Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ergebnis Ihrer Suche nach Meldungen mit dem Schlagwort "Dresden".

Suche zurücksetzen

Alle Meldungen

News
Champions League
Internes
 
 
 
  • Veteran verteidigt seinen Titel erfolgreich
    Dresden 21. Oktober 2017
    Niron bleibt der Steher-König von Dresden

    Er ist und bleibt der Steher-König von Dresden: Niron, inzwischen achtjähriger Mamool-Sohn aus dem Stall von Besitzertrainer Martin Mayer wiederholte am Samstag seinen Vorjahreserfolg im Buchmacher Albers Steher Cup (96. Dresdner Steherausgleich, Ausgleich III), dem über 2.950 Meter führenden längsten Rennen der Rennsaison in Dresden.

  • Pietsch übernimmt die Spitze im Jockey-Championat
    Dresden 07. Oktober 2017
    Barsig-Stute Tilara verteidigt Titel in Dresden

    Mit dem Preis der Landeshauptstadt Dresden stand am Samstag in Dresden ein Ausgleich II über 1400 Meter im Mittelpunkt. Und man hatte in dem mit 10.000 Euro dotierten Handicap schon mit einem Heimsieg gerechnet, denn Claudia Barsig hatte mit Universal Star, Connected, und Tilara gleich drei Pferde ins Rennen geschickt, und auch Stefan Richter war mit Danish King mit einem chancenreichen Starter vertreten.

  • Zweijähriger erwartungsgemäß, Nemesis überrascht
    Dresden/Quakenbrück 03. September 2017
    Poldi ist in Dresden der Liebling

    Auch in Dresden gab es am Sonntag attraktiven Sport. In der Zweijährigen-Prüfung über 1.400 Meter kam der von Andreas Wöhler trainierte Poldi’s Liebling (13:10) unter Rene Piechulek zu einem leichten Erfolg über Diacetta’s Delight und Gülden Görl, was nach zwei starken Ehrenplätzen auch völlig verdient war.

  • Quakenbrück mit Hindernis-Highlight
    Dresden/Quakenbrück 31. August 2017
    Dresdener Traditionsrennen

    Ein absolutes Traditionsrennen ist der Triumph, der am Sonntag als Preis des SchillerGarten zum 68. Mal in Dresden ausgetragen wird. In diesem über 1.400 Meter führenden Ausgleich III (6. Rennen um 16:50 Uhr) sollte die von Peter Schiergen für den Stall Nizza trainierte Dreijährige Amora (V. Schiergen) mit besten Chancen unterwegs sein. In Düsseldorf sah sie bis kurz vor dem Ziel wie die Siegerin aus. Aber Universal Star (T. Schurig), Good Girl (C. Henrique) und Nemesis (B. Murzabayev) sind ebenfalls bestens empfohlen.

  • Toller Triumph des Dreijährigen im Sommerpreis
    Dresden 15. Juli 2017
    Amigo macht sich in Dresden viele Freunde

    Was für eine Top-Leistung für ein dreijähriges Pferd: Amigo, Lord of England-Sohn aus dem Stall der Hoppegartenerin Eva Fabianova, schickte im Großen bwin Sommerpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.900 m) am Samstag auf der Galopprennbahn in Dresden erprobte ältere Cracks auf die Verliererstraße.

  • Mit der Favoritin Scapina im Auktionsrennen locker voraus
    Dresden 17. Juni 2017
    Starke erobert auch Dresden

    Es kommt eher selten vor, dass der achtfache Championjockey Andrasch Starke den weiten Weg von seiner Wahl-Heimat Köln zur Galopprennbahn nach Dresden auf sich nimmt. Doch am Samstag war er bei einer der größten Veranstaltungen der gesamten Saison auf dem Seidnitz-Kurs nicht nur mit von der Partie, er sicherte sich auch ohne große Kraftanstrengungen das Hauptereignis, das mit 52.000 Euro ausgestattete bwin BBAG Auktionsrennen über 1.200 Meter, mit Rennstall Gestüt Hachtsees dreijähriger Stute Scapina.

  • Auktionsrennen und Top-Handicap die Zugnummern
    Dresden 13. Juni 2017
    Andrasch Starke kommt nach Dresden

    Dresden lockt an diesem Samstag versprechende dreijährige Galopper an. Denn das bwin BBAG Aktionsrennen Dresden (52.000 Euro, 1.200 m, 6. Rennen um 13:45 Uhr) ist das Top-Event beim Renntag mit acht Prüfungen, von denen die ersten fünf Rennen ab 11 Uhr live über PMU nach Frankreich übertragen werden.

  • Kölner Gast unter Andrasch Starke mit dem ersten Erfolg
    Dresden 06. Mai 2017
    Drakensberg auf dem Weg zum Derby?

    Die Turffreunde in Dresden hatten voller Spannung auf den Samstag gewartet, denn an diesem Tag stand die Saisonpremiere 2017 auf der Galopprennbahn in Seidnitz an. Da die ersten fünf Rennen auch nach Frankreich übertragen wurden, startete der Nachmittag schon vor der Mittagesstunde.

  • Starke Speedleistung im letzten Listenrennen 2016 in Dresden
    Dresden 16. November 2016
    Iraklion sorgt für „fröhliche“ Gesichter

    Mit einer Handicap-Marke von 89,5 Kilo war er das am höchsten eingestufte Pferd im letzten Listenrennen der deutschen Galopper-Saison am Buß- und Bettags-Mittwoch in Dresden. Und mit einer tollen kämpferischen Leistung spurtete der von Christian Sprengel in Hannover trainierte Iraklion als 53:10-Mitfavorit im Großen Dresdener Herbstpreis (25.000 Euro, 2.200 m) auch zu einem sehr sicheren Erfolg.

  • Tolle Besetzung im Großen Dresdner Herbstpreis
    Dresden 14. November 2016
    Listen-Spektakel und Grasbahn-Finale 2016

    Der Buß- und Bettags-Mittwoch wird ein ganz besonderer Feiertag in Dresden. Denn an diesem Tag steht nicht nur das Saisonfinale 2016 in Dresden an, sondern gleichzeitig das Finale der Grasbahn-Saison in ganz Deutschland. Und zum guten Schluss präsentiert man mit dem Großen Dresdner Herbstpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 14 Uhr) noch ein echtes Highlight – das finale Listenrennen des Jahres hierzulande.

  • Zweijähriger Wöhler-Schützling Rolando gefällt mit richtungweisendem Debüt
    Dresden 22. Oktober 2016
    Auftakt-Doppel für Michael Cadeddu

    Der „Mann, der fast immer lacht“, lautete die Kurzbeschreibung von Rennbahnsprecher Hartmut Faust, zum Jockey Michael Cadeddu, als er ihn dem Publikum heute in Dresden etwas näher vorstellen wollte und damit den Nagel genau auf den Kopf traf. Dies geschah unmittelbar nach der Auftaktprüfung, dem Rennen der Wettannahme ALBERS auf der Galopprennbahn Dresden. Und gleich anschließend, nach dem Preis der Hauptagentur D.Seiffert Signal Iduna, konnte der “Gute-Laune-Italiener“ des deutschen Turfs noch ein weiteres Mal fröhlich lachen. Denn hier saß er nämlich ebenfalls auf dem Sieger. Kaum dass der Renntag in Seidnitz begonnen hatte, war die personifizierte Freundlichkeit innerhalb der hiesigen Jockey-Zunft also schon zum Doppelsieger avanciert.

  • Barsig/Piechulek in Top-Form in Dresden
    Dresden 04. September 2016
    Starke Fährhofer Zweijährige Dalila

    Eine mehr als abwechslungsreiche Karte gab es am Sonntag in Dresden mit Galopp- und Trabrennen. In der Zweijährigen-Prüfung über 1.400 Meter feierte die von Peter Schiergen trainierte Fährhoferin Dalila (26:10) nach dem guten Hoppegartener Debüt einen sehr leichten Erfolg über die Lokalmatadorin Fashion Queen, die lange beste Chancen hatte. Amateur-Champion Vinzenz Schiergen wusste auf der Rock of Gibraltar-Tochter offenbar genau, was er in der Hand hatte, denn er setzte die Co-Favoritin erst spät ein. Bishapur stand zeitig als Dritter fest. Dalila besitzt noch eine Nennung für den Preis der Winterkönigin.

  • Devastar gewinnt bwin Sachsenpreis vor Arles
    Dresden 06. August 2016
    Vorne alles  formgemäß

    Rechnung und Form wurden eindeutig bestätigt: Der bwin Sachsenpreis, eine der namhaftesten Prüfungen im Dresdener Saisonkalender, ging heute an Gestüt Park Wiedingens Hengst Devastar. Der vierjährige Areion-Sohn gewann gegen die gleichaltrige Stute Arles, womit sich im mit 25.000 Euro dotierten Listenrennen über 1.900 Meter bei weicher Bahn, aber sommerlichen Rahmenbedingen jene beiden Starter behaupteten, die schon im Vorfeld die „gemeinten“ Pferde gewesen waren.

  • Lokalmatador Tim Rocco erstmals auch als Ausgleich-I-Sieger gefeiert
    Dresden 18. Juni 2016
    Atlantik Cup erfüllt die Erwartungen

    Es gibt zurzeit in ganz Europa offenbar kaum noch eine Gegend, in der die Regengötter zwischenzeitlich ihren Verpflichtungen mal nicht nachkämen. Auch in Dresden waren sie wieder eifrig dabei. Und ausgerechnet zum bwin BBAG Auktionsrennens ganz besonders engagiert. Ungeachtet dessen endete die kleine Regenschlacht jedoch erwartungsgemäß mit einem Erfolg von Stefan Zerraths dreijährigem Hengst Atlantik Cup, der unter Ian Ferguson bereits in der Distanz derart gut ging, dass ihm die 25.000-Euro-Siegbörse kaum mehr streitig gemacht werden konnte.

  • Starkes Programm mit Auktionsrennen und Top-Handicap
    Dresden 15. Juni 2016
    Der Dresdener Super-Samstag

    Was für eine Möglichkeit, die Kasse aufzustocken: Am Samstag lockt beim großen PMU-Renntag in Dresden (die ersten vier der neun Prüfungen ab 11:35 Uhr werden nach Frankreich übertragen) das große Geld für die Dreijährigen. Denn mit dem BWIN BBAG Auktionsrennen Dresden (52.000 Euro, 1.200 m, 6. Rennen um 14:25 Uhr) steht ein echtes Top-Examen an, das bestens dotiert ist.

  • Gewinner bei den Dreijährigen gefallen beim Saisonauftakt
    Dresden 16. April 2016
    Halli Galli und Medici überzeugen

    Die ursprüngliche Planung sah heute den Saisonaufgalopp in Frankfurt vor. Aber hier, das weiß man seit langem, ist die Gesamtsituation aufgrund der Bauabsichten des DFB auf dem Niederrader Rennbahngelände in jeder Beziehung äußerst angespannt und nicht gerade planungssicher. In Folge dessen musste auch für den 16. April umdisponiert werden. Rennen in der Mainmetropole waren nicht möglich. Dafür aber in Dresden, wo man anstatt am 7. Mai heute bereits in die Saison 2016 startete.

  • Dresdener Zusatz-Termin mit toller Resonanz
    Dresden 13. April 2016
    Voll ins Schwarze getroffen

    Wenn das keine erfreuliche Nachricht ist: Der zusätzliche Renntag am Samstag in Dresden (als Ersatz für den ursprünglich geplanten Termin in Frankfurt) hat eine glänzende Resonanz bei den Ställen erfahren. Veranstaltet werden die sieben Prüfungen ab 14 Uhr dank einer Initiative der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. und von German Racing, sowie mit Unterstützung von German Tote, das die Verkabelung flexibel durchführt. Alle Rennen sind bestens bestückt, und es scheint, als habe man mit dem vorgezogenen Dresdener Saisonauftakt einen perfekten Übergang zwischen den beiden Hoppegartener Terminen am Ostersonntag und am 24. April vor allem für die Trainer in den neuen Bundesländern.

  • Initiative der Besitzervereinigung und von German Racing
    Köln/Dresden 31. März 2016
    Zusätzlicher Renntag am 16. April in Dresden

    Erfreuliche Nachricht für alle Aktiven im deutschen Galopprennsport: Dank einer Initiative der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. und von German Racing findet am Samstag, 16. April 2016 ein zusätzlicher Renntag auf der Rennbahn in Dresden statt. Es wird der erste Samstagstermin im April 2016 sein. Ursprünglich war für diesen Tag eine Veranstaltung in Frankfurt geplant. Auch German Tote hat seinen Teil beigetragen, indem die neue Verkabelung flexibel durchgeführt wird.

  • Ex-Star-Galopper wieder im Rampenlicht
    Dresden 18. November 2015
    Der Feuerblitz schlägt ein

    Der „Blitz“ schlug ein im letzten Listenrennen auf der Flachbahn in dieser Saison 2015: Im J.J. Darboven Herbstpreis (25.000 Euro, 2.200 m) am Buß- und Bettag-Mittwoch in Dresden kehrte der sechsjährige Hengst Feuerblitz aus dem Münchener Quartier von Michael Figge auf die große Bühne zurück.

  • Dresden mit finalem Flach-Listenrennen
    Dresden 16. November 2015
    Die allerletzte Gelegenheit 2015

    Es gibt am Mittwoch viele Gründe, die Rennen in Dresden zu verfolgen. Zum einen handelt es sich beim traditionellen Buß- und Bettag um die letzte Rennveranstaltung 2015 in den Neuen Bundesländern. Zum anderen wird hier das letzte Highlight-Rennen der Saison auf der Flachen ausgetragen – der J.J. Darboven Herbstpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 14:10 Uhr). Über Sprünge gibt es in Bremen am Nikolaustag noch ein solches Event.

 
 
 
  • Erneuter Start-Ziel-Triumph im Pastorius – Großer Preis von Bayern

    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    München 01. November 2017
    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    Der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte Guignol ist der Gesamtsieger der German Racing Champions League 2017: In grandioser Manier wiederholte der fünfjährige Cape Cross-Sohn vor toller Kulisse seinen Vorjahressieg im bestbesetzten Rennen des deutschen Rennjahres – im Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem.

  • Pastorius – Großer Preis von Bayern wird zum Mega-Finale der German Racing Champions League in München

    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    München 27. Oktober 2017
    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    Aus dem genialen Schachzug von Franz Prinz von Auersperg, dem Vize-Präsidenten des Münchener Rennvereins, wurde 2017 das am besten besetzte Top-Event des deutschen Galoppjahres: Der Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 15:40 Uhr) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem dürfte beim Saisonfinale in der bayerischen Landeshauptstadt noch einmal die Fans mobilisieren, wenn sich die absoluten Star-Pferde im Finale der elf Rennen umfassenden German Racing Champions League treffen.

  • Kleinkorres-Hengst beeindruckt im 27. pferdewetten.de – Preis der Deutschen Einheit

    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Berlin-Hoppegarten 10. Oktober 2017
    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Der von Axel Kleinkorres in Neuss für Trabertrainer Jens-Holger Schwarma (Moers) trainierte Matchwinner (75:10) war vor 12.890 Zuschauern der gefeierte Held im zehnten Lauf der German Racing Champions League am Dienstag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten. Denn unter Jockey Andreas Helfenbein triumphierte der aus kleinsten Anfängen so grandios gesteigerte Sternkönig-Sohn als 75:10-Chance im pferdewetten.de – 27. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 75.000 Euro, 2.000 m).

  • Imponierender Erfolg des Röttgeners im 55. Preis von Europa

    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Köln 24. September 2017
    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Zum ersten Mal seit 1999 (Belenus) triumphierte am Sonntag vor 14.000 Zuschauern mit Gestüt Röttgens Windstoß (32:10) unter Jockey Adrie de Vries wieder der amtierende Derbysieger im nun zum 55. Mal ausgetragenen Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), dem bedeutendsten Rennen der Saison auf der Galopprennbahn in Köln, und übernahm mit 28 Punkten die Führung in der German Racing Champions League vor Iquitos (22 Punkte) und Dschingis Secret (21 Punkte).

  • Real Value nachgenannt für den 55. Preis von Europa

    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Köln 21. September 2017
    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Die German Racing Champions League geht am Sonntag in eine ganz entscheidende nächste Runde (9. Lauf): Denn mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) steht auf der Galopprennbahn in Köln der Saisonhöhepunkt an, und es handelt sich gleichzeitig um eine der bedeutendsten Prüfungen der Galopp-Stars im ganzen deutschen Rennjahr.

  • Hochspannung um den Gesamtsieg in der German Racing Champions League

    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Baden-Baden 03. September 2017
    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Der Baden-Baden-Held 2017 in der German Racing Champions League heißt Guignol: Nach seinem Erfolg im Frühjahr im Großen Preis der Badischen Wirtschaft triumphierte der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte fünfjährige Hengst auch am Sonntag vor 15.500 Zuschauern im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m), einem der bedeutendsten Galopprennen Deutschlands auf der Rennbahn in Baden-Baden-Iffezheim.

  • Titelverteidiger Iquitos gegen Derbysieger Windstoß im Longines Großer Preis von Baden

    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Baden-Baden 31. August 2017
    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Es ist der große Höhepunkt beim spektakulären Finale der Großen Woche am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim und eines der wichtigsten Pferderennen der gesamten Saison 2017: Der 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:20 Uhr), bedeutender Lauf der German Racing Champions League, wird die Turffreunde wieder begeistern.

  • Verteidigt Iquitos auch gegen Windstoß seinen Titel in Baden-Baden?

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 30. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das große Duell zwischen „Galopper des Jahres“ und Titelverteidiger Iquitos (Andrasch Starke) und Derbysieger Windstoß (Adrie de Vries) ist am Sonntag die ultimative Zugnummer im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m) in der German Racing Champions League zum Abschluss der Großen Woche 2017 in Baden-Baden.

  • Noch acht Asse im 145.Longines Grosser Preis von Baden

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 28. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das mit Spannung erwartete Duell zwischen dem amtierenden Derbysieger Windstoß und dem „Galopper des Jahres“ Iquitos nimmt konkrete Formen an. Nach dem Streichungstermin am Montag sind beide noch im Feld des 145.Longines Grosser Preis von Baden am 3. September (Start 16.20 Uhr) zum Abschluss der Großen Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden - Iffezheim.

  • Toller Erfolg gegen Scheich-Pferd Hawkbill im Longines 127. Großer Preis von Berlin

    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin-Hoppegarten 13. August 2017
    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin sah einen echten deutschen Spitzengalopper, und die German Racing Champions League hat einen neuen Spitzenreiter: Dschingis Secret (38:10), im Besitz von Horst Pudwill (Hong Kong) stehender vierjähriger Klasse-Hengst aus dem Köln-Heumarer Stall von Champion-Trainer Markus Klug, triumphierte vor 10.290 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten im bedeutendsten Rennen der Hauptstadt-Saison 2017: Im 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) feierte der von Adrie de Vries gerittene Sohn des Super-Deckhengstes Soldier Hollow aus der Zucht des Gestüt Park Wiedingen einen vielumjubelten und mit 110.000 Euro honorierten Erfolg.

  • Baut Markus Klug seine Führung in der Champions League aus ?

    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Berlin-Hoppegarten 10. August 2017
    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Hauptstadt-Highlight der ganz besonderen Art: Der 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 17:05 Uhr) ist am Sonntag der Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten und natürlich ein Lauf der German Racing Champions League, der elf Rennen in sechs deutschen Metropolen umfassenden Rennserie. 2011 gewann hier die spätere Prix de l‘ Arc de Triomphe-Siegerin und Wunderstute Danedream, aber auch Ex-Melbourne Cup-Gewinner Protectionist war hier 2016 ein besonders bedeutender Triumphator.

  • Top-Trio für Klug, Duo für Scheich Mohammed

    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Berlin-Hoppegarten 09. August 2017
    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Das Starterfeld im nächsten Top-Wertungslauf der German Racing Champions League nimmt immer mehr Konturen an. Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch blieben sieben Klasse-Pferde startberechtigt für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m), dem Saison-Höhepunkt am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten.

  • Champions League: Helfenbein auf Colomano, Seidl auf Shanjo

    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Berlin-Hoppegarten 08. August 2017
    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Der Countdown für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in der German Racing Champions League auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten läuft auf Hochtouren. Am Dienstag wurden bereits weitere Reiter-Verpflichtungen bekannt für das bedeutendste Rennen in der Hauptstadt 2017.

  • Klug gegen Godolphin in der Champions League?

    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Berlin-Hoppegarten 07. August 2017
    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Es geht Schlag auf Schlag für die Galopp-Fans in Deutschland: Am Sonntag steht mit dem 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten das nächste Top-Event der German Racing Champions League im Focus.

  • Champions League: Lacazar begeistert im 159. Henkel – Preis der Diana in Düsseldorf

    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Düsseldorf 06. August 2017
    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Vor 20.000 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf landete ein Dream Team des hiesigen Turfs in der German Racing Champions League einen Top-Triumph: Jockey Andrasch Starke und Trainer Peter Schiergen (Köln), der vier Stuten aufgeboten hatte, bildeten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) zum wiederholten Male die siegreiche Mannschaft – nun mit der dreijährigen Stute Lacazar.

  • Favoritin Wuheida aus Startbox 2 in die Diana

    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Düsseldorf 03. August 2017
    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Im Top-Ambiente des Hotels Tulip Inn der Düsseldorf Arena wurden am Donnerstagmittag wichtige Weichen gestellt für den 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), den nächsten Lauf der German Racing Champions League und absoluten Saisonhöhepunkt auf der Rennbahn in Düsseldorf. Denn hier wurden von der Weißen Dame von Persil von Sponsor Henkel die Startboxen für den Klassiker gezogen.

  • 159. Henkel – Preis der Diana um 500.000 Euro in der German Racing Champions League

    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 03. August 2017
    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf sucht am Sonntag die Galopp-Königin: Im 159. Henkel - Preis der Diana – German Oaks (Gruppe I, 2.200 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) kämpfen die besten dreijährigen Stuten um Rennpreise in Höhe von 500.000 Euro und jede Menge Renommee. Denn wer in diesem Lauf der German Racing Champions League, der elf Top-Rennen in sechs Metropolen umfassenden Rennserie des deutschen Galopprennsports, vorne ist, der katapultiert sich auf den Thron der Ladies. Es handelt sich bei diesem gesellschaftlichen und sportlichen Event der Extraklasse um das nach dem Derby zweitwertvollste Galopprennen der gesamten deutschen Rennsaison, und um den Top-Termin überhaupt in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt, der dank des Sponsors Henkel mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aufwartet.

  • Peter Schiergen als Reiter und Trainer höchst erfolgreich

    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Düsseldorf 02. August 2017
    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Tausend Siege – die Zahl ist eine magische Grenze, ob als Reiter oder Trainer. Wer die 1.000er-Marke sowohl im Sattel, als auch in der Verantwortung übertrifft, gehört in den Galopp-Olymp: Wie die inzwischen 96-jährige Turflegende Hein Bollow und natürlich Peter Schiergen.

  • Schiergen mit dem größten Diana-Kontingent

    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 02. August 2017
    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Am Sonntag wird sich ein neues Pferd in die Spitzengruppe der German Racing Champions League schieben, die derzeit Derbysieger Windstoß und der im Großen Dallmayr-Preis erfolgreiche Iquitos (je 16 Punkte) anführen. Denn im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), dem Klassiker und Saisonhöhepunkt in Düsseldorf, sind erstmals in dieser Saison ausschließlich dreijährige Stuten gefordert. Es wird ein Highlight der Extraklasse.

  • Champions League in Düsseldorf: Starke auf Lacazar

    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Düsseldorf 01. August 2017
    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Nur noch wenige Tage sind es bis zum nächsten German Racing Champions League-Highlight: Am Sonntag messen sich in Düsseldorf die besten dreijährigen Stuten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 2.200 m), in dem 500.000 Euro an Rennpreisen ausgeschüttet werden.

 
 
 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

Nach Ort filtern

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm