Login
Trainerservice
Schliessen
Login
  • Rennbahn Mannheim

    Rennbahn Mannheim

    Die Galopprennbahn der Quadrate- und Universitätsstadt Mannheim

    Badischer Rennverein Mannheim-Seckenheim e.V.

Nächster Renntermin

 
 
Galopp in Mannheim
Mannheim
Galopp in Mannheim
08.03.2015
 
 
Galopp in Mannheim
1
 

News aus Mannheim

Ladies Day in Seckenheim
Mannheim22. September 2019
Lokalmatador Marco Klein ist auf seiner Heimatbahn in Seckenheim immer erfolgreich. Nachdem der Mannheimer Trainer bereits an Fronleichnam vier Rennen gewonnen hatte, stellte er auf der Waldrennbahn am Sonntag beim Radio Regenbogen-Renntag zwei Sieger. Gleich das erste Rennen, eine Prüfung für Dreijährige über 1900 Meter, ging durch Reine Noire in sein Quartier. Stalljockey Tommaso Scardino zeigte auf der Stute, die mit einer Quote von 5,5:1 nicht einmal favorisiert war, einen ganz abgezockten Ritt, führte die im Besitz des Südwestdeutschen Galoppclubs, einer großen Besitzergemeinschaft, stehende Stute zu einem leichten Sieg. "Das war heute mein größter Mumm von allen meinen Startern”, erklärte Klein nach dem Rennen.
weiter
Mannheim: Auch ganz Frankreich schaut zu
Mannheim19. September 2019
Der Radio Regenbogen-Renntag am Sonntag in Mannheim ist ein ganz besonderer: Denn die französische Wettgesellschaft PMU ist mit von der Partie und überträgt die Rennen 1 bis 5 ab 11:25 Uhr nach Frankreich. Insgesamt stehen acht Rennen an.
weiter
Klein-Pferde dominieren den Fronleichnams-Renntag
Mannheim20. Juni 2019
Mit einer riesigen Armada war der Mannheimer Trainer Marco Klein am Fronleichnams-Donnerstag auf der Heimatbahn angetreten. Und wie es sich für den Lokalmatador gehörte, war es auch ein sehr erfolgreicher Nachmittag für den 39-jährigen mit vier Siegen. Mit Flight To Hongkong (2,8) gewann er nach einem packenden Zweikampf gegen Burning Rose und einem tollen Ritt von Fabian Xaver Weißmeier (er gewann später noch ein 1.400 Meter-Handicap mit der 3,6:1-Chance Charlie’s Dreamer für Philipp Berg vor Hurricane Harry und Never In Doubt) ein 2.500 Meter-Rennen für den Stall Baden-Pfalz mit einer Nase Vorsprung.
weiter
Günstige Vorzeichen für den Feiertag
Mannheim18. Juni 2019
Idealer Termin als Alleinveranstalter von Galopprennen: Am Fronleichnams-Donnerstag ist allein die Rennbahn Mannheim Ausrichter von acht Prüfungen. Gleich zwei Ausgleiche III ragen aus der Karte heraus.
weiter
Das Riesen-Timing des „Magiers aus Weilerswist“
Mannheim28. April 2019
Sensationelles Timing von Christian von der Recke: Ausgerechnet im 116. Großen Heinrich Vetter – Badenia-Jagdrennen (Listenrennen, 14.000 Euro, 4.200 m) am Sonntag in Mannheim landete der Weilerswister Erfolgstrainer den 2.000 Erfolg seiner großen Karriere! Mit Box Office, der im Besitz der Mannheimerin Gabriele Gaul steht, sicherte sich der Coach das Saison-Highlight auf der Waldrennbahn.
weiter
Der große Tag des Hindernis-Sports
Mannheim25. April 2019
Es ist ein Tag, dem die Hindernisfans besonders entgegenfiebern: Am Sonntag steigt in Mannheim der Saisonhöhepunkt um die Badenia, ein mit 14.000 Euro dotiertes Listenrennen über 4.200 Meter der Jagdbahn (7. Rennen um 16:55 Uhr). Dieses besondere Zuschauer-Spektakel wird die Besucher wieder begeistern. Der gerade hier siegreiche Wutzelmann (L. Sloup) bekommt es wieder mit Tinkers Lane (M. Kubik) zu tun. Beide lieferten sich eine spannende Auseinandersetzung. Dritter wurde damals der Tscheche Saint Joseph (J. Faltejsek), der ebenfalls wieder anreist.
weiter
Wutzelmann rettet sich ins Ziel
Mannheim31. März 2019
Traumwetter herrschte beim Auftakt der Südwestsaison auf der Waldrennbahn in Mannheim-Seckenheim und sorgte für entsprechenden Besuch. „Wir haben rund 8.000 Zuschauer auf der Bahn“, freute sich Präsident Stephan Buchner und staunte selbst über das sehr gute Wettaufkommen an diesem VR Bank Rhein-Neckar-Renntag.
weiter
Mannheim startet voll durch
Mannheim28. März 2019
Freude im Südwesten Deutschlands: In Mannheim startet die Saison 2019 am Sonntag mit einem sehr attraktiven Programm. Wie in Köln werden auch hier erstmals die neuen Wettarten 2 aus 4 (Deux sur Quatre) und Multi angeboten.
weiter
Stephan Buchner wieder Präsident in Mannheim
Mannheim19. März 2019
Zum zweiten Mal nach 2011 bis 2014 wurde Stephan Buchner am vergangenen Donnerstag bei der Mitgliederversammlung auf der Rennbahn in Seckenheim zum Präsidenten des Badischen Rennvereins Mannheim gewählt.
weiter
So wird das Rennjahr 2019 im Südwesten
Mannheim18. März 2019
Am 31. März beginnt auf der Waldrennbahn in Mannheim die Saison der Pferderennen im Südwesten. Über 30 Renntage werden bis Oktober auf den Trab- und Galopprennbahnen im Bereich des Verbandes Südwestdeutscher Rennvereine e.V. (VSR) ausgetragen. Elf Renntage organisiert Baden Racing in Iffezheim, deren fünf gibt es in Mannheim-Seckenheim. Die direkt an der französisch-deutschen Grenze liegende Rennbahn von Saarbrücken beginnt traditionell am Ostermontag die Saison, wobei im weiteren Verlauf noch drei Renntage folgen.
weiter
Die faszinierende Welt der Rennpferde am 6. April live erleben
Köln12. Februar 2019
Deutschlandweit öffnen 27 Trainingszentralen beim „Tag der Rennställe“ am Samstag, den 6. April, ihre Pforten. Fans des Pferde- und Rennsports erhalten einen einmaligen Einblick in die Vorbereitung der Vollblüter auf die Rennen. German Racing hatte diese Aktion 2016 ins Leben gerufen und war dabei auf eine sehr positive Resonanz gestoßen.
weiter
Klüngel hat die größten Steher-Qualitäten
Mannheim27. Oktober 2018
Bedeutendes Saisonfinale am Samstag in Mannheim: Zum ersten Mal wurden Rennen nach Frankreich übertragen, und eine Premiere war auch das Listenrennen auf der Flachbahn, der B.A.U. Mannheim Steher-Cup (25.000 Euro) über weite 3.100 Meter. Hier setzte sich in einer international bestückten Prüfung nicht unerwartet der von Champion Markus Klug für den Kölner Holger Renz trainierte Klüngel (74:10) überlegen durch.
weiter
Super-Finale in Mannheim mit Top-Gästen!
Mannheim24. Oktober 2018
Besser könnte das Jubiläumsjahr (150 Jahre) auf der Galopprennbahn in Mannheim nicht zu Ende gehen als an diesem Samstag: Erstmals in der Geschichte veranstaltet man einen PMU-Renntag. Die ersten fünf der insgesamt sieben Prüfungen ab 11:35 Uhr werden live nach Frankreich übertragen. Und man präsentiert am Mannheim²-Renntag noch ein echtes Highlight mit dem B.A.U. Mannheim Steher-Cup.
weiter
„Schweizer“ Sieg im WM-Rennen der Damen
Mannheim23. September 2018
Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war am Sonntag in Mannheim zu Gast, wobei der ursprüngliche Ritt der in der Wertung klar führenden Damen-Wertung Lilli-Marie Engels, Rock of Cashel, abgemeldet worden war, so dass sie auf Salimera zum Einsatz kam. Lange war sie vorne, doch dann schob sich in diesem 1.900 Meter-Handicap die von Christian von der Reckes aufgebotene Cadmium (23:10) mit der Schweizerin Naomi Heller noch locker vorbei.
weiter
Weltmeisterschaft zu Gast in Mannheim
Mannheim20. September 2018
Die Weltmeisterschaft ist beim vorletzten Renntermin 2018, dem BMW-Renntag, am Sonntag in Mannheim zu Gast. Denn es werden gleich zwei Läufe der World Fegentri Championship ausgetragen.
weiter
„Exzellenter“ Kampf von Mark of Excellence
Mannheim08. Juni 2018
Erstmals seit Jahren gab es am Freitag wieder einen Abendrenntag in Mannheim, der dank der tatkräftigen Unterstützung vieler Helfer erst möglich geworden war. Sie hatten die Unwetterschäden aus der Vorwoche mit großem Einsatz beseitigt. Im wichtigsten Handicap, einem Ausgleich III über 1.400 Meter, entwickelte sich ein faszinierender Zweikampf, den der von Henk Grewe in Köln für den Stall Australia trainierte Mark of Excellence (32:10) mit Nachwuchschampion Robin Weber hauchdünn gegen die stets führende und nie nachlassende Favoritin Naziba für sich entschied.
weiter
Sogar ein Jagdrennen in Mannheim
Mannheim06. Juni 2018
Nicht nur auf der Neuen Bult in Hannover, sondern auch in Mannheim starten die Galopper am Freitag in Richtung Wochenende. Ein After Work-Termin mit sieben Rennen ab 16:55 Uhr weiß sehr zu gefallen.
weiter
Tschechischer Sieg durch Northerly Wind in Mannheim
Mannheim29. April 2018
Massenbesuch bei prächtigem Sonnenschein und voller Kulisse: Der Renntag zum 150. Jubiläum des Badischen Rennvereins am Sonntag in Mannheim-Seckenheim war sicherlich eine mehr als gelungene Veranstaltung. Im Mittelpunkt stand das 115. Große Heinrich Vetter – Badenia – Jagdrennen (Listenrennen, 14.000 Euro, 4.200 m), eines der bedeutendsten Hindernisrennen Deutschlands. Hier setzte sich nach einem sehr spannenden Finale der tschechische Gast Northerly Wind (27:10, J. Faltejsek) gegen die nie lockerlassende Iffezheimer Stute Wangera und Ravens Hill knapp durch. Der Favorit Falconettei konnte sich am Ende nicht mehr steigern und wurde Vierter.
weiter
Internationales Aufgebot in der Badenia
Mannheim26. April 2018
Natürlich wird der Badenia-Renntag am Sonntag im Jubiläumsjahr (150 Jahre Badischer Rennverein) ein ganz besonderer Tag in Mannheim (acht Rennen ab 14 Uhr). Das 115. Große Heinrich Vetter – Badenia – Jagdrennen (Listenrennen, 4.200 m, 7. Rennen um 17:15 Uhr) ist die große Zugnummer für alle Fans des Hindernissports.
weiter
91. Mitgliederversammlung des Verbandes Südwestdeutscher Rennvereine
Mannheim26. März 2018
Im Mannheimer Hotel LanzCarré fand am Samstag (24. März) die 91. Mitgliederversammlung des Verbandes Südwestdeutscher Rennvereine (VSR) statt. Nach den Begrüßungsworten von Präsident Klaus Wilhelm galt es den Verstorbenen Paul Borgard, Kurt Kasper und Julius Wohlschlegel zu gedenken, bevor die Ehrungen durch die von „Wettstar“ gesponsorten Südwestchampionate 2017 erfolgten.
weiter
 
 

Informationen zur Rennbahn

Die Rennbahn
Preise
Gastronomie
Historie
Sponsoren

Herzlich willkommen…

… beim Badischen Rennverein Mannheim-Seckenheim e.V

Eintrittspreise

  • 8 Euro Erwachsene*
  • 4 Euro Ermäßigte* (Schüler, Studenten, Renter, Schwerbehinderte)
  • Kinder bis 12 Jahre frei

EC-Cash
Überdachte Haupttribüne 1000 Sitzplätze
Neue überdachte Stehtribüne 2800 Plätze

* Inhaber einer Morgencard erhalten 1 Euro / 0,50 Euro Nachlass

Gastronomie

Unser neuer Caterer Gourmet Partyserice Morr www.morr-gourmet.de serviert auf der Rennbahn ein breites Angebot von Bratwurst bis exklusivem Turfteller.

Geschichte der Rennbahn

Der Badische Rennverein Mannheim gehört zu den ältesten Rennvereinen im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts – 1822 in Doberan – wurden zum ersten Male Pferderennen in englischem Sinne in Deutschland ausgetragen, Pferderennen, die nicht nur zur Belustigung des Publikums dienten, sondern vielmehr den Zweck züchterischer Auslese hatten.

Der Galopprennsport hat in Mannheim eine große Tradition

1867 wurde der Badische Rennverein Mannheim gegründet.

Seine erste Veranstaltung fand 1869 statt. Ältere Vereine in der Bundesrepublik sind: Düsseldorf (1844), Hamburg (1852), Bremen (1857) und München (1865).
Fast alle bedeutenden Rennvereine der Bundesrepublik sind somit jünger.

Die erste Veranstaltung 1869 fand bei der Mannheimer Bevölkerung bereits eine außergewöhnliche Resonanz. Es waren 10.000 Besucher erschienen, eine auf heutige Verhältnisse umgesetzt imponierende Zahl. In den folgenden Jahren gewannen die Pferderennen in Mannheim an weiterer Popularität, insbesondere die anlässlich des Maimarktes veranstalteten "Mai-Rennen" waren wahre Volksfeste.

Die Rennbahn, die ausgehend vom Areal der ehemaligen Rennwiese nach Osten über die Riedbahn und nach Westen in den Unteren Luisenpark bis fast an die Werderstrasse reichte, gehörte zu den imposantesten des gesamten damaligen Deutschen Reiches. 

In den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg lag der Schwerpunkt der Rennen auf dem Gebiet des Amateursports. Offiziers- und Herrenreiter-Rennen waren die Zugnummern dieser Zeit. Das herausragende Ereignis war die international ausgeschriebene "Badenia", ein Hindernisrennen über lange Distanz, eines der bedeutendsten Hindernisrennen Deutschlands in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Die Rennpreise der Badenia standen in Konkurrenz mit denen des "Großen Berliner Jagdrennen" in Karlshorst, der weitaus bedeutendsten Hindernisbahn in Deutschland, und des "Kronprinzenpreis" in Magdeburg. Die Aufgeschlossenheit und das Interesse der Mannheimer Bevölkerung zu "ihren" Rennen brachte es mit sich, daß die Popularität der Rennen nicht nur in den Besucherzahlen, sondern auch im Totoumsatz ihren Niederschlag fand. Der Totalisator, der es seit 1905 jedem Rennbahnbesucher ermöglichte, die Pferde, denen er Chancen einräumte, mit einem bestimmten Geldbetrag zu wetten, brachte eine ungeheuere Animation des Interesses mit sich. In Mannheim wurde z.B. im Jahre 1911 allein für die Badenia der Betrag von 100.000 Goldmark am Totalisator umgesetzt. Besucherzahl und Totoumsatz in Mannheim waren erheblich größer als die vergleichbarer Städte. Die Ausstrahlungen der Mannheimer Pferderennen erstreckten sich auf den ganzen südwestdeutschen Raum. Frankfurt am Main, heute der bedeutendste Rennplatz in diesem Gebiet, Hassloch und eine ganze Reihe anderer Plätze wären nicht entstanden, wenn nicht der Einfluss von Mannheim ausgegangen wäre.

Die Zeitumstände brachten einen erheblichen Rückschlag

Der Pferdezucht- und Rennverein Mannheim-Seckenheim kann auf eine über 80jährige Tradition zurückblicken. Ursprünglich rein auf die Pferdezucht ausgerichtet, veranstaltete er auch Pferderennen seit dem Jahre 1909. Nach einer Unterbrechung durch den Ersten Weltkrieg wurde der Rennbetrieb 1920 wieder aufgenommen. Im Jahre 1926 wurde die erste Seckenheimer Waldrennbahn als Sandbahn ausgebaut. Sie fiel 1934 dem Autobahnbau zum Opfer. Die damaligen Zeitumstände brachten einen erheblichen Rückschlag in der Arbeit des Vereins, der erst 1949 mit der Neubelebung des Vereins aufgeholt werden konnte. Der Bau einer neuen Rennbahn fand unter größten persönlichen Opfern statt. Die Erfolge des Vereins in den Jahren nach 1951 gaben der Initiative der Verantwortlichen recht. Besucherzahlen von 10.000 bis 15.000 waren in den fünfziger Jahren keine Seltenheit. Allerdings war die Anlage den steigenden Erfordernissen eines aufstrebenden Vollblutsports in der Bundesrepublik nicht gewachsen. Die Zurückhaltung bedeutender Rennställe, gute Pferde nach Seckenheim zu entsenden, hatte einen Rückgang des Publikumsinteresses zur Folge. Man war sich darüber klar, dass die Weiterführung der Veranstaltungen in dem bisherigen Rahmen keinen der Stadt Mannheim adäquaten Beitrag zum Vollblutsport darstellen konnte.

Die Fusion schuf eine neue Grundlage

Die Konsequenz war der Zusammenschluss beider Vereine, desjenigen, der die große alte Tradition der Mannheimer Pferderennen geschaffen hatte, und desjenigen, der aus kleinen Anfängen heraus das Rennsporterleben des Mannheimer Publikums in der Nachkriegszeit zu bewahren versuchte. Das Feld ist ein anderes geworden. Die Atmosphäre, die den Pferdesport in Mannheim groß gemacht hat, die Atmosphäre der Offiziere, der Herrenreiter gehörte einer vergangenen Epoche an. Die Kavallerieregimenter sind verschwunden. Der Rennsport, die Vollblutzucht hat sich auf eine andere Grundlage verlagert, keine schlechtere, eine ebenso auf Begeisterung für das edle Pferd, für den grünen Rasen, für die prickelnde Atmosphäre des Rennsports basierende Grundlage.

Sponsoring auf der Rennbahn

Das Interesse der Medien an unseren Pferderennen wird immer größer.
Fernsehen, Rundfunk, Fachpresse und Tagespresse berichten regelmäßig von unseren Veranstaltungen.
Diese bieten damit eine ideale Möglichkeit Ihre Firma und/oder Ihre Produkte zu präsentieren.

Die Idee: Sponsern Sie ein ganzes Rennen!

Unser Angebot umfasst folgende Leistungen:

  • Eine ganzseitige Anzeige im Programmheft
  • Lautsprecher-Durchsagen vor und nach dem Rennen
  • Pokale für den Besitzer und für den Reiter des siegenden Pferdes
  • Foto von der Siegerehrung
  • Ehrenkarten
  • Sonderparkplatzkarten
  • Eventuell Anbringen von Fahnen oder Spannbändern
  • Eventuell Info-Stand

Gönnen Sie sich, Ihrer Familie, Ihren bewährten Mitarbeitern oder Ihren Kunden einmal einen unvergesslichen Nachmittag und lassen Sie sich von der Atmosphäre unserer Waldrennbahn einfangen. Für Ihre Firma ist dies eine gute Gelegenheit, Geschäftsfreunde und Kunden einzuladen.

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich im Kurpfälzer Raum einem breiten Publikum zu präsentieren.
Informationen unter Tel. 06 21-41 60 60


Impressionen aus Mannheim

Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
18.10.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
18.10.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
18.10.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
18.10.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
18.10.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
18.10.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
18.10.2019
© Marc Rühl
Hindernisrennen auf der Galopprennbahn in Mannheim
Hindernisrennen auf der Galopprennbahn in Mannheim
18.10.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
18.10.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
18.10.2019
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
18.10.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
18.10.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
Eindrücke von der Galopprennbahn in Mannheim
18.10.2019
© Marc Rühl
 
 
 
 

Anfahrt und Kontakt

 

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm