Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ergebnis Ihrer Suche nach Meldungen mit dem Schlagwort "Galopp".

Suche zurücksetzen

Alle Meldungen

News
Zuchtnews
Champions League
Internes
 
 
 
  • Duhner Wattrennen in Cuxhaven begeistern Pferdefans und Urlauber
    Cuxhaven 21. August 2019
    Eines der ungewöhnlichsten Sport-Events auf der Welt

    Fünf Stunden Spektakel pur, rund 30.000 Zuschauer und eine mehr als imposante Kulisse: Das Duhner Wattrennen in Cuxhaven, das an diesem Sonntag ausgetragen wird, ist eines der ungewöhnlichsten Pferderennen der Welt. Wenn vor dem Weltschiffahrtsweg Galopper und Trainer während der Ebbe-Phase bis zum Eintreffen der Flut um Sieg und Niederlage kämpfen, ist Hochspannung angesagt.

  • Schleusner-Familie gewinnt beim Bad Doberan-Auftakt
    Bad Doberan 02. August 2019
    Ostsee-Lokalmatadoren auf Erfolgskurs

    Die Lokalmatadoren ließen sich beim bestens besuchten Auftakt des zweitägigen Ostsee-Meetings am Freitag auf Deutschlands ältester Galopprennbahn nicht beeindruckende: Die im 35 Kilometer entfernten Dänschenburg ansässige Trainerin Anna Schleusner-Fruhriep und ihr Vater Volker Franz Schleusner als Besitzer gewannen den über 1.300 Meter führenden Ausgleich III mit Its My Turn.

  • Das wichtigste Galopprennen feiert 2019 in Hamburg sein großes Jubiläum
    Hamburg 04. Juli 2019
    150 Jahre Deutsches Derby

    Hamburg und der deutsche Galopprennsport feiern am Sonntag, 7. Juli ein ganz großes Jubiläum: Das IDEE Deutsche Derby wird zum 150. Mal ausgetragen. Es ist DAS Top-Ereignis im hiesigen Rennkalender und besitzt eine Bedeutung wie kein anderes Rennen. Denn nur einmal im Leben eines Vollblüters, im Alter von drei Jahren, darf ein Rennpferd im Deutschen Derby antreten. Daran hat sich in der langen Historie nichts geändert, auch nicht an der immensen Faszination, die vom sogenannten Blauen Band ausgeht.

  • Viel Geld im Hauptrennen
    Saarbrücken 06. Juni 2019
    21. Sparkassen-Renntag in Saarbrücken

    Traditionen werden in Saarbrücken großgeschrieben. Am Sonntag wird bereits zum 21. Mal der Sparkassen-Renntag durchgeführt. Natürlich mit der bewährten Mischung von zehn Prüfungen, bestehend aus sechs Galopp-, einem Wettstar Junior Cup-Rennen und drei Trabrennen.

  • Entspannter Renntag in Wambel am Pfingstsamstag
    Dortmund 05. Juni 2019
    Rennen schauen, wetten und den Biergarten genießen

    Nach dem lebhaften Sparkassenrenntag an Christi Himmelfahrt geht es jetzt am Pfingstsamstag (8. Juni) deutlich gemütlicher auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel zu. „Wir laden am späten Nachmittag zu einem entspannten Renntag in unseren Biergarten ein“, sagt Rennvereins-Präsident Andreas Tiedtke. Sieben Rennen stehen auf dem Programm, der erste Start erfolgt um 16 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro, darin enthalten ist nicht nur das Rennprogramm, sondern auch der Zugang zu den Glastribünen, der an den Grasbahn-Renntagen normalerweise kostenpflichtig ist.

  • Und Holländer King für Busch-Memorial nachgenannt
    Krefeld 24. April 2019
    Zwei Engländer nach Krefeld!

    Mit englischer Beteiligung wird das Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Krefeld ausgetragen. Zwei Pferde von der Insel wurden am Mittwoch als Vorstarter angegeben.

  • Am 5. Mai geht es in Dresden in die dritte Runde
    Dresden 15. April 2019
    Mitteldeutsche Galoppserie 2019 kurz vor dem Start

    Die Mitteldeutsche Galoppserie geht 2019 in die dritte Runde und wird wie im vergangenen Jahr auf den Rennbahnen in Dresden, Leipzig, Magdeburg und Bad Harzburg durchgeführt. Sechs Termine sind für die diesjährige Galoppserie vorgesehen. Den Anfang macht Dresden im Rahmen des Aufgalopps am 05. Mai.

  • Grand Prix-Aufgalopp, neue Wettarten und Galopper des Jahres-Ehrung!
    Köln 31. März 2019
    Erstklassige Saisonpremiere in Köln mit vielen Höhepunkten

    Was für ein Top-Start in die Rennsaison 2019 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln: Mit dem ersten Listenrennen des deutschen Rennjahres, zwei neuen Wettarten und der Ehrung zum Galopper des Jahres darf man sich gleich auf mehrere Attraktionen freuen:

  • Grewe-Trio gegen Devastar & Co.bei der Top-Premiere 2019
    Köln 27. März 2019
    Kölner Grand Prix-Aufgalopp mit tollem Feld

    Das Starterfeld im ersten Listenrennen der deutschen Rennsaison 2019 nimmt immer mehr Konturen an. Acht Pferde bilden nach der Vorstarterangabe am Mittwoch das Aufgebot für den RaceBets.de Grand Prix-Aufgalopp (25.000 Euro, 2.100 m) beim großen Saisonstart am Sonntag in Köln.

  • Köln-Premiere 2019 mit Top-Kandidaten
    Köln 25. März 2019
    Sogar Europa-Preis-Sieger Khan dabei!

    Das erste Listenrennen der deutschen Turf-Saison 2019 verspricht ein echtes Highlight und die Krönung der großen Saisonpremiere in Köln zu werden. Denn im RaceBets.de Grand Prix-Aufgalopp (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.100 m) bahnt sich ein Top-Aufgebot an. Am Montagmittag waren fünf der zehn Pferde mit Reiter angegeben.

  • Spannung vor Ergebnis der Galopper des Jahres-Wahl
    Köln 18. März 2019
    Wer gewinnt den Hauptpreis?

    Nur noch knapp zwei Wochen, dann wird am 31. März beim großen Saisonauftakt auf der Galopprennbahn in Köln der 61. Galopper des Jahres präsentiert. Die Spannung steigt, wer von den Top-Pferden Iquitos, Well Timed oder Weltstar die meisten Stimmen auf sich vereinigen konnte bei der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport, die der legendäre Sportreporter und Moderator Addi Furler so berühmt machte.

  • 500. Sieg für Eddy Hardouin auf Saurens Rogue Runner
    Fontainebleau/Frankreich 07. März 2019
    Iquitos-Jockey feiert Jubiläum

    Meilenstein für den französischen Jockey Eddy Hardouin: Der 2018 erfolgreichste Jockey in der Gesamtwertung der German Racing Champions League und damals ständige Partner von Iquitos, gewann am Donnerstagnachmittag das 500. Rennen seiner Karriere.

  • Umsatz und Zahl der Fohlengeburten sind gestiegen
    Köln 07. Januar 2019
    Kennzahlen der Rennsaison 2018

    Das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. gab die Kennzahlen des Galopp-Jahres 2018, das statistische Material zum vergangenen Rennjahr, heraus: Folgende Entwicklungen sind besonders zu erwähnen: Erfreulich ist die angestiegene Zahl der Fohlengeburten mit 876. Hervorzuheben ist auch die gegenüber den letzten beiden Jahren wieder leicht gestiegene Anzahl der Besitzer mit 1.033 sowie die sich auf Vorjahresniveau eingependelten Zahlen der Pferde in Training (2.425).

  • Über die Bedeutung der Rennen in Baden-Baden-Iffezheim
    Baden-Baden-Iffezheim 18. Dezember 2018
    Rund 14 Millionen Euro Wirtschaftskraft in der Region durch die Galopprennen

    Eine neue Studie bestätigt die hohe Wirtschafskraft der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim für die Region. Übernachtungs- und Tagesgäste sowie Einheimische sorgen demnach an den zwölf Renntagen für einen Bruttoumsatz von rund 14 Millionen Euro im Jahr. „Bei 100.000 Besuchern im Jahr gibt statistisch jeder Renngast pro Tag 140 Euro in der Region aus.“, sagt Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister.

  • Der Fußball-Star über seine Leidenschaft für den Galoppsport
    Köln 13. Dezember 2018
    Timo Horn liebt die schnellen Rennpferde

    Timo Horn, der Torhüter des 1.FC Köln, ist zu einem großen Fan des Galopprennsports geworden. Auch als Besitzer ist er stark engagiert. Gemeinsam mit Eckhard Sauren, dem Präsidenten des Kölner Renn-Vereins gehört ihm der Spitzenhengst Julio.

  • Berlin 08. November 2018
    Der Galopprennsport im Sportausschuss des Deutschen Bundestages

    Am 7. November hatten Vertreter des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. die Gelegenheit, den Galopprennsport im Sportausschuss des Bundestages zu präsentieren. Dafür reisten der Präsident des Direktoriums, Dr. Michael Vesper, sowie der Geschäftsführer Jan Antony Vogel und die PR-Verantwortliche Dr. Petra Bracht nach Berlin.

  • „Galopper des Jahres 2017“ beendet seine Rennkarriere
    Köln 01. Oktober 2018
    Dschingis Secret wird Deckhengst in Frankreich

    Dschingis Secret, der im Besitz von Horst Pudwill stehende „Galopper des Jahres 2017“ hat seine tolle Rennlaufbahn beendet und wird 2019 als Deckhengst in Frankreich aufgestellt, wie GaloppOnline.de berichtete.

  • Interessanter Ausgleich III und Amateur-Chance
    Saarbrücken 27. September 2018
    Spannendes Finale in Saarbrücken

    Auch in Saarbrücken klingt am Sonntag die Rennsaison 2018 aus, mit dem Jubiläums-Renntag und der gewohnten Mischung als sechs Galopp- und drei Trabrennen. Höhepunkt des Programms ist ein Ausgleich III, 1.350 m, 5. Rennen um 16:10 Uhr).

  • Zum Tode von Albert Steigenberger
    Krefeld 31. August 2018
    Besitzer, Züchter, Anbieter, Käufer und Galopp-Journalist

    Es war eine Nachricht, die man so recht gar nicht glauben konnte – und die doch traurige Wahrheit war: der plötzliche Tod von Albert Steigenberger, der gestern in Krefeld verstorben ist. In Windeseile verbreitete sich die Kunde von seinem Ableben in Baden-Baden und Iffezheim, vor allem natürlich auch auf dem Auktionsgelände der BBAG, wo sie Bestürzung, Entsetzen und natürlich große Trauer auslöste. Vor allem bei jenen, die ihn näher und intensiver kannten. Albert Steigenberger wurde nur 62 Jahre alt. Nichtsdestotrotz war er eine der Persönlichkeiten, die über Jahre hinweg den deutschen Galopprennsport und unsere Vollblutzucht entscheidend mitgeprägt haben.

  • Mammut-Karte mit sportlichen und finanziellen Superlativen
    Bad Harzburg 28. Juli 2018
    Arabino trumpft ganz groß auf

    Normalerweise ist es bei großen Meetings immer der Finaltag, der die eigentlichen Höhepunkte bringt. Bad Harzburg macht seit einiger Zeit darin allerdings eine Ausnahme, hier geht es stets am vorletzten Tag noch mal so richtig rund. Egal, ob sportlich oder finanziell, die Superlative reihten sich auch heute wieder einmal aneinander wie die Perlen an einer Kette. Dreimal stand innerhalb einer Mammut-Karte mit 10 Prüfungen beispielsweise eine Viererwette auf dem Programm, dazu wurden drei Superhandicaps entschieden – und last not least bildete ein sehr interessantes BBAG-Auktionsrennen den krönenden Höhepunkt. Es firmierte als Preis der Braunschweigischen Landessparkasse, und als Gewinner feierte man danach Stall Steintors Arabino. Was nach Faktenlage nicht von ungefähr kam, war der Dreijährige aus Trainer Hans-Jürgen Gröschels Quartier doch nach einer schon beachtlichen Hamburger Vorstellung zeitig zum klaren Favoriten avanciert.

 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

 
 
 
  • Erneuter Start-Ziel-Triumph im Pastorius – Großer Preis von Bayern

    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    München 01. November 2017
    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    Der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte Guignol ist der Gesamtsieger der German Racing Champions League 2017: In grandioser Manier wiederholte der fünfjährige Cape Cross-Sohn vor toller Kulisse seinen Vorjahressieg im bestbesetzten Rennen des deutschen Rennjahres – im Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem.

  • Pastorius – Großer Preis von Bayern wird zum Mega-Finale der German Racing Champions League in München

    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    München 27. Oktober 2017
    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    Aus dem genialen Schachzug von Franz Prinz von Auersperg, dem Vize-Präsidenten des Münchener Rennvereins, wurde 2017 das am besten besetzte Top-Event des deutschen Galoppjahres: Der Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 15:40 Uhr) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem dürfte beim Saisonfinale in der bayerischen Landeshauptstadt noch einmal die Fans mobilisieren, wenn sich die absoluten Star-Pferde im Finale der elf Rennen umfassenden German Racing Champions League treffen.

  • Kleinkorres-Hengst beeindruckt im 27. pferdewetten.de – Preis der Deutschen Einheit

    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Berlin-Hoppegarten 10. Oktober 2017
    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Der von Axel Kleinkorres in Neuss für Trabertrainer Jens-Holger Schwarma (Moers) trainierte Matchwinner (75:10) war vor 12.890 Zuschauern der gefeierte Held im zehnten Lauf der German Racing Champions League am Dienstag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten. Denn unter Jockey Andreas Helfenbein triumphierte der aus kleinsten Anfängen so grandios gesteigerte Sternkönig-Sohn als 75:10-Chance im pferdewetten.de – 27. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 75.000 Euro, 2.000 m).

  • Imponierender Erfolg des Röttgeners im 55. Preis von Europa

    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Köln 24. September 2017
    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Zum ersten Mal seit 1999 (Belenus) triumphierte am Sonntag vor 14.000 Zuschauern mit Gestüt Röttgens Windstoß (32:10) unter Jockey Adrie de Vries wieder der amtierende Derbysieger im nun zum 55. Mal ausgetragenen Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), dem bedeutendsten Rennen der Saison auf der Galopprennbahn in Köln, und übernahm mit 28 Punkten die Führung in der German Racing Champions League vor Iquitos (22 Punkte) und Dschingis Secret (21 Punkte).

  • Real Value nachgenannt für den 55. Preis von Europa

    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Köln 21. September 2017
    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Die German Racing Champions League geht am Sonntag in eine ganz entscheidende nächste Runde (9. Lauf): Denn mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) steht auf der Galopprennbahn in Köln der Saisonhöhepunkt an, und es handelt sich gleichzeitig um eine der bedeutendsten Prüfungen der Galopp-Stars im ganzen deutschen Rennjahr.

  • Hochspannung um den Gesamtsieg in der German Racing Champions League

    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Baden-Baden 03. September 2017
    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Der Baden-Baden-Held 2017 in der German Racing Champions League heißt Guignol: Nach seinem Erfolg im Frühjahr im Großen Preis der Badischen Wirtschaft triumphierte der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte fünfjährige Hengst auch am Sonntag vor 15.500 Zuschauern im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m), einem der bedeutendsten Galopprennen Deutschlands auf der Rennbahn in Baden-Baden-Iffezheim.

  • Titelverteidiger Iquitos gegen Derbysieger Windstoß im Longines Großer Preis von Baden

    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Baden-Baden 31. August 2017
    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Es ist der große Höhepunkt beim spektakulären Finale der Großen Woche am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim und eines der wichtigsten Pferderennen der gesamten Saison 2017: Der 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:20 Uhr), bedeutender Lauf der German Racing Champions League, wird die Turffreunde wieder begeistern.

  • Verteidigt Iquitos auch gegen Windstoß seinen Titel in Baden-Baden?

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 30. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das große Duell zwischen „Galopper des Jahres“ und Titelverteidiger Iquitos (Andrasch Starke) und Derbysieger Windstoß (Adrie de Vries) ist am Sonntag die ultimative Zugnummer im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m) in der German Racing Champions League zum Abschluss der Großen Woche 2017 in Baden-Baden.

  • Noch acht Asse im 145.Longines Grosser Preis von Baden

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 28. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das mit Spannung erwartete Duell zwischen dem amtierenden Derbysieger Windstoß und dem „Galopper des Jahres“ Iquitos nimmt konkrete Formen an. Nach dem Streichungstermin am Montag sind beide noch im Feld des 145.Longines Grosser Preis von Baden am 3. September (Start 16.20 Uhr) zum Abschluss der Großen Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden - Iffezheim.

  • Toller Erfolg gegen Scheich-Pferd Hawkbill im Longines 127. Großer Preis von Berlin

    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin-Hoppegarten 13. August 2017
    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin sah einen echten deutschen Spitzengalopper, und die German Racing Champions League hat einen neuen Spitzenreiter: Dschingis Secret (38:10), im Besitz von Horst Pudwill (Hong Kong) stehender vierjähriger Klasse-Hengst aus dem Köln-Heumarer Stall von Champion-Trainer Markus Klug, triumphierte vor 10.290 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten im bedeutendsten Rennen der Hauptstadt-Saison 2017: Im 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) feierte der von Adrie de Vries gerittene Sohn des Super-Deckhengstes Soldier Hollow aus der Zucht des Gestüt Park Wiedingen einen vielumjubelten und mit 110.000 Euro honorierten Erfolg.

  • Baut Markus Klug seine Führung in der Champions League aus ?

    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Berlin-Hoppegarten 10. August 2017
    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Hauptstadt-Highlight der ganz besonderen Art: Der 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 17:05 Uhr) ist am Sonntag der Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten und natürlich ein Lauf der German Racing Champions League, der elf Rennen in sechs deutschen Metropolen umfassenden Rennserie. 2011 gewann hier die spätere Prix de l‘ Arc de Triomphe-Siegerin und Wunderstute Danedream, aber auch Ex-Melbourne Cup-Gewinner Protectionist war hier 2016 ein besonders bedeutender Triumphator.

  • Top-Trio für Klug, Duo für Scheich Mohammed

    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Berlin-Hoppegarten 09. August 2017
    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Das Starterfeld im nächsten Top-Wertungslauf der German Racing Champions League nimmt immer mehr Konturen an. Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch blieben sieben Klasse-Pferde startberechtigt für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m), dem Saison-Höhepunkt am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten.

  • Champions League: Helfenbein auf Colomano, Seidl auf Shanjo

    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Berlin-Hoppegarten 08. August 2017
    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Der Countdown für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in der German Racing Champions League auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten läuft auf Hochtouren. Am Dienstag wurden bereits weitere Reiter-Verpflichtungen bekannt für das bedeutendste Rennen in der Hauptstadt 2017.

  • Klug gegen Godolphin in der Champions League?

    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Berlin-Hoppegarten 07. August 2017
    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Es geht Schlag auf Schlag für die Galopp-Fans in Deutschland: Am Sonntag steht mit dem 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten das nächste Top-Event der German Racing Champions League im Focus.

  • Champions League: Lacazar begeistert im 159. Henkel – Preis der Diana in Düsseldorf

    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Düsseldorf 06. August 2017
    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Vor 20.000 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf landete ein Dream Team des hiesigen Turfs in der German Racing Champions League einen Top-Triumph: Jockey Andrasch Starke und Trainer Peter Schiergen (Köln), der vier Stuten aufgeboten hatte, bildeten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) zum wiederholten Male die siegreiche Mannschaft – nun mit der dreijährigen Stute Lacazar.

  • Favoritin Wuheida aus Startbox 2 in die Diana

    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Düsseldorf 03. August 2017
    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Im Top-Ambiente des Hotels Tulip Inn der Düsseldorf Arena wurden am Donnerstagmittag wichtige Weichen gestellt für den 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), den nächsten Lauf der German Racing Champions League und absoluten Saisonhöhepunkt auf der Rennbahn in Düsseldorf. Denn hier wurden von der Weißen Dame von Persil von Sponsor Henkel die Startboxen für den Klassiker gezogen.

  • 159. Henkel – Preis der Diana um 500.000 Euro in der German Racing Champions League

    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 03. August 2017
    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf sucht am Sonntag die Galopp-Königin: Im 159. Henkel - Preis der Diana – German Oaks (Gruppe I, 2.200 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) kämpfen die besten dreijährigen Stuten um Rennpreise in Höhe von 500.000 Euro und jede Menge Renommee. Denn wer in diesem Lauf der German Racing Champions League, der elf Top-Rennen in sechs Metropolen umfassenden Rennserie des deutschen Galopprennsports, vorne ist, der katapultiert sich auf den Thron der Ladies. Es handelt sich bei diesem gesellschaftlichen und sportlichen Event der Extraklasse um das nach dem Derby zweitwertvollste Galopprennen der gesamten deutschen Rennsaison, und um den Top-Termin überhaupt in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt, der dank des Sponsors Henkel mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aufwartet.

  • Peter Schiergen als Reiter und Trainer höchst erfolgreich

    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Düsseldorf 02. August 2017
    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Tausend Siege – die Zahl ist eine magische Grenze, ob als Reiter oder Trainer. Wer die 1.000er-Marke sowohl im Sattel, als auch in der Verantwortung übertrifft, gehört in den Galopp-Olymp: Wie die inzwischen 96-jährige Turflegende Hein Bollow und natürlich Peter Schiergen.

  • Schiergen mit dem größten Diana-Kontingent

    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 02. August 2017
    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Am Sonntag wird sich ein neues Pferd in die Spitzengruppe der German Racing Champions League schieben, die derzeit Derbysieger Windstoß und der im Großen Dallmayr-Preis erfolgreiche Iquitos (je 16 Punkte) anführen. Denn im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), dem Klassiker und Saisonhöhepunkt in Düsseldorf, sind erstmals in dieser Saison ausschließlich dreijährige Stuten gefordert. Es wird ein Highlight der Extraklasse.

  • Champions League in Düsseldorf: Starke auf Lacazar

    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Düsseldorf 01. August 2017
    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Nur noch wenige Tage sind es bis zum nächsten German Racing Champions League-Highlight: Am Sonntag messen sich in Düsseldorf die besten dreijährigen Stuten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 2.200 m), in dem 500.000 Euro an Rennpreisen ausgeschüttet werden.

 
 
 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

Nach Ort filtern

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm