Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Regiert der „Minister“ am Donnerstag auch im Listenrennen?

Hürden-Highlight in Bad Harzburg

Bad Harzburg 24. Juli 2018

In die zweite heiße Phase geht am Donnerstag das Meeting in Bad Harzburg, wenn der vierte der insgesamt sechs Renntage ansteht. Acht Rennen (inklusive eines Laufs zum Wettstar Junior-Cup) werden ab 16 Uhr ausgetragen.

Höhepunkt ist diesmal eines der besten Hindernisrennen Deutschlands: Im Preis des Elektrohandwerks Goslar/Bad Harzburg (Listenrennen, 12.000 Euro, 3.400 m, Hürdenrennen, 7. Rennen um 19:10 Uhr) treffen sich bewährte Größen, wie Interior Minister (S. Daroszewski). Das Hindernispferd des Jahres 2017 ist hier noch ungeschlagen und feierte noch am Samstag einen weiteren Erfolg.

Sehr interessant scheinen die tschechischen Gäste Anaking (J. Bartos) und Treizor du Pilori (J. Kratochvil). Ein weiterer Gegner könnte Falconettei (L. Sloup) sein, der das Seejagdrennen am Sonntag zugunsten dieser Aufgabe ausgelassen hat. Amazing Sea Pearl (M. Quinlan) deutete ihr Potenzial mehrfach in Frankreich an.

Mit einem Hürdenrennen über 3.400 Meter (5. Rennen um 18 Uhr) lockt sogar noch eine weitere Hindernis-Konkurrenz. Einige Klasse besitzt der tschechische Gast Aeneas (J. Kratochvil).

Aber auch die Flachrennen wissen zu gefallen. Insbesondere gilt das für einen Ausgleich II über 1.550 Meter (4. Rennen um 17:30 Uhr). Sehr gut verbessert sind Vatenko (B. Murzabayev) und Dolokhov (R. Weber), der hier weit vorne landen sollten. Atreju (M. Pecheur) war beim zweiten Meetingsstart in Hamburg ziemlich unglücklich und könnte sich nun dafür entschädigen.

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 6. Rennen um 18:40 Uhr (Ausgleich IV, 1.850 m) ausgespielt. Hier sind vor allem der frische Sieger Spiritofedinburgh (E. R. Weißmeier) und Lady Leoso (M. Cadeddu) zu beachten.