Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Alle Meldungen

News
Champions League
Internes
 
 
 
  • Enjoy Vijay, Iquitos und zwei Scheich-Pferde in München!
    München 26. Juli 2017
    Top-Dreijährige gegen den Galopper des Jahres in der Champions League

    Hochspannung in der German Racing Champions League: Am Sonntag geht es in der elf Rennen umfassenden Serie in München-Riem mit einem Top-Highlight weiter, dem Großen Dallmayr-Preis (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m). Zum ersten Mal treten auch dreijährige Cracks gegen die älteren Stars an.

  • Tolles Programm mit Auktionsrennen, Hürden-Highlight und drei Superhandicaps
    Bad Harzburg 26. Juli 2017
    Der Top-Samstag im Harz

    Immer weiter aufgewertet wurde das Programm der Bad Harzburger Rennwoche in den vergangenen Jahren. Das beste Beispiel ist der sogenannte Super-Samstag mit vielen Höhepunkten, sofern sich nach der Absage vom Freitag der Wettergott diesmal gnädig zeigt. Da wäre als höchstdotierte Prüfung des Meetings der Preis der Braunschweigischen Landessparkasse – BBAG-Auktionsrennen Bad Harzburg (37.000 Euro, 1.850 m, 6. Rennen um 17 Uhr).

  • Frizzanto und Blue Tango im Prix de Cabourg in Deauville
    Deauville 26. Juli 2017
    Zwei deutsche Youngsters im 80.000er?

    Auch der Sonntag steht in Frankreich ganz im Zeichen des großen Sommer-Meeting im französischen Nobelbadeort Deauville. Im Prix de Cabourg (Gruppe III, 80.000 Euro, 1.200 m), einer Prüfung für zweijährige Stuten, ist Deutschland vertreten.

  • Presseinfo des Harzburger Rennvereins
    Bad Harzburg 26. Juli 2017
    Am Wochenende sollen Rennen stattfinden

    Der Dauerregen im Harz hat Folgen für die Galopprennwoche in Bad Harzburg (German Racing berichtete): Der ohnehin schon von Donnerstag auf Freitag verschobene Renntag fällt wegen der Witterung nun endgültig aus. „Am Wochenende wollen wir aber unbedingt die Rennen durchführen“, sagt Stephan Ahrens, Präsident des Harzburger Rennvereins, „die aktuellen Wetteraussichten sind so schlecht nicht. Durch die Streichung des Renntags wird die Bahn geschont, das Geläuf sollte dann in gutem Zustand sein.“

  • Viele prominente Gäste in Iffezheim
    Baden-Baden 26. Juli 2017
    Baden Racing: Große Unterhaltung bei der Großen Woche

    Großer Sport, aber auch große Unterhaltung – das hat sich der wichtigste Veranstalter von Galopprennen in Deutschland für die GROSSE WOCHE vom 26. August bis zum 3. September auf die Fahnen geschrieben. „Wir stellen erneut jeden Renntag unter ein Motto, um unseren Besuchern ein zusätzliches Angebot zu machen“, sagt Jutta Hofmeister, Geschäftsführerin von Baden-Racing.

  • Dortmund 25. Juli 2017
    Dortmunder Rennverein:  Rekord-Nennungen für 133. Deutsches St. Leger

    Neues Rekordergebnis für das 133. Deutsches St. Leger: 51 Pferde sind für das Gruppe 3 – Rennen am 17. September auf der Galopprennbahn Dortmund genannt worden – zehn mehr noch als beim bereits starken Vorjahresergebnis. „Wir sind darüber natürlich sehr glücklich“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Es beweist, dass unsere Bemühungen fruchten. Die internationalen Gäste haben zu Recht das Gefühl, wir kümmern uns. Das zahlt sich aus.“

  • Renntag wird von Donnerstag auf Freitag verschoben
    Bad Harzburg 25. Juli 2017
    Starke Regenfälle in Bad Harzburg

    Wegen der starken Regenfälle in den letzen 24 Stunden wird der vierte Renntag der Harzburger Galopprennwoche verschoben. Statt wie geplant am Donnerstag wird er nun am Freitag, 28. Juli durchgeführt. Der erste Start ist für 15.30 Uhr vorgesehen.

  • Nadelwald siegt für Lorna de Vries am Mülheimer Abend
    Mülheim 24. Juli 2017
    Wieder Jubel bei der Jockey-Gattin

    Lange galt Nadelwald, im Besitz von Lorna de Vries, der Ehefrau des derzeit verletzten Spitzenjockeys Adrie de Vries, als ewiges Platzpferd, das einfach nur selten gewinnen kann. Doch das hat sich geändert. Am Montagabend-Renntag auf der Galopprennbahn in Mülheim, der in Zusammenarbeit mit dem französischen Wett-Multi PMU zustande kam, feierte der von Christian Wolters in den Niederlanden trainierte Wallach unter den Augen seiner stolzen Eignerin schon seinen zweiten Saisonerfolg.

  • Champions League-Event mit vielen Top-Galoppern
    München 24. Juli 2017
    Noch 13 im Dallmayr-Preis in München

    Die German Racing Champions League ist am Sonntag auf der Galopprennbahn in München zu Gast, wo mit dem Großen Dallmayr-Preis - Bayerisches Zuchtrennen (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m) eines von zwei Rennen der allerhöchsten Kategorie im Jahreskalender der bayerischen Metropole wieder für Massenbesuch sorgen wird.

  • International besetztes Listenrennen am Mittwoch in Hoppegarten
    Hoppegarten 24. Juli 2017
    After-Work-Renntag mit Sprint-Cup und Match Race Cup-Halbfinals

    Vom Büro direkt auf die Rennbahn – so lautet an diesem Mittwoch das Motto in Berlin-Hoppegarten. Denn hier steht ab 16:40 Uhr ein After Work-Renntag in Zusammenarbeit mit dem französischen Wettanbieter PMU auf dem Programm. Man wartet sogar mit einer echten Zugnummer innerhalb der zehn Rennen auf, dem Hoppegartener Sprint-Cup (Listenrennen, 27.000 Euro, 7. Rennen um 19:40 Uhr) über 1.000 Meter der Geraden Bahn.

  • "Jackpot" im Ausgleich II - Schwede im Seejagdrennen stark
    Bad Harzburg 23. Juli 2017
    Edelstein funkelt in Bad Harzburg

    Welche eine Hochspannung entwickelte sich am Sonntag im zweiten Superhandicap des Meetings von Bad Harzburg, bei dem der Schauspieler Eric Stehfest der Stargast war! Bis kurz vor dem Ziel kamen in diesem mit 20.000 Euro so fürstlich dotierten Ausgleich III über 1.850 Meter noch jede Menge Pferde für den mit 11.500 Euro Preisgeld honorierten Erfolg in Frage. Nach einer grandiosen Kampfpartie landete der fünfjährige Wallach Edelstein für Besitzerin und Trainer Olga Laznovska (Schloss Arff bei Köln) seinen dritten Sieg hintereinander (nach zwei Treffern in Hamburg). Der erst 18-jährige Reiter Robin Weber war sich trotz der engen Ankunft seiner Sache ganz sicher und riss den Arm in die Höhe.

  • Erstes Superhandicap geht an Riesenaußenseiterin
    Bad Harzburg 22. Juli 2017
    Sensation durch Linnova in Bad Harzburg

    Was für ein spannendes Highlight am ersten Meetingssamstag in Bad Harzburg: 20.000 Euro winkten als Preisgeld im ersten Superhandicap (Ausgleich III, 1.850 m). Ebenfalls eine derartige Summe wurde in der Viererwette als garantierte Auszahlung an die Wetter ausgeschüttet. Und es gab eine faustdicke Überraschung durch die von Regine Weißmeier trainierte Stute Linnova. Die 322:10-Riesenaußenseiterin, von ihrer Betreuerin noch als „Mummpferd für Bad Harzburg“ bezeichnet, schnappte mit Fabian Xaver Weißmeier im Sattel mit erstaunlichen Reserven noch die schon in Front gezogene Onyxa, während der Favorit Laquyood spät noch schnell wurde vor Nereus, der die Viererwette komplettierte – Quote: 400.000:10 Euro! Damit hatte ein Wetter richtig gelegen und bekam dafür stolze 20.000 Euro überwiesen.

  • Zawadi stark und Starke beendet Durststrecke
    Bad Harzburg 21. Juli 2017
    Versprechender Start in die Harzburger Rennwoche

    Versprechender Start in die Bad Harzburger Rennwoche ab der Mittagszeit mit einem PMU-Renntag (alle Rennen wurden auch nach Frankreich übertragen): Auf einer sehr gut besuchten Bahn wurde auch gleich guter Sport geboten. In einem 2.000 Meter-Ausgleich III gab es die Neuauflage einer Auseinandersetzung aus Magdeburg vor wenigen Wochen. Diesmal drehte die von Vera Henkenjohann in Verl trainierte Stute Zawadi (43:10) den spieß gegen ihren jüngsten Bezwinger Torqueville um. Mit starkem Endspurt lief die von Rene Piechulek bestens motivierte Kallisto-Tochter dem auch mit Aufgewicht stark anpackenden Torqueville sowie Cash the Cheque leicht davon.

  • Freitag 21. Juli 2017
    Köln 21. Juli 2017
    Verhandlung Oberes Renngericht

    Das Obere Renngericht hat am 18.07.2017 in der Besetzung Eugen-Andreas Wahler (Vorsitzender), Michael Becker, Kai-Uwe Herbst, Rolf Harzheim, Bernd Neunzig entschieden: Die Revision des Besitzers von Dschingis Secret vom 21.04.2017 gegen die Entscheidung des Renngerichts vom 03.04.2017 betreffend das IDEE 147. Deutsche Derby vom 10.07.2016 in Hamburg wird einstimmig als unzulässig verworfen. Die in diesem Protestverfahren angefallenen Gerichtskosten werden gegeneinander aufgehoben. Ihre außergerichtlichen Kosten trägt jede Partei selbst.

  • Starke Resonanz auf den Zusatztermin in Mülheim
    Mülheim 20. Juli 2017
    Ex-Derby-Hoffnung Karpino nun auf der Siegerstraße?

    Eigentlich sollte der Montagabendrenntag in Dortmund ausgetragen werden, doch die Veranstaltung steigt nach einer Modifizierung im Terminkalender nunmehr in Mülheim, wo die Turffreunde damit unverhofft in den Genuss von acht Rennen ab 17:55 Uhr kommen, die via PMU allesamt auch nach Frankreich übertragen werden.

  • Bad Harzburg am Sonntag mit Top-Programm
    Bad Harzburg 20. Juli 2017
    Nächstes Superhandicap und Seejagdrennen

    Besser könnten die Vorzeichen für eine gelungene Veranstaltung mit einem Top-Wettumsatz nicht sein: Am Sonntag ist die Rennbahn Bad Harzburg Alleinveranstalter von Galopprennen in Deutschland. Man präsentiert mit neun Rennen ab 14 Uhr ein attraktives und vor allem abwechslungsreiches Programm. Besonders im Focus steht natürlich die zweite Abteilung des Superhandicaps (Ausgleich III, 20.000 Euro, 1.850 m, 7. Rennen um 17:20 Uhr).

  • Bühne frei für das erste Superhandicap in Bad Harzburg
    Bad Harzburg 19. Juli 2017
    Großer Zahltag für die Aktiven und alle Wetter

    Es war die vielleicht beste Innovation der vergangenen Jahre in Bad Harzburg: Auf der Meetingsbahn hob man die sogenannten Superhandicaps aus der Taufe. In diesem Ausgleichrennen lockt jeweils eine Dotierung von 20.000 Euro, viel mehr als sonst üblich. Da ist auch am Samstag, dem zweiten Tag der Woche und dem ersten Highlight-Termin, der Run auf diese Prüfungen sehr groß.

  • Spannender PMU-Renntag zum Start in das sechstägige Meeting
    Bad Harzburg 18. Juli 2017
    Bad Harzburg lockt die Galopp-Fans

    Es ist nicht nur eine wunderbare Urlaubsgegend, sondern auch der Schauplatz für ein besonders beliebtes Meeting: Am Freitag startet die sechs Renntage umfassende Rennwoche in Bad Harzburg. Am Fuße des Brocken locken Top-Veranstaltungen auf der Bahn am Weißen die Stein die Besucher in Scharen an. Auch gleich am Eröffnungstag gibt es versprechende acht Prüfungen. Man startet bereits um 11:55 Uhr, da alle Rennen via PMU auch nach Frankreich übertragen werden.

  • Besucher-Scharen strömen am Tag der offenen Tür zum Galoppstand
    Aachen 18. Juli 2017
    Gelungener Auftakt in Aachen

    Seit Freitag, 14. Juli, werden bereits Wettbewerbe in Aachen ausgetragen. Zum Tag der offenen Tür am Sonntag öffnete auch das Zeltdorf und damit der German Racing-Stand. Besser hätte der Auftakt nicht sein können: Regelrechte Besucher-Scharen strömten zum Galopp-Stand und ließen sich so in die Welt der schnellen Vollblüter entführen.

  • Wieder ein großer Treffer für Neutrainer Andreas Suborics in Köln
    Köln 16. Juli 2017
    Dragon Lips: „Drachenflug“ in der Kölner Meilen Trophy

    Wieder ein grandioser Erfolg für Neutrainer und Ex-Klassejockey Andreas Suborics am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln: Vor 9.500 Zuschauern triumphierte der erst seit gut einem halben Jahr von dem gebürtigen Österreicher für den Stall Lintec vorbereitete dreijährige Hengst Dragon Lips (66:10) in der Meilen Trophy (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m). Es war ein grandioser Ritt, den der Franzose Marc Lerner auf dem Footstepsinthesand-Sohn zeigte, der im April im Dr. Busch-Memorial in Köln den ersten Gruppe-Sieg für Suborics markiert hatte.

 
 
 
  • Enjoy Vijay, Iquitos und zwei Scheich-Pferde in München!

    Top-Dreijährige gegen den Galopper des Jahres in der Champions League

    München 26. Juli 2017
    Top-Dreijährige gegen den Galopper des Jahres in der Champions League

    Hochspannung in der German Racing Champions League: Am Sonntag geht es in der elf Rennen umfassenden Serie in München-Riem mit einem Top-Highlight weiter, dem Großen Dallmayr-Preis (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m). Zum ersten Mal treten auch dreijährige Cracks gegen die älteren Stars an.

  • Erster Sieg des Gestüts Röttgen im Blauen Band seit 1959

    Windstoß schreibt Turf-Geschichte im IDEE 148. Deutschen Derby

    Köln 02. Juli 2017
    Windstoß schreibt Turf-Geschichte im IDEE 148. Deutschen Derby

    Vor 12.800 Besuchern wurde am Sonntag im IDEE 148. Deutschen Derby, dem bedeutendsten Galopprennen des Jahres hierzulande, Turf-Geschichte geschrieben: Denn der von Championtrainer Markus Klug (41) in Rath-Heumar vorbereitete dreijährige Hengst Windstoß (75:10) gewann in Hamburg-Horn mit dem erst 26-jährigen Jockey Maxim Pecheur das mit 650.000 Euro dotierte und über 2.400 Meter führende Gruppe I-Highlight in der German Racing Champions League und sorgte damit für den ersten Erfolg des traditionsreichen Gestüts Röttgen seit Uomo im Jahr 1959!

  • Das Galopp-Rennen des Jahres: IDEE 148. Deutsches Derby in Hamburg - 4. Wertungslauf der German Racing Champions League

    Klaus Allofs mit Top-Hoffnung Langtang im 650.000 Euro-Spektakel

    Hamburg 29. Juni 2017
    Klaus Allofs mit Top-Hoffnung Langtang im 650.000 Euro-Spektakel

    In anderen Sportarten sind beispielsweise Weltmeisterschaften die Ereignisse von herausragender Bedeutung, im Galopprennsport ist es jährlich das Derby: Am Sonntag herrscht in Hamburg-Horn und in ganz Deutschland bei allen Fans wieder Hochspannung, denn das IDEE 148. Deutsche Derby (Gruppe I, 2.400 m) um Preisgelder in Höhe von 650.000 Euro hält alle in Atem.

  • Markus Klug stellt die ersten Drei in der wichtigsten Vorprüfung für das Rennen des Jahres

    Colomano: Vom Pechvogel zum Derby-Favoriten

    Köln 11. Juni 2017
    Colomano: Vom Pechvogel zum Derby-Favoriten

    Vom großen Pechvogel zu einem der absoluten Derby-Favoriten, diese Wandlung vollzog am Sonntag vor 8.600 Zuschauern bei hochsommerlicher Witterung der von Champion Markus Klug in Köln-Heumar trainierte dreijährige Hengst Colomano. Der in den Farben des Stalles Reckendorfs angetretene Cacique-Sohn gewann mit dem 182. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) auf der Galopprennbahn in Köln nicht nur den dritten Lauf der German Racing Champions League, der elf Top-Rennen umfassenden großen Rennserie, sondern auch die bedeutendste Vorprüfung für das IDEE 148. Deutsche Derby am 2. Juli in Hamburg.

  • Champion Markus Klug mit vier Pferden in Köln

    Derby-Hoffnungen in der Champions League

    Köln 07. Juni 2017
    Derby-Hoffnungen in der Champions League

    Am Sonntag steigen die dreijährigen Top-Galopper und großen Hoffnungsträger für das Deutsche Derby in die German Racing Champions League ein. Im 182. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln wird aller Voraussicht nach ein achtköpfiges Elite-Feld antreten.

  • Viele Top-Hoffnungen im wichtigsten Derby-Test in Köln

    Baut Klug die Champions League-Führung aus?

    Köln 06. Juni 2017
    Baut Klug die Champions League-Führung aus?

    Hochspannung herrscht vor dem kommenden Sonntag (11.Juni): An diesem Tag geht auf der Galopprennbahn in Köln die German Racing Champions League 2017 in die dritte Runde, und erstmals sind die dreijährigen Top-Galopper dabei. Das 182. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) ist die bedeutendste Vorprüfung für das IDEE 148. Deutsche Derby am 2. Juli in Hamburg.

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28. Mai 2017
    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Daniele Porcu auf Dschingis Secret

    De Vries reitet am Sonntag nicht

    Baden-Baden 28. Mai 2017
    De Vries reitet am Sonntag nicht

    Adrie de Vries, der holländische Top-Jockey in Diensten von Champion Markus Klug, wird am heutigen Abschluss-Sonntag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden-Iffezheim keine Ritte absolvieren können. Wegen einer erneuten Fußverletzung, die er sich am Samstag auf Forgino zuzog, wird De Vries auch im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro), dem zweiten Lauf der German Racing Champions League nicht in den Sattel von Dschingis Secret steigen. Daniele Porcu übernimmt den Ritt für ihn.

  • Sechs Top-Pferde im Großen Preis der Badischen Wirtschaft?

    Großer Champions League-Countdown

    Baden-Baden 23. Mai 2017
    Großer Champions League-Countdown

    Die German Racing Champions League beim krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim. Das ist das Motto für den Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m). Auch nach der Vorstarterangabe am Dienstag umfasst das vorläufige Aufgebot sechs Top-Pferde.

  • Die Champions League-Sieger sind „vereint“

    Starke reitet Iquitos in Baden-Baden

    Baden-Baden 11. Mai 2017
    Starke reitet Iquitos in Baden-Baden

    Die Titelverteidiger der German Racing Champions League sind „vereint“: Iquitos, der die Wertung der elf Rennen umfassenden Rennserie 2016 gewann, wird bei seinem Saisonauftakt am 28. Mai im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) in Baden-Baden von Andrasch Starke geritten.

  • Sechs Längen-Gala im 82. Gerling-Preis vor 15.000 Zuschauern in Köln

    Dschingis Secret imponiert im ersten Lauf der Champions League

    Köln 07. Mai 2017
    Dschingis Secret imponiert im ersten Lauf der Champions League

    Imponierender Sieg vor 15.000 Zuschauern beim Start der German Racing Champions League der Galopper am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln: Der von Markus Klug in Rath-Heumar für Horst Pudwill (Hong Kong) trainierte letztjährige Derby-Dritte Dschingis Secret gewann als 28:10-Favorit mit dem 82. Gerling-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) unter dem Holländer Adrie de Vries in ganz großem Stil den ersten Wertungslauf dieser elf Top-Prüfungen umfassenden Rennserie in sechs verschiedenen deutschen Metropolen.

  • German Racing Champions League 2017

    Köln 03. Mai 2017
    German Racing Champions League 2017

    Der Auftakt zur diesjährigen German Racing Champions League erfolgt am 7. Mai mit dem 82. Gerling-Preis in Köln. Zehn weitere Wertungsläufe folgen bis November, um das beste Pferd, den besten Jockey und den besten Trainer in den Rennen auf Spitzenniveau zu ermitteln. Unterstützt wird die German Racing Champions League auch in 2017 wieder von deinSchrank.de, Europas Nummer Eins für Maßmöbel im Netz.

  • Der 5-Jährige Hengst krönt seine erfolgreiche Saison mit begehrtem Publikumspreis

    Iquitos ist Galopper des Jahres 2016

    Hannover 17. April 2017
    Iquitos ist Galopper des Jahres 2016

    Er ist der Liebling der Zuschauer – genau das bewies Iquitos am heutigen Ostermontag vor heimischem Publikum beim Saisonauftakt auf der Neuen Bult in Hannover eindrucksvoll. Denn nach Bekanntgabe seines Sieges in der traditionsreichen Publikumswahl zum „Galoppers des Jahres 2016“ wurde der von Altmeister Hans-Jürgen Gröschel trainierte Hengst frenetisch gefeiert.

  • Iquitos, Potemkin und Protectionist sind im Rennen um den begehrten Publikumspreis

    Iquitos ist für den Galopper des Jahres nominiert

    Köln 14. Februar 2017
    Iquitos ist für den Galopper des Jahres nominiert

    Eine Reihe renommierter Fachjournalisten und Galoppsportfotografen wählten die drei Finalisten für die Wahl zum Galopper des Jahres 2016: Iquitos, Potemkin und Protectionist kämpfen ab dem 1. März 2017 um die meisten Fanstimmen.

  • Andreas Wöhler und Andrasch Starke die erfolgreichsten Aktiven bei der Premiere

    German Racing Champions League: Iquitos soll 2017 Titel verteidigen

    Köln 02. November 2016
    German Racing Champions League: Iquitos soll 2017 Titel verteidigen

    Das große Finale der German Racing Champions League 2016 ging am Dienstag auf der Galopprennbahn in München mit dem Sieg von Guignol im Pastorius-Großer Preis von Bayern (Gruppe I) über die Bühne und begeisterte die Turf-Fans. Es war ein mehr als gelungenes Highlight zum Abschluss der erstmals ausgetragenen Rennserie auf den verschiedensten deutschen Hippodromen, die komplett auf dem TV-Sender n-tv gezeigt wurden.

 
 
 
 
 
  • Service des Direktoriums und der Rennvereine
    26. Juli 2017

    Bodenangaben für die kommenden Renntage

  • 26. Juli 2017

    Nach dem Nennungsschluss am 25. Juli 2017 sind folgende Rennen in der Ausschreibung verändert bzw. zurückgezogen worden:

  • 19. Juli 2017

    Der Kölner Renn-Verein hat für seinen Renntag am Montag 31. Juli 2017 noch ein zusätzliches Rennen für 2j. sieglose Pferde über 1300 m ausgeschrieben. Das Rennen ist als 9. Rennen in das Programm aufgenommen worden und es kann ab sofort genannt bzw. die Vorstarterangabe getätigt werden.

  • Überarbeiteter Rennkalender, GAG-Rangliste, Standortliste der Deckhengste und viele weitere Funktionen
    Köln 07. Februar 2017

    Zu Beginn des neuen Jahres wurde die Webseite www.german-racing.com durch einige neue Funktionen für Rennsport-Fans und Aktive erweitert: Die Suche nach passenden Rennen wird nun u.a. durch eine tabellarische Ansicht des Rennkalenders mit Such- und Sortierfunktion erleichtert.

  • Fristgerechte Identifizierung
    Köln 29. August 2016

    Gemäß den ab 2016 gültigen Bestimmungen der Zuchtbuchordnung müssen alle Fohlen spätestens bis zum 31. August des Geburtsjahres vor Ort identifiziert und mit einem Transponder gekennzeichnet werden. Bei Fristüberschreitung wird eine Säumnisgebühr fällig

  • 04. August 2016

    Entscheidung der Mitgliederversammlung des Direktoriums im schriftlichen Verfahren vom 02.08.2016

  • Neue HBLB App hilft bei der Vorbeugung und Bekämpfung infektiöser Erkrankungen in Gestüten und Rennställen
    25. Juli 2016

    Das britische Horserace Betting Levy Board (HBLB) hat die Einführung einer neuen kostenlosen App für iPhones und iPads bekanntgegeben. Diese neue App mit dem Namen EquiBioSafe kann ab sofort kostenlos heruntergeladen werden. Dabei handelt es sich um eine anwenderfreundliche und interaktive Zusammenfassung der beiden Codes of Practice für Züchter und Trainer von Rennpferden. Die neue App deckt alle bedeutenden ansteckenden Erkrankungen ab. Sie erklärt laut Pressemitteilung des HBLB, wie Erkrankungsrisiken minimiert werden können, gibt diesbezüglich praktische Hinweise für Personal und Besucher und liefert Checklisten für den Umgang mit erkrankten Pferden. Den vollständigen Text der Pressemitteilung des HBLB vom 18. Juli 2016 mit Angaben zum Herunterladen der kostenlosen App und weiteren Informationen finden Sie in dem Sie auf diese Mitteilung klicken.

  • 12. Mai 2016

    Ab sofort können mit Hilfe einer Eingabemaske im Züchterservice Abzeichendiagramme für die Fohlenidentifizierung vorbereitet und ausgedruckt werden. Nach Aufruf des entsprechenden Zuchtergebnisses einer Mutterstute und Anklicken des Menüpunktes "Bearbeitung Abzeichen-Diagramm" gelangen Sie in die Erfassungsmaske zur Eingabe der textlichen Beschreibung des zu identifizierenden Fohlens.

  • Wichtiger Hinweis
    26. April 2016

    Aktuelle Situation

  • 27. Mai 2015

    DVR Trainer- und Züchter-Service

Nach Ort filtern

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm