Login
Trainerservice
Schliessen
Login
  • Rennbahn Köln

    Rennbahn Köln

    Die Zentrale des deutschen Galopprennsports im Stadtteil Köln-Weidenpesch.

    Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

Nächster Renntermin

 
 
Galopp in Weidenpesch
Galopp in Weidenpesch
08.04.2011
 
 
Galopp in Weidenpesch
1
 

News aus Köln

Die Sonne geht für Alounak nicht in Japan auf
Köln16. Oktober 2019
Der Japan Cup, das Rennen der Superlative am 24. November in Tokio, wird ohne deutsche Beteiligung über die Bühne gehen. Der ursprünglich genannte Alounak, Sieger im Preis der Sparkassen Finanzgruppe und Zweiter im Canadian International am vergangenen Samstag in Toronto/Kanada, den Waldemar Hickst für Darius Racing trainiert, wird nicht im Japan Cup starten.
weiter
Grewe-Dominanz im Preis des Winterfavoriten in Köln
Köln06. Oktober 2019
Die Pferde von Henk Grewe sind bei den Big Points der zweijährigen Pferde nicht zu schlagen. Im mit 155.000 Euro dotierten Preis des Winterfavoriten (Gruppe III, 1.600 Meter) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln machten mit Rubaiyat und Wonderful Moon zwei seiner Schützlinge das Rennen unter sich aus. Mit großem Abstand (12 Längen) folgte Palao (Martin Seidl) auf Rang drei.
weiter
Köln sucht den Derbyfavoriten 2020
Köln02. Oktober 2019
Krönender Abschluss der Rennsaison 2019 auf der Galopprennbahn in Köln: Mit dem Preis des Winterfavoriten (Gruppe III, 155.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 17 Uhr) lockt das wichtigste Rennen für die jüngsten Galopper, die zweijährigen Pferde, am Sonntag in die Domstadt. Diesmal treten sieben Hoffnungen für die kommende Rennsaison an und bewerben sich um die Nachfolge von Vorjahressieger Noble Moon. Der damalige Zweite Django Freeman avancierte 2019 zum Derby-Zweiten.
weiter
Der „Kölner Pferdepapst“ lebt nicht mehr
Köln01. Oktober 2019
Er galt als der „Kölner Pferdepapst“ und war ein ganz besonderes Original in der Domstadt – der deutsche Galopprennsport trauert um einen seiner langjährigsten und populärsten Pferdebesitzer und -züchter: Horst-Dieter Beyer, genannt „Hodibe“, lebt nicht mehr. Er verstarb am Dienstag im Alter von 87 Jahren.
weiter
Grewes Großangriff in Köln
Köln01. Oktober 2019
Kein anderer Trainer hat so viele Zweijährigen-Rennen in dieser Saison gewonnen wie der Kölner Coach Henk Grewe. Am Sonntag möchte er auch den Preis des Winterfavoriten (Gruppe III, 155.000 Euro, 1.600 m), das bedeutendste Event für die jungen Galopper in Köln, für sich entscheiden.
weiter
Wer ist Deutschlands bester Zweijähriger?
Köln30. September 2019
Wer ist der beste deutsche zweijährige Hengst und damit der mögliche Favorit für das Deutsche Derby über den Winter? Diese Frage wird am Sonntag in Köln beantwortet, denn mit dem Preis des Winterfavoriten (Gruppe III, 155.000 Euro, 1.600 m) wird das bedeutendste Rennen für die Nachwuchsgalopper ausgetragen.
weiter
Werbung in eigener Sache
Köln27. September 2019
Werbung in eigener Sache vor dem großen Wechsel: Trainer Toni Potters wechselt am 1. November von Großenkneten nach Bremen-Mahndorf. Am Freitagabend-Renntag in Köln durfte er gleich zwei Siege für Besitzerin Edith Jörgensen feiern, die ihren Betrieb zu diesem Zeitpunkt auflösen wird, mit Avarengo und Footloose.
weiter
Deutliche Steigerung der Umsätze in der Pferdewette
Köln27. September 2019
Zwischenfazit nach dem Preis von Europa: Nach sechs Jahren Seitwärtsbewegung verzeichnet die laufende Rennsaison 2019 erfreuliche Steigerungen bei den Wettumsätzen, sowohl in der Bahn- als auch in der Außenwette.
weiter
Der große Endspurt in der Domstadt
Köln24. September 2019
Großer Endspurt in Köln: Die Rennsaison 2019 in der Domstadt geht in ihre Finalphase. Wenige Tage nach dem glanzvollen Europa-Preis-Tag mit einem Wettumsatz von weit über 400.000 Euro steht am Freitag bereits der vorletzte Termin des Jahres an. Einmal mehr lautet das Motto – After Work (nach der Arbeit) auf die Rennbahn nach Weidenpesch.
weiter
Jungjockey wird Starke-Nachfolger
Köln23. September 2019
Mit seinen 22 Jahren steht er noch ganz am Anfang seiner Karriere, nun wechselt er das Quartier: Der Franzose Lukas Delozier wird ab dem 1. Oktober 2019 neuer Stalljockey am Asternblüte-Stall von Peter Schiergen in Köln. Bisher war er für den Domstadt-Coach Henk Grewe mit großem Erfolg tätig. Nun tritt er in die Fußstapfen von Andrasch Starke.
weiter
Europa-Held Aspetar macht Katar-Scheich glücklich
Köln22. September 2019
Internationaler geht es nicht: Der von Roger Charlton in England für Katar-Scheich Mohammed bin Khalifa Al Thani trainierte und in Frankreich gezogene vierjährige Wallach Aspetar (8,2:1) gewann am Sonntag das bedeutendste Galopprennen der Kölner Rennsaison in der German Racing Champions League. Vor 15.000 Zuschauern dominierte der von Jason Watson gerittene Außenseiter, der in diesem Jahr den Grand Prix de Chantilly gewonnen und Platz vier im Grand Prix de Saint-Cloud belegt hatte, im 57. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) in einer atemberaubenden Manier.
weiter
Der Köln-Kracher in der Champions League
Köln22. September 2019
Chef-Handicapper Harald Siemen hat es auf den Punkt gebracht: „Hier können wir uns wohl auf den interessantesten Preis von Europa seit Jahren freuen.“ Am Sonntag ist es soweit, dann beginnt der spannende Endspurt in der German Racing Champions League in diesem Event: Das drittletzte Rennen der elf Top-Prüfungen in sechs deutschen Turf-Metropolen umfassenden Rennserie 2019 ist der absolute Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln: Im 57. Preis von Europa (155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) wird der vorletzte Gruppe I-Sieger des Jahres gesucht!
weiter
Verfahren im DVR
Köln 20. September 2019
Ab sofort werden die Sitzungen folgender Gremien im Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. auf der Homepage unter der Rubrik „Internes“ frühzeitig bekanntgegeben: Ordnungsausschuss, Renngericht und Oberes Renngericht. Die Sitzungen sind öffentlich.
weiter
„Lomitas“
München19. September 2019
Dreamtool-Produzent Stefan Raiser und der Vorsitzende von Gestüt Fährhof Dr. Andreas Jacobs haben eine Zusammenarbeit vereinbart, um die reichhaltige Geschichte von Lomitas und der Jacobs-Kaffeedynastie zu verfilmen Dreharbeiten sollen voraussichtlich 2021 starten.
weiter
Scheich-Pferde, Derby-Sieger und vieles mehr
Köln18. September 2019
Zwei starke Scheich-Pferde, zwei Derbysieger und eine Spitzenstute – der 57. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag ist nicht nur der Saisonhöhepunkt 2019 in Köln, sondern auch eines der bestbesetzten Rennen des Jahres in Deutschland innerhalb der German Racing Champions League.
weiter
Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger
Köln17. September 2019
Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.
weiter
Köln spielt wieder in der Champions League!
Köln16. September 2019
Er gehört zu Köln wie der Karneval oder der 1.FC: Der Preis von Europa wird auch am Sonntag die Galopp-Fans in der Domstadt begeistern. Die 57. Auflage des bedeutendsten Kölner Galopprennens innerhalb der German Racing Champions League gehört natürlich zur höchsten Kategorie (Gruppe I), ist mit einem Preisgeld von 155.000 Euro ausgestattet und führt über 2.400 Meter.
weiter
Wachablösung und Generationswechsel
Köln10. September 2019
Es vergeht kaum eine Woche, an dem Henk Grewe nicht mindestens ein großes Rennen gewinnt. Der Senkrechtstarter unter den Trainern ist auch auf dem besten Weg zu seinem ersten Championat. Denn der 36-jährige Kölner Coach führt die derzeitige Trainer-Statistik deutlich an. Auch die 26,67 Prozent Erfolgsschnitt sind eine grandiose Zahl.
weiter
Eckhard Sauren zum Vize beim 1. FC Köln gewählt
Köln09. September 2019
Wie erwartet wählte die Mitgliederversammlung des 1. FC Köln Eckhard Sauren zu seinem Vize-Präsidenten. Der Kölner Rennvereins-Präsident war zuvor vom Mitgliederrat des Fußballvereins vorgeschlagen worden.
weiter
Der junge Oliver Kahn als Wetter in Iffezheim
Köln06. September 2019
Der Titan war da! Oliver Kahn, der ehemalige Fußball-Nationaltorhüter, kam als Markenbotschafter von Tipico auf die Kölner Galopprennbahn und sorgte am After-Work-Renntag für beste Stimmung. Wonderful Moon und Macan gewannen die besten Handicaps.
weiter
 
 

Informationen zur Rennbahn

Die Rennbahn
Preise
Gastronomie
Kinder
Historie
Sponsoren

Herzlich willkommen!

Ein Renntag in Köln Weidenpesch heißt hautnah die packende Live-Atmosphäre der wettstreitenden Galopper mit allem Komfort zu erleben. Dem Stress für einige Zeit einfach ade sagen, um sich angeregt beim Sport der schnellen Vollblüter zu unterhalten. Die Freizeit genießen bei einem vielfältigen kulinarischen Angebot mit den passenden Getränken. Und wer gewinnt nicht gerne? Favoriten und Außenseiter, sie haben alle ihre Chancen beim Kölner Turf ganz weit vorne zu sein.

Die Anfahrt ist kein Problem. Egal, ob Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder individuell den Ausflug angehen. Direkt vor der Weidenpescher Rennbahn steht ein großes Kontingent an Parkplätzen zur Verfügung.

 

Eintrittspreise in Köln-Weidenpesch

Tageskarten (inkl. 1 Rennprogramm)
Stehplatz (inkl. Sitzplatz Tribüne II) 12,– €
Stehplatz-Ermäßigung* (inkl. Sitzplatz Tribüne II) 9,50,– €
Familienkarte 20,– €
Sitzplatz Haupttribüne 15,– €
Sitzplatz Haupttribüne-Ermäßigung 12,– €
Box Ticket pro Person (Balkon Haupttribüne) 18,– €
Parkplatzgebühr 3,– €
Jahreskarten (inkl. 1 Rennprogramm)
Stehplatz (inkl. Sitzplatz Tribüne II) 75– €
Stehplatz-Ermäßigung* (inkl. Sitzplatz Tribüne II) 55,– €
Familienkarte 120,– €
Sitzplatz Haupttribüne 90,– €
Sitzplatz Haupttribüne-Ermäßigung 60,– €
Box Ticket pro Person (Balkon Haupttribüne) 128,– €
 

*als ermäßigt gelten Kinder von 15-17 Jahren, Studenten, Rentner und Menschen mit Behinderung (amtl. Ausweis) Rollstuhlfahrer mit 1 Begleitperson: freier Eintritt.

Tageseintrittskarten erhalten Sie über das Renn-Vereins-Sekretariat, an den jeweiligen Renntagen an den Eintrittskassen oder über KölnTicket

Köln Ticket
 

Sekt, Selters, Kölsch und Bratwurst

Biergarten in Köln
Biergarten in Köln

Dass Leib und Seele während eines Renntages zusammengehalten werden müssen, versteht sich von selbst. Für Sekt, Selters und Kölsch oder für Pommes, Bratwurst und all die anderen Köstlichkeiten ist die „Rennbahn-Gastronomie“ zuständig. Wer zünftig feiern möchte, kann unsere 100 qm große "Almhütte" für Events aller Art buchen. Die Hütte hat 60 Sitz- und 40 Stehplätze an der 9m langen Holzbar. Zusätzlich gibt es einen Außenbereich, auch hier ist alles möglich. Egal, ob an den zahlreichen Buden zwischen Führring und Tribüne oder in den beiden Lokalen auf dem Gelände. Höchstbegehrt sind immer Plätze im malerischen Biergarten des „Restaurants Rennbahn“. Wer das Renngeschehen hautnah verfolgen möchte, besucht das „Hippodrom“ mit Blick auf die Rennbahn.

Beide Restaurants haben das ganze Jahr über kulinarische Saison und sind keineswegs nur an Renntagen geöffnet.
Näheres im Internet unter: www.rennbahn-gastronomie.de oder Telefon: 0221-743344

Großer Spaß für die Kleinen

Galopprennen in Köln sind Events für die ganze Familie. Nicht nur Vater, Mutter und Großeltern kommen im Weidenpescher Park voll auf ihre Kosten. Großen Spaß haben stets auch die Kleinen. Sie können sich auf dem Spielplatz oder beim kostenlosen Ponyreiten und Kinderschminken vergnügen. Für besondere Freude sorgen die Riesenrutsche sowie die Hüpfburg.

Rennbahn Kinderland Renntermine 2019

Historie der Rennbahn

Seit 1898 gibt es in Köln Galopprennen. Der ein Jahr zuvor gegründete Kölner Renn-Verein 1897 e.V. ist heute immer noch der Hausherr auf dem 55 Hektar großen Grüngelände namens Weidenpescher Park, in das die Rennbahn eingebettet ist.
Die Liste der Gründungsmitglieder liest sich wie ein Querschnitt durch die damalige feine Gesellschaft. Namen fast aller angesehenen Familien gehören dazu.
Kurzum: Die kölnische Hautevolee hob einst den Renn-Verein aus der Taufe. Insbesondere waren es Bankiers, frühe Industrielle und wohlhabende Kaufleute.

Als im Jahr 1897 der erste Spatenstich zum Bau der Rennbahn erfolgt war, begann eine neue Sporttradition in Köln. Die vom Berliner Architekten Otto March entworfene Anlage ist auch heute noch stark geprägt von der fast schon pittoresk zu nennenden Bausubstanz ihrer Gründerjahre. Wer abseits eines Renntages einmal durchs Rennbahngelände streift, kann sich dem Charme der alten Tribünen und der betagten Gebäude kaum entziehen. An ihnen orientieren sich zudem fast alle im Laufe der Jahre hinzugekommen Neubauten. Alt und neu zusammen bilden einen schönen architektonischen Einklang. Vor dieser altehrwürdigen Kulisse finden nunmehr schon seit weit über hundert Jahren die Kölner Galopprennen statt. Der Stellenwert des rheinischen Turf-Standortes wuchs seitdem stetig und unaufhaltsam. Vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg, was eine Folge der sich langsam abzeichnenden deutschen Teilung war.

Denn spätestens Anfang der Fünfziger übernahm dann mehr und mehr Köln die Rolle von Hoppegarten, des einzigen Trainigszentrums. Die meisten der großen Gestütsrennställe fanden in der Domstadt ein neues Domizil für ihre Vollblüter. Hierzu gehörten u. a. so prominente Zuchten wie Schlenderhan, Waldfried oder Zoppenbroich. Und es dauerte auch nicht mehr allzu lange, bis sich der Weidenpescher Park zusehends zum wichtigsten Trainingsstandort des Landes entwickelt hatte.
Außerdem nahm die Zahl der renommierten Zuchtprüfungen im Veranstaltungskalender schnell zu. Eine Kölner Saison erstreckt sich zurzeit in der Regel von April bis Oktober und über 12 bis 13 Renntage. Absolute Höhepunkte sind dabei stets die Termine, an denen eines der zahlreichen Gruppe-Rennen entschieden wird. Immer wieder aufs Neue sind diese Top-Prüfungen mit Startern aus der europäischen Vollblut-Champions- League international besetzt.

War vor dem Krieg der Gerling-Preis eines der herausragenden Ereignisse gewesen, so kam Ende der Vierziger insbesondere noch das Union-Rennen mit hinzu, das überhaupt älteste deutsche Zuchtrennen, welches 1947 in Köln eine neue Heimat fand.
Die Geschichte der wichtigsten Derby-Vorprüfung beginnt immerhin bereits im Jahr 1834. Wer in Köln im Juni das heutige Oppenheim-Union-Rennen gewinnt, galoppiert am ersten Sonntag im Juli in Hamburg-Horn weiterhin nahezu ausnahmslos als Derby-Favorit oder zumindest Mitfavorit auf. Weit über 70-mal wurde inzwischen der stets im Frühjahr stattfindende Gerling-Preis gelaufen. Regelmäßig im Mai fällt die Entscheidung des Mehl-Mülhens-Rennens, Kölns Klassiker über 1600 Meter, der die Tradition des alten Henckel-Rennens fortführt. Vor allem aber sorgte der Kölner Renn-Verein Mitte der sechziger Jahre mit der Gründung des Preis von Europa für gewaltige Schlagzeilen.

Der Kölner Hengst Opponent mit Hein Bollow im Sattel eröffnete im Oktober 1963 die Siegerliste des Rennens. Kurz danach gewinnen allerdings immer mehr internationale Hengste das Übergewicht. Wobei erstaunlicherweise die alte Sowjetunion die ersten wesentlichen Akzente setzte. Zu Lebzeiten bereits zur vierbeinigen Legende avancierte dabei der russische Hengst Anilin, der 1965, 1966 und 1967 den neuen Saisonhöhepunkt im Weidenpescher Park gleich dreimal in Folge gewann. Ein Rekord, der auch nach bald 50 Jahren weiterhin unerreicht geblieben ist.

Starter von Margit Gräfin Betthyany
Starter von Margit Gräfin Betthyany
Führring Köln in den 60er Jahren
Führring Köln in den 60er Jahren
Alter Musikpavillion in Köln
Alter Musikpavillion in Köln
Erster Europatage in Köln
Erster Europatage in Köln
Parade vor der Tribüne der Galopprennbahn Köln
Parade vor der Tribüne der Galopprennbahn Köln
 

Sponsoring auf der Rennbahn

Kölner Renn-Verein 1897 e.V. – Führender Veranstalter von Galopprennen in Deutschland mit über 100.000 Besuchern jährlich.

Nutzen Sie sportliche Höchstleistungen und die besondere Atmosphäre der Galopprennbahn Köln-Weidenpesch für Ihre individuellen Veranstaltungen. Lassen Sie Ihre Kunden teilhaben an der Faszination und Dynamik des Galoppsports, es erwarten Sie Emotionen pur und Erlebnissport der Extraklasse. 
Setzen Sie auf’s richtige Pferd und zwar als Sponsoring-Partner des Kölner Renn-Vereins.

Partner & Sponsoren des Kölner-Rennvereins

  • ACV Automobil-Club
  • Arena Weidenpesch
  • Autohaus Fleischhauer
  • DEVK Versicherungen
  • Gestüt Schlenderhan
  • Heinz und Ilse Ramm-Stiftung
  • Kölner Stadt Anzeiger, Express, Kölnische Rundschau
  • KölnTicket
  • Lanxess Arena
  • Mehl-Mülhens Stiftung

  • Pferdewetten-Service.de GmbH
  • Porsche Zentrum-Köln
  • Radio Köln
  • Rewe
  • RheinEnergie
  • Sauren Fonds-Service AG
  • Sparkasse KölnBonn
  • Stiftung 1. FC Köln
  • tipico Sportwetten
  • Wettstar

 

Impressionen aus Köln

16.10.2019
Harald Siemen
Harald Siemen
16.10.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
16.10.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Morgenarbeit
Eindrücke von der Morgenarbeit
16.10.2019
Trainingszentrale Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
16.10.2019
© Marc Rühl
Gamgoom
Gamgoom
16.10.2019
© Marc Rühl
Diplomat in Katar
Diplomat in Katar
16.10.2019
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
16.10.2019
© Marc Rühl
Harald Siemen
Harald Siemen
16.10.2019
© Marc Rühl
Pedroza gewinnt in Katar
Pedroza gewinnt in Katar
16.10.2019
16.10.2019
Galopp in Mannheim
Galopp in Mannheim
16.10.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn
Eindrücke von der Galopprennbahn
16.10.2019
Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
16.10.2019
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
16.10.2019
© Marc Rühl
Trainingseindrücke von der Morgenarbeit in Köln-Weidenpesch
Trainingseindrücke von der Morgenarbeit in Köln-Weidenpesch
16.10.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
16.10.2019
© Marc Rühl
Köln Delectation
Köln Delectation
16.10.2019
© Marc Rühl
Eindrücke vom Biergarten
Eindrücke vom Biergarten
16.10.2019
Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
16.10.2019
© Marc Rühl
Showrennen auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Showrennen auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
16.10.2019
© Marc Rühl
Millowitsch
Millowitsch
16.10.2019
© Marc Rühl
16.10.2019
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
16.10.2019
© Marc Rühl
 
 
 
 

Social Media Inhalte Rennbahn Köln

 
 
  • Foto-Post vom 15.10.2019 bei Kölner Renn-Verein 1897 e.V.
    Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

    Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

    Gepostet vor 1 Tag
  • Was für ein erfolgreicher Tag für Henk Grewe und sein Team 🙆🏼‍♀️🙆‍♂️ 5️⃣ Starter 5️⃣ Sieger 🏇🏆 Wir gratulieren dem gesamten Team 💐👏🏻 #greweday #teamgrewe Galopprennstall Henk Grewe - Grewe Holschbach Training & Racing GmbH

    Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

    Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

    Gepostet vor 3 Tagen
  • Video-Post vom 08.10.2019 bei Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

    Impressionen vom gestrigen Renntag 🏇 Wir bedanken uns bei unseren treuen Zuschauern für eine tolle Rennsaison 2019 🥰👍🏻 📸 S. Effgen #impressions #jockeys #horses #racehorses #cologne #weidenpesch #pferderennbahn #rennpferde #pferde #rennpferde #pferderennen #races #preisdeswinterfavoriten #teamgrewe #lastraceday #saisonfinale #seeyounextyear

    Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

    Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

    Gepostet vor 1 Woche
  • Foto-Post vom 06.10.2019 bei Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

    Rubaiyat 🏇🏆 Der Sieger des Preis des Winterfavoriten 2019 Der zweijährige Hengst gewann sicher vor seinem Stallgefährten Wonderful Moon 🥰 Gratulation an das gesamte Team um Henk Grewe 👏🏻

    Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

    Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

    Gepostet vor 1 Woche
  • Video-Post vom 06.10.2019 bei Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

    Der Preis des Winterfavoriten 🏇

    Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

    Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

    Gepostet vor 1 Woche

weitere laden

Anfahrt und Kontakt

 

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm