Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ergebnis Ihrer Suche nach Meldungen mit dem Schlagwort "Andreas Wöhler".

Suche zurücksetzen

Alle Meldungen

News
Zuchtnews
Champions League
Internes
 
 
 
  • Erneuter Erfolg eines deutschen Gaststarters im Qatar Derby
    Doha/Katar 29. Dezember 2016
    Noor Al Hawa folgt auf Rogue Runner

    Der Al Rayyan Park in Katar erwies sich auch heute wieder als gutes Pflaster für einen Dreijährigen aus Deutschland. Das wertvolle und mit insgesamt 500.000 Dollar dotierte Qatar Derby ging nun an den von Trainer Andreas Wöhler nach Doha entsandten Hengst Noor Al Hawa, nachdem die 2.000-Meter-Prüfung vor 12 Monaten erst von dem Hofer-Schützling Rogue Runner gewonnen worden war.

  • Einer der Top-Favoriten für das Rennen des Jahres bleibt im Stall
    Gütersloh 19. Juni 2015
    Quasillo nicht im Derby

    Aufgrund seiner Hufprellung konnte Quasillo die letzten beiden Wochen keine schnelle Arbeit gehen. Damit ist eine optimale Vorbereitung für das Deutsche Derby am 05. Juli nicht möglich.

  • Wöhler-Lady siegt im Guineas-Aufgalopp
    Düsseldorf 03. Mai 2015
    Full Rose in voller Blüte

    So langsam kommt die Konkurrenz ins Schwitzen. Denn Andreas Wöhler, der Erfolgstrainer aus Spexard bei Gütersloh, gewinnt ein Highlight nach dem anderen. Am Sonntag ließ er sich in Abwesenheit (er weilte zeitgleich in Frankfurt) auch das Hauptereignis in Düsseldorf nicht nehmen, den Henkel-Stutenpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.600 m) mit der im Besitz des in Dubai beheimateten Jaber Abdullah stehenden Full Rose (41:10, J.Bojko).

  • Klarer Sieg in Münchens „Bankhaus von der Heydt – Silberne Peitsche“
    München 01. Mai 2015
    Vertrauen in Shining Emerald völlig gerechtfertigt

    Überraschend kam dieser Sieg zwar nicht. Schließlich hatte der von Andreas Wöhler im westfälischen Gütersloh trainierte Wallach Shining Emerald die „Bankhaus von der Heydt – Silberne Peitsche“ als zweiter Favorit in Angriff genommen. Die Gruppe-III-Prüfung bildete den sportlichen Höhepunkt des leider arg verregneten Maifeiertags-Renntages in München-Riem. Mit Eddy Pedroza im Sattel, der nach einer längeren, durch eine Hüftoperation bedingten Pause erst vor kurzem erstmals wieder in Aktion getreten war, gab es am Erfolg des vierjährigen Schimmels früh keinerlei Zweifel mehr.

  • Sprint-Highlight Silberne Peitsche in München
    München 28. April 2015
    Dubai-Großbesitzer gegen Katar-Herrscher

    Geradezu atemberaubend ist die Form von Trainer Andreas Wöhler. Drei Gruppe-Rennen wurden in diese Saison in Deutschland bisher entschieden, zwei wanderten auf das Konto des Coaches aus Spexard bei Gütersloh. Rund 30 Pferde bereitet er allein für den Dubai-Besitzer Jaber Abdullah vor. Und am Freitag, dem Maifeiertag, könnte der nächste Top-Treffer für dieses Team fällig sein – in der Bankhaus von der Heydt - Silberne Peitsche, dem Sprint-Highlight auf der Galopprennbahn in München-Riem (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.300 m, 7. Rennen um 16:20 Uhr) und ersten Rennen der Qualifikations-Serie für die Goldene Peitsche.

  • Magic Artist mit Gruppe-Coup in Mailand
    München 19. April 2015
    Quasillo wie ein kommender Star in München

    Noch zweieinhalb Monate sind es bis zum Deutschen Derby in Hamburg. Bereits am Sonntag, beim Saisonauftakt in München, gab der Fährhofer Quasillo aus dem Stall von Andreas Wöhler eine Empfehlung ab. Denn in großer Manier sicherte sich der wie Sea The Moon von Sea The Stars stammende Dreijährige ein 2.200 Meter-Rennen.

  • La Saldana triumphiert beim Benefiz-Renntag vor 15.200 Zuschauern
    Köln 19. April 2015
    Einzige Gaststute vor den „Kölnerinnen“

    Vor der stattlichen Kulisse von 15.200 Zuschauern bei der größten Benefizveranstaltung des deutschen Galopprennsports (zugunsten des Kinderschutzbundes Köln) gewann die im Besitz der Stiftung Gestüt Fährhof stehende dreijährige Stute La Saldana am Sonntag in Köln das Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m). Unter Jockey Jozef Bojko triumphierte mit der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh vorbereitete Mitfavoritin (Quote 52:10) die einzige Kandidatin im achtköpfigen Feld, die nicht in Köln Köln trainiert wird.

  • Direktorium würdigt Dr. Berglar und Wöhler
    Köln 10. Dezember 2014
    Protectionist-Team ausgezeichnet

    Es war einer der größten Triumphe in der Geschichte des deutschen Galopprennsport – der Sieg des von Andreas Wöhler trainierten Hengstes Protectionist im Melbourne Cup, dem bedeutendsten Rennen Australiens am 4. November in Flemington.

  • Dr. Christoph Berglars Star-Galopper schreibt Turf-Geschichte
    Köln 04. November 2014
    Deutscher Hengst Protectionist triumphiert im Melbourne Cup

    Am Dienstagmorgen um kurz nach 5 Uhr schlug eine der größten Stunden, die der deutsche Galopprennsport in seiner Geschichte je hatte: Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh trainierte vierjährige Hengst Protectionist triumphierte auf der Rennbahn Flemington im Emirates Melbourne Cup, dem mit 6,2 Millionen Australischen Dollar dotierten bedeutendsten Rennen in Australien über 3.200 Meter, einem der absoluten Top-Events auf dem Globus.

  • Andreas Wöhlers Zweijährige überzeugt in Dresden
    Dresden 26. Oktober 2014
    Quenby ein guter Wechsel auf die Zukunft

    Es war ein rundum überzeugender Sieg, bei dem es schon eine Menge der oft zitierten „Zukunftsmusik“ zu hören gab. Der Erfolg der zweijährigen Stute Quenby beim vorletzten diesjährigen Renntag in Dresden gehörte mit zu den imponierendsten Vorstellungen, die das Publikum in der bald zu Ende gehenden Saison 2014 zu sehen bekam. Bei den Zweijährigen im Herbstpreis des DRV 1890 e.V. schien es über weite Phasen zunächst allerdings danach auszusehen, als könne die Favoritin Noble Colonia ihrer Rolle auch gerecht werden. Doch nur so lange, wie Jozef Bojko die stets bequem mitgehende Quenby gewissermaßen noch nicht „losgelassen“ hatte. Als das passiert war, änderte sich das Bild schlagartig. John M.B. O’Connors Stute schien förmlich eine neue Stufe zu zünden, und binnen weniger Galoppsprünge kehrte Quenby eine in der Tat imponierende Überlegenheit heraus. Zum Schluss waren es sogar noch sieben Längen Vorsprung geworden, während für Noble Colonia lediglich die Verteidigung des zweiten Platzes vor der ebenfalls stets gut platzierten Vallee fleurie blieb, was ihr auch gelang.

  • Caulfield-Auftritt am Samstag
    Köln 08. Oktober 2014
    Australien-Debüt für Protectionist

    Hochspannung herrscht vor dem ersten Auftritt des von Andreas Wöhler vorbereiteten Protectionist (Craig Williams) am Samstag in Caulfield/ Australien. In den Herbert Power Stakes (Grade II, 200.000 Australische Dollar, 2.400 m) absolviert der Monsun-Sohn einen ersten Aufgalopp für den Melbourne Cup, das bedeutendste Rennen Down Under am 4. November.

 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

 
 
 
  • Erneuter Start-Ziel-Triumph im Pastorius – Großer Preis von Bayern

    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    München 01. November 2017
    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    Der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte Guignol ist der Gesamtsieger der German Racing Champions League 2017: In grandioser Manier wiederholte der fünfjährige Cape Cross-Sohn vor toller Kulisse seinen Vorjahressieg im bestbesetzten Rennen des deutschen Rennjahres – im Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem.

  • Pastorius – Großer Preis von Bayern wird zum Mega-Finale der German Racing Champions League in München

    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    München 27. Oktober 2017
    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    Aus dem genialen Schachzug von Franz Prinz von Auersperg, dem Vize-Präsidenten des Münchener Rennvereins, wurde 2017 das am besten besetzte Top-Event des deutschen Galoppjahres: Der Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 15:40 Uhr) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem dürfte beim Saisonfinale in der bayerischen Landeshauptstadt noch einmal die Fans mobilisieren, wenn sich die absoluten Star-Pferde im Finale der elf Rennen umfassenden German Racing Champions League treffen.

  • Kleinkorres-Hengst beeindruckt im 27. pferdewetten.de – Preis der Deutschen Einheit

    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Berlin-Hoppegarten 10. Oktober 2017
    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Der von Axel Kleinkorres in Neuss für Trabertrainer Jens-Holger Schwarma (Moers) trainierte Matchwinner (75:10) war vor 12.890 Zuschauern der gefeierte Held im zehnten Lauf der German Racing Champions League am Dienstag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten. Denn unter Jockey Andreas Helfenbein triumphierte der aus kleinsten Anfängen so grandios gesteigerte Sternkönig-Sohn als 75:10-Chance im pferdewetten.de – 27. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 75.000 Euro, 2.000 m).

  • Imponierender Erfolg des Röttgeners im 55. Preis von Europa

    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Köln 24. September 2017
    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Zum ersten Mal seit 1999 (Belenus) triumphierte am Sonntag vor 14.000 Zuschauern mit Gestüt Röttgens Windstoß (32:10) unter Jockey Adrie de Vries wieder der amtierende Derbysieger im nun zum 55. Mal ausgetragenen Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), dem bedeutendsten Rennen der Saison auf der Galopprennbahn in Köln, und übernahm mit 28 Punkten die Führung in der German Racing Champions League vor Iquitos (22 Punkte) und Dschingis Secret (21 Punkte).

  • Real Value nachgenannt für den 55. Preis von Europa

    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Köln 21. September 2017
    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Die German Racing Champions League geht am Sonntag in eine ganz entscheidende nächste Runde (9. Lauf): Denn mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) steht auf der Galopprennbahn in Köln der Saisonhöhepunkt an, und es handelt sich gleichzeitig um eine der bedeutendsten Prüfungen der Galopp-Stars im ganzen deutschen Rennjahr.

  • Hochspannung um den Gesamtsieg in der German Racing Champions League

    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Baden-Baden 03. September 2017
    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Der Baden-Baden-Held 2017 in der German Racing Champions League heißt Guignol: Nach seinem Erfolg im Frühjahr im Großen Preis der Badischen Wirtschaft triumphierte der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte fünfjährige Hengst auch am Sonntag vor 15.500 Zuschauern im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m), einem der bedeutendsten Galopprennen Deutschlands auf der Rennbahn in Baden-Baden-Iffezheim.

  • Titelverteidiger Iquitos gegen Derbysieger Windstoß im Longines Großer Preis von Baden

    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Baden-Baden 31. August 2017
    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Es ist der große Höhepunkt beim spektakulären Finale der Großen Woche am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim und eines der wichtigsten Pferderennen der gesamten Saison 2017: Der 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:20 Uhr), bedeutender Lauf der German Racing Champions League, wird die Turffreunde wieder begeistern.

  • Verteidigt Iquitos auch gegen Windstoß seinen Titel in Baden-Baden?

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 30. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das große Duell zwischen „Galopper des Jahres“ und Titelverteidiger Iquitos (Andrasch Starke) und Derbysieger Windstoß (Adrie de Vries) ist am Sonntag die ultimative Zugnummer im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m) in der German Racing Champions League zum Abschluss der Großen Woche 2017 in Baden-Baden.

  • Noch acht Asse im 145.Longines Grosser Preis von Baden

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 28. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das mit Spannung erwartete Duell zwischen dem amtierenden Derbysieger Windstoß und dem „Galopper des Jahres“ Iquitos nimmt konkrete Formen an. Nach dem Streichungstermin am Montag sind beide noch im Feld des 145.Longines Grosser Preis von Baden am 3. September (Start 16.20 Uhr) zum Abschluss der Großen Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden - Iffezheim.

  • Toller Erfolg gegen Scheich-Pferd Hawkbill im Longines 127. Großer Preis von Berlin

    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin-Hoppegarten 13. August 2017
    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin sah einen echten deutschen Spitzengalopper, und die German Racing Champions League hat einen neuen Spitzenreiter: Dschingis Secret (38:10), im Besitz von Horst Pudwill (Hong Kong) stehender vierjähriger Klasse-Hengst aus dem Köln-Heumarer Stall von Champion-Trainer Markus Klug, triumphierte vor 10.290 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten im bedeutendsten Rennen der Hauptstadt-Saison 2017: Im 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) feierte der von Adrie de Vries gerittene Sohn des Super-Deckhengstes Soldier Hollow aus der Zucht des Gestüt Park Wiedingen einen vielumjubelten und mit 110.000 Euro honorierten Erfolg.

  • Baut Markus Klug seine Führung in der Champions League aus ?

    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Berlin-Hoppegarten 10. August 2017
    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Hauptstadt-Highlight der ganz besonderen Art: Der 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 17:05 Uhr) ist am Sonntag der Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten und natürlich ein Lauf der German Racing Champions League, der elf Rennen in sechs deutschen Metropolen umfassenden Rennserie. 2011 gewann hier die spätere Prix de l‘ Arc de Triomphe-Siegerin und Wunderstute Danedream, aber auch Ex-Melbourne Cup-Gewinner Protectionist war hier 2016 ein besonders bedeutender Triumphator.

  • Top-Trio für Klug, Duo für Scheich Mohammed

    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Berlin-Hoppegarten 09. August 2017
    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Das Starterfeld im nächsten Top-Wertungslauf der German Racing Champions League nimmt immer mehr Konturen an. Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch blieben sieben Klasse-Pferde startberechtigt für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m), dem Saison-Höhepunkt am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten.

  • Champions League: Helfenbein auf Colomano, Seidl auf Shanjo

    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Berlin-Hoppegarten 08. August 2017
    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Der Countdown für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in der German Racing Champions League auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten läuft auf Hochtouren. Am Dienstag wurden bereits weitere Reiter-Verpflichtungen bekannt für das bedeutendste Rennen in der Hauptstadt 2017.

  • Klug gegen Godolphin in der Champions League?

    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Berlin-Hoppegarten 07. August 2017
    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Es geht Schlag auf Schlag für die Galopp-Fans in Deutschland: Am Sonntag steht mit dem 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten das nächste Top-Event der German Racing Champions League im Focus.

  • Champions League: Lacazar begeistert im 159. Henkel – Preis der Diana in Düsseldorf

    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Düsseldorf 06. August 2017
    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Vor 20.000 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf landete ein Dream Team des hiesigen Turfs in der German Racing Champions League einen Top-Triumph: Jockey Andrasch Starke und Trainer Peter Schiergen (Köln), der vier Stuten aufgeboten hatte, bildeten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) zum wiederholten Male die siegreiche Mannschaft – nun mit der dreijährigen Stute Lacazar.

  • Favoritin Wuheida aus Startbox 2 in die Diana

    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Düsseldorf 03. August 2017
    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Im Top-Ambiente des Hotels Tulip Inn der Düsseldorf Arena wurden am Donnerstagmittag wichtige Weichen gestellt für den 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), den nächsten Lauf der German Racing Champions League und absoluten Saisonhöhepunkt auf der Rennbahn in Düsseldorf. Denn hier wurden von der Weißen Dame von Persil von Sponsor Henkel die Startboxen für den Klassiker gezogen.

  • 159. Henkel – Preis der Diana um 500.000 Euro in der German Racing Champions League

    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 03. August 2017
    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf sucht am Sonntag die Galopp-Königin: Im 159. Henkel - Preis der Diana – German Oaks (Gruppe I, 2.200 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) kämpfen die besten dreijährigen Stuten um Rennpreise in Höhe von 500.000 Euro und jede Menge Renommee. Denn wer in diesem Lauf der German Racing Champions League, der elf Top-Rennen in sechs Metropolen umfassenden Rennserie des deutschen Galopprennsports, vorne ist, der katapultiert sich auf den Thron der Ladies. Es handelt sich bei diesem gesellschaftlichen und sportlichen Event der Extraklasse um das nach dem Derby zweitwertvollste Galopprennen der gesamten deutschen Rennsaison, und um den Top-Termin überhaupt in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt, der dank des Sponsors Henkel mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aufwartet.

  • Peter Schiergen als Reiter und Trainer höchst erfolgreich

    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Düsseldorf 02. August 2017
    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Tausend Siege – die Zahl ist eine magische Grenze, ob als Reiter oder Trainer. Wer die 1.000er-Marke sowohl im Sattel, als auch in der Verantwortung übertrifft, gehört in den Galopp-Olymp: Wie die inzwischen 96-jährige Turflegende Hein Bollow und natürlich Peter Schiergen.

  • Schiergen mit dem größten Diana-Kontingent

    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 02. August 2017
    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Am Sonntag wird sich ein neues Pferd in die Spitzengruppe der German Racing Champions League schieben, die derzeit Derbysieger Windstoß und der im Großen Dallmayr-Preis erfolgreiche Iquitos (je 16 Punkte) anführen. Denn im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), dem Klassiker und Saisonhöhepunkt in Düsseldorf, sind erstmals in dieser Saison ausschließlich dreijährige Stuten gefordert. Es wird ein Highlight der Extraklasse.

  • Champions League in Düsseldorf: Starke auf Lacazar

    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Düsseldorf 01. August 2017
    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Nur noch wenige Tage sind es bis zum nächsten German Racing Champions League-Highlight: Am Sonntag messen sich in Düsseldorf die besten dreijährigen Stuten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 2.200 m), in dem 500.000 Euro an Rennpreisen ausgeschüttet werden.

 
 
 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

Nach Ort filtern

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm