Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Schiergen mit dem größten Diana-Kontingent

Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

Düsseldorf 2. August 2017

Am Sonntag wird sich ein neues Pferd in die Spitzengruppe der German Racing Champions League schieben, die derzeit Derbysieger Windstoß und der im Großen Dallmayr-Preis erfolgreiche Iquitos (je 16 Punkte) anführen. Denn im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), dem Klassiker und Saisonhöhepunkt in Düsseldorf, sind erstmals in dieser Saison ausschließlich dreijährige Stuten gefordert. Es wird ein Highlight der Extraklasse.

Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch blieben alle 17 Kandidatinnen im Aufgebot, 16 dürfen starten. Auch die im Besitz von Sheikh Mohammed stehende Falmouth-Stakes-Zweite Wuheida wurde als Vorstarter (ohne Reiter) angegeben. Ob sie auch wirklich antritt, ist offen, denn bekanntlich könnte sie am Donnerstag in Goodwood in den Nassau Stakes starten.

Aus heimischer Sicht ist alles mit von der Partie, was Rang und Namen hat. Die Trainer Peter Schiergen (vier Stuten: Ashiana (I. Mendizabal), Lacazar (A. Starke), deren Jockey seine Führung in der Champions League ausbauen kann, Litaara (D. Porcu) und Navaro Girl) sowie Andreas Wöhler (drei Stuten: Megera (J. Crowley), Prima Violetta (E. Pedroza) und Shy Angel (J. Bojko)) stellen das größte Aufgebot.

Die weiteren möglichen Diana-Ladies: Alicante (A. de Vries), Allegro Lady (M. Cadeddu), Diana Storm (M. Lerner), Gondora (B. Murzabayev), Nacida (M. Forest), Pemina (A. Pietsch), Sky Full of Stars (D. Vargiu), Tusked Wings (F. Minarik) und Well Spoken (M. Seidl).


 

Livestream

Livestream "Großer Preis der Badischen Wirtschaft" bei Facebook
 
 

Champions League News

  • Scheich-Crack triumphiert beim Auftakt der German Racing Champions League

    French King ist der „König von Köln“

    Köln 05.05.2019

    Großer Triumph für Katar-Scheich Abdullah bin Khalifah Al Thani im ersten Highlight der German Racing Champions League (elf Top-Rennen in sechs deutschen Galopp-Metropolen) am Sonntag beim Benefiz-Renntag zugunsten des Kinderschutzbundes auf der Galopprennbahn in Köln: Im Carl Jaspers Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) dominierte vor 8.000 Zuschauern der im Besitz des Ex-Premierministers von Katar und Sohn des Emirs stehende vierjährige Hengst French King mit dem französischen Star-Jockey Olivier Peslier (46) als 3,9:1-Favorit.

  • Star-Galopper im Carl Jaspers Preis, Sky Sport News HD neuer TV-Partner und außergewöhnliche Preise

    Packender Start zur German Racing Champions League 2019

    Köln 02.05.2019

    Packender Start zur German Racing Champions League 2019 am Sonntag, 5. Mai auf der Galopprennbahn in Köln: Die elf Top-Rennen in sechs deutschen Metropolen umfassende Rennserie, die am 3. November in München ihr Finale erlebt und 2018 von dem späteren „Galopper des Jahres“ Iquitos gewonnen wurde, startet in der Domstadt mit einem spektakulären Highlight: Am Benefizrenntag zugunsten des Kinderschutzbundes Köln, der von vielen prominenten Gästen begleitet wird, lockt der Carl Jaspers-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr) die vierbeinigen Grand Prix-Stars an.

  • Olivier Peslier auf French King beim Start der Champions League

    Katar-Galopper mit Weltklasse-Jockey in Köln

    Köln 30.04.2019

    Top-Galopper der deutschen Grand Prix-Szene, ein in Katar-Besitz stehender Gast aus Frankreich mit einem Weltklasse-Jockey im Sattel – der Start zur German Racing Champions League 2019 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln verspricht Nervenkitzel pur. Im Carl Jaspers-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) zeichnet sich nach der Vorstarterangabe am Dienstag ein sehr interessantes Siebener-Feld ab.

  • Carl Jaspers-Preis in Köln mit internationalem Aufgebot?

    Galopp-Elite beim Auftakt der German Racing Champions League

    Köln 29.04.2019

    Start zur German Racing Champions League 2019 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln: Im Carl Jaspers-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) treffen sich etliche Stars der hiesigen Szene, dem ersten von insgesamt elf Wertungsläufen der Elite-Rennserie hierzulande.

  • Auftakt der German Racing Champions League in Köln

    Die Suche nach einem neuen Champion beginnt

    Köln 26.04.2019

    Wer wird Nachfolger des großen Champions Iquitos? Der zweifache Gewinner der German Racing Champions League und zweifache „Galopper des Jahres“ hat seine Rennkarriere beendet und steht nun als Deckhengst im bayrischen Gestüt Ammerland. Am Sonntag, 5. Mai, beginnt in Köln die Suche nach neuen Champions.

 
 

Champions League Stories

Keine Einträge vorhanden

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm