Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ergebnis Ihrer Suche nach Meldungen mit dem Schlagwort "Dortmund".

Suche zurücksetzen

Alle Meldungen

News
Zuchtnews
Champions League
Internes
 
 
 
  • Vorjahreszweite Virginia Sun gewinnt das 131. Deutsche St. Leger
    Dortmund 20. September 2015
     Entscheidung  unter Vollblutdamen

    Im vergangenen Jahr hatte sie der Siegerin Kaldera lange Paroli geboten, am Ende im 130. Deutschen St. Leger aber doch den Kürzeren ziehen und mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen müssen. Die 131. Auflage des alljährlich letzten deutschen Klassikers war der vierjährigen Virginia Sun heute in Dortmund jedoch nicht zu nehmen. Gestüt Auenquelles Stute, die von Jens Hirschberger am Raffelberg in Mülheim-Ruhr trainiert wird, gewann das Traditionsrennen in der Westfalenmetropole mit dem Niederländer Adrie de Vries im Sattel gegen Techno Queen und den Favoriten Nordic Flight, der von den vier startenden Dreijährigen noch am weitesten kam, allerdings nie eine Chance auf mehr besaß.

  • Außenseitersieg im Großen Preis der Wirtschaft
    Dortmund 21. Juni 2015
    Dicke Überraschung durch Nordico

    Mit einer Überraschung endete heute der 28. Große Preis der Wirtschaft, eines der wichtigsten Rennen der Dortmunder Galopp-Saison. Es gewann der 150:10-Außenseiter Nordico im Besitz von Eckhard Sauren vor Guiliani und El Tren. Der Grand Prix in Wambel war zugleich die erste wichtige diesjährige Altersvergleichsprüfung im bundesdeutschen Turf-Kalender, doch spielten die Dreijährigen in dem mit insgesamt 55.000 Euro dotierten Gruppe-III-Test über 1.750 Meter am Ende keine Rolle mehr.

  • Müllers El Tren fordert die Elite in Dortmund heraus
    Dortmund 18. Juni 2015
    Treffer für die Fußball-Stars?

    Normalerweise landen die Nationalspieler Thomas Müller, Claudio Pizarro und Tim Borowski auf dem Fußballfeld ihre Treffer. Doch am Sonntag hoffen Sie auf einen Sieg auf der Galopprennbahn in Dortmund. Denn dann bestreitet der in ihrem Besitz (Stall 24) stehende vierjährige Wallach El Tren (Jozef Bojko) den 28. Großen Preis der Wirtschaft (Gr. III, 55.000 Euro, 1.750 m, 8. Rennen um 17:40 Uhr).

  • Listen-Prüfung an Christi Himmelfahrt in Dortmund
    Dortmund 15. April 2015
    Neues sportliches Highlight am Traditionsrenntag

    Der Traditionsrenntag an Christi Himmelfahrt (14. Mai 2015) auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel wird in diesem Jahr sportlich aufgewertet. Die als Sparkassen-Renntag seit vielen Jahren bekannte Veranstaltung mit einem der größten Familienprogramme in Dortmund erhält als Highlight ein internationales Listen-Rennen.

  • Trauer um eine markante Turf-Persönlichkeit
    Dortmund 05. März 2015
    Trainer Norbert Sauer tödlich verunglückt

    Glauben wollte man es anfangs nicht; das konnte doch gar nicht sein. Nein, einfach undenkbar, einfach unvorstellbar. Aber leider wahr: Norbert Sauer, der bekannte Dortmunder Trainer, verunglückte am 5. März tödlich im Alter von 75 Jahren und unmittelbar vor der Vollendung seines 76. Lebensjahres.

  • Dortmund mit starken Formpferden
    Dortmund 12. Februar 2015
    Abendprogramm am Karnevalssonntag

    Erst Karneval feiern, dann Rennen erleben - am Sonntag in Dortmund ist das möglich. Beim PMU-Renntag ab 18:15 Uhr wird nicht nur jede Menge Abwechslung geboten, sondern auch spannender Sport in insgesamt sieben Prüfungen bis 21:15 Uhr.

  • Mit dem Trainerdebüt von Lennart Hammer-Hansen
    Dortmund 01. Februar 2015
    Am Dienstag wieder Dortmunder PMU-Rennen

    Die Städte Dortmund und Neuss sind im Winter stets so etwas wie die kleinen Galopp-Metropolen des Landes. Die Rennbahnen in Wambel und auf den alten Neusser Rheinwiesen sind derzeit die Plätze, auf denen was passiert und auf die man schaut. Auf Dortmund blickt man am 3. Februar jetzt schon zum dritten Mal in der noch jungen Saison 2015 - und zum zweiten Mal an einem Dienstag und auf einen PMU-Abendtermin. Der diesmal einige besonders interessante sportliche Eckdaten und Fakten aufweist. So wohnt das Publikum unter anderem dem ersten Auftritt eines Starters aus dem Stall von Neutrainer Lennart Hammer-Hansen bei. Dazu sind in diesem Jahr erstmals die Dreijährigen in Aktion, und nicht zuletzt wirft das bald anstehende Meeting von St. Moritz wieder seine Schatten bis in die Westfalenmetropole, wo der erste Start um 16.55 Uhr erfolgt und der Dortmunder Rennverein für die beheizte Glastribüne freien Eintritt gewährt.

  • 582.600 Euro an zwölf Renntagen
    Dortmund 06. Januar 2015
    Das Winter-Märchen 2.0

    582.600 Euro in 94 Rennen – das Winter-Märchen 2.0 wird wahr. Diese stattliche Summe an Rennpreisen winkt an insgesamt zwölf PMU-Sand-Renntagen in Dortmund und Neuss in 2015. Damit sind die Winterrennen noch lukrativer als in der vergangenen Saison. Es gibt also auch nach Weihnachten noch jede Menge Geschenke im deutschen Galopprennsport!

  • Gibt es echte Opposition gegen King’s Hall?
    Dortmund 01. Januar 2015
    Saisonaufgalopp 2015 in Dortmund

    Die Rennbahn im Dortmunder Vorort Wambel ist zurzeit so etwas wie der Nabel des deutschen Galopprennsports. Nach dem Saisonfinale und der dort vorgenommenen ersten Ehrung der neuen Champions am 28. Dezember findet am 3. Januar hier außerdem der Aufgalopp ins neue Turfjahr 2015 statt, im Rahmen dessen auch der Kampf um die ersten Zähler für das neue Championat eröffnet wird. Diese frühen Punkte werden in acht Rennen zu haben sein. Erster Start ist um 16.55 Uhr, und die Auftaktprüfung trägt den schönen Titel: Preis der Neujahrswünsche.

  • In Dortmund nun der vierte Sieg in Folge
    Dortmund 28. Dezember 2014
    Höhenflug von Königsadler nicht zu stoppen

    Wie hoch hinaus den Hengst Königsadler „die Schwingen noch tragen werden“, weiß man zurzeit kaum schon. Und es ist nebenbei eine Frage, die bis auf das nächste Jahr vertagt werden muss. Schließlich markierte die heutige Sonntagsveranstaltung in Dortmund ja bereits das Saisonfinale im deutschen Galopprennsport. Wie immer wurden beim sportlichen Kehraus – siehe Artikel oben – natürlich auch die neuen Meister zwischen den Rennen bereits erstmals geehrt. Der dreijährige Kalatos-Sohn Königsadler nutzte den Schlusstag in Wambel aber noch einmal zu einem grandiosen Auftritt, der ihm im RaceBets.com-Championspreis den vierten Sieg in Folge bescherte.

  • Titel-Entscheidungen und Super-Viererwette
    Dortmund 22. Dezember 2014
    Kampf bis zur Ziellinie

    Ehre, wem Ehre gebührt – am Sonntag, 28. Dezember hat dieses Sprichwort wieder volle Berechtigung. Denn am letzten Galopprenntag der Saison 2014 auf der Sandbahn in Dortmund werden nach dem 4. Rennen um 16:10 Uhr (vor den von der PMU übertragenen weiteren vier Prüfungen) die Champions 2014 ausgezeichnet (siehe auch unser gesonderter Text).

  • Storm im Ausgleich II mit besten Chancen
    Dortmund 04. Dezember 2014
    „Sturm“ am Dortmunder Sandbahn-Sonntag?

    Die Sandbahn-Saison in Deutschland ist in vollem Gange, und nun steht auch der erste Sonntags-Termin in Dortmund an. Und dieser PMU-Renntag mit insgesamt neun Prüfungen ab 15:20 Uhr kann sich fraglos sehen lassen.

  • Großes Angebot in Deutschland
    Köln 03. Dezember 2014
    Renntermine für 2015 stehen fest

    Am 3. Januar startet die Galopprennsaison 2015 in Dortmund. Und bis zum 29. Dezember in Neuss wird es dann im nächsten Jahr insgesamt 120 Veranstaltungstage mit voraussichtlich 174 Rennveranstaltungen geben, wie der gerade vom Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.v. verabschiedeten Terminliste zu entnehmen ist.

  • Auftakt der Wintersaison in Dortmund
    Dortmund 23. November 2014
    Hat Elgins Erfolgsserie weiter Bestand?

    Einen Hauch von Winterprogramm hatte es in Dortmund schon am 7. Oktober gegeben, also mitten im Herbst. Am 25. November geht es nun richtig los, der Winter steht schließlich auch jahreszeitmäßig dicht vor der Tür. Nachdem die letzten Entscheidungen auf Gras am Samstag in Krefeld gefallen sind, werden die kommenden Wochen und Monate nunmehr vom Sandbahnsport bestimmt werden. Das ausschließliche Wechselspiel der Rennbahnen in Dortmund und Neuss aus Austragungsorte wird wie bereits seit vielen Jahren erneut den Rhythmus der sportlichen Agenda bestimmen.

  • Twains erste Niederlage auf Dortmunder Sand
    Dortmund 07. Oktober 2014
    Elkantino um einen kleinen Tick stärker

    Im Prinzip schien alles nur noch eine Sache zwischen den früh führenden Alshazah und North Point zu bleiben. Im BBAG-Oktober Sales-Race, dem besten Handicap im Rahmen der ersten Etappe der als „Herbst-Zauber“ firmierenden neuen Veranstaltungsserie, hatten sich beide in Dortmund eingangs der Geraden längst deutlich vom Rest gelöst. Dass noch irgendeiner an das Duo herankommen würde, war eigentlich kaum mehr zu erwarten. Doch kam Mitte des Einlaufs dann auf einmal dennoch ziemlich Bewegung in die Szenerie - und die zügig nachrückenden Elkantino und Twain wider Erwarten zunehmend besser ins Bild. Am Ende waren es auf einmal allein nur noch sie, die den mit 9.000 Euro dotierten Ausgleich II auf den letzten Metern der 1.950-Meter-Strecke unter sich ausmachten. Twain besaß zwar jederzeit alle Chancen und Möglichkeiten, weiterhin auf dem Dortmunder Sand ungeschlagen zu bleiben. Aber Elkantino ging im Finale stets einen kleinen Tick besser. Er gewann am Ende mit einem Kopf und besiegelte mithin die erste Sandbahn-Niederlage von Twain, der allerdings als Zweiter durchaus unterstrich, ein echter „Dirt“-Spezialist zu sein.

  • Heute acht PMU-Rennen in Dortmund
    Dortmund 06. Oktober 2014
    Ouvertüre zur neuen Sandbahnsaison

    Um bereits von der neuen Sandbahnsaison zu sprechen, wäre es sicher etwas verfrüht. Letztendlich ist gerade erst der Prix de l’Arc de Triomphe entschieden worden. Dazu finden sich für die kommenden Wochen allerorten noch einige der traditionellen Herbsthöhepunkte auf dem bundesdeutschen Galopp-Kalender. Allerdings ist es heute in Dortmund jedoch schon ein kleiner Vorgeschmack auf das nächste Winterprogramm, wenn die Rennbahnen in Dortmund-Wambel und Neuss auch 2014/2015 wieder die bereits klassischen Austragungsorte sein werden, denen selbst winterliche Wetterkapriolen und Minustemperaturen kaum etwas anhaben können. Die Wetterproblematik ist diesmal allerdings noch weit, weit außen vor. Den allgemeinen Prognosen zufolge werden die heutigen acht Rennen – erster Start 16.10 Uhr – ja von angenehmen Herbst-Temperaturen begleitet sein.

 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

 
 
 
  • Champions League: Imponierender Sieg im Großen Dallmayr-Preis

    Deutscher Star-Galopper Iquitos ist auch der „Champion“ in München

    München 30. Juli 2017
    Deutscher Star-Galopper Iquitos ist auch der „Champion“ in München

    Iquitos, der „Galopper des Jahres 2016“ und erste Gewinner der German Racing Champions League eroberte vor 16.500 Zuschauern am Sonntag auch München: Im Großen Dallmayr-Preis (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m), einem der beiden absoluten Highlights der Turf-Saison auf der Galopprennbahn der Bayern-Metropole und einem Lauf der elf Rennen umfassenden Top-Rennserie, bewies der von Altmeister Hans-Jürgen Gröschel (74) in Hannover trainierte fünfjährige Adlerflug-Sohn unter dem Italiener Daniele Porcu seine außergewöhnliche Klasse. Nach dem vierten Rang im Vorjahr stürmte Iquitos, der den Golffreunden des Stalles Mulligan gehört, zur Quote von 69:10 nun auch hier der Konkurrenz mit einem gewaltigen Endspurt davon.

  • Godolphin sorgt für internationalen Glanz

    Großer Dallmayr-Preis in München

    München 27. Juli 2017
    Großer Dallmayr-Preis in München

    Vergleiche quer über Sportarten sind immer etwas schwierig, aber es ist nicht von der Hand zu weisen: Godolphin ist in der jüngeren Vergangenheit im Galoppsport das, was Manchester City im Fußball ist – ungeheure Ambitionen, scheinbar unbegrenzte Geldmittel, doch nicht ganz so erfolgreich, wie es der hohe Einsatz vermuten lässt. Das weltweit operierende Vollblut-Imperium von Scheich Mohammed al Maktoum, Herrscher des arabischen Emirats von Dubai, hat jedenfalls oft genug nur zweite Geige zur Coolmore-Operation in Irland spielen müssen. Oder bei den wichtigsten Grand Prix-Rennen gefehlt.

  • Champions League: Großer Dallmayr-Preis mit Pferden der Extraklasse

    Galopp-Stars kommen nach München

    München 27. Juli 2017
    Galopp-Stars kommen nach München

    Bei den Fußball-Stars ist die Champions League ab September wieder in München zu Gast, wenn die Elite-Kicker des Rekordmeisters Bayern München zu ihren Spielen antreten. Im Galopprennsport lockt die Elite-Klasse German Racing Champions League (eine Rennserie mit elf Wertungsläufen in sechs hiesigen Metropolen) bereits am Sonntag in die Bayern-Metropole. An diesem Tag steht bei der „größten Kaffeeparty der Welt“ auf der Galopprennbahn in München-Riem mit dem Großen Dallmayr-Preis – Bayerisches Zuchtrennen (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:40 Uhr) eines der beiden Top-Ereignisse der Münchener Rennsaison auf der Karte.

  • Godolphin sorgt für internationalen Glanz

    Großer Dallmayr-Preis in München

    München 27. Juli 2017
    Großer Dallmayr-Preis in München

    Vergleiche quer über Sportarten sind immer etwas schwierig, aber es ist nicht von der Hand zu weisen: Godolphin ist in der jüngeren Vergangenheit im Galoppsport das, was Manchester City im Fußball ist – ungeheure Ambitionen, scheinbar unbegrenzte Geldmittel, doch nicht ganz so erfolgreich, wie es der hohe Einsatz vermuten lässt.

  • Enjoy Vijay, Iquitos und zwei Scheich-Pferde in München!

    Top-Dreijährige gegen den Galopper des Jahres in der Champions League

    München 26. Juli 2017
    Top-Dreijährige gegen den Galopper des Jahres in der Champions League

    Hochspannung in der German Racing Champions League: Am Sonntag geht es in der elf Rennen umfassenden Serie in München-Riem mit einem Top-Highlight weiter, dem Großen Dallmayr-Preis (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m). Zum ersten Mal treten auch dreijährige Cracks gegen die älteren Stars an.

  • Erster Sieg des Gestüts Röttgen im Blauen Band seit 1959

    Windstoß schreibt Turf-Geschichte im IDEE 148. Deutschen Derby

    Köln 02. Juli 2017
    Windstoß schreibt Turf-Geschichte im IDEE 148. Deutschen Derby

    Vor 12.800 Besuchern wurde am Sonntag im IDEE 148. Deutschen Derby, dem bedeutendsten Galopprennen des Jahres hierzulande, Turf-Geschichte geschrieben: Denn der von Championtrainer Markus Klug (41) in Rath-Heumar vorbereitete dreijährige Hengst Windstoß (75:10) gewann in Hamburg-Horn mit dem erst 26-jährigen Jockey Maxim Pecheur das mit 650.000 Euro dotierte und über 2.400 Meter führende Gruppe I-Highlight in der German Racing Champions League und sorgte damit für den ersten Erfolg des traditionsreichen Gestüts Röttgen seit Uomo im Jahr 1959!

  • Das Galopp-Rennen des Jahres: IDEE 148. Deutsches Derby in Hamburg - 4. Wertungslauf der German Racing Champions League

    Klaus Allofs mit Top-Hoffnung Langtang im 650.000 Euro-Spektakel

    Hamburg 29. Juni 2017
    Klaus Allofs mit Top-Hoffnung Langtang im 650.000 Euro-Spektakel

    In anderen Sportarten sind beispielsweise Weltmeisterschaften die Ereignisse von herausragender Bedeutung, im Galopprennsport ist es jährlich das Derby: Am Sonntag herrscht in Hamburg-Horn und in ganz Deutschland bei allen Fans wieder Hochspannung, denn das IDEE 148. Deutsche Derby (Gruppe I, 2.400 m) um Preisgelder in Höhe von 650.000 Euro hält alle in Atem.

  • Markus Klug stellt die ersten Drei in der wichtigsten Vorprüfung für das Rennen des Jahres

    Colomano: Vom Pechvogel zum Derby-Favoriten

    Köln 11. Juni 2017
    Colomano: Vom Pechvogel zum Derby-Favoriten

    Vom großen Pechvogel zu einem der absoluten Derby-Favoriten, diese Wandlung vollzog am Sonntag vor 8.600 Zuschauern bei hochsommerlicher Witterung der von Champion Markus Klug in Köln-Heumar trainierte dreijährige Hengst Colomano. Der in den Farben des Stalles Reckendorfs angetretene Cacique-Sohn gewann mit dem 182. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) auf der Galopprennbahn in Köln nicht nur den dritten Lauf der German Racing Champions League, der elf Top-Rennen umfassenden großen Rennserie, sondern auch die bedeutendste Vorprüfung für das IDEE 148. Deutsche Derby am 2. Juli in Hamburg.

  • Champion Markus Klug mit vier Pferden in Köln

    Derby-Hoffnungen in der Champions League

    Köln 07. Juni 2017
    Derby-Hoffnungen in der Champions League

    Am Sonntag steigen die dreijährigen Top-Galopper und großen Hoffnungsträger für das Deutsche Derby in die German Racing Champions League ein. Im 182. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln wird aller Voraussicht nach ein achtköpfiges Elite-Feld antreten.

  • Viele Top-Hoffnungen im wichtigsten Derby-Test in Köln

    Baut Klug die Champions League-Führung aus?

    Köln 06. Juni 2017
    Baut Klug die Champions League-Führung aus?

    Hochspannung herrscht vor dem kommenden Sonntag (11.Juni): An diesem Tag geht auf der Galopprennbahn in Köln die German Racing Champions League 2017 in die dritte Runde, und erstmals sind die dreijährigen Top-Galopper dabei. Das 182. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) ist die bedeutendste Vorprüfung für das IDEE 148. Deutsche Derby am 2. Juli in Hamburg.

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28. Mai 2017
    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Daniele Porcu auf Dschingis Secret

    De Vries reitet am Sonntag nicht

    Baden-Baden 28. Mai 2017
    De Vries reitet am Sonntag nicht

    Adrie de Vries, der holländische Top-Jockey in Diensten von Champion Markus Klug, wird am heutigen Abschluss-Sonntag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden-Iffezheim keine Ritte absolvieren können. Wegen einer erneuten Fußverletzung, die er sich am Samstag auf Forgino zuzog, wird De Vries auch im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro), dem zweiten Lauf der German Racing Champions League nicht in den Sattel von Dschingis Secret steigen. Daniele Porcu übernimmt den Ritt für ihn.

  • Sechs Top-Pferde im Großen Preis der Badischen Wirtschaft?

    Großer Champions League-Countdown

    Baden-Baden 23. Mai 2017
    Großer Champions League-Countdown

    Die German Racing Champions League beim krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim. Das ist das Motto für den Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m). Auch nach der Vorstarterangabe am Dienstag umfasst das vorläufige Aufgebot sechs Top-Pferde.

  • Die Champions League-Sieger sind „vereint“

    Starke reitet Iquitos in Baden-Baden

    Baden-Baden 11. Mai 2017
    Starke reitet Iquitos in Baden-Baden

    Die Titelverteidiger der German Racing Champions League sind „vereint“: Iquitos, der die Wertung der elf Rennen umfassenden Rennserie 2016 gewann, wird bei seinem Saisonauftakt am 28. Mai im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) in Baden-Baden von Andrasch Starke geritten.

  • Sechs Längen-Gala im 82. Gerling-Preis vor 15.000 Zuschauern in Köln

    Dschingis Secret imponiert im ersten Lauf der Champions League

    Köln 07. Mai 2017
    Dschingis Secret imponiert im ersten Lauf der Champions League

    Imponierender Sieg vor 15.000 Zuschauern beim Start der German Racing Champions League der Galopper am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln: Der von Markus Klug in Rath-Heumar für Horst Pudwill (Hong Kong) trainierte letztjährige Derby-Dritte Dschingis Secret gewann als 28:10-Favorit mit dem 82. Gerling-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) unter dem Holländer Adrie de Vries in ganz großem Stil den ersten Wertungslauf dieser elf Top-Prüfungen umfassenden Rennserie in sechs verschiedenen deutschen Metropolen.

  • German Racing Champions League 2017

    Köln 03. Mai 2017
    German Racing Champions League 2017

    Der Auftakt zur diesjährigen German Racing Champions League erfolgt am 7. Mai mit dem 82. Gerling-Preis in Köln. Zehn weitere Wertungsläufe folgen bis November, um das beste Pferd, den besten Jockey und den besten Trainer in den Rennen auf Spitzenniveau zu ermitteln. Unterstützt wird die German Racing Champions League auch in 2017 wieder von deinSchrank.de, Europas Nummer Eins für Maßmöbel im Netz.

  • Der 5-Jährige Hengst krönt seine erfolgreiche Saison mit begehrtem Publikumspreis

    Iquitos ist Galopper des Jahres 2016

    Hannover 17. April 2017
    Iquitos ist Galopper des Jahres 2016

    Er ist der Liebling der Zuschauer – genau das bewies Iquitos am heutigen Ostermontag vor heimischem Publikum beim Saisonauftakt auf der Neuen Bult in Hannover eindrucksvoll. Denn nach Bekanntgabe seines Sieges in der traditionsreichen Publikumswahl zum „Galoppers des Jahres 2016“ wurde der von Altmeister Hans-Jürgen Gröschel trainierte Hengst frenetisch gefeiert.

  • Iquitos, Potemkin und Protectionist sind im Rennen um den begehrten Publikumspreis

    Iquitos ist für den Galopper des Jahres nominiert

    Köln 14. Februar 2017
    Iquitos ist für den Galopper des Jahres nominiert

    Eine Reihe renommierter Fachjournalisten und Galoppsportfotografen wählten die drei Finalisten für die Wahl zum Galopper des Jahres 2016: Iquitos, Potemkin und Protectionist kämpfen ab dem 1. März 2017 um die meisten Fanstimmen.

  • Andreas Wöhler und Andrasch Starke die erfolgreichsten Aktiven bei der Premiere

    German Racing Champions League: Iquitos soll 2017 Titel verteidigen

    Köln 02. November 2016
    German Racing Champions League: Iquitos soll 2017 Titel verteidigen

    Das große Finale der German Racing Champions League 2016 ging am Dienstag auf der Galopprennbahn in München mit dem Sieg von Guignol im Pastorius-Großer Preis von Bayern (Gruppe I) über die Bühne und begeisterte die Turf-Fans. Es war ein mehr als gelungenes Highlight zum Abschluss der erstmals ausgetragenen Rennserie auf den verschiedensten deutschen Hippodromen, die komplett auf dem TV-Sender n-tv gezeigt wurden.

 
 
 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

Nach Ort filtern

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm