Login
Trainerservice
Schliessen
Login
  • Rennbahn Hannover

    Rennbahn Hannover

    Die Galopprennbahn in Niedersachsen

    Hannoverscher Rennverein e.V.

Nächster Renntermin

 
 
Rennbahn mit Kinder-Paradies
Rennbahn mit Kinder-Paradies
12.09.2016
 
 
Rennbahn mit Kinder-Paradies
1
 

News aus Hannover

„Pferde-Oscar“ für deutschen Film in New York
New York21. November 2016
Grandioser Triumph für den deutschen Galopprennsport beim Equus Film Festival am vergangenen Wochenende (17.-20. November) in New York: Bei dem großen Event, bei dem internationale Regisseure und Filmemacher für die besten Pferdefilme mit den Equus Awards, den „Pferde-Oscars“, ausgezeichnet werden, erhielt der deutsche Film „Lomitas – His Story“ den Preis für die beste Dokumentation international. Insgesamt waren sogar drei deutsche Filme bei diesem Event nominiert.
weiter
Hindernis-Champion muss operiert werden
Hannover/Mailand14. November 2016
Auch in der Saison 2016 hat er seinen Titel verteidigt und besitzt inzwischen ein Abonnement auf das Championat bei den Hindernisjockeys: Cevin Chan. Doch am Samstag stürzte er in einem Gruppe II-Rennen in Mailand auf Christian Sprengels Stute Lacrimosa und erlitt einen Schlüsselbeinbruch der komplizierten Art. Eine Operation ist unumgänglich, wie GaloppOnline.de berichtet.
weiter
Gruppesieg mit dem ersten Rennpferd!
Hannover30. Oktober 2016
Der Traum eines jeden Besitzers von Galopprennpferden ging am Sonntag beim großen Saisonfinale am Renntag der Gestüte auf der Galopprennbahn in Hannover für den Kölner Eigner Achim Weyrauch in Erfüllung. Mit dem ersten Pferd, das überhaupt in seinen Farben läuft, der dreijährigen Stute Son Macia (Ian Ferguson) aus dem Stall von Andreas Löwe, gewann er vor 6.100 Zuschauern das Top-Rennen, den Großen Preis der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m)!
weiter
Der große Renntag der Gestüte
Hannover27. Oktober 2016
Das Beste kommt zum Schluss, so lautet ein bekanntes Sprichwort. Und das Saisonfinale 2016 auf der Galopprennbahn in Hannover an diesem Sonntag wird einmal mehr zu einem besonderen Event. Denn traditionell firmiert diese Veranstaltung als Renntag der Gestüte. Die Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. und namhafte deutsche Zuchtstätten sorgen für einen Ausklang, der es mit einem Gruppe- und zwei Listen-Prüfungen innerhalb der zehn Prüfungen ab 11:45 Uhr in sich hat.
weiter
Jameka erfüllt alle Erwartungen
Caulfield/Australien15. Oktober 2016
Das heutige Gastspiel des deutschen Hengstes Articus in Australien wurde nicht zu einer neuerlichen Erfolgsgeschichte eines Vollblüters aus Germany, so wie sie vor zwei Jahren noch von seinem Stall- und Zuchtgefährten Protectionist im Melbourne Cup geschrieben worden war. Im mit 3.000.000 AUD dotierten BMW Caulfield Cup spielte der mittlerweile von Andreas Wöhler für Australien Bloodstock trainierte Areion-Sohn keine entscheidende Rolle. Mit Jockey Zuc Purton im Sattel endete Articus in Caulfield lediglich im geschlagenen Feld. Der Sieg in der über 2.400 Meter führenden Gruppe-I-Prüfung ging an die Stute Jameka, die als 40:10-Favoritin alle Erwartungen erfüllte.
weiter
Sarandia geht auf und davon
Hannover02. Oktober 2016
Die Erfahrungen nach dem jüngsten Listenrennen für Stuten in Hannover waren alles andere als gut gewesen, eher schon fast niederschmetternd. Schließlich waren der Sieg und sämtliche Gelder an ausländische Gaststuten gegangen. Folglich konnten nun die Erwartungen vor dem Großen Preis der Jungheinrich Gabelstabler kaum überschwänglich sein, selbst wenn es mit der Fährhoferin Sarandia eine ziemlich klare Favoritin und Hoffnungsträgerin gab. Auf die dann allerdings auch Verlass war. Denn die von Peter Schiergen trainierte Dansili-Tochter siegte in der mit insgesamt 25.000 Euro Preisgeld ausgestatteten 2.200-Meter-Prüfung unter Daniele Porcu deutlich mit sechs Längen.
weiter
„Mondaufgang“ in Hannover?
Hannover und Honzrath 29. September 2016
Sie sind ein besonderer Kaufanreiz bei jungen Pferden und sorgen für hohe Verdienstmöglichkeiten – die Auktionsrennen für zwei- und dreijährige Pferde. Am Sonntag bildet das BBAG Auktionsrennen Hannover (52.000 Euro, 1.750 m, 5. Rennen um 15:50 Uhr) einen der beiden Höhepunkte der Karte von neun Prüfungen auf der Neuen Bult.
weiter
Französin Pabouche siegt vor der Britin Gold Sands
Hannover18. September 2016
Nun waren die Erwartungen von vornherein nicht allzu groß gewesen, dass die hiesigen Stuten heute in Hannover allzu viel bewegen würden. Diese Einschätzung der Lage erwies sich leider als vollkommen richtig: Der Große Preis der Metallbau Bruckhardt GmbH wurde allein unter den ausländischen Gaststuten ausgemacht. Es gewann die aus Frankreich angereiste dreijährige Pabouche mit Fabrice Veron im Sattel vor der Britin Gold Sands sowie Ella Diva und Prairie Pearl, beides Starterinnen, die ebenfalls mit französischen Passen die deutsche Grenze passiert hatten.
weiter
Internationales Großaufgebot am "Renntag der Landwirtschaft“
Hannover15. September 2016
Der "Renntag der Landwirtschaft“ mit großem Bauernmarkt und Aktionen in der Stroharena (Sonntag, 18. September ab 12:30 Uhr) hat sich zu einem Publikumsrenner mit Tradition entwickelt.
weiter
Favorit erfüllt  alle Erwartungen
Hannover21. August 2016
Dieser Sieg hatte nicht die Spur von einer Überraschung. Der Erfolg von Wai Key Star im Großen Audi Sport Preis des Audi Zentrum Hannover war schließlich allgemein erwartet worden. Jedes andere Ergebnis hätte schon den Anstrich einer kleinen Sensation gehabt. Der Dreijährige des Stalles Salzburg gewann das mit insgesamt 55.000 Euro dotierte Gruppe-III-Rennen über 2.000 Meter unter Jockey Eduardo Pedroza in überzeugendem Stil gegen die gleichaltrigen Hengste Capitano und El Loco.
weiter
„Derby-Revanche“ in Hannover
Hannover18. August 2016
Das Deutsche Derby liegt anderthalb Monate zurück, und am Sonntag steigt am großen Ascot-Renntag auf der Galopprennbahn in Hannover eine Art Revanche zum bedeutendsten Rennen des Jahres: Im Großen Audi Sport Preis des Audi Zentrum Hannover, dem früheren Fürstenberg-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 7. Rennen um 16:50 Uhr), treffen u.a. drei Top-Dreijährige aufeinander, die schon im Blauen Band am Start waren. Früher gab es ja ohnehin ein Rennen mit dem Titel „Derby-Revanche“ hier.
weiter
Neue gemeinsame Plattform „Wettstar by PMU“ : German Tote, Wettstar und Trago werden eins
Neustadt am Rübenberge11. August 2016
Die kontinuierliche Fortentwicklung der German Tote Service- und Beteiligungs GmbH - Tochtergesellschaft der französischen Wettgesellschaft PMU (Mehrheitsgesellschafter) und der Betriebsgesellschaft der Galopp-Rennvereine (BGG), dem Zusammenschluss der wichtigsten deutschen Galopp-Rennvereine, - mündet in einen bedeutenden Schritt für die Zukunft, die der bedeutendste Wettvermittler für Pferdewetten im deutschen Pferderennsport am 11. August 2016 im Rahmen der Pressekonferenz der Rennbahn Berlin-Hoppegarten vor dem großen Grand Prix-Meeting (13./14. August 2016) bekanntgab.
weiter
Baum und Sauer beenden Arbeitsverhältnis
Hannover27. Juli 2016
Das Galopp-Trainingszentrum Hannover GmbH gibt bekannt, dass das Arbeitsverhältnis mit Trainerin Melanie Sauer mit sofortiger Wirkung im beiderseitigen Einvernehmen beendet wurde.
weiter
Articus trumpft in Hannover groß auf
Hannover12. Juli 2016
Zwei Tage nach dem IDEE 147. Deutschen Derby gab es am Dienstag bereits wieder ein Top-Highlight der Galopper: Auf der Neuen Bult-Rennbahn in Hannover wurde die am vergangenen Freitag in Hamburg ausgefallene Hamburg-Trophy als Maxios Trophy (benannt nach dem Deckhengst des Gestüts Fährhof; Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) nachgeholt – ein Beispiel für große Solidarität im hiesigen Turf.
weiter
Ein Sonntagsprogramm am Dienstag
Hannover11. Juli 2016
Von der Anzahl der Rennen hatte der „After Work-Renntag der Bauwirtschaft“ in Hannover bereits die Dimension eines wahren Großkampftages angenommen. Und mit dem Großen Preis der Dr. Klein & Co. AG - ein mit 25.000 Euro dotiertes Listenrennen - stand am 12. Juli zudem bereits ein sportliches Highlight im Mittelpunkt der Karte, das auch jedem Sonntagsprogramm eine besondere Attraktivität verliehen hätte. Dann jedoch überschlugen sich die Ereignisse. Zwar nicht in Hannover, sondern in Hamburg-Horn bei der Derby-Woche.
weiter
Hannover übernimmt das Grupperennen aus Hamburg
Hamburg/Hannover08. Juli 2016
Der deutsche Galopprennsport zeigt sich solidarisch: Das wegen der Renntagsabsage am Freitag, 8. Juli 2016 in Hamburg abgesagte Grupperennen (Hamburg-Trophy, Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) wird am Dienstagsrenntag in Hannover (12.07.2016) nachgeholt.
weiter
Der große Kampf zahlt sich aus
Hannover19. Juni 2016
Das Vertrauen war gewaltig und voll berechtigt: Die von Andreas Wöhler trainierte vierjährige Stute Arles galt am großen VGH-Renntag am Sonntag in Hannover als heiße 15:10-Favoritin. Und beim ersten Start für das amerikanische Team Valor wurde die von Michael Cadeddu (dritter Tagestreffer) gesteuerte Monsun-Tochter auch zur allseits erwarteten Siegerin im Großen Preis der VGH Versicherungen (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m).
weiter
Volltreffer für Arles in Hannover?
Hannover 16. Juni 2016
Die VGH-Versicherung ist einer der treuesten Partner des Hannoverschen Rennvereins. Und an diesem Sonntag präsentiert man auf der Neuen Bult den traditionellen Renntag dieses Unternehmens.
weiter
Boscaccio voll auf Derby-Kurs
Hannover16. Mai 2016
Schon dreimal präsentierte sich im Derby Trial in Hannover der spätere Derby-Sieger. Gut möglich, dass das Publikum am Pfingstmontag im Großen Preis der Hannoverschen Volksbank (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m) wieder den späteren Hamburg-Triumphator gesehen hat. Denn der aktuell schon in allen Wettmärkten vorne geführte Boscaccio (im Besitz des Hamburgers Rainer Hupe und dessen Freunden) begeisterte auf der Neuen Bult.
weiter
Via Hannover nach Hamburg?
Hannover13. Mai 2016
Gibt sich am Pfingstmontag wieder der spätere Derby-Sieger in Hannover die Ehre? Schon dreimal setzte sich im Derby-Trial, das nun als Großer Preis der Hannoverschen Volksbank (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:45 Uhr) firmiert, der spätere Hamburg-Triumphator durch. Und auch diesmal könnte die Prüfung wegweisend sein für das Blaue Band am 10. Juli.
weiter
 
 

Informationen zur Rennbahn

Die Rennbahn
Preise
Gastronomie
Kinder
Historie
Sponsoren
Prominente

Herzlich willkommen auf der Rennbahn Neue Bult

Rennbahn Neue Bult in Hannover
Rennbahn Neue Bult in Hannover

Jeder Renntag auf der Neuen Bult steht unter einem besonderen Motto. Etwa der "Hannover 96-Renntag" mit den Profis der Bundesligamannschaft, der "Ascot-Renntag" mit vielen Prominenten oder der "Oktoberfest-Renntag" mit Wiesn' Stimmung. Neben diesen themenorientierten Events locken an jedem Renntag ein großes Kinderland mit Riesenrutsche, Torschussanlage, Rennpferdsimulator „Mister Ed“, Schminkinsel und Hüpfburg. Außerdem gibt es eine Kindertombola und eine Wettnietenaktion mit tollen Gewinnen für Groß und Klein. Das familienfreundliche Veranstaltungskonzept trägt zur großen Beliebtheit der Renntage bei.

Der Hannoversche Rennverein e.V. wurde am 8. Juli 1867 gegründet und ist damit der älteste Sportverein in der Niedersächsischen Landeshauptstadt. Über die Mecklen-Haide, die Kleine Bult am heutigen Stadtpark und die Große Bult in Hannovers Südstadt fand der Verein 1973 sein Zuhause auf der heutigen Neuen Bult in Langenhagen.

Heute belegt die Rennbahn in Hannover und Region in der Publikumsgunst pro Veranstaltung den 2. Platz hinter dem Fußballbundesligisten Hannover 96 — die Neue Bult ist somit die besucherstärkste Pferderennbahn Deutschlands.

Eintrittspreise

Unsere Eintrittspreise sprechen für sich und ermöglichen auch Familien einen spannenden und erlebnisreichen Renntag.

Vorbestellungen und Reservierungen nehmen wir gerne unter folgenden Telefonnummern entgegen:
Tel. 0511/ 72 59 59 0
Fax 0511/ 72 59 59 59 

Die Tageskarten ohne reservierten Sitzplatz erhalten Sie an der Tageskasse und müssen nicht vorbestellt werden.
Hunde an der Leine sind erlaubt.


Für Mitglieder

Mitglieder des Hannoverschen Rennvereins haben freien Eintritt auf den Rennbahnen in Hannover (mit Zutrittsberechtigung zur Mitglieder Lounge auf der Tribüne), Bad Harzburg und Bremen. 

Der Jahres-Mitgliedsbeitrag beträgt 200 Euro.


Kategorie Preis
Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr frei
Tageskarte mit unnummeriertem Sitzplatz auf der Tribüne, inkl. Programmheft 7,00 €
Tageskarte mit reserviertem Sitzplatz auf der Tribüne, inkl. Programmheft 10,00 €
Tageskarte mit Brunchbuffet im Rennbahnrestaurant Jockey Club (nur möglich bei telefonischer Vorreservierung unter: 0511 82077737) 27,50 €
Jahreskarte mit unnummeriertem Sitzplatz auf der Tribüne, inkl. Programmheften 40,00 €
Parkplatzgebühr 2,00 €

Gastronomie

Bratwurst und Gourmet-Pizza, Sekt und Selters — das breite gastronomische Angebot auf der Neuen Bult lässt keine Wünsche offen.

Das Panorama-Restaurant "Jockey Club" bietet Ihnen gepflegte Gastlichkeit in einem besonderen Ambiente. Nehmen Sie sich eine kleine Auszeit und stärken Sie sich für die nächsten erlebnisreichen Stunden auf der Neuen Bult. Durch eine stufenförmige Anordnung der Tischreihen und einem weiten Blick auf das Geläuf bleiben Sie mitten im Renngeschehen. Ausgestattet mit Monitoren und Wettkassen brauchen sie hier auf nichts zu verzichten.

Lassen Sie sich vom vielfältigen Angebot des Restaurantbetreibers - Der Party Löwe GmbH & Co. KG - verwöhnen. Ob nationale oder internationale Spezialitäten, rustikale, gutbürgerliche, exquisite oder innovative Kochkunst. Ob Catering für die Eventpartner des Renntages oder außerhalb der Renntage im geschäftlichen oder privaten Rahmen. Beim Party Löwen sind Sie für jeden Anlass immer in guten Händen.

Nähere Informationen und Tischreservierungen bei:
Der Party Löwe GmbH & Co. KG
Leo Lüddecke
30880 Laatzen

Telefon: 0511 82077737
E-Mail: jockeyclub@partyloewe.de

 

Großer Spaß für die Kleinen

Die Unterhaltung der jüngsten Besucher nimmt bei uns denselben Stellenwert ein wie das sportliche Entertainment für die Erwachsenen.

Damit der Ausflug auf die Neue Bult zu einem Erlebnis für die ganze Familie wird, bieten wir den kleinen Besuchern an jedem unserer Renntage ein umfangreiches und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm an, das kostenlos ist und in seiner Zusammensetzung variiert. 

Dazu zählen u.a. Ponyreiten, Kinderschminken und frisieren, eine Hüpfburg, ein Pferdesimulator, auf dem das Jockeytalent getestet werden kann, eine Mäuserennbahn, ein Streichelzoo, Bastelwettbewerbe, Torwandschießen und viele weitere Aktionen, die zum Mitmachen der kleinen Gäste animieren.

An nahezu jedem Renntag wird ein Ponyrennen veranstaltet, das mit einer Tombola für Kinder und Jugendliche (bis einschl. 17 Jahre) verbunden ist. Wer den Sieger auf seinem Losabschnitt im kostenlos erhältlichen Rennprogramm vermerkt und diesen in die Lostrommel wirft, benötigt nur noch ein bisschen Losglück. Den Gewinnern winken attraktive Preise.


 

Historie des Rennvereins

Der Hannoversche Rennverein e.V. ist der älteste Sportverein in der Niedersächsischen Landeshauptstadt.
Bereits am 8. Juli 1867 gab der Verein zur Förderung der Hannoverschen Landes-Pferdezucht, die Urform des späteren Hannoverschen Rennvereins, per Zeitungsanzeige seine Gründung bekannt. Die Rennen wurden auf der Mecklen-Haide bzw. Vahrenwalder Haide ausgetragen und waren nur Offizieren und exklusivem Publikum vorbehalten.

6.000 Besucher kamen zum ersten Renntag. Der erste Sieger in der Geschichte des Rennsports in Hannover hieß Roulette, eine schwarze Stute, die unter Rittmeister von Rosenberg gewann. Sein Denkmal steht heute auf der Neuen Bult in Langenhagen. 

Bereits im zweiten Jahr nach seiner Gründung erlitt der Verein starke finanzielle Einbußen. Doch General und Landwirtschaftsminister von Podbielski gelang die Sanierung. Noch im selben Jahr fand der Verein für 38 Jahre seine zweite Heimat auf der Kleinen Bult, dem heutigen Gelände der Stadthalle und des Stadtparks. Ein Topereignis dieser Zeit, dessen Tragweite damals noch gar nicht absehbar war, war der Sieg der ungarischen Wunderstute Kincsem am 2. Juli 1876 bei ihrem zweiten Lebensstart. Auf der Kleinen Bult wurde von 1881 an mit dem Deutschen St. Leger auch ein klassisches Rennen gelaufen. 

Sein drittes Zuhause bezog der Verein 1906 auf der heutigen Alten Bult, wo noch für weitere drei Jahre das St. Leger gelaufen wurde, bevor es ab 1909 in Berlin-Grunewald entschieden wurde. 

Ein besonderer Renntag fand am 7. Juli 1912 statt, als der Zeppelin-Renntag veranstaltet wurde. Neben den Rennen waren an diesem Tag die Landung und der Abflug des Zeppelins Viktoria-Luise die große Attraktion. 

Am 15. Juni 1913 gab es zu Ehren S.M. Kaiser Wilhelm II. einen Jubiläumsrenntag, denn an diesem Tag feierte S.M. sein 25jähriges Kronjubiläum. 40.000 Goldmark wurden für das Hauptrennen ausgeschrieben, das Eccolo aus dem hannoverschen Stall Krüger gewann, der das Pferd erst kurz zuvor für 2.000 Mark erworben hatte. 

Während des 1. Weltkrieges mussten die Rennen in Hannover nicht unterbrochen werden. So kam es, dass am 3. August 1917 die Große Woche in Vertretung für Baden-Baden auf der Alten Bult ausgetragen wurde. 

Am 11. April 1920 gab es ein Kuriosum im deutschen Turf. Als erster Veranstalter präsentierte der Hannoversche Rennverein den Turffans einen Doppelrenntag. Der erste Teil begann morgens um 10:00 Uhr bis zum Mittag. Und der zweite Teil begann um 14:30 Uhr. Insgesamt wurden an diesem Tag 13 Rennen ausgetragen. 

1930 machte die hereinbrechende Wirtschaftkrise vor den Toren Hannovers nicht halt und die Rennbahn an der Eilenriede hatte bis 1939 nur noch den Status einer Provinzbahn. Dann brach der 2. Weltkrieg aus und in der Nacht vom 9./10. Oktober 1943 gingen über Hannover schwere Bombenangriffe nieder. Diesen fielen auch viele Pferde auf der Alten Bult zum Opfer.. 

Schon im Sommer 1945 wurde die Bahn durch viele fleißige Hände, von Jockeys, Trainern, Besitzern und Rennsportfreunden wieder notdürftig aufgebaut. Bereits ein Jahr später erhielt der Hannoversche Rennverein die Genehmigung in der britischen Zone wieder Pferderennen abzuhalten. Am 20. Oktober 1946 war es dann soweit. Der erste Renntag nach Kriegsende wurde abgehalten und läutete eine neue Phase im hannoverschen Turf ein. 

Kurz vor Weihnachten 1969 kam der große Knall: Der Hannoversche Rennverein erhielt von der Stadt Hannover die Kündigung. Ein amerikanischer Computerhersteller wollte auf dem Areal eine Fabrik errichten. Trotz vieler Proteste beugte sich der HRV den Argumenten der Stadt, die durch die Ansiedlung des Investors auf höhere Steuereinnahmen hofften, um die städtische Finanzmisere abzuwenden. Dem HRV wurde der Bau einer neuen hochmodernen Rennbahn vor den Toren der Stadt versprochen. 

Am 15. August 1970 hieß es für die Hannoveraner Abschied nehmen von der Alten Bult, auf der nach dem letzten Rennen fast 65 Jahre Rennsport zu Grabe getragen wurden. 10.000 Besucher waren nach Bischofshol gekommen, um der Rennbahn die letzte Ehre zu erweisen.

Totenstille herrschte auf der Alten Bult, als der Präsident des HRV, Andreas Freiherr von Knigge, die ergreifenden Abschiedsworte sprach, bei denen viele in Tränen ausbrachen: "Lasst uns einig sein und stark: Unsere Rennbahn wird neu entstehen, in moderner und zeitgerechter Form!" Als ob der Himmel mit den Gästen fühlte, begann es nach dem letzten Rennen zu regnen. 

Am 15. Juli 1971 trat das Computerunternehmen vom geschlossenen Vertrag mit der Stadt Hannover zurück, gab das Gelände an die Stadt Hannover zurück und verzichtete auf die Erstattung des Kaufpreises von 20,2 Millionen D-Mark. 

Knapp drei Jahre rennsportlose Zeit gingen an Himmelfahrt, dem 31. Mai 1973, zuende. Um 15:00 Uhr wurde vor 20.000 Besuchern das erste Rennen auf der Neuen Bult gestartet. Und sogar der Maestro höchstselbst, Jockey-Weltstar Lester Piggott, hatte sich zu diesem Ereignis angesagt. Zu diesem Zeitpunkt war die Neue Bult die erste Galopprennbahn, die seit 1913 in Deutschland neu konzipiert wurde. Das Investitionsvolumen auf dem 69 Hektar umfassenden Gelände betrug 21,2 Millionen D-Mark. Gestüt Astas Odenwald, im Training bei Hein Bollow, war unter Peter Remmert der erste Sieger, der in Langenhagen den Zielpfosten passierte. 

1974 folgte Klaus von Kardorff Andreas Freiherr von Knigge auf den Präsidentenstuhl des Hannoverschen Rennvereins. Während dieser Zeit etablierte sich der Galopprennsport auf der Neuen Bult und war als Veranstalter von gutem Basisport aber auch Rennsport der gehobeneren Klasse aus dem deutschen Turfkalender nicht mehr wegzudenken. 

Nach dem Tod von Klaus von Kardorff 1985 wurde Frank Ritter zum Präsidenten des HRV gewählt. In seiner Amtszeit entwickelte sich die Neue Bult zur Hochburg des Hindernissports. Gleich drei Jagdrennen mit einer Dotierung von 100.000 DM wurden im Jahr entschieden. Aber auch auf der Flachen wurde eine Derby-Revanche ins Leben gerufen. Nach einer fast zwei Jahrzehnte andauernden Amtszeit trat Frank Ritte im August 2004 von seinen Amt zurück. Zuvor war der Verein durch erhebliche Investitionen in einen Tribünenumbau in eine finanzielle Schieflage geraten. 

Durch ein Sanierungskonzept konnte der Fortbestand des Hannoverschen Rennvereins gesichert und eine Insolvenz abgewendet werden. Gregor Baum, hannoverscher Unternehmer und bereits familiär mit dem Rennsport in Berührung, engagierte sich zu dieser Zeit federführend und sicherte damit die Neue Bult in der deutschen Galoppsportlandschaft. Seit dieser Zeit avanciert Gregor Baum zum Präsidenten. Unter neuer Handschrift erfährt die Neue Bult einen Charakterwandel, der zu einer Event-Rennbahn mit Sport, Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie führt. Ansteigende Zahlen im Sponsoren- und Zuschaueraufkommen bestätigen die Verantwortlichen des Vereins in ihrem Wirken. Mit Listen- und Auktionsrennen sowie einem Gruppe II-Highlight hat sich auch der sportliche Stellenwert des Jahreskalenders in den letzten Jahren mehr als beachtlich entwickelt. 

Der seit fast 40 Jahren bestehende Zuschauerrekord vom Eröffnungstag der Neuen Bult am 31. Mai 1973, an dem 20.000 Besucher auf die Rennbahn strömten, wurde erstmals am 25. April 2011 geknackt, als am Hannover 96-Renntag 22.700 Zuschauer gezählt wurden. 

Doch diese Bestmarke hatte nur zwei Jahre Bestand, denn zur Saisonpremiere am 28. April 2013 konnte diese Bestmarke beim traditionellen Hannover 96-Renntag noch einmal auf 23.000 Besucher ausgebaut werden. 

Es ist kein Geheimnis mehr: Die Zuschauerzahlen untermauern eindrucksvoll, dass auf der Neuen Bult in Langenhagen seit vielen Jahren die besten, stimmungsvollsten und unterhaltsamsten Renntage des deutschen Turfs veranstaltet werden.

Sponsoring auf der Rennbahn

Wollen Sie Ihren Kunden gezielt etwas Besonderes bieten? Als Gastgeber an einem Renntag bitten Sie Ihre Gäste zu einem unvergleichlichen Event.
Die Neue Bult ist der perfekte Veranstaltungsort für Corporate Hospitality Events. Die Kombination aus Gesellschafts- und Sportevent macht den Tag zu einem abwechslungsreichen Ereignis.

Exklusiv Sponsor

  • Nutzung der gesamten Rennbahn mit Möglichkeit zum vollständigen und alleinigen Branding.
  • Bereitstellung der VIP-Lounge im 3. OG des Tribünengebäudes für bis zu 250 Gäste.
  • Nutzung der Garden Lounge am Absattelring, in unmittelbarer Nähe zu den Siegerehrungen. Die Kapazität des Garden Lounge Bereiches kann durch Aufbau eines hochwertigen Zeltes im rückwärtigen Bereich auf bis zu 700 Personen ausgeweitet werden.
  • VIP-Parkplatz für Ihre Gäste im Innenraum des Rennbahngeländes.
  • Veranstaltungsbetreuung Ihrer Gäste in den VIP-Bereichen durch Hostessen und einen Moderator.
  • Exklusive VIP-Rennbahnführungen für Ihre Gäste.
  • Großes Rahmenprogramm an jedem Renntag mit Kinderland und verschiedenen Showeinlagen.
  • Recht auf Benennung der Renntitel für alle an diesem Renntag stattfindenden Rennen (1 Hauptrennen und bis zu 9 weitere Basisrennen).
  • Ehrenpreise für die siegreichen Teams in allen Rennen.
  • Möglichkeit der Produktpräsentation auf dem gesamten Rennbahngelände.
  • Kostenfreie Anzeigen im Programmheft (bis zu 10 Stück).
  • Freikarten für Ihren Renntag bis zu einer Anzahl von 20.000 Stück.
  • Ankündigung des Renntages über Plakate mit Ihrem Firmenlogo im gesamten Stadtbereich.
  • Bewerben des Renntages mit Ihrem Firmenlogo im Fahrgastfernsehen der hannoverschen Stadtbahnen.

Kosten: 90.000 Euro

In dem Paketpreis sind alle oben aufgeführten rennbahnspezifischen Leistungen enthalten. Der Caterer wird vom Exklusiv Sponsor individuell beauftragt.

Premium-Sponsor Garden Lounge

  • Branding auf dem gesamten Rennbahngelände in Absprache mit dem Sponsor der VIP-Lounge.
  • Bereitstellung der Garden Lounge am Absattelring, in unmittelbarer Nähe zu den Siegerehrungen. Die Kapazität des Garden Lounge Bereiches kann durch Aufbau eines hochwertigen Zeltes im rückwärtigen Bereich auf bis zu 700 Personen ausgeweitet werden.
  • VIP-Parkplatz für Ihre Gäste im Innenraum des Rennbahngeländes.
  • Veranstaltungsbetreuung Ihrer Gäste in den VIP-Bereichen durch Hostessen und einen Moderator.
  • Exklusive VIP-Rennbahnführungen für Ihre Gäste.
  • Großes Rahmenprogramm an jedem Renntag mit Kinderland und verschiedenen Showeinlagen.
  • Recht auf Benennung der Renntitel für das Hauptrennen oder alternativ von 5 Basisrennen.
  • Ehrenpreise für die siegreichen Teams in Ihren Rennen.
  • Möglichkeit der Produktpräsentation auf dem gesamten Rennbahngelände.
  • Kostenfreie Anzeigen im offiziellen Programmheft neben Ihren Rennen.
  • Freikarten für Ihren Renntag bis zu einer Anzahl von 5.000 Stück.
  • Ankündigung des Renntages über Plakate mit Ihrem Firmenlogo im gesamten Stadtbereich.
  • Bewerben des Renntages mit Ihrem Firmenlogo im Fahrgastfernsehen der hannoverschen Stadtbahnen.

Kosten: 50.000 Euro

In dem Paketpreis sind alle oben aufgeführten rennbahnspezifischen Leistungen enthalten. Der Caterer wird vom Exklusiv Sponsor individuell beauftragt.

Co-Sponsor Garden Lounge

  • Gemeinsames Sponsoren-Event mit sieben unterschiedlichen, aufeinander abgestimmten Sponsoren in der Garden Lounge.
  • Reservierter Bereich für Ihre Gäste mit Tischaufstellern in der Garden Lounge.
  • Hochwertiges Catering inkl. Zelt für 50 Gäste (falls Sie über 50 Gäste einladen möchten, ist ein Catering-Selbstkostenpreis von 65,00 Euro je Gast zu entrichten).
  • VIP-Parkplatz für Ihre Gäste im Innenraum des Rennbahngeländes.
  • Branding auf dem gesamten Rennbahngelände in Absprache mit den weiteren Co-Sponsoren möglich.
  • Veranstaltungsbetreuung Ihrer Gäste in der Garden Lounge durch Hostessen.
  • Exklusive VIP-Rennbahnführungen für Ihre Gäste.
  • Großes Rahmenprogramm an jedem Renntag mit Kinderland und verschiedenen Showeinlagen.
  • Recht auf Benennung eines Basisrennens.
  • Kostenfreie Anzeige im offiziellen Programmheft neben Ihrem Rennen.
  • Freikarten für Ihren Renntag bis zu einer von 1.000 Stück.
  • Möglichkeit der Produktpräsentation auf dem gesamten Rennbahngelände.

Kosten: 10.000 Euro

In dem Paketpreis sind alle oben aufgeführten rennbahnspezifischen Leistungen und das Catering für 50 Personen enthalten.

Premium-Sponsor VIP Lounge

  • Branding auf dem gesamten Rennbahngelände in Absprache mit dem Sponsor der Garden Lounge.
  • Nutzung der VIP Lounge im 3. OG des Tribünengebäudes für bis zu 250 Gäste.
  • VIP-Parkplatz für Ihre Gäste im Innenraum des Rennbahngeländes.
  • Veranstaltungsbetreuung Ihrer Gäste in den VIP-Bereichen durch Hostessen und einen Moderator.
  • Exklusive VIP-Rennbahnführungen für Ihre Gäste.
  • Großes Rahmenprogramm an jedem Renntag mit Kinderland und verschiedenen Showeinlagen.
  • Recht auf Benennung des Renntitels für das Hauptrennen oder alternativ von 5 Basisrennen.
  • Ehrenpreise für die siegreichen Teams in Ihren Rennen.
  • Möglichkeit der Produktpräsentation auf dem gesamten Rennbahngelände.
  • Kostenfreie Anzeigen im offiziellen Programmheft neben Ihren Rennen.
  • Freikarten für Ihren Renntag bis zu einer von 5.000 Stück.
  • Ankündigung des Renntages über Plakate mit Ihrem Firmenlogo im gesamten Stadtbereich.
  • Bewerben des Renntages mit Ihrem Firmenlogo im Fahrgastfernsehen der hannoverschen Stadtbahnen.

Kosten: 45.000 Euro

In dem Paketpreis sind alle oben aufgeführten rennbahnspezifischen Leistungen enthalten. Der Caterer wird vom Exklusiv Sponsor individuell beauftragt.

Business-Logen

  • Business-Loge für 8 Personen für die gesamte Saison.
  • Hochwertiges Catering für jeweils 8 Personen pro Renntag.
  • Logen liegen unmittelbar auf Höhe des Zieleinlaufs Logen sind hochwertig eingerichtet und beheizt.
  • VIP-Parkplätze für Ihre Gäste.
  • Freundliche Hostessen führen Ihre Gäste vom Logen-Counter in Ihre Loge.
  • Rennbahnführung für Ihre Gäste an jedem Renntag.
  • Logo-Placement sichtbar vor der Loge und auf der Logotafel am VIP-Eingang.
  • Dauerbande gegenüber den Logen auf der Rennbahn.
Kosten: 10.000 Euro

In dem Paketpreis sind alle oben aufgeführten Leistungen für 7 Renntage und das Catering für jeweils 8 Personen enthalten.

Betriebsfeste

  • Zuerst Pferderennen am Nachmittag bis in den frühen Abend, danach direkter Übergang in Ihre Betriebsfeier oder Ihre After-Race-Party.
  • Nutzung der Garden Lounge und der angrenzenden Flächen für Zelte, Bühnen und Stände.
  • Kapazitäten in dem für Ihr Unternehmen separierten Bereich für bis zu 2.500 Personen.
  • Rahmenprogramm mit Mitarbeitern – Icentives.
  • Sämtliche Leistungen der Sponsorenpakete "Exklusiv Sponsor", "Premium Sponsor Garden Lounge" und "Premium Sponsor VIP Lounge", wie z.B. Branding der Rennbahn, Anzeigen, Freikarten usw.
Kosten: nach Absprache

Werbeflächen und Promotion

  • Fahnen (alle Formate möglich. Anzahl bis zu 54 Stück)
  • Zielschild (Maße: 2,00 x 2,20 m)
  • Bande Zieleinlauf, Eventpräsentation (Maße: bis 60,00 x 0,90 m)
  • Bande Innenbahn, ganzjährige Präsentation (Maße: 5,00 x 1,00 m)
  • Startmaschine (Maße: 12,00 x 0,70 m)
  • Satteldecken (max. Format Ihres Logos: 0,40 x 0,15 m)
  • Podest Siegerehrung
    (2 Flächen à 3,00 x 0,38 m + 1 Fläche 2,00 x 0,8 m; oder Namen zwischen HRV-Logo 2 Flächen á 1,50 x 0,38 m)
  • Podest Führring (4 Flächen á 2,00 x 0,38 m)
  • Reiterbanden Führring, Absattelring und/oder Eingangsbereich (Maße: max. 2,00 x 1,00 m)
  • Reiterbanden, Innenbahn (Maße: mind. 6,00 x 1,25 m)
  • Programmheft (Anzeige ganzseitig Format 100 x 210 mm, Auflage: 8.000-12.000, wird kostenlos an alle Besucher verteilt)
  • Fahrgastfernsehen (TFT-/Plasmaflachbildschirme, Seitenverhältnis 4:3, Standbild oder Animation)
  • Plakate (in den Formaten von DIN A0 bis DIN A3, mit Platz für Ihr Placement)
  • Beschilderung VIP Lounge
  • Beschilderung Garden Lounge
  • Wegweiser zum VIP-Parkplatz
  • Produktpräsentation
    (Platzierung Ihrer Produkte auf dem gesamten Rennbahngelände, Plätzierung von Promotionständen im Innen- und Außenbereich der Tribüne, Präsentation von Werbesports über die TV- und Audioanlage bis zu einer Länge von max 120 Sekunden)

Ihre Ansprechpartnerin

Leitung Geschäftsstelle
Karen Lang

Hannoverscher Rennverein e.V.
Theodor-Heuss-Str. 41
30853 Langenhagen
Tel: 0511/ 72 59 59 0
Fax: 0511/ 72 59 59 59

Informationsmaterial

Werden Sie Eventpartner des Hannoverschen Rennverein e.V. und stärken Sie Image und Präsenz Ihres Unternehmens in der Öffentlichkeit.

Download Booklet Event-Partner:
Unsere Angebote für Sponsorenpakete, Werbeflächen und Promotion.

 
 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Unternehmenspartnern für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit in 2015

Sponsoren und Partner der Rennbahn Hannover

Prominente auf der Rennbahn Hannover

An jedem Renntag sind zahlreiche Prominente aus Gesellschaft, Poltik, Wirtschaft und Sport auf der Neuen Bult zu Besuch. Aus den politischen Reihen waren in den letzten Jahren u.a. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, Wirtschaftsminister Philip Rösler, der ehem. Niedersächsische Ministerpräsident und spätere Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina zu Gast. Der Niedersächsische Minsterpräsident Stephan Weil und der hannoversche Oberbürgermeister Stefan Schostok sind ebenso Stammgäste auf der Neuen Bult wie Martin Kind (Präsident von Hannover 96) und Handballmanager Benjamin Chatton vom Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf.

Prominente Gäste aus der Wirtschaft sind u.a. Drogerie-Unternehmer Dirk Rossmann, Airport-Chef Dr. Raoul Hille, Dr. Heinrich Jagau (Sparkasse), Jürgen Wache (Volksbank) und Hermann Kasten (Versicherungsgruppe Hannover, VGH). Die Businesslogen sind gebucht von Sonepar (Elektrogroßhandel), Coca Cola, KSB Intax (Rechtsanwälte), Caplantic (Finanz- und Anlageberatung), Der Spieker Fachwerkhäuser (Bauunternehmen) sowie Brinkmann & Weinkauf (Rechtsanwälte).

VIPs und Royals sind ebenfalls häufig auf der Neuen Bult anzutreffen. Zu Gast waren u.a. Judith Rakers (Tagesschau), Frauke Ludowig (RTL), Katja Burkard (Moderatorin), die Entertainer Bruce Darnell, Ross Anthony, Oliver Pocher und Jorge Gonzalez, die Schauspielerin Christine Kaufmann, Model Rebecca Mir, Tänzerin Isabell Edvardsson und S.K.H Prinz Heinrich von Hannover.

Impressionen aus Hannover

Volles Haus: Zahlreiche Rennsport-Fans besuchen die Neue Bult
Volles Haus: Zahlreiche Rennsport-Fans besuchen die Neue Bult
10.12.2016
© Frank Sorge
Pferd auf Pferd: Eine Pferde-Silhouette wurde auf die Kruppe eines Vollblüters gebürstet
Pferd auf Pferd: Eine Pferde-Silhouette wurde auf die Kruppe eines Vollblüters gebürstet
10.12.2016
© Frank Sorge
Jockey Cesare Tessarin kuschelt mit einem Einhorn
Jockey Cesare Tessarin kuschelt mit einem Einhorn
10.12.2016
© Frank Sorge
Showrennen auf der Galopprennbahn in Hannover
Showrennen auf der Galopprennbahn in Hannover
10.12.2016
© Marc Rühl
Autogrammstunde mit Fernsehmoderatorin Judith Rakers
Autogrammstunde mit Fernsehmoderatorin Judith Rakers
10.12.2016
© Frank Sorge
Die Boxen öffnen sich auf der Neuen Bult
Die Boxen öffnen sich auf der Neuen Bult
10.12.2016
© Frank Sorge
Promis auf der Galopprennbahn in Hannover: RTL-Moderatorin Frauke Ludowig und Entertainer Ross Antony
Promis auf der Galopprennbahn in Hannover: RTL-Moderatorin Frauke Ludowig und Entertainer Ross Antony
10.12.2016
© Frank Sorge
Hannover
Hannover
10.12.2016
© galoppfoto.de
Schweinerei auf der Galopprennbahn Hannover
Schweinerei auf der Galopprennbahn Hannover
10.12.2016
© Frank Sorge
Sieger auf der Galopprennbahn in Hannover
Sieger auf der Galopprennbahn in Hannover
10.12.2016
© Marc Rühl
Autogrammstunde mit GNTM Rebecca Mir und Isabel Edvardsson (bekannt als Teilnehmerin und Jurorin der Fernsehsendung Let’s Dance) auf der Rennbahn Hannover
Autogrammstunde mit GNTM Rebecca Mir und Isabel Edvardsson (bekannt als Teilnehmerin und Jurorin der Fernsehsendung Let’s Dance) auf der Rennbahn Hannover
10.12.2016
© Frank Sorge
Die Boxen öffnen sich auf der Galopprennbahn Hannover
Die Boxen öffnen sich auf der Galopprennbahn Hannover
10.12.2016
© Frank Sorge
Model-Contest auf der Rennbahn Hannover
Model-Contest auf der Rennbahn Hannover
10.12.2016
© Frank Sorge
Ministerpräsident Stephan Weil und Hannover 96-Präsident Martin Kind im Gespräch
Ministerpräsident Stephan Weil und Hannover 96-Präsident Martin Kind im Gespräch
10.12.2016
© Frank Sorge
Showeinlage auf der Rennbahn: Eine Meute bei der Schleppjagd
Showeinlage auf der Rennbahn: Eine Meute bei der Schleppjagd
10.12.2016
© Frank Sorge
Kinderbetreuung auf der Galopprennbahn in Hannover
Kinderbetreuung auf der Galopprennbahn in Hannover
10.12.2016
© Marc Rühl
Showrennen auf der Galopprennbahn in Hannover
Showrennen auf der Galopprennbahn in Hannover
10.12.2016
© Marc Rühl
Model-Contest auf der Galopprennbahn in Hannover
Model-Contest auf der Galopprennbahn in Hannover
10.12.2016
© Frank Sorge
Der Rennbahn-Boss und seine Frau: Gregor und Julia Baum zusammen mit den Rennbahn-Maskottchen
Der Rennbahn-Boss und seine Frau: Gregor und Julia Baum zusammen mit den Rennbahn-Maskottchen
10.12.2016
© Frank Sorge
Galopprennen in Hannover
Galopprennen in Hannover
10.12.2016
© Marc Rühl
Galopprennen in Hannover
Galopprennen in Hannover
10.12.2016
© Marc Rühl
Very British! Zu Gast bei dem jährlichen Ascot-Renntag in Hannover ist ein Queen-Double und die Jockey-Legende Lester Piggott
Very British! Zu Gast bei dem jährlichen Ascot-Renntag in Hannover ist ein Queen-Double und die Jockey-Legende Lester Piggott
10.12.2016
© Frank Sorge
Galopprennen in Hannover
Galopprennen in Hannover
10.12.2016
© Marc Rühl
Kinderbetreuung auf der Galopprennbahn in Hannover
Kinderbetreuung auf der Galopprennbahn in Hannover
10.12.2016
© Marc Rühl
Galopprennen in Hannover
Galopprennen in Hannover
10.12.2016
© Marc Rühl
Jockey-Legende Lester Piggott (2 v.l.) in seinem Element
Jockey-Legende Lester Piggott (2 v.l.) in seinem Element
10.12.2016
© Frank Sorge
Lounge auf der Galopprennbahn in Hannover
Lounge auf der Galopprennbahn in Hannover
10.12.2016
© Marc Rühl
Ein Vollblüter in seinem Trainingsstall
Ein Vollblüter in seinem Trainingsstall
10.12.2016
© Marc Rühl
Szenen vom Ascot-Renntag in Hannover
Szenen vom Ascot-Renntag in Hannover
10.12.2016
© Frank Sorge
Galopprennen in Hannover
Galopprennen in Hannover
10.12.2016
© Marc Rühl
Showeinlagen auf der Galopprennbahn in Hannover sorgen für Spaß bei allen Beteiligten
Showeinlagen auf der Galopprennbahn in Hannover sorgen für Spaß bei allen Beteiligten
10.12.2016
© Marc Rühl
Ein Pferd wird nach dem Rennen trocken-geführt
Ein Pferd wird nach dem Rennen trocken-geführt
10.12.2016
© Frank Sorge
Showrennen auf der Neuen Bult in Hannover
Showrennen auf der Neuen Bult in Hannover
10.12.2016
© Marc Rühl
Ein Pferd wird vom Trainer nach dem Rennen mit Wasser versorgt und abgekühlt
Ein Pferd wird vom Trainer nach dem Rennen mit Wasser versorgt und abgekühlt
10.12.2016
© Frank Sorge
Kinderprogramm auf der Neuen Bult
Kinderprogramm auf der Neuen Bult
10.12.2016
© Frank Sorge
Galopprennen in Hannover
Galopprennen in Hannover
10.12.2016
© Marc Rühl
Kinderprogramm auf der Neuen Bult
Kinderprogramm auf der Neuen Bult
10.12.2016
© Frank Sorge
 
 
 
 

Social Media Inhalte Rennbahn Hannover

 
 
  • Foto-Post vom 01.12.2016 bei Galopprennbahn Neue Bult

    Iquitos und Simone sind soeben wohlbehalten in ihren Stall bei Hans-Jürgen Gröschel zurück gekehrt, und haben dem Trainer ein paar Souvenirs mitgebracht. Die lange Reise war für alle anstrengend, und nun geht Iquitos in seine wohlverdiente Winterpause.

    Galopprennbahn Neue Bult

    Galopprennbahn Neue Bult

    Gepostet vor 1 Woche
  • Foto-Post vom 28.11.2016 bei Galopprennbahn Neue Bult

    Die japanische Sportzeitung Sankei Sports berichtet auch über Iquitos - jedenfalls ist er auf dem Foto mit drauf (gut, daß er innen lief..) ;-)

    Galopprennbahn Neue Bult

    Galopprennbahn Neue Bult

    Gepostet vor 2 Wochen
  • Foto-Post vom 28.11.2016 bei Galopprennbahn Neue Bult

    Die Hannover-Presse honoriert die Leistung von Iquitos im Japan Cup.

    Galopprennbahn Neue Bult

    Galopprennbahn Neue Bult

    Gepostet vor 2 Wochen
  • Foto-Post vom 27.11.2016 bei Galopprennbahn Neue Bult

    Spitzenleistung von Iquitos im Japan Cup: Ein hervorragender siebter Platz (und ein Preisgeld von 161.539 Euro) war die Ausbeute des kleinen Adlerflug-Sohnes aus Hannover (auf dem Foto Nr. 5). Ian Ferguson legte mit dem Vierjährigen ein Klasse-Ritt hin, war vom Zweitplatzierten nur eine Länge geschlagen. Es gewann der Favorit Kitasan Black mit Jockey Yutaka Take. Die weitere deutsche Teilnehmerin Nightflower wurde Zwölfte. Herzliche Gratulation ...

    Galopprennbahn Neue Bult

    Galopprennbahn Neue Bult

    Gepostet vor 2 Wochen
  • Foto-Post vom 26.11.2016 bei Galopprennbahn Neue Bult

    Iquitos sendet einen letzten Gruß an seine Freunde nach Deutschland, bevor es morgen für ihn ernst wird. Wir wünschen unserem Star aus Hannover, und natürlich auch Nightflower, Hals&Bein für den Japan Cup und dass sie gesund nach Hause kommen! Nicht vergessen - morgen früh ab 07.30 Uhr auf Eurosport, Start ist um 07.40 Uhr

    Galopprennbahn Neue Bult

    Galopprennbahn Neue Bult

    Gepostet vor 2 Wochen

weitere laden

Anfahrt und Kontakt

 
 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm