Login
Trainerservice
Schliessen
Login
  • Rennbahn Dortmund

    Rennbahn Dortmund

    Sand- und Grasbahn-Rennen im gesamten Jahr

    Dortmunder Rennverein e.V.

 
 

Nächster Renntermin

 
 
Galopp in Dortmund
Dortmund
Galopp in Dortmund
08.03.2015
 
 
Galopp in Dortmund
1
 

News aus Dortmund

Lomitas: Eine Geschichte für die großen Leinwände
Sottrum07. August 2017
Im November letzten Jahres erhielt die Dokumentation über das Leben von Lomitas “Lomitas - His Story” den Pferde Oskar bei dem Equus Filmfestival in New York. Dr. Andreas Jacobs beauftragte die Produktion der Dokumentation ursprünglich für den 80. Geburtstag von Monty Roberts. Doch dabei soll es nicht bleiben.
weiter
Dortmunder Rennverein:  Rekord-Nennungen für 133. Deutsches St. Leger
Dortmund25. Juli 2017
Neues Rekordergebnis für das 133. Deutsches St. Leger: 51 Pferde sind für das Gruppe 3 – Rennen am 17. September auf der Galopprennbahn Dortmund genannt worden – zehn mehr noch als beim bereits starken Vorjahresergebnis. „Wir sind darüber natürlich sehr glücklich“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Es beweist, dass unsere Bemühungen fruchten. Die internationalen Gäste haben zu Recht das Gefühl, wir kümmern uns. Das zahlt sich aus.“
weiter
Wild Chief der Chef im Großen Preis der Wirtschaft
Dortmund25. Juni 2017
Der sechsjährige Hengst Wild Chief hat auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel den 30. Großen Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial gewonnen. Das mit 55.000 Euro dotierten Rennen zählt zur Europa-Kategorie Gruppe 3 und führt über 1.750 m. Es ist neben dem St. Leger im Herbst die sportlich wichtigste Prüfung des Jahres in Dortmund.
weiter
Starker Großer Preis der Wirtschaft mit zehn Startern – erstes Gruppe-Rennen der Saison
Dortmund22. Juni 2017
Der 30. Großer Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial hat mit zehn Startern ein starkes, internationales Feld angelockt. Die mit 55.000 Euro dotierte Gruppe 3- Prüfung über 1.750m ist der Höhepunkt des Renntags am kommenden Sonntag, 25. Juni, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit insgesamt neun Rennen. Erster Start ist um 14 Uhr, der Eintritt kostet 8 Euro. Für die Kinder gibt es kostenfrei Ponyreiten und eine Hüpfburg.
weiter
Katar-Galopper ist die Hauptattraktion
Dortmund19. Juni 2017
Mit dem 30. Großen Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.750 m) am Sonntag, 25. Juni steht eine der bedeutendsten Prüfungen der gesamten Saison auf dem Dortmunder Galopprennbahn bevor.
weiter
Pedroza mit Hattrick in Wambel – Waldpfad auf dem richtigen Weg
Dortmund03. Juni 2017
Der vierfache deutsche Championjockey Eduardo Pedroza hat den „Frühschoppen“-Renntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel am Samstag entscheidend geprägt. Der aus Panama stammende Pedroza, der Ende des Monats 43 Jahre alt wird, hat drei der insgesamt sieben Rennen für sich entschieden.
weiter
Dortmunder Rennverein: „Frühschoppen“-Renntag in Wambel am Samstag
Dortmund31. Mai 2017
Nur gut eine Woche nach dem erfolgreichen Sparkassen-Renntag geht es am kommenden Samstag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel schon wieder weiter: Der Dortmunder Rennverein lädt ein zum „Frühschoppen“-Renntag mit sieben Rennen. Los geht es mit dem ersten Start bereits um 11.35 Uhr, das siebte und letzte Rennen wird um 14.35 Uhr gestartet – da bleibt genügend Zeit, um danach mit einem möglichen Wettgewinn noch shoppen zu gehen.
weiter
Trauer um Ralf Malinowski
Dortmund26. Mai 2017
Er war als Jockey der Partner des erstklassigen Sprinters Feenpark, 174 Erfolge gelangen ihm im Rennsattel. Nun ging das Leben von Ralf Malinowski viel zu früh zu Ende. Mit nur 51 Jahren starb der frühere Reiter in Dortmund bereits am 13. Mai.
weiter
Gästesieg beim Großen Sparkassen-Preis in Dortmund
Dortmund25. Mai 2017
Vor rund 14.000 Zuschauern bei ausgelassener Volksfeststimmung hat der französische Gast Princess Gibraltar auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel den Großen Preis der Sparkasse gewonnen. Das mit 25.000 Euro dotierte Listenrennen über 1.600m war vierjährigen und älteren Stuten vorbehalten. Die von Nicolas Clement trainierte Princess Gibraltar ging als 32:10-Favoritin in das Rennen und wurde dieser Rolle am Ende leicht gerecht. Unter Sebastian Maillot siegte sie mit Ein-Dreiviertel-Längen vor Partyday aus Tschechien und der von Andreas Suborics in Köln trainierten Flemish Duchesse.
weiter
Volksfest in Wambel zum Jubiläums-Renntag der Sparkasse
Dortmund/Magdeburg23. Mai 2017
Es ist mit Abstand der publikumsstärkste Renntag des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel: Am kommenden Donnerstag (25. Mai), traditionell am „Vatertag“, wird zum 40. Mal der Sparkassen-Renntag veranstaltet. Neun Rennen mit dem Großen Preis der Sparkasse als sportliches Highlight, umrahmt von einem eindrucksvollen Kinder- und Unterhaltungsprogramm, sind geplant. Der erste Start ist für 13.15 Uhr angesetzt. „Wir freuen uns einmal mehr auf ein Top-Galopp-Event auf dem Wambeler Turf“, sagt Andreas Tiedtke, Präsident des Dortmunder Rennvereins. Freikarten gibt es noch bis Mittwoch, 24. Mai, in allen Filialen der Sparkasse Dortmund.
weiter
Andreas Tiedtke als Präsident wiedergewählt
Dortmund26. April 2017
Pressemitteilung des Dortmunder Rennvereins: Mit großer Mehrheit ist Andreas Tiedtke auf weitere drei Jahre als Präsident des Dortmunder Rennvereins in seinem Amt bestätigt worden. Gleichzeitig leitete der Verein auf seiner Mitgliederversammlung am Dienstag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel eine deutliche Verjüngung des Vorstands ein.
weiter
Zum Finale schlagen die Dortmund-Spezialisten zu
Dortmund14. März 2017
Zum Finale der Wintersaison 2016/ 2017 auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel haben die Spezialisten zugeschlagen. In sechs der acht Rennen des Abends siegten Pferde, die mit frischer Siegform aus Dortmund angetreten waren. Zu den Highlights der letzten Sandbahnveranstaltung in diesem Frühjahr in Deutschland zählten ein Verkaufsrennen, ein Rennen für Vertreter des aktuellen Derbyjahrgangs sowie ein Ausgleich III über 2.500m.
weiter
Finale der Wintersaison am Dienstag
Dortmund11. März 2017
Am kommenden Dienstag (14. März) gibt es noch einmal acht Sandbahn-Rennen auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel. Das Finale der Wintersaison 2016/2017 beginnt um 17 Uhr (erster Start), der Eintritt ist wie immer frei. Höhepunkte der Finalveranstaltung sind ein Ausgleich III über 2.500m, ein Dreijährigen-Rennen und zum Abschluss ein Verkaufsrennen mit dem verhinderten „Schneekönig“ Jungleboogie.
weiter
Verkauf von Bebauungsfläche als Investition in die Zukunft
Dortmund11. März 2017
Der Dortmunder Rennverein hat in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Freitagabend den Verkauf einer mehr als 30.000 Quadratmeter großen Fläche beschlossen. Sie soll zur Wohnbebauung zur Verfügung stehen. Ziel des Verkaufs ist es nach Aussage von Rennvereins-Präsident Andreas Tiedtke, „den Rennverein zu entschulden, dauerhafte Einnahmen zu erzielen und somit die Galopprennbahn Wambel einschließlich der denkmalgeschützten Anlage für den Rennsport und die Stadt Dortmund zu erhalten.“
weiter
Dreier für Pietsch in Dortmund
Dortmund01. März 2017
Der ehemalige Championjockey Alexander Pietsch aus Dresden agiert in großer Form: Am Aschermittwoch-Renntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel gelang ihm eine starke Dreierserie. Herausragend dabei der Erfolg auf Russian Flaminco, einem Ausgleich III über 1.950m. Der vierjährige Hengst aus dem Rennstall Darboven, trainiert von Christian von der Recke, gewann als 14:10-Favorit hoch überlegen. Bereits zum Auftakt war das Duo Pietsch / von der Recke mit Future Reference (32:10) in einem Rennen über 1.800m nicht zu schlagen. Und Pietsch gewann für Ana Bodenhagen einen Sprint über 1.200m auf dem fünfjährigen Prefect (40:10). Er verwies dabei das von der Recke-Pferd Pancake Day auf den zweiten Rang.
weiter
Am Aschermittwoch geht es in Dortmund richtig los
Dortmund27. Februar 2017
„Am Aschermittwoch ist alles vorbei“ – das närrische Motto gilt keineswegs für die Galopprennbahn Dortmund-Wambel. Denn dort wird am Aschermittwoch (1. März) nach knapp vierwöchiger Pause die Sandbahn-Wintersaison 2016/2017 fortgesetzt. Acht Rennen stehen auf dem Programm, der erste Start erfolgt um 16.40 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Glastribüne ist beheizt.
weiter
Doppelsiege für Pietsch und von der Recke
Dortmund04. Februar 2017
Es läuft bei Christian von der Recke: Wie schon in der Vorwoche sattelte der mehrfache deutsche Championtrainer auch am Samstagabend auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel wieder zwei Sieger. Zuerst punktete er mit der 71:10-Chance Dabadiyan in einem Ausgleich IV über 1.950. Im Sattel saß die Auszubildende Sonia Daroszewski.
weiter
Spannende Viererwette am Samstag in Wambel
Dortmund01. Februar 2017
Aller guten Dinge sind drei: Am kommenden Samstag (4. Februar) veranstaltet der Dortmunder Rennverein den dritten Samstag in Folge. Und wieder haben es die Verantwortlichen geschafft, ein Rennen mit 10.000 Euro garantierter Gewinnausschüttung in der Viererwette zu organisieren. Der erste Start ist um 17 Uhr. Es werden acht Rennen ausgetragen. Der Eintritt für die Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist wieder frei.
weiter
Jungleboogie bereit für den Schnee
Dortmund28. Januar 2017
Erster Dortmunder Heimsieg in 2017, ein denkwürdiger Abend für die Amateurreiterin und Besitzertrainerin Janine Beckmann sowie ein eindrucksvoller „Schneekönig“, der seiner Favoritenrolle gerecht wurde: Das sind die Schlagzeilen des Flutlichtabends auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel.
weiter
Testlauf für den Schneekönig Jungleboogie
Dortmund25. Januar 2017
Mit acht Rennen wird am kommenden Samstag das Galopprennjahr 2017 in Dortmund fortgesetzt. Der erste Start erfolgt um 18.15 Uhr, der Eintritt ist wie immer bei den Sandbahnrennen frei. Aus sportlicher Sicht steht ein Ausgleich III über 1.950m im Mittelpunkt, für die Wetter von ganz besonderem Interesse ist die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro im zweiten Rennen des Tages.
weiter
 
 

Informationen zur Rennbahn

Die Rennbahn
Preise
Historie
Sponsoren

Herzlich willkommen!

Galopprennbahn Dortmund
Galopprennbahn Dortmund

Mit seiner großzügigen Linienführung zählt Dortmund zu den größten Galopprennbahnen in Deutschland.

Dortmund-Wambel ist die Rennbahn in Deutschland, die alles kann. Rennen auf der Allwetterbahn unter Flutlicht von November bis März, Rennen auf Gras von April bis Oktober.

Das Wetter kann uns mal:
Zwei beheizte Tribünen mit Restauration direkt an Ihrem Tischplatz.
Dies kann der Treffpunkt sein für einen gemeinsamen Nachmittag mit Freunden und Bekannten, Kunden und Geschäftspartnern.
Einige unserer Sponsor-Partner haben diese Idee schon aufgegriffen.

Eintrittspreise

Winter-Renntage

Freier Eintritt auf alle Plätze - auch auf den beheizten Glastribünen!

 
 

Sommer-Renntage

8 € Eintritt (inkl. Rennprogramm) auf das Rennplatzgelände (ohne Tribünenplatz)
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre haben freien Eintritt

Historie der Rennbahn

Es begann im Fredenbaum...

Eckdaten der Dortmunder Rennsportgeschichte:

  • 1886 (25.Mai) - Gründung des Dortmunder Rennverein e.V.
  • 1887 (18.Sepember) - Erster Dortmunder Renntag im Fredenbaum an der Hobertsburg
  • 1890 - Verlegung der Rennbahn zur Seilerstraße
  • 1893 (24. Sepember) - Erster Renntag an der Buschmühle in Brünninghausen
  • 1898 - Erstmalig "Dortmunder Steeplechase" 
  • 1913 (8. Juni) - Letzter Renntag auf der Rennbahn an der Buschmühle
  • 1913 (3. Juli) - Erster Renntag auf der neuen Anlage in Wambel - in sechs Rennen liefen 42 Pferde
  • 1931 (5. Juli) - erstes Damenrennen - Siegerin: Frl. Ellen Panse
  • 1977 - Die Haupttribüne wird in Vorbereitung der Allwetterbahn verglast und bietet mehr Komfort bei Wind und Wetter
  • 1981 (17. Juli) - Offizielle Eröffnung der Dortmunder Allwetterbahn
  • 1986 - 100 Jahre Dortmunder Rennverein e.V.
  • 2009 - 125. dt. St. Leger
  • 2013 - 100 Jahre Galopprennbahn Dortmund

Für mehr Informationen zur Geschichte des Dortmunder Rennverein e.V. lesen Sie "100 Jahre Dortmunder Rennverein - Die Chronik eines Rennvereins von Heribert Birkefeld" oder buchen Sie doch einfach eine spannende Rennbahnführung und erfahren Sie mehr über "die erstmalige Inbetriebnahme des Totalisators im Jahr 1888", "Futtermangel im Jahr 1917 - Hindernispferde bekamen keinen Hafer" und "die Inflationszeit in der ein Programmheft 10.000 Mark kostete".

Im Jahr 2011 feierte der Dortmunder Rennverein e.V. sein 125. Jubiläum und im Jahre 2013 die Galopprennbahn selber Ihr 100jähriges Bestehen. Gründe einmal wieder mehr, die Dortmunder Galopprennbahn zu besuchen.

Sponsoring auf der Rennbahn

Ein besonderer Dank gilt unseren Sponsoren, ohne die ein Galopprenntag heutzutage nicht mehr finanzierbar wäre!

WERBEMÖGLICHKEITEN AUF DER RENNBAHN

  1. Stiftung eines Rennens, das den Namen des Sponsors trägt:
  2. Der niedrigste Rennpreis beträt 3.000,00 Euro, der Sponsorbeitrag für ein solches Rennen beträgt 1.500,00 Euro. Für hochdotierte Rennen und ganze Renntage sind Sondervereinbarungen möglich.
  3. Beteiligung beim Großen Preis der Wirtschaft (Sonntag-Renntag im Juni) Anzeigenpreise:
  4. ganze Seite 3.000,00 - 5.000,00 Euro, halbe Seite 1.500,00 - 2.500,00 Euro. Der Sponsor erhält dafür 4 VIP-Karten, die den Eintritt ins bewirtete VIP-Zelt, in die Tribüne und kostenloses Parken beinhalten.
  5. Flächenwerbung auf der Rennbahn - Bandenwerbung, je nach Lage und Länge bei zweijähriger Mietdauer ab 1.000,00 Euro pro Jahr. Werbung außerhalb der Banden nach Vereinbarung.
  6. Meetings auf der Rennbahn. Veranstaltungen über mehrere Tage, wie Hobby und Sportmessen, Handwerker- und Bauernmärkte, Oldtimer-Ausstellungen, Poker-Turniere, Openair-Konzerte, etc. Bereits vorhanden: wöchentliche Antik- und Trödelmärkte und Blumen- und Gartenmarkt.


Für Auskünfte stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 0231/5622660 oder unter unserer e-Mail-Adresse dortmunder-rennverein@t-online.de zur Verfügung.

Impressionen aus Dortmund

Start bei Flutlicht in Dortmund
Start bei Flutlicht in Dortmund
22.08.2017
© Marc Rühl
Galopprennen im Flutlicht in Dortmund
Galopprennen im Flutlicht in Dortmund
22.08.2017
© Marc Rühl
Winterliches Galoppennen in Dortmund
Winterliches Galoppennen in Dortmund
22.08.2017
© Marc Rühl
Galopprennen in Dortmund
Galopprennen in Dortmund
22.08.2017
© Marc Rühl
Sandbahnrennen in Dortmund
Sandbahnrennen in Dortmund
22.08.2017
© Marc Rühl
Sandbahnrennen in Dortmund
Sandbahnrennen in Dortmund
22.08.2017
© Marc Rühl
Zuschauerbereich
Zuschauerbereich
22.08.2017
© Marc Rühl
Sandbahnrennen in Dortmund
Sandbahnrennen in Dortmund
22.08.2017
© Marc Rühl
Sandbahn in Dortmund
Sandbahn in Dortmund
22.08.2017
© Marc Rühl
 
 
 
 

Anfahrt und Kontakt

 
 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm