Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Champions League-Highlight in Düsseldorf mit Super-Feld

14 Top-Stuten im Henkel – Preis der Diana?

Düsseldorf 31. Juli 2019

14 Kandidatinnen bestreiten aller Voraussicht nach dem Sonntag das German Champions League-Highlight um den 161. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) auf der Galopprennbahn in Düsseldorf. Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch blieb diese Anzahl hochkarätiger dreijähriger Stuten im Aufgebot für das Saison-Highlight in der NRW-Landeshauptstadt.

Champion Markus Klug stellt mit Akribie (A. de Vries), Satomi (R. Piechulek) und Diamanta (M. Pecheur) das größte Kontingent mit drei Ladies. Viel Vertrauen dürften auch die für 50.000 Euro nachgenannte Durance (A. Starke) und die erstmals in diesem Jahr startende Gruppesiegerin Donjah (A. Hamelin) finden.

Die weiteren möglichen Starterinnen sind: Shining Pass (E. Pedroza), Skyful Sea, Liberty London (M. Casamento), Ismene (F. Minarik), Apadanah (J. Mitchell), Naida (B. Murzabayev), Mythica (G. Mosse), die Engländerin Vivid Diamond und Freedom Rising (A. v. d. Troost).

Zweites Grupperennen mit sechs Kandidaten?

Mit einem Sechserfeld ist im Fritz Henkel Stiftung Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.400 m) zu rechnen. Für dieses zweite Top-Rennen des Tages sind als Vorstarter angegeben: Colomano (M. Pecheur), Nikkei (A. Starke), Oriental Eagle (J. Mitchell), Amorella (A. de Vries), Accon (J. Palik) und Bristano (J. Bojko). Unseren ausführlichen Vorbericht lesen Sie nach der Starterangabe am Donnerstag.