Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ergebnis Ihrer Suche nach Meldungen mit dem Schlagwort "Karlshof".

Suche zurücksetzen

Alle Meldungen

News
Zuchtnews
Champions League
Internes
 
 
 
  • Karlshofer Stute dominiert im höchstdotierten Zweijährigen-Rennen Deutschlands
    Baden-Baden 19. Oktober 2019
    Die 100.000 Euro-Show von No Limit Credit

    Jede Menge Geld für No Limit Credit: Die von Andreas Suborics in Köln für das Gestüt Karlshof (Gernsheim) trainierte zweijährige Stute mit diesem einprägsamen Namen triumphierte am Samstag beim Sales & Racing Festival auf der Galopprennbahn in Baden-Baden im höchstdotierten Rennen für die Nachwuchsgalopper. Mit dem französischen Jockey Clement Lecoeuvre galoppierte die Night of Thunder-Tochter, die als Jährling bei der BBAG-Auktion bei 32.000 Euro nicht verkauft worden war, im Ferdinand Leisten-Memorial (BBAG Auktionsrennen, 200.000 Euro, 1.400 m) 100.000 Euro Siegprämie auf das Konto der auch als Züchter zeichnenden Familie Faust.

  • Karlshof-Triumph in Dortmund
    Dortmund 05. Oktober 2019
    No Limit Credit macht Kasse im BBAG Auktionsrennen

    Im vierten Versuch hat es geklappt: Die zweijährige No Limit Credit hat am Samstag das BBAG Auktionsrennen Dortmund 2 auf der Galopprennbahn in Wambel gewonnen. Bei ihren ersten drei Starts war die Stute im Besitz und aus der Zucht des Gestüt Karlshof jeweils platziert gewesen, zuletzt als Zweite im Auktionsrennen in Düsseldorf. Das Dortmunder Rennen war mit 52.000 Euro Preisgeld dotiert, die Siegprämie betrug allein 25.000 Euro.

  • A Raving Beauty für Eclipse Award nominiert
    USA 07. Januar 2019
    Ehre für deutsche Stute

    Tolle Ehre für eine deutsche Stute: Die vom Gestüt Karlshof gezogene A Raving Beauty, die seit einiger Zeit in den USA trainiert wird und dort zur Grade I-Siegerin avancierte, gehört zu den nominierten Pferden bei den Eclipse Awards. Am vergangenen Wochenende wurde die erlesene Auswahl in den Vereinigten Staaten veröffentlicht.

  • Dritter Ehrenplatz in Serie auf höchster Ebene
    Santa Anita/USA 01. Oktober 2018
    Karlshoferin La Force wieder mit Top-US-Form

    Eine weitere immens starke Leistung in den USA bot die vom Gestüt Karlshof gezogene Stute La Force am Sonntag als Zweite eines Grade I-Rennens in Santa Anita Park. In den Zenyatta Stakes (300.000 Dollar, 1.770 m) musste die von Draydon van Dyke gerittene Lady nur Vale Dori (Joseph Talamo) aus dem Stall von Bob Baffert vor sich dulden.

  • A Raving Beauty triumphiert in den Just A Game Stakes in New York!
    New York/USA 10. Juni 2018
    Großer Zuchterfolg für das Gestüt Karlshof in den USA

    Die deutsche Zucht landete am Samstag einen weiteren Top-Erfolg auf der großen internationalen Bühne: Die vom Gestüt Karlshof gezogene A Raving Beauty gewann auf der Rennbahn Belmont Park in New York/USA die mit 700.000 Dollar (ca. 594.000 Euro) dotierten Longines Just A Game Stakes (Grade I, 1.609 m).

  • La Force in den Beholder Mile Stakes stark
    Santa Anita/USA 05. Juni 2018
    Karlshoferin Zweite auf höchstem US-Parkett

    Vom vergangenen Wochenende gibt es noch einen Top-Zuchterfolg für das Gestüt Karlshof der Familie Faust und damit für die deutsche Zucht nachzutragen. Die von der hocherfolgreichen Zuchtstätte gezogene vierjährige Stute La Force wurde in den Beholder Mile Stakes (Grade I, 400.000 Dollar, 1.609 m) in Santa Anita/USA ausgezeichnete Zweite.

  • Grewe-Stute Sky Full of Stars mit verlockender Aufgabe
    Leipzig 30. Mai 2018
    Moderenntag in Leipzig

    Henk Grewe, erfolgreicher Trainer aus Köln, nutzt seine Chancen, wo immer sie sich bieten. Am Sonntag ist er nicht nur in Baden-Baden, sondern auch beim zweiten diesjährigen Renntag in Leipzig (sieben Rennen ab 13:45 Uhr) mit einer interessanten Starterin präsent. Das beste Pferd an diesem Tag ist die von ihm vorbereitete Karlshoferin Sky Full of Stars (R. Weber) im 6. Rennen um 16:40 Uhr über 2.000 Meter.

  • Karlshofer Zucht setzt Akzente in Amerika
    Belmont Park/USA 13. Mai 2018
    A Raving Beauty siegt in USA

    Für 225.000 Euro war die KarIshofer Stute A Raving Beauty im vergangenen Jahr bei der Breeding Stock Stock Sale von Arqana in Deauville verkauft worden. Und zwar über die Mandore International Agency, womit gleichzeitig schnell klar wurde, dass der Schimmel seine Box im Weidenpescher Park bei Trainer Andreas Suborics mit einem neuen Quartier in den USA eintauschen würde. Für ihr Heimatgestüt setzte A Raving Beauty an diesem Wochenende mit einem Erfolg in den Beaugay Stakes (Grade III) in Belmont Park nun einen sportlich höchst beachtlichen ersten US-Akzent.

  • Gestüt Karlshof weiterhin die Heimat des Deckhengstes
    10. April 2018
    Counterattack bleibt auch 2019 in Deutschland

    Deckhengst Counterattack bleibt vorerst in Deutschland und wird auch 2019 im Gestüt Karlshof decken. Das geht aus einer Presseinfo hervor, die uns Holger Faust übermittelt und die wir im Folgenden zitieren.

  • Galopper des Jahres 2000 ein Aushängeschild der deutschen Zucht
    13. März 2018
    Samum musste aufgegeben werden

    Samum, Derbysieger im Jahr 2000 und eines der besten Rennpferde Deutschland der jüngeren Vergangenheit, musste am Dienstag im Alter von 21 Jahren an den Folgen einer Thrombose- Erkrankung aufgegeben werden.

  • La Force Dritte in Santa Anita
    Santa Anita/USA 15. Januar 2018
    Karlshofer Stute mit Top-US-Leistung

    Die deutsche Pferdezucht ist auf dem ganzen Globus erfolgreich. Am Wochenende durfte sich das Gestüt Karlshof über den dritten Platz der Stute La Force in den La Canada Stakes (Grade II, 200.000 Dollar, 1.609 m) in Santa Anita/USA freuen.

  • Deckhengst-Neuzugang in Deutschland gelandet
    Gernsheim 03. Januar 2018
    Counterattack im Gestüt Karlshof

    Prominenter Neuzugang bei den Deckhengsten in Deutschland: Counterattack, australischer Top-Sprinter, der in seiner letzten Rennsaison nur an dem Klasseflieger Redzel scheiterte, ist in seiner neuen Heimat, dem Gestüt Karlshof, angekommen.

  • Karlshoferin mit Top-Taktik zum Köln-Triumph
    Köln 03. Oktober 2017
    Lerners cleverer Ritt auf Alwina der Schlüssel zum Sieg

    Überraschender Erfolg einer hochtalentierten dreijährigen Stute am Dienstag vor 10.500 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Köln am großen Familienrenntag: Im ODDO BHF Herbstpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.400 m) feierte die von Henk Grewe in der Domstadt für das Gestüt Karlshof trainierte Alwina (100:10) nach etlichen Platzierungen ihren ersten Triumph auf diesem Top-Niveau.

  • Karlshoferin triumphiert erneut im Auktionsrennen
    Dortmund 09. Oktober 2016
    Alwina dominiert erneut in Dortmund

    Duplizität der Ereignisse vor 4.000 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn Dortmund. Schon vor drei Wochen hatte Gestüt Karlshofs zweijährige Alwina hier ein BBAG Auktionsrennen gewonnen. Und auch diesmal war die von Henk Grewe in Köln für die Zuchtstätte der Familie Faust vorbereitete Areion-Tochter im Großen Preis von Wilo – BBAG Auktionsrennen (52.000 Euro, 1.600 m) auf zweihundert Meter längerer Strecke die dominierende Figur.

  • Zweijährige Alwina erfüllt die hohen Erwartungen
    Bad Harzburg 27. Juli 2016
    Über 9.000 Zuschauer am PMU-Renntag

    Der Top-Trend hält an: Bei strahlendem Sonnenschein und bestem Rennwetter war die Galopprennbahn in Bad Harzburg mit 9.180 Zuschauern auch am dritten Meetingstag bestens besucht. Und auch in Frankreich konnte man alle acht Prüfungen am Mittwoch über die PMU live verfolgen.

  • Olympisches Motto gilt für deutsche Stute Paradise
    Dubai 26. März 2016
    Dubai-Auftritt eine Nummer zu groß

    30 Millionen Dollar Preisgeld in neun Rennen – der Samstag rund um den Dubai World Cup auf dem ultra-modernen Kurs in Meydan war der internationale Tag der Superlative auf der Galopper-Welt. Für Deutschland galt das olympische Motto, Dabeisein ist alles, denn das einzige bei uns trainierte Pferd bei diesem Event blieb im Dubai Gold Cup (Gruppe II, 1 Mio. Dollar, 3.200 m, Turf) chancenlos. Unter dem italienischen Jockey Mirco Demuro landete die als Riesenaußenseiterin gestartete Samum-Tochter aus dem Kölner Stall von Waldemar Hickst nur auf dem elften und letzten Platz, 27 Längen hinter dem Vorletzten.

  • Championatskampf wird immer spannender
    Neuss 08. Dezember 2015
    Schiergens große Aufholjagd

    Der Championatskampf 2015 wird immer spannender. Denn am PMU-Dienstag auf der Neusser Sandbahn sorgte der Kölner Coach Peter Schiergen für Furore. Zwei Treffer gelangen dem Asterblüte-Trainer, der der aktuellen Nummer eins der Statistik, Andreas Wöhler, immer dichter auf den Fersen ist. Dessen Vorsprung ist mit 68:67 Siegen auf einen Treffer zusammengeschmolzen.

  • Ex-Derby-Hoffnung in Leipzig ohne Konkurrenz
    Leipzig 07. Juni 2015
    Amazonit verliert die Gegner

    Im Jahr 2014 galten ihm ganz große Hoffnungen. Sogar im Deutschen Derby trat der Karlshofer Amazonit an, war als 18. aber chancenlos.

  • Derby-Woche vom 27. Juni bis 5. Juli
    Hamburg 17. Februar 2015
    Sieben Top-Renntage in Hamburg

    Vom 27. Juni bis zum 5. Juli 2015 ist die Rennbahn in Hamburg-Horn Schauplatz des Derby-Meetings, der wohl wichtigsten Rennwoche im deutschen Turf. Das Spitzenereignis des deutschen Galopp-Sports wird am 5. Juli gelaufen: Für das mit 650.000 Euro dotierte IDEE - 146. Deutsches Derby stehen aktuell 77 dreijährige Pferde im Aufgebot, darunter mit Gestüt Karlshofs Let`s Dance genau eine Stute zwischen 76 Hengsten.

 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

 
 
 
  • Erneuter Start-Ziel-Triumph im Pastorius – Großer Preis von Bayern

    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    München 01. November 2017
    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    Der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte Guignol ist der Gesamtsieger der German Racing Champions League 2017: In grandioser Manier wiederholte der fünfjährige Cape Cross-Sohn vor toller Kulisse seinen Vorjahressieg im bestbesetzten Rennen des deutschen Rennjahres – im Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem.

  • Pastorius – Großer Preis von Bayern wird zum Mega-Finale der German Racing Champions League in München

    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    München 27. Oktober 2017
    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    Aus dem genialen Schachzug von Franz Prinz von Auersperg, dem Vize-Präsidenten des Münchener Rennvereins, wurde 2017 das am besten besetzte Top-Event des deutschen Galoppjahres: Der Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 15:40 Uhr) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem dürfte beim Saisonfinale in der bayerischen Landeshauptstadt noch einmal die Fans mobilisieren, wenn sich die absoluten Star-Pferde im Finale der elf Rennen umfassenden German Racing Champions League treffen.

  • Kleinkorres-Hengst beeindruckt im 27. pferdewetten.de – Preis der Deutschen Einheit

    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Berlin-Hoppegarten 10. Oktober 2017
    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Der von Axel Kleinkorres in Neuss für Trabertrainer Jens-Holger Schwarma (Moers) trainierte Matchwinner (75:10) war vor 12.890 Zuschauern der gefeierte Held im zehnten Lauf der German Racing Champions League am Dienstag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten. Denn unter Jockey Andreas Helfenbein triumphierte der aus kleinsten Anfängen so grandios gesteigerte Sternkönig-Sohn als 75:10-Chance im pferdewetten.de – 27. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 75.000 Euro, 2.000 m).

  • Imponierender Erfolg des Röttgeners im 55. Preis von Europa

    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Köln 24. September 2017
    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Zum ersten Mal seit 1999 (Belenus) triumphierte am Sonntag vor 14.000 Zuschauern mit Gestüt Röttgens Windstoß (32:10) unter Jockey Adrie de Vries wieder der amtierende Derbysieger im nun zum 55. Mal ausgetragenen Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), dem bedeutendsten Rennen der Saison auf der Galopprennbahn in Köln, und übernahm mit 28 Punkten die Führung in der German Racing Champions League vor Iquitos (22 Punkte) und Dschingis Secret (21 Punkte).

  • Real Value nachgenannt für den 55. Preis von Europa

    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Köln 21. September 2017
    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Die German Racing Champions League geht am Sonntag in eine ganz entscheidende nächste Runde (9. Lauf): Denn mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) steht auf der Galopprennbahn in Köln der Saisonhöhepunkt an, und es handelt sich gleichzeitig um eine der bedeutendsten Prüfungen der Galopp-Stars im ganzen deutschen Rennjahr.

  • Hochspannung um den Gesamtsieg in der German Racing Champions League

    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Baden-Baden 03. September 2017
    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Der Baden-Baden-Held 2017 in der German Racing Champions League heißt Guignol: Nach seinem Erfolg im Frühjahr im Großen Preis der Badischen Wirtschaft triumphierte der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte fünfjährige Hengst auch am Sonntag vor 15.500 Zuschauern im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m), einem der bedeutendsten Galopprennen Deutschlands auf der Rennbahn in Baden-Baden-Iffezheim.

  • Titelverteidiger Iquitos gegen Derbysieger Windstoß im Longines Großer Preis von Baden

    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Baden-Baden 31. August 2017
    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Es ist der große Höhepunkt beim spektakulären Finale der Großen Woche am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim und eines der wichtigsten Pferderennen der gesamten Saison 2017: Der 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:20 Uhr), bedeutender Lauf der German Racing Champions League, wird die Turffreunde wieder begeistern.

  • Verteidigt Iquitos auch gegen Windstoß seinen Titel in Baden-Baden?

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 30. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das große Duell zwischen „Galopper des Jahres“ und Titelverteidiger Iquitos (Andrasch Starke) und Derbysieger Windstoß (Adrie de Vries) ist am Sonntag die ultimative Zugnummer im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m) in der German Racing Champions League zum Abschluss der Großen Woche 2017 in Baden-Baden.

  • Noch acht Asse im 145.Longines Grosser Preis von Baden

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 28. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das mit Spannung erwartete Duell zwischen dem amtierenden Derbysieger Windstoß und dem „Galopper des Jahres“ Iquitos nimmt konkrete Formen an. Nach dem Streichungstermin am Montag sind beide noch im Feld des 145.Longines Grosser Preis von Baden am 3. September (Start 16.20 Uhr) zum Abschluss der Großen Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden - Iffezheim.

  • Toller Erfolg gegen Scheich-Pferd Hawkbill im Longines 127. Großer Preis von Berlin

    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin-Hoppegarten 13. August 2017
    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin sah einen echten deutschen Spitzengalopper, und die German Racing Champions League hat einen neuen Spitzenreiter: Dschingis Secret (38:10), im Besitz von Horst Pudwill (Hong Kong) stehender vierjähriger Klasse-Hengst aus dem Köln-Heumarer Stall von Champion-Trainer Markus Klug, triumphierte vor 10.290 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten im bedeutendsten Rennen der Hauptstadt-Saison 2017: Im 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) feierte der von Adrie de Vries gerittene Sohn des Super-Deckhengstes Soldier Hollow aus der Zucht des Gestüt Park Wiedingen einen vielumjubelten und mit 110.000 Euro honorierten Erfolg.

  • Baut Markus Klug seine Führung in der Champions League aus ?

    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Berlin-Hoppegarten 10. August 2017
    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Hauptstadt-Highlight der ganz besonderen Art: Der 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 17:05 Uhr) ist am Sonntag der Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten und natürlich ein Lauf der German Racing Champions League, der elf Rennen in sechs deutschen Metropolen umfassenden Rennserie. 2011 gewann hier die spätere Prix de l‘ Arc de Triomphe-Siegerin und Wunderstute Danedream, aber auch Ex-Melbourne Cup-Gewinner Protectionist war hier 2016 ein besonders bedeutender Triumphator.

  • Top-Trio für Klug, Duo für Scheich Mohammed

    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Berlin-Hoppegarten 09. August 2017
    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Das Starterfeld im nächsten Top-Wertungslauf der German Racing Champions League nimmt immer mehr Konturen an. Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch blieben sieben Klasse-Pferde startberechtigt für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m), dem Saison-Höhepunkt am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten.

  • Champions League: Helfenbein auf Colomano, Seidl auf Shanjo

    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Berlin-Hoppegarten 08. August 2017
    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Der Countdown für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in der German Racing Champions League auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten läuft auf Hochtouren. Am Dienstag wurden bereits weitere Reiter-Verpflichtungen bekannt für das bedeutendste Rennen in der Hauptstadt 2017.

  • Klug gegen Godolphin in der Champions League?

    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Berlin-Hoppegarten 07. August 2017
    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Es geht Schlag auf Schlag für die Galopp-Fans in Deutschland: Am Sonntag steht mit dem 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten das nächste Top-Event der German Racing Champions League im Focus.

  • Champions League: Lacazar begeistert im 159. Henkel – Preis der Diana in Düsseldorf

    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Düsseldorf 06. August 2017
    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Vor 20.000 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf landete ein Dream Team des hiesigen Turfs in der German Racing Champions League einen Top-Triumph: Jockey Andrasch Starke und Trainer Peter Schiergen (Köln), der vier Stuten aufgeboten hatte, bildeten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) zum wiederholten Male die siegreiche Mannschaft – nun mit der dreijährigen Stute Lacazar.

  • Favoritin Wuheida aus Startbox 2 in die Diana

    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Düsseldorf 03. August 2017
    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Im Top-Ambiente des Hotels Tulip Inn der Düsseldorf Arena wurden am Donnerstagmittag wichtige Weichen gestellt für den 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), den nächsten Lauf der German Racing Champions League und absoluten Saisonhöhepunkt auf der Rennbahn in Düsseldorf. Denn hier wurden von der Weißen Dame von Persil von Sponsor Henkel die Startboxen für den Klassiker gezogen.

  • 159. Henkel – Preis der Diana um 500.000 Euro in der German Racing Champions League

    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 03. August 2017
    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf sucht am Sonntag die Galopp-Königin: Im 159. Henkel - Preis der Diana – German Oaks (Gruppe I, 2.200 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) kämpfen die besten dreijährigen Stuten um Rennpreise in Höhe von 500.000 Euro und jede Menge Renommee. Denn wer in diesem Lauf der German Racing Champions League, der elf Top-Rennen in sechs Metropolen umfassenden Rennserie des deutschen Galopprennsports, vorne ist, der katapultiert sich auf den Thron der Ladies. Es handelt sich bei diesem gesellschaftlichen und sportlichen Event der Extraklasse um das nach dem Derby zweitwertvollste Galopprennen der gesamten deutschen Rennsaison, und um den Top-Termin überhaupt in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt, der dank des Sponsors Henkel mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aufwartet.

  • Peter Schiergen als Reiter und Trainer höchst erfolgreich

    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Düsseldorf 02. August 2017
    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Tausend Siege – die Zahl ist eine magische Grenze, ob als Reiter oder Trainer. Wer die 1.000er-Marke sowohl im Sattel, als auch in der Verantwortung übertrifft, gehört in den Galopp-Olymp: Wie die inzwischen 96-jährige Turflegende Hein Bollow und natürlich Peter Schiergen.

  • Schiergen mit dem größten Diana-Kontingent

    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 02. August 2017
    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Am Sonntag wird sich ein neues Pferd in die Spitzengruppe der German Racing Champions League schieben, die derzeit Derbysieger Windstoß und der im Großen Dallmayr-Preis erfolgreiche Iquitos (je 16 Punkte) anführen. Denn im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), dem Klassiker und Saisonhöhepunkt in Düsseldorf, sind erstmals in dieser Saison ausschließlich dreijährige Stuten gefordert. Es wird ein Highlight der Extraklasse.

  • Champions League in Düsseldorf: Starke auf Lacazar

    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Düsseldorf 01. August 2017
    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Nur noch wenige Tage sind es bis zum nächsten German Racing Champions League-Highlight: Am Sonntag messen sich in Düsseldorf die besten dreijährigen Stuten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 2.200 m), in dem 500.000 Euro an Rennpreisen ausgeschüttet werden.

 
 
 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

Nach Ort filtern

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm