Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Auftakt der German Racing Champions League in Köln

Die Suche nach einem neuen Champion beginnt

Köln 26. April 2019

Wer wird Nachfolger des großen Champions Iquitos? Der zweifache Gewinner der German Racing Champions League und zweifache „Galopper des Jahres“ hat seine Rennkarriere beendet und steht nun als Deckhengst im bayrischen Gestüt Ammerland. Am Sonntag, 5. Mai, beginnt in Köln die Suche nach neuen Champions.

Der Carl Jaspers-Preis (ehemals Gerling-Preis) ist der Auftakt der Rennserie German Racing Champions League, die elf der wichtigsten deutschen Galopprennen auf den schönsten Rennbahnen Deutschlands umfasst – von Mai bis November - von Köln, Baden-Baden, Hamburg, Berlin, Düsseldorf nach München. Die Serie geht in ihr viertes Jahr und die Rennen führen über Distanzen von 2.000 bis 2.400 Metern – traditionell die Stärke der deutschen Vollblutzucht.
In den beiden ersten Rennen der Serie, am 5. Mai in Köln, und am 2. Juni der Große Preis der Badischen Wirtschaft in Baden-Baden, stehen die vierjährigen und älteren Pferde im Mittelpunkt. Ab Mitte Juni kommen die Dreijährigen, der Derbyjahrgang, ins Spiel – zuerst mit dem Union-Rennen in Köln und dann mit Derby Anfang Juli in Hamburg. Im Großen Dallmayr-Preis in München Ende Juli messen sich dann erstmals die Dreijährigen mit den Älteren, das Finale der Champions League ist am 3. November in München.

Wer sind die Champions 2019?

Wer kann die von Publikumsliebling Iquitos hinterlassene Lücke füllen? Bei den älteren Pferden ist vor allem an den zweifachen Gruppe-Sieger und Derby-Dritten Royal Youmzain zu denken. Der vierjährige Hengst soll beim Großen Preis der Badischen Wirtschaft am 2. Juni in Baden-Baden laufen. Gespannt darf man sein, ob der Derbysieger des Vorjahres, Weltstar, nach langer Pause an seine alte Klasse anknüpfen kann. Noch gibt es aber kein konkretes Datum für sein Comeback.
Wie stark der Derbyjahrgang 2019 sein wird, muss sich erst noch zeigen. Noble Moon, Donjah und Dschingis First sind nur einige Namen, die als Zweijährige Furore machten. Allerdings muss man sehen, wie sie sich über den Winter weiterentwickelt haben. In den ersten drei Jahren der German Racing Champions League, die 2016 eingeführt wurde, hat noch kein Dreijähriger die Serie gewinnen können.
Klug zum Dritten?
Etwas einfacher scheint die Prognose bei den Trainern: Markus Klug, Gewinner der Wertung in den vergangenen beiden Jahren, dürfte mit Sicherheit wieder eine führende Rolle spielen – er hat starke ältere Pferde und ist auch bei den Derbykandidaten gut aufgestellt. Der Aufsteiger des Vorjahres war aber Henk Grewe, der 2018 mit dem jetzt fünfjährigen Khan seinen ersten Gruppe I-Sieg feierte. Der Jungtrainer zählt mit Andreas Wöhler (Gewinner 2016) und Peter Schiergen zu den schärfsten Klug-Rivalen.
Bei den Reitern ist ein spannendes Duell zwischen Erfahrung und Jugend zu erwarten: Insbesondere der Deutsche Maxim Pecheur fordert die gestandenen Jockeys Andrasch Starke (zweimaliger Gewinner der Serie 2016 und 2017), Adrie de Vries und Filip Minarik heraus. Pecheur liegt aktuell mit 18 Siegen in diesem Jahr deutlich an der Spitze der Jockey-Rangliste.
Fazit: Auch ohne Iquitos verspricht die German Racing Champions League 2019 große Momente, und es wird sicher auch einige Überraschungen geben.
 

Livestream

Livestream "Großer Dallmayr Preis" bei Facebook
 
 

Champions League News

  • Erster Triumph für Jockey Eduardo Pedroza im bedeutendsten Galopprennen des Jahres

    Der Favorit Laccario ist der 150. Derbysieger in Hamburg

    Hamburg 07.07.2019

    Der 3:1-Favorit Laccario ist der würdige Sieger des wichtigsten Galopprennens 2019 in Deutschland: Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh trainierte dreijährige Hengst des Gestüts Ittlingen von Möbel-Unternehmer Manfred Ostermann aus Witten gewann in großer Manier vor 24.000 Zuschauern am Sonntag auf der Rennbahn in Hamburg-Horn das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m). Ein Stein vom Herzen fiel Jockey Eduardo Pedroza, denn der gebürtige Panamese triumphierte erstmals in diesem Hochkaräter des hiesigen Turfs, der natürlich das herausragende Rennen der German Racing Champions League 2019 war.

  • Von Laccario bis Mooniac – wer gewinnt das Top-Event 2019 in Hamburg?

    16 Pferde im IDEE 150. Deutschen Derby

    Hamburg 03.07.2019

    16 Pferde wurden am Mittwochmorgen als Starter angegeben für das Galopprennen des Jahres: Das endgültige Feld für das IDEE 150. Deutsche Derby am Sonntag, 7. Juli in Hamburg-Horn steht fest. Das Highlight in der German Racing Champions League (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) kann kommen!

  • German Racing Champions League mit dem Hochkaräter in Hamburg

    DAS Galopprennen des Jahres 2019: IDEE 150. Deutsches Derby

    Hamburg 02.07.2019

    Was Olympische Spiele oder Weltmeisterschaften in anderen Sportarten sind, ist das Derby im Galopprennsport: Das herausragende Ereignis der deutschen Rennsaison 2019 fasziniert die Fans – am Sonntag, 7. Juli treffen sich die besten dreijährigen Pferde in Hamburg zum IDEE 150. Deutschen Derby. In diesem Gruppe I-Rennen, das natürlich zur German Racing Champions League gehört, werden auf der 2.400 Meter-Strecke in knapp zweieinhalb Minuten Rennpreise in Höhe von 650.000 Euro ausgeschüttet. Allein 390.000 Euro wandern auf das Konto des siegreichen Besitzers. Aber vor allem das Prestige ist so hoch, wie in keiner anderen Prüfung hierzulande.

  • Nach Klasse-Sieg in der Union der Favorit für das Rennen des Jahres

    Laccario begeistert in der Kölner Derby-Generalprobe

    Köln 10.06.2019

    Begeisternde Vorstellung im bedeutendsten Derby-Test vor 12.500 Zuschauern in der German Racing Champions League: Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für das Gestüt Ittlingen trainierte dreijährige Hengst Laccario (3,4:1) gewann am Pfingstmontag auf der Galopprennbahn in Köln das Sparkasse KölnBonn-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) mit Jockey Eduardo Pedroza in atemberaubender Manier und dürfte nach diesem Eindruck der Favorit für das IDEE 150. Deutsche Derby am 7. Juli 2019 in Hamburg sein.

  • Wer folgt auf Derbysieger Weltstar im Sparkasse KölnBonn 184. Union-Rennen?

    Die ultimative Derby-Vorprüfung in der Champions League in Köln

    Köln 06.06.2019

    Premiere für dreijährige Galopper-Cracks in der German Racing Champions League 2019: Am Pfingstmontag ist in Köln zum ersten Mal der Derby-Jahrgang in der elf Rennen in sechs deutschen Galopp-Metropolen umfassenden Rennserie gefordert – in der bedeutendsten Vorprüfung für das Rennen des Jahres: Das Sparkasse KölnBonn-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr) ist der Top-Aufgalopp für das IDEE 150. Deutsche Derby am 7. Juli in Hamburg.

 
 

Champions League Stories

Keine Einträge vorhanden

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm