Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Der 5-Jährige Hengst krönt seine erfolgreiche Saison mit begehrtem Publikumspreis

Iquitos ist Galopper des Jahres 2016

Hannover 17. April 2017

Er ist der Liebling der Zuschauer – genau das bewies Iquitos am heutigen Ostermontag vor heimischem Publikum beim Saisonauftakt auf der Neuen Bult in Hannover eindrucksvoll. Denn nach Bekanntgabe seines Sieges in der traditionsreichen Publikumswahl zum „Galoppers des Jahres 2016“ wurde der von Altmeister Hans-Jürgen Gröschel trainierte Hengst frenetisch gefeiert.

Einen Monat lang konnten alle Galoppsport- und Pferdefreunde für ihren Favoriten abstimmen. Am Ende galoppierte Iquitos seiner starken Konkurrenz im Kampf um den Titel „Galopper des Jahres 2016“ davon. Gleich 40,6 Prozent aller abgegebenen Stimmen sicherte sich der Adlerflug-Sohn und holte sich damit den zweiten geschichtsträchtigen Titel. Denn nachdem er 2016 bereits zum allerersten Sieger der German Racing Champions League avanciert war, reiht sich Iquitos als Galopper des Jahres nun auch noch in die Nachfolge echter Galopper-Cracks wie Nightflower (2015), Sea The Moon (2014), Novellist (2013) und Danedream (2012 / 2011) ein. 

Bei seinem eindrucksvollen Durchmarsch ließ Iquitos seine starken Kontrahenten, den Seriensieger Potemkin (34,4 Prozent) aus dem Besitz von Fußballgröße Klaus Allofs und den wiedererstarkten Melbourne Cup-Gewinner aus dem Jahr 2014 Protectionist (25,0 Prozent) hinter sich. Ein Erfolg, den man „Krümel“, wie er wegen seines niedrigen Stockmaßes zu Hause im Stall liebevoll genannt wird, mehr als gönnt. Denn dass der Hengst 2016 überhaupt noch Rennen laufen konnte, war schon fast ein kleines Wunder. Eine schwere Kolik hatte ihn im Jahr zuvor beinahe das Leben gekostet, der 73-jährigeTrainer Gröschel musste fast wieder bei Null anfangen. Umso erfreulicher war Iquitos‘ Leistungsexplosion in 2016, die ihm sogar einen Start im Japan Cup einbrachte.

Schnell gelaufene Prüfungen bringen den Speed von Iquitos besonders zur Geltung. Seine Fähigkeit zu beschleunigen, Rennen von hinten zu gewinnen, das zeichnet den 5-jährigen aus. Genau diesen Kampfgeist lieben seine Fans, die Iquitos bei der feierlichen Ehrung im Rahmen des heutigen Großen Preis der VGH Versicherungen in Hannover feierten. Und diesmal nahm sich Iquitos gerne Zeit, als er zufrieden für die Neue Bult-Besucher posierte.

German Racing führte die Wahl gemeinsam mit Wettstar und der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. durch.
 

Livestream

Livestream "Großer Preis von Baden" bei Facebook
 
 

Champions League News

  • Hochspannung bei den Pferden und Trainern

    Deutschland sucht den Champions League-Sieger

    12.08.2019

    Prickelnde Spannung in der German Racing Champions League: Sieben der elf Top-Rennen in sechs deutschen Galopp-Metropolen sind gelaufen, noch vier Events stehen bevor. Der Longines Großer Preis von Baden am 1. September in Baden-Baden ist die nächste Etappe. Und an der Spitze der jeweiligen Kategorien ist es sehr eng geworden.

  • Champions League: Dritter Triumph für French King in 2019

    Ein Franzose ist der „König von Berlin und von Deutschland“

    Berlin-Hoppegarten 11.08.2019

    Ein französischer Galopper ist der König von Berlin und von Deutschland: Der von Henri-Alex Pantall in Beaupreau im Nachbarland für Katar-Scheich Abdullah bin Khalifa Al Thani trainierte und von Weltklasse-Jockey Olivier Peslier gerittene French King (2,9:1) gewann am Sonntag den 129. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) vor 8.486 Zuschauern auf der Rennbahn Berlin-Hoppegarten in grandioser Manier in der German Racing Champions League.

  • Champions League: Super-Gäste im 129. Longines Großer Preis von Berlin in Hoppegarten

    Das Gipfeltreffen der Scheich-Pferde im großen Hauptstadt-Highlight

    Berlin-Hoppegarten 08.08.2019

    Es ist das Hauptstadt-Highlight der Rennsaison 2019 am Sonntag auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten: Der 129. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:50 Uhr) wird DER ganz große Fixpunkt des Galopp-Jahres auf der Parkbahn und eines der Top-Events der German Racing Champions League, die elf Rennen in sechs deutschen Metropolen umfasst.

  • Exzellente Gäste in der Champions League in Hoppegarten

    Der Hauptstadt-Kracher: 129. Longines Großer Preis von Berlin

    Berlin-Hoppegarten 07.08.2019

    Hauptstadt-Kracher am Sonntag in der German Racing Champions League: Der 129. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten, der Top-Höhepunkt beim zweitägigen Grand Prix Festival Meeting (10.-11.8.) verspricht ein internationales Klasse-Rennen zu werden.

  • Nächstes Champions League-Highlight in Berlin

    STARKE GÄSTE IN DER ÜBERZAHL?

    Berlin 05.08.2019

    Die German Racing Champions League kommt in die Hauptstadt: Am Sonntag, 11. August steht mit dem 129. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) in Berlin-Hoppegarten bereits das nächste Top-Highlight bevor, der absolute Saison-Höhepunkt auf der Parkbahn. Nach dem letzten Streichungstermin am Montag sind noch acht Pferde für das Klasse-Rennen beim zweitägigen Grand Prix Festival Meeting (10./11.8.) mit etlichen weiteren Attraktionen startberechtigt.

 
 

Champions League Stories

Keine Einträge vorhanden

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm