Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ergebnis Ihrer Suche nach Meldungen mit dem Schlagwort "Derby".

Suche zurücksetzen

Alle Meldungen

News
Zuchtnews
Champions League
Internes
 
 
 
  • Alinaro macht viele Anteilseigner glücklich - Schabau dominiert
    Hamburg 08. Juli 2018
    Röttgenerin Alicante gewinnt im Preis vom Gestüt Röttgen

    Ein grandioses Rahmenprogramm mit zwölf Rennen wurde am Derby-.Tag in Hamburg geboten, mit Highlights en masse. So richtig voll war das Siegerpodest nach dem Rudolf-August Oetker-Gedächtnisrennen – BBAG Meiler Auktionsrennen (52.000 Euro, 1.600 m), denn der 220:10-Riesenaußenseiter Alinaro gehört dem Stall Dein-Rennpferd.de (einer Besitzergemeinschaft um den Kölner Jonas Schorfheide und viele neue Turffans für einen Anteilspreis von 300 Euro) und Christoph Holschbach.

  • IDEE 149. Deutsches Derby am Sonntag in Hamburg um 650.000 Euro!
    Hamburg 08. Juli 2018
    Royal Youmzain gegen den Windstoß-Bruder Weltstar im Rennen des Jahres

    Was die Weltmeisterschaft im Fußball oder die olympischen Spiele in vielen anderen Sportarten sind, ist das Derby im Galopprennsport: Das herausragende Ereignis der gesamten deutschen Rennsaison, das IDEE 149. Deutsche Derby (Gruppe I, 2.400 m) um Preisgelder in Höhe von 650.000 Euro, wird am Sonntag auf der Rennbahn in Hamburg-Horn, in den Wettbüros und vor dem PC oder Laptop wieder die Fans des Pferdesports elektrisieren.

  • Drei Viererwetten und viele Top-Attraktionen
    Hamburg 05. Juli 2018
    Großartiges Rahmenprogramm am Derby-Tag

    Natürlich ist auch das Rahmenprogramm am Sonntag, dem großen Schlusstag der Derby-Woche, enorm stark. Zwölf Rennen werden ab 12:05 Uhr ausgetragen. Die Wetter kommen voll auf ihre Kosten mit insgesamt drei Viererwetten. 25.000 Euro sind im Derby (9. Rennen um 16:55 Uhr) als Auszahlung garantiert. 20.000 Euro winken im Hapag Lloyd-Rennen – BBAG Steher Auktionsrennen (52.000 Euro, 2.200 m, 8. Rennen um 16 Uhr).

  • 14 Pferde im Rennen des Jahres
    Hamburg 04. Juli 2018
    Das Derby-Feld steht endgültig fest

    Das Starterfeld für das IDEE 149. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) steht: 14 dreijährige Pferde wurden am Mittwoch als feste Starter für das Rennen des Jahres und bedeutender Lauf der German Racing Champions League am Sonntag auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn angegeben.

  • Weltstar aus Startbox 6 ins Derby
    Hamburg 03. Juli 2018
    Ist die 13 eine Glückszahl für Royal Youmzain?

    Hochspannung herrschte am Dienstagabend beim Boxen-Poker in der Hansestadt - im Casino Esplanade in Hamburg fand die Startboxen-Auslosung für das IDEE 149. Deutsche Derby statt. Wer geht am Sonntag aus welcher Ausgangsposition in das wichtigste Galopprennen des Jahres (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) in Hamburg-Horn, das auch Bestandteil der German Racing Champions League-Serie ist?

  • Interessantes Feld im Grupperennen – Vormittags- und Abendrennen in Horn
    Hamburg 03. Juli 2018
    Wer macht das Spiel im Preis von Lotto Hamburg?

    Der ungewöhnlichste Renntag des Derby-Meetings auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn ist der Donnerstag: Hier gibt es aufgrund der Live-Übertragung am Vormittag nach Frankreich fünf Rennen zwischen 11:10 und 13:10 Uhr, ehe um 17:15 Uhr der zweite Teil beginnt mit sechs Prüfungen bis um 20 Uhr.

  • 14 Pferde im IDEE 149. Deutschen Derby in Hamburg
    Hamburg 03. Juli 2018
    Von Royal Youmzain bis Chimney Rock

    Das Feld für das Rennen des Jahres steht: 14 Pferde werden am Sonntag, 8. Juli aller Voraussicht nach das IDEE 149. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn in der German Racing Champions League bestreiten. Das ist das Ergebnis der Vorstarterangabe am Dienstag.

  • Keine Nachnennung für das Rennen des Jahres - Atzeni auf Jimmu
    Hamburg 02. Juli 2018
    14 Pferde im Derby

    14 Pferde dürften aller Voraussicht nach das IDEE 149. Deutsches Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn Hamburg-Horn ansteuern. Beim letzten Streichungstermin am Montag wurde keine Nachnennung getätigt, es bleibt bei den bisher bekannten 14 Namen für das Blaue Band.

  • Am Dienstag in Deauville mit Rope A Dope im Prix du Bois
    Hamburg/Deauville 30. Juni 2018
    Andrasch Starke im Derby auf Ecco

    Keiner hat so oft das Derby gewonnen wie er: Der siebenfache Siegreiter Andrasch Starke wird am Sonntag, 8. Juli den von Peter Schiergen trainierten Ecco im IDEE 149. Deutschen Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) in Hamburg-Horn reiten. Der Hengst trägt die Farben des Stalles Hornoldendorf, der 2013 mit Lucky Speed das Blaue Band gewann.

  • Schleusner-Stute im Langen Hamburger erneut ganz stark
    Hamburg 29. Juni 2018
    Summershine schafft das Hamburg-Doppel

    Sonnenschein war nicht nur die Devise beim Auftakt zur Derby-Woche am Freitag in Hamburg, sondern der Name Summershine war auch Trumpf im Traditionsrennen Langer Hamburger, das als Gedächtnisrennen für den 31-fachen Trainerchampion Heinz Jentzsch gelaufen wurde: Die gleichnamige siebenjährige Stute aus dem Stall von Anna Schleusner-Fruhriep in Marlow unweit der Ostsee gewann wie schon 2017 dieses mit 25.000 Euro dotierte Listenrennen über weite 3.200 Meter.

  • Neun Reiter für das Rennen des Jahres stehen fest
    Hamburg 27. Juni 2018
    Wöhlers Derby-Jockeys stehen fest

    Die Jockeys für das IDEE 149. Deutsches Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am 8. Juli in Hamburg werden immer konkreter. So wurden am Mittwoch weitere Reiterverpflichtungen für das Rennen des Jahres (wichtiger Bestandteil der German Racing Champions League) bekannt, für das weiterhin 17 Pferde startberechtigt sind.

  • Langer Hamburger mit Top-Gast aus England der Höhepunkt am Freitag
    Hamburg 26. Juni 2018
    Der „Marathon“ zum Auftakt der Derby-Woche

    Sieben Renntage Spitzensport mit dem ultimativem Höhepunkt der deutschen Galoppsaison 2018, dem IDEE 149. Deutschen Derby (Gruppe I, 650.000 Euro) am Schlusstag – das Derby-Meeting auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn wird vom Freitag, 29. Juni bis Sonntag 8. Juli die Fans begeistern. Leinen los lautet das Motto am Freitag ab 15:50 Uhr, wenn eine gemischte Veranstaltung aus vier Galopp- und ebensovielen Trabrennen den Auftakt bildet (erstmals wird eine gemischte Veranstaltung komplett auch nach Frankreich übertragen).

  • Auch Derbysieger Windstoß kehrt in die Hansestadt zurück
    Hamburg 25. Juni 2018
    Start zur Derby-Woche in Hamburg am Freitag

    Vom Freitag, 29. Juni bis zum krönenden Abschluss mit dem IDEE 149. Deutschen Derby am 8. Juli wird das Derby-Meeting auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn die Rennsport-Fans in Atem halten. Gleich das Auftakt-Wochenende hat es in sich.

  • Aronius Zweiter in Frauenfeld, Poldi’s Liebling in Prag
    Frauenfeld/Prag 24. Juni 2018
    Zwei Ehrenplätze für deutsche Pferde in europäischen Derbys

    Zwei europäische Derbys waren am Sonntag das Ziel deutscher Pferde, und die Bilanz waren zwei ausgezeichnete Ehrenränge. Im 37. Swiss Derby (75.000 Franken, ca. 65.000 Euro, 2.400 m) in Frauenfeld/Schweiz kamen vier der acht Starter aus hiesigen Quartieren. Am besten schnitt der von Christian von der Recke für den Stall Nizza trainierte Aronius als Zweiter ab.

  • Ballydoyle raus, Zargun wieder drin – noch 18 Kandidaten im Rennen des Jahres
    Hamburg 21. Juni 2018
    Fünf Derby-Jockeys stehen fest

    Der Countdown für das IDEE 149. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) in Hamburg-Horn läuft auf Hochtouren. Inzwischen stehen bereits fünf Jockeys fest für das bedeutendste deutsche Galopprennen der Saison und Top-Lauf der German Racing Champions League.

  • Merry Go Round und Pearl Dragon beim "königlichen Meeting"
    Ascot, Frauenfeld, Prag 20. Juni 2018
    Zwei Deutsche in Royal Ascot

    Beim Royal Ascot-Meeting, vor den Augen von Queen Elizabeth, geben sich die Stargalopper der verschiedensten Länder noch bis zum Samstag die Ehre. Und auch zwei deutsche Pferde sind mit von der Partie.

  • Union-Ratings nach oben korrigiert
    Köln/Hamburg 20. Juni 2018
    Noch 18 Pferde im Derby

    Wie Chef-Handicapper Harald Siemen am Mittwoch erklärte, haben sich für das Rating zum Oppenheim-Union-Rennen noch einige Modifikationen ergeben, was auch Einfluss auf die aktuelle GAG-Reihenfolge der Derby-Kandidaten hat.

  • Meeting in Hamburg mit einer Fülle an Highlights
    Hamburg 19. Juni 2018
    Noch 23 Kandidaten im Derby - Demuro auf Jimmu

    Das Aufgebot für das bedeutendste Rennen der Turf-Saison 2018 nimmt immer mehr Konturen an: Für das IDEE 149. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am 8. Juli in Hamburg-Horn sind – zweieinhalb Wochen vor dem Start – noch 23 Pferde startberechtigt. 20 dürfen schließlich antreten.

  • Weltstar nach Union-Sieg am zweithöchsten eingestuft
    Hamburg 18. Juni 2018
    Royal Youmzain mit der 1 ins Derby?

    Aller Voraussicht nach mit der Nummer eins wird Royal Youmzain ins Derby gehen (vorausgesetzt es wird kein höher eingeschätztes Pferd nachgenannt). Der zweifache Gruppesieger (pferdewetten.de - Bavarian Classic und Ittlingen – Derby-Trial – Frühjahrs-Preis) führt mit einem GAG (offizielle Handicap-Einschätzung nach dem Generalausgleich) mit einer Marke von 96,5 Kilo die aktuelle Liste für das IDEE 149. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am 8. Juli in Hamburg an.

  • Windstoß-Halbbruder imponiert in der German Racing Champions League in Köln
    Köln 17. Juni 2018
    Weltstar auch der Star im Derby?

    Weltstar, der Halbbruder des letztjährigen Derbysiegers Windstoß, ist spätestens seit diesem Sonntag einer der ersten Anwärter auf den Sieg im IDEE 149. Deutschen Derby am 8. Juli in Hamburg. Mit einer beeindruckenden Speedleistung gewann der von Champion Markus Klug in Rath-Heumar trainierte Soldier Hollow-Sohn am Sonntag vor 11.000 Zuschauern das 183. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) in Köln. Im dritten Wertungslauf der German Racing Champions League und der bedeutendsten Vorprüfung für das Rennen des Jahres überrollte der 35:10-Favorit auf den letzten einhundert Metern mit Jockey Adrie de Vries von einem der letzten Plätze ganz an der Außenseite noch alle zwölf Konkurrenten.

 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

 
 
 
  • Champions League: Imponierender Sieg im Großen Dallmayr-Preis

    Deutscher Star-Galopper Iquitos ist auch der „Champion“ in München

    München 30. Juli 2017
    Deutscher Star-Galopper Iquitos ist auch der „Champion“ in München

    Iquitos, der „Galopper des Jahres 2016“ und erste Gewinner der German Racing Champions League eroberte vor 16.500 Zuschauern am Sonntag auch München: Im Großen Dallmayr-Preis (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m), einem der beiden absoluten Highlights der Turf-Saison auf der Galopprennbahn der Bayern-Metropole und einem Lauf der elf Rennen umfassenden Top-Rennserie, bewies der von Altmeister Hans-Jürgen Gröschel (74) in Hannover trainierte fünfjährige Adlerflug-Sohn unter dem Italiener Daniele Porcu seine außergewöhnliche Klasse. Nach dem vierten Rang im Vorjahr stürmte Iquitos, der den Golffreunden des Stalles Mulligan gehört, zur Quote von 69:10 nun auch hier der Konkurrenz mit einem gewaltigen Endspurt davon.

  • Godolphin sorgt für internationalen Glanz

    Großer Dallmayr-Preis in München

    München 27. Juli 2017
    Großer Dallmayr-Preis in München

    Vergleiche quer über Sportarten sind immer etwas schwierig, aber es ist nicht von der Hand zu weisen: Godolphin ist in der jüngeren Vergangenheit im Galoppsport das, was Manchester City im Fußball ist – ungeheure Ambitionen, scheinbar unbegrenzte Geldmittel, doch nicht ganz so erfolgreich, wie es der hohe Einsatz vermuten lässt. Das weltweit operierende Vollblut-Imperium von Scheich Mohammed al Maktoum, Herrscher des arabischen Emirats von Dubai, hat jedenfalls oft genug nur zweite Geige zur Coolmore-Operation in Irland spielen müssen. Oder bei den wichtigsten Grand Prix-Rennen gefehlt.

  • Champions League: Großer Dallmayr-Preis mit Pferden der Extraklasse

    Galopp-Stars kommen nach München

    München 27. Juli 2017
    Galopp-Stars kommen nach München

    Bei den Fußball-Stars ist die Champions League ab September wieder in München zu Gast, wenn die Elite-Kicker des Rekordmeisters Bayern München zu ihren Spielen antreten. Im Galopprennsport lockt die Elite-Klasse German Racing Champions League (eine Rennserie mit elf Wertungsläufen in sechs hiesigen Metropolen) bereits am Sonntag in die Bayern-Metropole. An diesem Tag steht bei der „größten Kaffeeparty der Welt“ auf der Galopprennbahn in München-Riem mit dem Großen Dallmayr-Preis – Bayerisches Zuchtrennen (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:40 Uhr) eines der beiden Top-Ereignisse der Münchener Rennsaison auf der Karte.

  • Godolphin sorgt für internationalen Glanz

    Großer Dallmayr-Preis in München

    München 27. Juli 2017
    Großer Dallmayr-Preis in München

    Vergleiche quer über Sportarten sind immer etwas schwierig, aber es ist nicht von der Hand zu weisen: Godolphin ist in der jüngeren Vergangenheit im Galoppsport das, was Manchester City im Fußball ist – ungeheure Ambitionen, scheinbar unbegrenzte Geldmittel, doch nicht ganz so erfolgreich, wie es der hohe Einsatz vermuten lässt.

  • Enjoy Vijay, Iquitos und zwei Scheich-Pferde in München!

    Top-Dreijährige gegen den Galopper des Jahres in der Champions League

    München 26. Juli 2017
    Top-Dreijährige gegen den Galopper des Jahres in der Champions League

    Hochspannung in der German Racing Champions League: Am Sonntag geht es in der elf Rennen umfassenden Serie in München-Riem mit einem Top-Highlight weiter, dem Großen Dallmayr-Preis (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m). Zum ersten Mal treten auch dreijährige Cracks gegen die älteren Stars an.

  • Erster Sieg des Gestüts Röttgen im Blauen Band seit 1959

    Windstoß schreibt Turf-Geschichte im IDEE 148. Deutschen Derby

    Köln 02. Juli 2017
    Windstoß schreibt Turf-Geschichte im IDEE 148. Deutschen Derby

    Vor 12.800 Besuchern wurde am Sonntag im IDEE 148. Deutschen Derby, dem bedeutendsten Galopprennen des Jahres hierzulande, Turf-Geschichte geschrieben: Denn der von Championtrainer Markus Klug (41) in Rath-Heumar vorbereitete dreijährige Hengst Windstoß (75:10) gewann in Hamburg-Horn mit dem erst 26-jährigen Jockey Maxim Pecheur das mit 650.000 Euro dotierte und über 2.400 Meter führende Gruppe I-Highlight in der German Racing Champions League und sorgte damit für den ersten Erfolg des traditionsreichen Gestüts Röttgen seit Uomo im Jahr 1959!

  • Das Galopp-Rennen des Jahres: IDEE 148. Deutsches Derby in Hamburg - 4. Wertungslauf der German Racing Champions League

    Klaus Allofs mit Top-Hoffnung Langtang im 650.000 Euro-Spektakel

    Hamburg 29. Juni 2017
    Klaus Allofs mit Top-Hoffnung Langtang im 650.000 Euro-Spektakel

    In anderen Sportarten sind beispielsweise Weltmeisterschaften die Ereignisse von herausragender Bedeutung, im Galopprennsport ist es jährlich das Derby: Am Sonntag herrscht in Hamburg-Horn und in ganz Deutschland bei allen Fans wieder Hochspannung, denn das IDEE 148. Deutsche Derby (Gruppe I, 2.400 m) um Preisgelder in Höhe von 650.000 Euro hält alle in Atem.

  • Markus Klug stellt die ersten Drei in der wichtigsten Vorprüfung für das Rennen des Jahres

    Colomano: Vom Pechvogel zum Derby-Favoriten

    Köln 11. Juni 2017
    Colomano: Vom Pechvogel zum Derby-Favoriten

    Vom großen Pechvogel zu einem der absoluten Derby-Favoriten, diese Wandlung vollzog am Sonntag vor 8.600 Zuschauern bei hochsommerlicher Witterung der von Champion Markus Klug in Köln-Heumar trainierte dreijährige Hengst Colomano. Der in den Farben des Stalles Reckendorfs angetretene Cacique-Sohn gewann mit dem 182. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) auf der Galopprennbahn in Köln nicht nur den dritten Lauf der German Racing Champions League, der elf Top-Rennen umfassenden großen Rennserie, sondern auch die bedeutendste Vorprüfung für das IDEE 148. Deutsche Derby am 2. Juli in Hamburg.

  • Champion Markus Klug mit vier Pferden in Köln

    Derby-Hoffnungen in der Champions League

    Köln 07. Juni 2017
    Derby-Hoffnungen in der Champions League

    Am Sonntag steigen die dreijährigen Top-Galopper und großen Hoffnungsträger für das Deutsche Derby in die German Racing Champions League ein. Im 182. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln wird aller Voraussicht nach ein achtköpfiges Elite-Feld antreten.

  • Viele Top-Hoffnungen im wichtigsten Derby-Test in Köln

    Baut Klug die Champions League-Führung aus?

    Köln 06. Juni 2017
    Baut Klug die Champions League-Führung aus?

    Hochspannung herrscht vor dem kommenden Sonntag (11.Juni): An diesem Tag geht auf der Galopprennbahn in Köln die German Racing Champions League 2017 in die dritte Runde, und erstmals sind die dreijährigen Top-Galopper dabei. Das 182. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) ist die bedeutendste Vorprüfung für das IDEE 148. Deutsche Derby am 2. Juli in Hamburg.

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28. Mai 2017
    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Daniele Porcu auf Dschingis Secret

    De Vries reitet am Sonntag nicht

    Baden-Baden 28. Mai 2017
    De Vries reitet am Sonntag nicht

    Adrie de Vries, der holländische Top-Jockey in Diensten von Champion Markus Klug, wird am heutigen Abschluss-Sonntag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden-Iffezheim keine Ritte absolvieren können. Wegen einer erneuten Fußverletzung, die er sich am Samstag auf Forgino zuzog, wird De Vries auch im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro), dem zweiten Lauf der German Racing Champions League nicht in den Sattel von Dschingis Secret steigen. Daniele Porcu übernimmt den Ritt für ihn.

  • Sechs Top-Pferde im Großen Preis der Badischen Wirtschaft?

    Großer Champions League-Countdown

    Baden-Baden 23. Mai 2017
    Großer Champions League-Countdown

    Die German Racing Champions League beim krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim. Das ist das Motto für den Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m). Auch nach der Vorstarterangabe am Dienstag umfasst das vorläufige Aufgebot sechs Top-Pferde.

  • Die Champions League-Sieger sind „vereint“

    Starke reitet Iquitos in Baden-Baden

    Baden-Baden 11. Mai 2017
    Starke reitet Iquitos in Baden-Baden

    Die Titelverteidiger der German Racing Champions League sind „vereint“: Iquitos, der die Wertung der elf Rennen umfassenden Rennserie 2016 gewann, wird bei seinem Saisonauftakt am 28. Mai im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) in Baden-Baden von Andrasch Starke geritten.

  • Sechs Längen-Gala im 82. Gerling-Preis vor 15.000 Zuschauern in Köln

    Dschingis Secret imponiert im ersten Lauf der Champions League

    Köln 07. Mai 2017
    Dschingis Secret imponiert im ersten Lauf der Champions League

    Imponierender Sieg vor 15.000 Zuschauern beim Start der German Racing Champions League der Galopper am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln: Der von Markus Klug in Rath-Heumar für Horst Pudwill (Hong Kong) trainierte letztjährige Derby-Dritte Dschingis Secret gewann als 28:10-Favorit mit dem 82. Gerling-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) unter dem Holländer Adrie de Vries in ganz großem Stil den ersten Wertungslauf dieser elf Top-Prüfungen umfassenden Rennserie in sechs verschiedenen deutschen Metropolen.

  • German Racing Champions League 2017

    Köln 03. Mai 2017
    German Racing Champions League 2017

    Der Auftakt zur diesjährigen German Racing Champions League erfolgt am 7. Mai mit dem 82. Gerling-Preis in Köln. Zehn weitere Wertungsläufe folgen bis November, um das beste Pferd, den besten Jockey und den besten Trainer in den Rennen auf Spitzenniveau zu ermitteln. Unterstützt wird die German Racing Champions League auch in 2017 wieder von deinSchrank.de, Europas Nummer Eins für Maßmöbel im Netz.

  • Der 5-Jährige Hengst krönt seine erfolgreiche Saison mit begehrtem Publikumspreis

    Iquitos ist Galopper des Jahres 2016

    Hannover 17. April 2017
    Iquitos ist Galopper des Jahres 2016

    Er ist der Liebling der Zuschauer – genau das bewies Iquitos am heutigen Ostermontag vor heimischem Publikum beim Saisonauftakt auf der Neuen Bult in Hannover eindrucksvoll. Denn nach Bekanntgabe seines Sieges in der traditionsreichen Publikumswahl zum „Galoppers des Jahres 2016“ wurde der von Altmeister Hans-Jürgen Gröschel trainierte Hengst frenetisch gefeiert.

  • Iquitos, Potemkin und Protectionist sind im Rennen um den begehrten Publikumspreis

    Iquitos ist für den Galopper des Jahres nominiert

    Köln 14. Februar 2017
    Iquitos ist für den Galopper des Jahres nominiert

    Eine Reihe renommierter Fachjournalisten und Galoppsportfotografen wählten die drei Finalisten für die Wahl zum Galopper des Jahres 2016: Iquitos, Potemkin und Protectionist kämpfen ab dem 1. März 2017 um die meisten Fanstimmen.

  • Andreas Wöhler und Andrasch Starke die erfolgreichsten Aktiven bei der Premiere

    German Racing Champions League: Iquitos soll 2017 Titel verteidigen

    Köln 02. November 2016
    German Racing Champions League: Iquitos soll 2017 Titel verteidigen

    Das große Finale der German Racing Champions League 2016 ging am Dienstag auf der Galopprennbahn in München mit dem Sieg von Guignol im Pastorius-Großer Preis von Bayern (Gruppe I) über die Bühne und begeisterte die Turf-Fans. Es war ein mehr als gelungenes Highlight zum Abschluss der erstmals ausgetragenen Rennserie auf den verschiedensten deutschen Hippodromen, die komplett auf dem TV-Sender n-tv gezeigt wurden.

 
 
 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

Nach Ort filtern

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm