Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ergebnis Ihrer Suche nach Meldungen mit dem Schlagwort "Hoppegarten".

Suche zurücksetzen

Alle Meldungen

News
Zuchtnews
Champions League
Internes
 
 
 
  • Champions League: Helfenbein auf Colomano, Seidl auf Shanjo
    Berlin-Hoppegarten 08. August 2017
    Viele Jockeys für Berlin stehen fest

    Der Countdown für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in der German Racing Champions League auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten läuft auf Hochtouren. Am Dienstag wurden bereits weitere Reiter-Verpflichtungen bekannt für das bedeutendste Rennen in der Hauptstadt 2017.

  • Klug gegen Godolphin in der Champions League?
    Berlin-Hoppegarten 07. August 2017
    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Es geht Schlag auf Schlag für die Galopp-Fans in Deutschland: Am Sonntag steht mit dem 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten das nächste Top-Event der German Racing Champions League im Focus.

  • Souveräner Favoritensieg im Hoppegartener Sprint-Cup
    Berlin-Hoppegarten 26. Juli 2017
    Daring Match: Titelverteidigung in starker Manier

    Pferde haben einen Biorhythmus, und Klasse setzt sich durch – damit könnte man den Ausgang des Hoppegartener Sprint-Cups (Listenrennen, 27.000 Euro, 1.000 m der Geraden Bahn) am leider ziemlich verregneten PMU-Mittwochsrenntag auf der Rennbahn vor den Toren Berlins umschreiben. Denn wie schon 2016 gab es gegen den von Jens Hirschberger für das Gestüt Auenquelle aufgebotenen 23:10-Favoriten kein Ankommen.

  • International besetztes Listenrennen am Mittwoch in Hoppegarten
    Hoppegarten 24. Juli 2017
    After-Work-Renntag mit Sprint-Cup und Match Race Cup-Halbfinals

    Vom Büro direkt auf die Rennbahn – so lautet an diesem Mittwoch das Motto in Berlin-Hoppegarten. Denn hier steht ab 16:40 Uhr ein After Work-Renntag in Zusammenarbeit mit dem französischen Wettanbieter PMU auf dem Programm. Man wartet sogar mit einer echten Zugnummer innerhalb der zehn Rennen auf, dem Hoppegartener Sprint-Cup (Listenrennen, 27.000 Euro, 7. Rennen um 19:40 Uhr) über 1.000 Meter der Geraden Bahn.

  • Union-Sieger hat in Berlin keine Gegner
    Berlin-Hoppegarten 09. Juni 2017
    Ex-Derby-Favorit-Boscaccio zurück im Rampenlicht

    Angenehmer Start ins Wochenende am Freitag beim After Work-Renntag auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten, bei dem auch alle acht Rennen über PMU nach Frankreich übertragen wurden. Das beste Pferd war einwandfrei der im Besitz von Rainer Hupe und seinen Freunden stehende Boscaccio. Der von Christian Sprengel in Hannover trainierte Hengst, 2016 Favorit im Deutschen Derby, hatte seit seinem Erfolg im Oppenheim-Union-Rennen (das am Sonntag erneut die wichtigste Derby-Vorprüfung in Köln sein wird, als dritter Lauf der German Racing Champions League 2017) vor genau einem Jahr nicht mehr gewonnen. Doch in einem gut ausgesuchten 1.800 Meter-Rennen stand der 13:10-Favorit nach Klasse natürlich weit über der Konkurrenz.

  • Filip Minarik auch in Berlin-Hoppegarten auf einer Welle des Erfolges
    Berlin-Hoppegarten 04. Juni 2017
    Tusked Wings wie auf Flügeln zum Hauptstadt-Triumph

    Auf einer absoluten Welle des Erfolges segeln im deutschen Galopprennsport weiterhin Championjockey Filip Minarik, Trainer Jean-Pierre Carvalho und der Stall Ullmann als Besitzer: Mit der dreijährigen Stute Tusked Wings gewann dieses Top-Team überraschend das Soldier Hollow – Diana-Trial (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.000 m) am Pfingstsonntag auf der Rennbahn Berlin-Hoppegarten, das bedeutendste Vorbereitungsrennen für den klassischen Henkel-Preis der Diana am 6. August in Düsseldorf. Eine Woche nach dem Triumph mit Guignol im zur German Racing Champions League zählenden Großen Preis der Badischen Wirtschaft in Baden-Baden war es der nächste große Sieg für diese Mannschaft.

  • Charity-Aktion mit Lord Roderick
    Hoppegarten 24. Mai 2017
    Hufe schwingen für den guten Zweck!

    Hufe schwingen für den guten Zweck! Das ist das Motto beim pferdewetten.de Match Race Cup 2017 für den Hengst Lord Roderick: Alle Rennpreise, die der im Besitz von Mitinitiator Christian Sundermann stehende Galopper bei diesem Wettbewerb, der am Sonntag, 4, Juni auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten beginnt, eingaloppiert, gehen an einen guten Zweck, nämlich die internationale Hilfsorganisation Handicap International.

  • Wöhler-Crack nach Sieg im Oleander-Rennen mit Kurs auf New York
    Berlin-Hoppegarten 14. Mai 2017
    Red Cardinal ist der „Marathon-Star“ in Berlin

    Red Cardinal ist das beste „Marathon-Pferd“ im deutschen Galopprennsport: Im längsten hiesigen Grupperennen, dem 46. Comer Group International Oleander-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro), über 3.200 Meter vor 5.230 Zuschauern am Sonntag in Berlin-Hoppegarten feierte Trainer Andreas Wöhler (Spexard bei Gütersloh) seinen siebten Sieg in der Geschichte dieser Top-Prüfung. Mit Jockey Eduardo Pedroza im Sattel verabschiedete sich der 42:10-Mitfavorit Red Cardinal in sehr leichter Manier von dem englischen Gast Nearly Caught.

  • Kashmar mit einer Oster-Sensation
    Berlin-Hoppegarten 16. April 2017
    Wild Chief ist der „Berlin-Boss“

    Was für ein toller Oster-Sonntag in Berlin-Hoppegarten. Trotz regnerischer Witterung bekamen die Besucher auf der Hauptstadt-Rennbahn Top-Sport geboten mit insgesamt sieben Gruppe-Siegern in zwei Listenrennen! Und im Preis von Dahlwitz (Listenrennen, 27.000 Euro, 2.000 m) trumpfte mit Wild Chief (im Besitz des Stalles Fürstenhof der Hotelier-Familie Häcker aus dem Kurort Bad Bertrich) ein solcher Crack auf, der sich gerade 2016 oft in ausgesprochen anspruchsvollen Prüfungen in Frankreich versucht und dabei teilweise stark aus der Affäre gezogen hatte.

  • Polnischer Star gegen Derby-Pferde in Hoppegarten
    Berlin-Hoppegarten 12. April 2017
    Oster-Leckerbissen in der Hauptstadt

    Ostern ist ein Grund zu Feiern, das gilt auch für den Galopprennsport. Es geht Schlag auf Schlag auf der Hauptstadt-Rennbahn in Berlin-Hoppegarten. Denn nur zwei Wochen nach dem Saisonauftakt wird auch der Ostersonntag zu einem Festtag. Gleich zwei Hauptereignisse stehen im Programm der acht Rennen.

  • Mit Flemish Duchesse der erste Trainer-Erfolg
    Berlin-Hoppegarten 02. April 2017
    Suborics-Premiere in der Hauptstadt

    1.659 Rennen hatte er als Jockey gewonnen und war damit einer der besten Sattelkünstler in Deutschland. Erst zum Jahreswechsel wechselte Andreas Suborics den Job und übernahm von Altmeister Andreas Löwe dessen großen Rennstall in Köln als Trainer. Und am Sonntag durfte der gebürtige Österreicher nun seinen ersten Triumph als Betreuer von Galopprennpferden feiern. Und dies ausgerechnet im Hauptereignis beim Saisonauftakt auf der Hauptstadt-Rennbahn in Berlin-Hoppegarten.

  • Park Wiedinger triumphiert im 26. pferdewetten.de – Preis der Deutschen Einheit
    Berlin-Hoppegarten 03. Oktober 2016
    „Deva“ ist der Star in der Champions League

    Überraschendes Ergebnis im 10. und vorletzten Wertungslauf der German Racing Champions League am Montag, dem Tag der Deutschen Einheit, vor 13.600 Zuschauern beim Saisonfinale auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten: In einem der bedeutendsten Rennen der Rennsaison in der Hauptstadt, dem 26. Pferdewetten.de – 26. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 75.000 Euro, 2.000 m) triumphierte der von Markus Klug in Köln-Heumar für das Gestüt Park Wiedingen von Helmut von Finck aufgebotene Devastar. Der bei einer Quote von 110:10 stark unterschätzte Areion-Sohn, in diesem Jahr u.a. Listensieger in Dresden und mehrfach prominent in Grupperennen unterwegs, schaffte nach einem starken Finish von Martin Seidl seinen bislang bedeutendsten Karrieretreffer.

  • Spannendes Finale beim Preis der Sika Deutschland – BBAG Auktionsrennen
    Berlin-Hoppegarten 17. September 2016
    Atlantik Cup mit Kopfvorteil

    Viel spannender geht’s kaum. Das heutige Top-Rennen in Hoppegarten war nichts für schwache Nerven. Es endete mit einem dramatischen Finale, das eine Zeitlang sogar die heiße Favoritin Halli Galli für sich zu entscheiden schien. Dann jedoch avancierten zunehmend Atlantik Cup und Vatenko zu den eigentlichen Protagonisten im Preis der Sika Deutschland GmbH, und mit bloßem Auge war tatsächlich kaum zu erkennen, wer von beiden im Ziel das bessere Ende hatte. Das Zielfoto wies nach 1.400 Meter auf der Geraden Bahn dann einen Kopfvorteil für den von Ian Ferguson gerittenen Atlantik Cup aus. Die mit insgesamt 52.000 Euro dotierte Prüfung, die zur Serie der BBAG Auktionsrennen gehört, ging damit an den Besitzer Stefan Zerrath und an den Neusser Trainer Axel Kleinkorres.

  • Brandenburg-Tag vor großer Kulisse in Hoppegarten
    Berlin-Hoppegarten 03. September 2016
    Astigo hat den längsten Atem

    Der große Brandenburg-Tag lockte am Samstag das Publikum in Scharen auf die Galopprennbahn nach Berlin-Hoppegarten. Dank zahlreicher Aktionen und Attraktionen wurde allen Besuchern ein abwechslungsreiches Programm geboten. Mit vier Rennen kam auch der Rennsport nicht zu kurz.

  • Team Wöhler/Australian Bloodstock mit Top-Treffer
    Berlin-Hoppegarten 13. August 2016
    Double Dream erfüllt alle Träume

    Wenn das kein gutes Omen war für den Auftritt von Protectionist einen Tag später im Longines – Großer Preis von Berlin! Das Erfolgsteam Australian Bloodstock als Besitzer und Trainer Andreas Wöhler aus Spexard bei Gütersloh landete vor 5.300 Zuschauern am Auftakt-Samstag zum Grand Prix Festival Meeting in Berlin-Hoppegarten einen ersten Top-Erfolg.

  • Favoritensieg im Sprint-Cup in Hoppegarten
    Berlin-Hoppegarten 24. Juli 2016
    Daring Match verwandelt Matchball

    Man kam sich am Sonntag in Berlin-Hoppegarten vor wie in Wimbledon, denn auf der Hauptstadtbahn spielte das Wort „Match“ eine ganz große Rolle. Denn es standen die beiden Halbfinal-Läufe zum Match Race Cup auf dem Programm, und im Hauptrennen des Tages, dem mit 27.000 Euro dotierten Hoppegartener Sprint-Cup, einem Listenrennen über 1000 Meter der Geraden Bahn, galt der von Jens Hirschberger trainierte Auenqueller Daring Match als relativ klarer Favorit.

  • Stellungnahme der Rennbahn Hoppegarten, der German Tote GmbH und des Direktoriums
    Köln/Hoppegarten/Neustadt 17. Juni 2016
    Ursachenforschung für Totalisatorausfall abgeschlossen

    Gemeinsame Stellungnahme der Rennbahn Hoppegarten GmbH & Co. KG, der German Tote GmbH und des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. zu den Problemen am Totalisator im Match Race-Cup am Renntag vom 12.06.2016 in Hoppegarten:

  • Hoppegarten stellt die Weichen für die Zukunft
    Berlin-Hoppegarten 15. Juni 2016
    Neue Führungsmannschaft in Hoppegarten

    Gerhard Schöningh, geschäftsführender Gesellschafter der Rennbahn Berlin-Hoppegarten, hat die Weichen für die Zukunft gestellt und eine neue Führungsmannschaft präsentiert. Peter Hoeck Domig (53) tritt am 11. Juli die Position des Managing Directors an, Heiko von Glahn (48) wird ab 20. Juni Commercial Director. Rennsportlicher Leiter wird Ulf-Thomas Kühn (54). Dietrich von Mutius, seit 2014 Geschäftsführer der Rennbahn, reicht nach zwei Jahren den Staffelstab Ende Juni an seinen Nachfolger weiter und wird am 24. Juli, dem nächsten Renntag in Hoppegarten, offiziell verabschiedet.

  • Diana-Trial in Hoppegarten mit erstklassigem Aufgebot
    Berlin-Hoppegarten 09. Juni 2016
    Top-Stuten erobern die Hauptstadt

    Großer Tag am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten: Deutschlands beste dreijährige Stuten geben sich in der Hauptstadt die Ehre – der Anlass ist das Diana-Trial (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.000 m, 9. Rennen um 16:50 Uhr). Vor einem Jahr triumphierte hier keine Geringere als die Super-Stute Nightflower, die anschließend im klassischen Henkel- Preis der Diana nur an der Überraschungssiegerin Turfdonna scheiterte. Schon jetzt fiebern die Turffans dem großen Test für das Stuten-Derby am 7. August in Düsseldorf entgegen.

  • Uczitelka Tanca erobert die Hauptstadt
    Berlin-Hoppegarten 01. Juni 2016
    Der tolle Kampf der polnischen Sprinterin

    Rechtzeitig zum PMU-Abendrenntag am Mittwoch schien die Sonne über der Hauptstadt-Rennbahn Berlin-Hoppegarten, und ein besonders weit gereistes Team durfte richtig strahlen: Im wichtigsten Rennen, dem ersten Vorlauf zur Hoppegartener Sprintserie 2016 (Ausgleich II, 10.000 Euro, 1.200 m) triumphierte mit der fünfjährigen Uczitelka Tanca aus dem Stall von Miachael Borkowski in Breslau ein Gast aus Polen.

 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

 
 
 
  • Erneuter Start-Ziel-Triumph im Pastorius – Großer Preis von Bayern

    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    München 01. November 2017
    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    Der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte Guignol ist der Gesamtsieger der German Racing Champions League 2017: In grandioser Manier wiederholte der fünfjährige Cape Cross-Sohn vor toller Kulisse seinen Vorjahressieg im bestbesetzten Rennen des deutschen Rennjahres – im Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem.

  • Pastorius – Großer Preis von Bayern wird zum Mega-Finale der German Racing Champions League in München

    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    München 27. Oktober 2017
    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    Aus dem genialen Schachzug von Franz Prinz von Auersperg, dem Vize-Präsidenten des Münchener Rennvereins, wurde 2017 das am besten besetzte Top-Event des deutschen Galoppjahres: Der Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 15:40 Uhr) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem dürfte beim Saisonfinale in der bayerischen Landeshauptstadt noch einmal die Fans mobilisieren, wenn sich die absoluten Star-Pferde im Finale der elf Rennen umfassenden German Racing Champions League treffen.

  • Kleinkorres-Hengst beeindruckt im 27. pferdewetten.de – Preis der Deutschen Einheit

    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Berlin-Hoppegarten 10. Oktober 2017
    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Der von Axel Kleinkorres in Neuss für Trabertrainer Jens-Holger Schwarma (Moers) trainierte Matchwinner (75:10) war vor 12.890 Zuschauern der gefeierte Held im zehnten Lauf der German Racing Champions League am Dienstag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten. Denn unter Jockey Andreas Helfenbein triumphierte der aus kleinsten Anfängen so grandios gesteigerte Sternkönig-Sohn als 75:10-Chance im pferdewetten.de – 27. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 75.000 Euro, 2.000 m).

  • Imponierender Erfolg des Röttgeners im 55. Preis von Europa

    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Köln 24. September 2017
    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Zum ersten Mal seit 1999 (Belenus) triumphierte am Sonntag vor 14.000 Zuschauern mit Gestüt Röttgens Windstoß (32:10) unter Jockey Adrie de Vries wieder der amtierende Derbysieger im nun zum 55. Mal ausgetragenen Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), dem bedeutendsten Rennen der Saison auf der Galopprennbahn in Köln, und übernahm mit 28 Punkten die Führung in der German Racing Champions League vor Iquitos (22 Punkte) und Dschingis Secret (21 Punkte).

  • Real Value nachgenannt für den 55. Preis von Europa

    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Köln 21. September 2017
    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Die German Racing Champions League geht am Sonntag in eine ganz entscheidende nächste Runde (9. Lauf): Denn mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) steht auf der Galopprennbahn in Köln der Saisonhöhepunkt an, und es handelt sich gleichzeitig um eine der bedeutendsten Prüfungen der Galopp-Stars im ganzen deutschen Rennjahr.

  • Hochspannung um den Gesamtsieg in der German Racing Champions League

    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Baden-Baden 03. September 2017
    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Der Baden-Baden-Held 2017 in der German Racing Champions League heißt Guignol: Nach seinem Erfolg im Frühjahr im Großen Preis der Badischen Wirtschaft triumphierte der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte fünfjährige Hengst auch am Sonntag vor 15.500 Zuschauern im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m), einem der bedeutendsten Galopprennen Deutschlands auf der Rennbahn in Baden-Baden-Iffezheim.

  • Titelverteidiger Iquitos gegen Derbysieger Windstoß im Longines Großer Preis von Baden

    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Baden-Baden 31. August 2017
    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Es ist der große Höhepunkt beim spektakulären Finale der Großen Woche am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim und eines der wichtigsten Pferderennen der gesamten Saison 2017: Der 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:20 Uhr), bedeutender Lauf der German Racing Champions League, wird die Turffreunde wieder begeistern.

  • Verteidigt Iquitos auch gegen Windstoß seinen Titel in Baden-Baden?

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 30. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das große Duell zwischen „Galopper des Jahres“ und Titelverteidiger Iquitos (Andrasch Starke) und Derbysieger Windstoß (Adrie de Vries) ist am Sonntag die ultimative Zugnummer im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m) in der German Racing Champions League zum Abschluss der Großen Woche 2017 in Baden-Baden.

  • Noch acht Asse im 145.Longines Grosser Preis von Baden

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 28. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das mit Spannung erwartete Duell zwischen dem amtierenden Derbysieger Windstoß und dem „Galopper des Jahres“ Iquitos nimmt konkrete Formen an. Nach dem Streichungstermin am Montag sind beide noch im Feld des 145.Longines Grosser Preis von Baden am 3. September (Start 16.20 Uhr) zum Abschluss der Großen Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden - Iffezheim.

  • Toller Erfolg gegen Scheich-Pferd Hawkbill im Longines 127. Großer Preis von Berlin

    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin-Hoppegarten 13. August 2017
    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin sah einen echten deutschen Spitzengalopper, und die German Racing Champions League hat einen neuen Spitzenreiter: Dschingis Secret (38:10), im Besitz von Horst Pudwill (Hong Kong) stehender vierjähriger Klasse-Hengst aus dem Köln-Heumarer Stall von Champion-Trainer Markus Klug, triumphierte vor 10.290 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten im bedeutendsten Rennen der Hauptstadt-Saison 2017: Im 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) feierte der von Adrie de Vries gerittene Sohn des Super-Deckhengstes Soldier Hollow aus der Zucht des Gestüt Park Wiedingen einen vielumjubelten und mit 110.000 Euro honorierten Erfolg.

  • Baut Markus Klug seine Führung in der Champions League aus ?

    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Berlin-Hoppegarten 10. August 2017
    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Hauptstadt-Highlight der ganz besonderen Art: Der 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 17:05 Uhr) ist am Sonntag der Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten und natürlich ein Lauf der German Racing Champions League, der elf Rennen in sechs deutschen Metropolen umfassenden Rennserie. 2011 gewann hier die spätere Prix de l‘ Arc de Triomphe-Siegerin und Wunderstute Danedream, aber auch Ex-Melbourne Cup-Gewinner Protectionist war hier 2016 ein besonders bedeutender Triumphator.

  • Top-Trio für Klug, Duo für Scheich Mohammed

    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Berlin-Hoppegarten 09. August 2017
    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Das Starterfeld im nächsten Top-Wertungslauf der German Racing Champions League nimmt immer mehr Konturen an. Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch blieben sieben Klasse-Pferde startberechtigt für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m), dem Saison-Höhepunkt am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten.

  • Champions League: Helfenbein auf Colomano, Seidl auf Shanjo

    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Berlin-Hoppegarten 08. August 2017
    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Der Countdown für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in der German Racing Champions League auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten läuft auf Hochtouren. Am Dienstag wurden bereits weitere Reiter-Verpflichtungen bekannt für das bedeutendste Rennen in der Hauptstadt 2017.

  • Klug gegen Godolphin in der Champions League?

    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Berlin-Hoppegarten 07. August 2017
    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Es geht Schlag auf Schlag für die Galopp-Fans in Deutschland: Am Sonntag steht mit dem 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten das nächste Top-Event der German Racing Champions League im Focus.

  • Champions League: Lacazar begeistert im 159. Henkel – Preis der Diana in Düsseldorf

    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Düsseldorf 06. August 2017
    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Vor 20.000 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf landete ein Dream Team des hiesigen Turfs in der German Racing Champions League einen Top-Triumph: Jockey Andrasch Starke und Trainer Peter Schiergen (Köln), der vier Stuten aufgeboten hatte, bildeten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) zum wiederholten Male die siegreiche Mannschaft – nun mit der dreijährigen Stute Lacazar.

  • Favoritin Wuheida aus Startbox 2 in die Diana

    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Düsseldorf 03. August 2017
    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Im Top-Ambiente des Hotels Tulip Inn der Düsseldorf Arena wurden am Donnerstagmittag wichtige Weichen gestellt für den 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), den nächsten Lauf der German Racing Champions League und absoluten Saisonhöhepunkt auf der Rennbahn in Düsseldorf. Denn hier wurden von der Weißen Dame von Persil von Sponsor Henkel die Startboxen für den Klassiker gezogen.

  • 159. Henkel – Preis der Diana um 500.000 Euro in der German Racing Champions League

    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 03. August 2017
    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf sucht am Sonntag die Galopp-Königin: Im 159. Henkel - Preis der Diana – German Oaks (Gruppe I, 2.200 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) kämpfen die besten dreijährigen Stuten um Rennpreise in Höhe von 500.000 Euro und jede Menge Renommee. Denn wer in diesem Lauf der German Racing Champions League, der elf Top-Rennen in sechs Metropolen umfassenden Rennserie des deutschen Galopprennsports, vorne ist, der katapultiert sich auf den Thron der Ladies. Es handelt sich bei diesem gesellschaftlichen und sportlichen Event der Extraklasse um das nach dem Derby zweitwertvollste Galopprennen der gesamten deutschen Rennsaison, und um den Top-Termin überhaupt in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt, der dank des Sponsors Henkel mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aufwartet.

  • Peter Schiergen als Reiter und Trainer höchst erfolgreich

    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Düsseldorf 02. August 2017
    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Tausend Siege – die Zahl ist eine magische Grenze, ob als Reiter oder Trainer. Wer die 1.000er-Marke sowohl im Sattel, als auch in der Verantwortung übertrifft, gehört in den Galopp-Olymp: Wie die inzwischen 96-jährige Turflegende Hein Bollow und natürlich Peter Schiergen.

  • Schiergen mit dem größten Diana-Kontingent

    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 02. August 2017
    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Am Sonntag wird sich ein neues Pferd in die Spitzengruppe der German Racing Champions League schieben, die derzeit Derbysieger Windstoß und der im Großen Dallmayr-Preis erfolgreiche Iquitos (je 16 Punkte) anführen. Denn im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), dem Klassiker und Saisonhöhepunkt in Düsseldorf, sind erstmals in dieser Saison ausschließlich dreijährige Stuten gefordert. Es wird ein Highlight der Extraklasse.

  • Champions League in Düsseldorf: Starke auf Lacazar

    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Düsseldorf 01. August 2017
    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Nur noch wenige Tage sind es bis zum nächsten German Racing Champions League-Highlight: Am Sonntag messen sich in Düsseldorf die besten dreijährigen Stuten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 2.200 m), in dem 500.000 Euro an Rennpreisen ausgeschüttet werden.

 
 
 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

Nach Ort filtern

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm