

  • Carl Jaspers-Preis in Köln mit internationalem Aufgebot?

    Galopp-Elite beim Auftakt der German Racing Champions League

    Köln 29.04.2019

    Start zur German Racing Champions League 2019 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln: Im Carl Jaspers-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) treffen sich etliche Stars der hiesigen Szene, dem ersten von insgesamt elf Wertungsläufen der Elite-Rennserie hierzulande.

  • Auftakt der German Racing Champions League in Köln

    Die Suche nach einem neuen Champion beginnt

    Köln 26.04.2019

    Wer wird Nachfolger des großen Champions Iquitos? Der zweifache Gewinner der German Racing Champions League und zweifache „Galopper des Jahres“ hat seine Rennkarriere beendet und steht nun als Deckhengst im bayrischen Gestüt Ammerland. Am Sonntag, 5. Mai, beginnt in Köln die Suche nach neuen Champions.

 
 

Champions League Stories

Keine Einträge vorhanden

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm