Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ergebnis Ihrer Suche nach Meldungen mit dem Schlagwort "Schiergen".

Suche zurücksetzen

Alle Meldungen

News
Zuchtnews
Champions League
Internes
 
 
 
  • Rope A Dope im Prix Six Perfections
    Deauville/Frankreich 25. Juli 2018
    Junge deutsche Hoffnung in Deauville

    Ein großes Wochenende erwartet die Turf-Fans in Deauville mit vielen Top-Highlights. Bereits am Samstag stehen zwei Grupperennen auf der Karte. Und einmal ist auch Deutschland mit von der Partie.

  • Keine Möglichkeit für Rope A Dope in Deauville
    Deauville/Frankreich 03. Juli 2018
    Deutsche Zweijährige ohne Chance

    Ohne Chance war die von Peter Schiergen für den Stall Domstadt trainierte Zweijährige Rope A Dope am Dienstag bei ihrem Gastspiel in Deauville. Im Prix du Bois (Gruppe III, 80.000 Euro, 1.000 m) kam die Schwester des erstklassigen Ross nicht über den letzten Platz im neunköpfigen Feld hinaus.

  • Starke-Ritt in Royal Ascot nie prominent
    Ascot/England 22. Juni 2018
    Keine Chance für Merry Go Round

    Deutschlands erste Royal Ascot-Starterin 2018 galt als Riesenaußenseiterin und war ohne Chance: Die von Peter Schiergen für das Gestüt Ebbesloh trainierte zweijährige Stute Merry Go Round endete am Freitag in den Albany Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 1.207 m) unter Andrasch Starke im geschlagenen Feld.

  • Beeindruckender Erfolg gegen Julio in Dresden
    Dresden 16. Juni 2018
    Albertville gewinnt wie sie will

    Beeindruckender Erfolg der dreijährigen Stute Albertville (39:10) am Samstag auf der Galopprennbahn in Dresden. Die von Peter Schiergen für den Stall Antanando trainierte So You Think-Tochter, beim vorletzten Start in Köln nur knapp hinter dem späteren klassischen Sieger Ancient Spirit und anschließend in Krefeld zum zweiten Mal erfolgreich, machte sich im bwin BBAG Auktionsrennen Dresden (52.000 Euro, 1.200 m) unter Amateur-Champion Vinzenz Schiergen leicht von der Konkurrenz frei.

  • Schiergen-Stute im 130.000er in Saint-Cloud?
    Saint-Cloud/Frankreich 16. Mai 2018
    Navaro Girl im Prix Corrida?

    Am großen Pfingstwochenende gibt es natürlich auch etliche Höhepunkte im internationalen Rennsport. Auf Gruppe-Ebene könnte ein deutsches Pferd am Montag in Saint-Cloud mit von der Partie sein. Am Montag bestreitet die von Peter Schiergen für den Stall Nizza vorbereitete Stute Navaro Girl möglicherweise den Prix Corrida (Gruppe II, 130.000 Euro, 2.100 m).

  • Ittlinger Dreijähriger in Mülheim völlig problemlos
    Mülheim 15. Mai 2018
    Nikkei jetzt auf Derby-Kurs?

    Eine interessante Idee wurde am Dienstag-PMU-Renntag in Mülheim umgesetzt: Der aktuell Führende der Jockey-Statistik trägt eine goldene Armbinde, in diesem Falle Andrasch Starke. Und der achtfache Champion kam gleich bei erster Gelegenheit zum Zuge. Auf dem heißen 17:10-Favoriten Nikkei aus dem Gestüt Ittlingen war er schon früh auf der Siegerspur und landete seinen 23. Saisontreffer in dieser 2.100 Meter-Prüfung.

  • Ein ziemlich regnerischer Ladies' Day im Stadtwald
    Krefeld 13. Mai 2018
    Andrasch Starke dreimal vorne

    Kenner des englischen Turfs wissen, dass auch während Royal Ascot nicht jedes Jahr die Sonne scheint. Was sportlich natürlich nie ein Problem darstellt, aber den auffallenden Hutkreationen der Damen natürlich stets eine wenig passende Kulisse bietet. Die Szenerie wird dann immer beherrscht von Regenschirmen, die mehrheitlich dunkel daherkommen, bunte Farbtupfer sind – zumindest bei den Herren - eher selten zu entdecken. Dies war heute in Krefeld zwar etwas anderes; beim traditionellen Ladies' Day verdarben die regnerischen Bedingungen allerdings schon ein wenig die gesamte Stimmung. Und der beim Publikum so beliebte Hutwettbewerb musste sogar zu einer Indoor-Veranstaltung umfunktioniert werden.

  • Auch Shagan verliert die Gegner
    Leipzig 01. Mai 2018
    Wierland imponiert in Leipzig

    Als Vierte aus dem Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen galten der Ebbesloherin Wierland am großen Maifeiertag-Saisonauftakt in Leipzig natürlich sehr hohe Ambitionen. Die von Peter Schiergen trainierte Cape Cross-Stute war denn auch in einer 1.600 Meter-Konkurrenz völlig überlegen.

  • Überraschender Sieger im Dr. Busch-Memorial
    Krefeld 22. April 2018
    Kronprinz ist der „König“ von Krefeld

    Der von Peter Schiergen in Köln für Abdulmagid Alyousfi trainierte 94:10-Außenseiter Kronprinz war am Sonntag der „König“ auf der Galopprennbahn Krefeld: Hier sorgte der dreijährige Lord of England-Sohn, ein 16.000 Euro-Schnäppchen von der BBAG-Auktion aus der Zucht des Gestüts Etzean, mit Championjockey Filip Minarik im Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld – Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) für eine große Überraschung.

  • Acht Rennen am Freitagabend in Dortmund
    Dortmund 07. März 2018
    Schiergen in Wambel am Freitag mehrfach am Start

    Der fünffache Trainer-Champion Peter Schiergen ist am kommenden Freitag (9. März) auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel gleich mit drei Startern vertreten. Das ist während der Sandbahnsaison eher ungewöhnlich, liegt doch der Schwerpunkt seines hoch erfolgreichen Stalles Asterblüte in Köln eindeutig auf der Grasbahn. Acht Rennen stehen am Freitag auf der Karte, der erste Start erfolgt um 17:25 Uhr. Es gibt wie immer eine Viererwette mit 10.000 Euro garantierter Gewinnausschüttung, und der Eintritt ist für alle Besucher frei.

  • Ross die deutsche Hoffnung im 200.000er
    Dubai 06. März 2018
    Super-Samstag in Dubai

    Der Super Saturday an diesem Samstag ist der große Vorbereitungstag für den Dubai World Cup-Tag am 31. März, bei dem es um Rennpreise von über 30 Millionen Dollar geht. Nun absolvieren zahlreiche Galopp-Cracks auf dem Meydan-Kurs die große Generalprobe in dem Wüstenemirat.

  • Wieder ein Achtungserfolg für den Deutschen in Dubai
    Dubai 22. Februar 2018
    Ross erneut guter Vierter

    Deutschlands Dubai-Spezialist, der von Peter Schiergen in Köln für den Stall Domstadt trainierte Ross, zeigte am Donnerstagabend erneut eine achtbare Vorstellung in dem Wüsten-Emirat und belegte auch bei seinem zweiten Auftritt während des World Cup Carnivals 2018 in Meydan den vierten Platz.

  • Ross ist am Donnerstag die deutsche Hoffnung
    Dubai 20. Februar 2018
    Zweiter Dubai-Auftritt des Wüsten-Spezialisten

    Deutschlands Dubai-Spezialist Ross steht am Donnerstag vor dem mit Spannung erwarteten zweiten Auftritt beim World Cup Carnival 2018. Der von Peter Schiergen für den Stall Domstadt trainierte Zweite der Godolphin Mile 2017 war zuletzt Vierter auf dem Meydan-Kurs.

  • Auch Lovelett gewinnt beim St. Moritz-Auftakt
    St. Moritz/Schweiz 04. Februar 2018
    Holinger und Usbekia wieder das Dream Team

    Valeria Holinger ist auf dem besten Wege wie schon 2017 die „Königin des Engadin“ zu werden. Die Schweizerin gewann am Sonntag am Eröffnungstag der Schneerennen White Turf in St. Moritz erneut den ersten Lauf des Skikjöring (die Fahrer auf Skiern sind per Leinen mit den Pferden verbunden).

  • Deutschlands Dubai-Spezialist mit achtbarer Leistung
    Dubai 01. Februar 2018
    Ross Vierter beim ersten Wüsten-Auftritt 2018

    Deutschlands Dubai-Spezialist Ross bestritt am Donnerstag seinen ersten Auftritt beim diesjährigen World Cup Carnival auf dem Meydan-Kurs. Der von Peter Schiergen für den Stall Domstadt trainierte Hengst, 2017 Zweiter in der Godolphin Mile, wurde in einem mit 135.000 Dollar-Handicap über 1.600 Meter der Sandbahn Vierter im fünfköpfigen Feld.

  • Ross am Donnerstag in Dubai am Start
    Meydan/Dubai 30. Januar 2018
    Deutschlands Wüsten-Held greift wieder an

    Deutschlands Wüsten-Held greift wieder an: Der von Peter Schiergen für den Stall Domstadt trainierte Ross, 2016 und 2017 bereits am Persischen Golf mit starken Leistung groß in Erscheinung getreten, bestreitet am Donnerstag seinen ersten Start beim diesjährigen World Cup Carnival.

  • Schiergen-Zweijähriger eröffnet in Neuss die Winter-Saison
    Neuss 24. Oktober 2017
    Girard ist der erste Sand-Sieger

    Die Sandbahn-Saison in Deutschland 2017/2018 ist eröffnet. Bei der Auftakt-Veranstaltung am Dienstagabend in Neuss landete zu Beginn der von Peter Schiergen in Köln für das Gestüt Ebbesloh trainierte Zweijährige Girard (28:10) unter Champion Filip Minarik in einer 1.500 Meter-Prüfung einen überlegenen Treffer gegen Jeföhl und Mantalik. Enttäuschend nur auf dem fünften Rang endete die favorisierte Röttgenerin Nepotin, die früh kein Rezept mehr hatte. Sicherlich dürfte Girard, der sogar noch eine Nennung für das Ratibor-Rennen (Gruppe III) am 5. November in Krefeld besitzt, vor einer sehr guten Zukunft stehen.

  • Ostana und Marillion sorgen für Toto-Schocker in Hannover
    Hannover 01. Oktober 2017
    Der Tag der großen Überraschungen

    Großer Treffer für Jungtrainer Daniel Paulick am Tag der Überraschungen: Der 23-jährige aus Lukaitz durfte am Sonntag auf der Galopprennbahn in Hannover am Oktoberfest-Renntag feiern. Denn die von ihm vorbereitete Contat-Tochter Ostana gewann in den Farben seines Vaters Ralf als 164:10-Außenseiterin den Großen Preis der BMW Niederlassung Hannover (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m).

  • Jockey André Best schnappt sich die Top-Rennen des Tages
    Hannover 17. September 2017
    Discursus in der Pantall-Erfolgsspur

    Wenn mal wieder die Jagdhörner auf der Langenhagener Rennbahn erklingen, wie heute zum ersten Rennen, weiß man auch akustisch, dass der Herbst Einzug gehalten hat und Hannovers Galoppsaison so langsam ihrem Finale immer näherkommt. Der traditionelle große Herbsttermin rund um den Großen Preis der Metallbau Burckhardt GmbH fand diesmal unter Wetterbedingungen statt, an denen es rein gar nichts auszusetzen gab. Ein „goldener Herbsttag“, wie er im Buche steht, der augenscheinlich Idealbedingungen für die dreijährige Stute Discursus aus Frankreich schaffte. Denn die beherrschte in der sportlich wichtigsten der insgesamt 10 Prüfungen zuletzt das komplette Geschehen von A bis Z.

  • Fährhoferin in Saratoga nicht zwingend
    Saratoga/USA 03. September 2017
    Sarandia erneut ohne US-Möglichkeiten

    Der Samstag in Baden-Baden war ein absoluter Erfolgstag für Trainer Peter Schiergen. Nur in der Nacht zum Sonntag unserer Zeit beim Gastspiel der Fährhoferin Sarandia in Saratoga/USA gab es nichts zu bestellen. Die von Junior Alvarado gerittene 73:10-Chance hatte in den Glens Falls Stakes (Grade III, 200.000 Dollar, 2.220 m) ernsthaft keine Chance und wurde Achte und damit Vorletzte.

 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

 
 
 
  • Erneuter Start-Ziel-Triumph im Pastorius – Großer Preis von Bayern

    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    München 01. November 2017
    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    Der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte Guignol ist der Gesamtsieger der German Racing Champions League 2017: In grandioser Manier wiederholte der fünfjährige Cape Cross-Sohn vor toller Kulisse seinen Vorjahressieg im bestbesetzten Rennen des deutschen Rennjahres – im Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem.

  • Pastorius – Großer Preis von Bayern wird zum Mega-Finale der German Racing Champions League in München

    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    München 27. Oktober 2017
    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    Aus dem genialen Schachzug von Franz Prinz von Auersperg, dem Vize-Präsidenten des Münchener Rennvereins, wurde 2017 das am besten besetzte Top-Event des deutschen Galoppjahres: Der Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 15:40 Uhr) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem dürfte beim Saisonfinale in der bayerischen Landeshauptstadt noch einmal die Fans mobilisieren, wenn sich die absoluten Star-Pferde im Finale der elf Rennen umfassenden German Racing Champions League treffen.

  • Kleinkorres-Hengst beeindruckt im 27. pferdewetten.de – Preis der Deutschen Einheit

    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Berlin-Hoppegarten 10. Oktober 2017
    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Der von Axel Kleinkorres in Neuss für Trabertrainer Jens-Holger Schwarma (Moers) trainierte Matchwinner (75:10) war vor 12.890 Zuschauern der gefeierte Held im zehnten Lauf der German Racing Champions League am Dienstag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten. Denn unter Jockey Andreas Helfenbein triumphierte der aus kleinsten Anfängen so grandios gesteigerte Sternkönig-Sohn als 75:10-Chance im pferdewetten.de – 27. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 75.000 Euro, 2.000 m).

  • Imponierender Erfolg des Röttgeners im 55. Preis von Europa

    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Köln 24. September 2017
    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Zum ersten Mal seit 1999 (Belenus) triumphierte am Sonntag vor 14.000 Zuschauern mit Gestüt Röttgens Windstoß (32:10) unter Jockey Adrie de Vries wieder der amtierende Derbysieger im nun zum 55. Mal ausgetragenen Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), dem bedeutendsten Rennen der Saison auf der Galopprennbahn in Köln, und übernahm mit 28 Punkten die Führung in der German Racing Champions League vor Iquitos (22 Punkte) und Dschingis Secret (21 Punkte).

  • Real Value nachgenannt für den 55. Preis von Europa

    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Köln 21. September 2017
    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Die German Racing Champions League geht am Sonntag in eine ganz entscheidende nächste Runde (9. Lauf): Denn mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) steht auf der Galopprennbahn in Köln der Saisonhöhepunkt an, und es handelt sich gleichzeitig um eine der bedeutendsten Prüfungen der Galopp-Stars im ganzen deutschen Rennjahr.

  • Hochspannung um den Gesamtsieg in der German Racing Champions League

    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Baden-Baden 03. September 2017
    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Der Baden-Baden-Held 2017 in der German Racing Champions League heißt Guignol: Nach seinem Erfolg im Frühjahr im Großen Preis der Badischen Wirtschaft triumphierte der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte fünfjährige Hengst auch am Sonntag vor 15.500 Zuschauern im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m), einem der bedeutendsten Galopprennen Deutschlands auf der Rennbahn in Baden-Baden-Iffezheim.

  • Titelverteidiger Iquitos gegen Derbysieger Windstoß im Longines Großer Preis von Baden

    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Baden-Baden 31. August 2017
    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Es ist der große Höhepunkt beim spektakulären Finale der Großen Woche am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim und eines der wichtigsten Pferderennen der gesamten Saison 2017: Der 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:20 Uhr), bedeutender Lauf der German Racing Champions League, wird die Turffreunde wieder begeistern.

  • Verteidigt Iquitos auch gegen Windstoß seinen Titel in Baden-Baden?

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 30. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das große Duell zwischen „Galopper des Jahres“ und Titelverteidiger Iquitos (Andrasch Starke) und Derbysieger Windstoß (Adrie de Vries) ist am Sonntag die ultimative Zugnummer im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m) in der German Racing Champions League zum Abschluss der Großen Woche 2017 in Baden-Baden.

  • Noch acht Asse im 145.Longines Grosser Preis von Baden

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 28. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das mit Spannung erwartete Duell zwischen dem amtierenden Derbysieger Windstoß und dem „Galopper des Jahres“ Iquitos nimmt konkrete Formen an. Nach dem Streichungstermin am Montag sind beide noch im Feld des 145.Longines Grosser Preis von Baden am 3. September (Start 16.20 Uhr) zum Abschluss der Großen Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden - Iffezheim.

  • Toller Erfolg gegen Scheich-Pferd Hawkbill im Longines 127. Großer Preis von Berlin

    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin-Hoppegarten 13. August 2017
    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin sah einen echten deutschen Spitzengalopper, und die German Racing Champions League hat einen neuen Spitzenreiter: Dschingis Secret (38:10), im Besitz von Horst Pudwill (Hong Kong) stehender vierjähriger Klasse-Hengst aus dem Köln-Heumarer Stall von Champion-Trainer Markus Klug, triumphierte vor 10.290 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten im bedeutendsten Rennen der Hauptstadt-Saison 2017: Im 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) feierte der von Adrie de Vries gerittene Sohn des Super-Deckhengstes Soldier Hollow aus der Zucht des Gestüt Park Wiedingen einen vielumjubelten und mit 110.000 Euro honorierten Erfolg.

  • Baut Markus Klug seine Führung in der Champions League aus ?

    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Berlin-Hoppegarten 10. August 2017
    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Hauptstadt-Highlight der ganz besonderen Art: Der 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 17:05 Uhr) ist am Sonntag der Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten und natürlich ein Lauf der German Racing Champions League, der elf Rennen in sechs deutschen Metropolen umfassenden Rennserie. 2011 gewann hier die spätere Prix de l‘ Arc de Triomphe-Siegerin und Wunderstute Danedream, aber auch Ex-Melbourne Cup-Gewinner Protectionist war hier 2016 ein besonders bedeutender Triumphator.

  • Top-Trio für Klug, Duo für Scheich Mohammed

    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Berlin-Hoppegarten 09. August 2017
    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Das Starterfeld im nächsten Top-Wertungslauf der German Racing Champions League nimmt immer mehr Konturen an. Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch blieben sieben Klasse-Pferde startberechtigt für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m), dem Saison-Höhepunkt am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten.

  • Champions League: Helfenbein auf Colomano, Seidl auf Shanjo

    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Berlin-Hoppegarten 08. August 2017
    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Der Countdown für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in der German Racing Champions League auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten läuft auf Hochtouren. Am Dienstag wurden bereits weitere Reiter-Verpflichtungen bekannt für das bedeutendste Rennen in der Hauptstadt 2017.

  • Klug gegen Godolphin in der Champions League?

    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Berlin-Hoppegarten 07. August 2017
    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Es geht Schlag auf Schlag für die Galopp-Fans in Deutschland: Am Sonntag steht mit dem 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten das nächste Top-Event der German Racing Champions League im Focus.

  • Champions League: Lacazar begeistert im 159. Henkel – Preis der Diana in Düsseldorf

    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Düsseldorf 06. August 2017
    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Vor 20.000 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf landete ein Dream Team des hiesigen Turfs in der German Racing Champions League einen Top-Triumph: Jockey Andrasch Starke und Trainer Peter Schiergen (Köln), der vier Stuten aufgeboten hatte, bildeten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) zum wiederholten Male die siegreiche Mannschaft – nun mit der dreijährigen Stute Lacazar.

  • Favoritin Wuheida aus Startbox 2 in die Diana

    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Düsseldorf 03. August 2017
    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Im Top-Ambiente des Hotels Tulip Inn der Düsseldorf Arena wurden am Donnerstagmittag wichtige Weichen gestellt für den 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), den nächsten Lauf der German Racing Champions League und absoluten Saisonhöhepunkt auf der Rennbahn in Düsseldorf. Denn hier wurden von der Weißen Dame von Persil von Sponsor Henkel die Startboxen für den Klassiker gezogen.

  • 159. Henkel – Preis der Diana um 500.000 Euro in der German Racing Champions League

    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 03. August 2017
    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf sucht am Sonntag die Galopp-Königin: Im 159. Henkel - Preis der Diana – German Oaks (Gruppe I, 2.200 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) kämpfen die besten dreijährigen Stuten um Rennpreise in Höhe von 500.000 Euro und jede Menge Renommee. Denn wer in diesem Lauf der German Racing Champions League, der elf Top-Rennen in sechs Metropolen umfassenden Rennserie des deutschen Galopprennsports, vorne ist, der katapultiert sich auf den Thron der Ladies. Es handelt sich bei diesem gesellschaftlichen und sportlichen Event der Extraklasse um das nach dem Derby zweitwertvollste Galopprennen der gesamten deutschen Rennsaison, und um den Top-Termin überhaupt in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt, der dank des Sponsors Henkel mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aufwartet.

  • Peter Schiergen als Reiter und Trainer höchst erfolgreich

    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Düsseldorf 02. August 2017
    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Tausend Siege – die Zahl ist eine magische Grenze, ob als Reiter oder Trainer. Wer die 1.000er-Marke sowohl im Sattel, als auch in der Verantwortung übertrifft, gehört in den Galopp-Olymp: Wie die inzwischen 96-jährige Turflegende Hein Bollow und natürlich Peter Schiergen.

  • Schiergen mit dem größten Diana-Kontingent

    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 02. August 2017
    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Am Sonntag wird sich ein neues Pferd in die Spitzengruppe der German Racing Champions League schieben, die derzeit Derbysieger Windstoß und der im Großen Dallmayr-Preis erfolgreiche Iquitos (je 16 Punkte) anführen. Denn im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), dem Klassiker und Saisonhöhepunkt in Düsseldorf, sind erstmals in dieser Saison ausschließlich dreijährige Stuten gefordert. Es wird ein Highlight der Extraklasse.

  • Champions League in Düsseldorf: Starke auf Lacazar

    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Düsseldorf 01. August 2017
    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Nur noch wenige Tage sind es bis zum nächsten German Racing Champions League-Highlight: Am Sonntag messen sich in Düsseldorf die besten dreijährigen Stuten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 2.200 m), in dem 500.000 Euro an Rennpreisen ausgeschüttet werden.

 
 
 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

Nach Ort filtern

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm