Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Champions League: Helfenbein auf Colomano, Seidl auf Shanjo

Klug bucht die Derby-Jockeys

Berlin-Hoppegarten 8. August 2017

Der Countdown für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in der German Racing Champions League auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten läuft auf Hochtouren. Am Dienstag wurden bereits weitere Reiter-Verpflichtungen bekannt für das bedeutendste Rennen in der Hauptstadt 2017.

Neben Adrie de Vries auf Dschingis Secret stehen auch die Jockeys der anderen Pferde von Champion Markus Klug, der mit 50 Punkten die Gesamtwertung der elf Rennen umfassenden Rennserie klar vor Peter Schiergen (23 Punkte) anführt. So wird wie im Derby Andreas Helfenbein der Partner von Colomano und Martin Seidl der Reiter von Shanjo sein.

Marc Lerner wird nun den von Andreas Suborics aufgebotenen Sirius reiten, nachdem ursprünglich Andrasch Starke (34 Punkte) vorgesehen war, der am Samstag aber in den USA Sarandia steuert und seine Führung in der Gesamtwertung vor Maxim Pecheur (16 Punkte) und Daniele Porcu (15 Punkte) daher nicht ausbauen kann.

Unverändert befinden sich noch neun Kandidaten im Aufgebot, darunter die drei im Besitz von Sheikh Mohammeds Godolphin-Stall stehenden Hawkbill, Racing History und Best Solution, außerdem könnten Guignol und Instigator nach Berlin reisen. Guignol (10 Punkte) und der bereits erwähnte Dscingis Secret (11 Punkte) haben im Gesamtklassement der Rennserie die Chance, die nun die führenden Pferde Iquitos und Windstoß (je 16 Punkte) vorne ablösen. Lesen Sie eine weitere News nach der Vorstarterangabe am Mittwoch auf www.german-racing.com.

 

Livestream

Livestream "Preis von Europa" bei Facebook
 
 

Champions League News

  • Godolphin-Star dominiert im 147. Longines Großer Preis von Baden mit 14 Längen Vorsprung

    Ghaiyyaths große Galopper-Gala in der German Racing Champions League

    Baden-Baden 01.09.2019

    Es war die Gala-Vorstellung des Jahres auf einer deutschen Galopprennbahn: Der von Charles Appleby in Newmarket/England für Dubai-Herrscher Scheich Mohammed (Stall Godolphin) trainierte vierjährige Dubawi-Sohn Ghaiyyath (3,3:1) gewann vor 18.000 begeisterten Zuschauern am Sonntag den Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim in der German Racing Champions League-Highlight, den 147. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m), mit 14 Längen Vorsprung Start-Ziel!

  • Laccario gegen englische Galopp-Stars im 147. Longines Großer Preis von Baden

    Die Rückkehr des Derbysiegers im Champions League-Highlight

    Baden-Baden 29.08.2019

    Grandioses Finale der Großen Woche am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim: Mit dem 147. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) steht eines der bedeutendsten Rennen der gesamten deutschen Saison 2019 innerhalb der German Racing Champions League bevor. Nicht zuletzt die deutsche Wunderstute Danedream steht in der Siegerliste dieses Top-Events.

  • Kann Laccario das Champions League-Highlight im Lande halten?

    Das BB-Finale der Superlative

    Baden-Baden 28.08.2019

    Es ist eines der bedeutendsten Rennen der gesamten deutschen Rennsaison, eines der Spitzen-Highlights der German Racing Champions League und natürlich die Top-Prüfung zum Abschluss der Großen Woche in Baden-Baden: Der 147. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag wird die Galoppfans begeistern.

  • Hochspannung bei den Pferden und Trainern

    Deutschland sucht den Champions League-Sieger

    12.08.2019

    Prickelnde Spannung in der German Racing Champions League: Sieben der elf Top-Rennen in sechs deutschen Galopp-Metropolen sind gelaufen, noch vier Events stehen bevor. Der Longines Großer Preis von Baden am 1. September in Baden-Baden ist die nächste Etappe. Und an der Spitze der jeweiligen Kategorien ist es sehr eng geworden.

  • Champions League: Dritter Triumph für French King in 2019

    Ein Franzose ist der „König von Berlin und von Deutschland“

    Berlin-Hoppegarten 11.08.2019

    Ein französischer Galopper ist der König von Berlin und von Deutschland: Der von Henri-Alex Pantall in Beaupreau im Nachbarland für Katar-Scheich Abdullah bin Khalifa Al Thani trainierte und von Weltklasse-Jockey Olivier Peslier gerittene French King (2,9:1) gewann am Sonntag den 129. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) vor 8.486 Zuschauern auf der Rennbahn Berlin-Hoppegarten in grandioser Manier in der German Racing Champions League.

 
 

Champions League Stories

Keine Einträge vorhanden

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm