Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ergebnis Ihrer Suche nach Meldungen mit dem Schlagwort "Smrczek".

Suche zurücksetzen

Alle Meldungen

News
Zuchtnews
Champions League
Internes
 
 
 
  • Dato und Tex Hollow triumphieren beim Mannheimer Saisonfinale
    Mannheim 26. Oktober 2019
    Woeste-Pferde beherrschen den Oktoberfest-Renntag

    Albrecht Woeste, ehemaliger Präsident des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen, ist eher ein seltener Gast auf der Waldrennbahn in Mannheim-Seckenheim. Doch am Samstag war der Düsseldorfer beim Saisonfinale, dem Oktoberfest-Renntag live vor Ort, denn mit dem Dreijährigen Dato im Ausgleich I, und der Stute Tex Hollow, die im Sieglosenrennen über 1900 Meter als haushohe Favoritin an den Start kam, hatte er mit seinem Stall Grafenberg zwei hochinteressante Starter.

  • Harzburger Besitzergemeinschaft sorgt für volles Siegertreppchen beim After Work-Renntag
    Hannover 17. Mai 2019
    Baccara Rose macht in Hannover viele glücklich

    Was für ein toll besetzter After Work-Renntag bis in den späten Abend hinein am Freitag auf der Galopprennbahn Neue Bult in Hannover mit zehn Rennen und vielen starken Starterfeldern. Im Hauptrennen, einem mit 10.000 Euro dotierten Ausgleich II über 1.750 Meter, gab es vor 4.200 Zuschauern eine große Überraschung und kollektiven Jubel auf dem Siegertreppchen – dank der siegreichen Außenseiterin Baccara Rose (12,4:1) für die Galoppgemeinschaft Bad Harzburg.

  • Wonnemond steuert das Pramms Memorial in Jägersro an
    Rom, Jägersro 15. Mai 2019
    Amiro muss auf das Derby Italiano verzichten

    Hochkarätige Rennen im Ausland sollten am kommenden Wochenende das Ziel zweier Pferde aus Deutschland sein. Doch kurzfristig muss der von Michael Figge in München für den Stall MITADI vorbereitete dreijährige Hengst Amiro auf das Derby Italiano in Rom verzichten.

  • Schöne Aussicht und Wutzelmann in Bad Harzburg wieder top
    Bad Harzburg 29. Juli 2018
    Doppelsiege waren an der Tagesordnung

    Finale des Meetings am Sonntag in Bad Harzburg: Zur Meetings-Doppelsiegerin avancierte Stall Winterhudes Stute Schöne Aussicht (32:10) aus dem Düsseldorfer Quartier von Sascha Smrczek. Mit Bayarsaikhan Ganbat ließ sie Wirbelwind und Shagan in einem Ausgleich III über 2.400 Meter keine Chance.

  • Nächster Gruppesieg in der Henkel Europa Meile
    Düsseldorf 29. April 2018
    In Düsseldorf geht erneut der „Wonnemond“ auf

    Der von Sascha Smrczek trainierte Wonnemond ist das beste deutsche Meilenpferd: In der Henkel Europa Meile (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf triumphierte der fünfjährige Wallach des Stalles Frohnbach wie schon drei Wochen zuvor an gleicher Stätte in der Kalkmann Frühjahrsmeile.

  • Pecheur-Dreier beim Auftakt des Magdeburger Meetings
    Magdeburg 27. April 2018
    Dolokhov und Bishapur erfüllen alle Erwartungen

    Premiere auf der Galopprennbahn in Magdeburg: Erstmals gibt es ein zweitägiges Meeting auf dem Kurs am Herrenkrug. Und schon am Freitagabend ging es mit einer PMU-Veranstaltung los. Im Mittelpunkt stand zum einen ein über 1.550 Meter führender Ausgleich III, der an die Besitzergemeinschaft des Stalles KT (steht für „Kampftrinker“) ging, denn ihr Wallach Dolokhov (43:10) wurde nach vielen guten Formen seiner Favoriten bestens gerecht.

  • „Wunder-Wallach“ Wonnemond mit dem nächsten Coup?
    Baden-Baden 23. Mai 2017
    Das große Treffen der Meilen-Asse in Baden-Baden

    Deutschlands beste Meilenpferde kommen am Donnerstag (Christi Himmelfahrts-Feiertag) nach Baden-Baden, und der Favorit hat eine regelrechte Leistungsexplosion hinter sich: Wonnemond (Bayarsaikhan Ganbat), von Trainer Sascha Smrczek zu fünf Erfolgen hintereinander geführtes Ass, gilt als sehr aussichtsreicher Kandidat in der 39. Badener Meile powered by DSV Deutscher Sportverlag (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m, 6. Rennen um 16:35 Uhr), dem Highlight am zweiten Renntag des Frühjahrs-Meetings ab 13:30 Uhr.

  • Wonnemond triumphiert im ersten Grupperennen 2017
    Düsseldorf 09. April 2017
    Düsseldorfer Heimsieg durch Wonnemond

    „Mondaufgang“ vor 8.600 Zuschauern an einem sonnigen Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf: Im ersten Grupperennen der deutschen Rennsaison 2017, der XTIP Frühjahrsmeile (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m), triumphierte mit dem vierjährigen Wallach Wonnemond eines der am stärksten verbesserten hiesigen Pferde aus dem Düsseldorfer Quartier von Sascha Smrczek.

  • 507:10-Toto-Schocker Koonari in Dortmund
    Dortmund 13. Dezember 2016
    Der 13. Dezember ist Seewolfs Glückstag

    „Vielleicht kann er es ja heute wiederholen“, diesen Satz hatte der Düsseldorfer Trainer Sascha Smrczek am Dienstag auf seiner Facebook-Seite gepostet – mit einem Bild vom überlegenen Sieg des von ihm für Thomas Gehrig vorbereiteten Seewolf am 13.12.2015 in Dortmund. Exakt auf den Tag genau ein Jahr später galt der sechsjährige Wallach am PMU-Renntag auf der Wambeler Allwetterbahn als 25:10-Favorit im Hauptereignis, dem über 1.800 Meter führenden Ausgleich III. Und tatsächlich setzte sich der Tertullian-Sohn, der im GAG 14 Kilo unter seiner Grasbahn-Marke stand, erneut in toller Manier durch. Der 13.Dezember war also wieder sein Glückstag!

  • Überraschung im Henkel-Stutenpreis durch Außenseiterin aus Rath-Heumar
    Düsseldorf 30. April 2016
    Near England eine neue Option

    Bei ersten Diskussionen für die 96. German 1.000 Guineas wurde die dreijährige Near England aus dem Gestüt Wittekindshof von Hans-Hugo Miebach bis dato wohl noch nie oder - wenn überhaupt - dann bestimmt nur äußerst selten genannt. Was sich seit heute schlagartig ändern dürfte, nachdem die Lord-of-England-Tochter unter Martin Seidl im mit 25.000 Euro dotierten und über 1.600 Meter führenden Henkel-Stutenpreis mit einem Sieg über Walun und Rendeca zu einer ganz neuen Option für den ersten Düsseldorfer Klassiker am 5. Juni wurde.

  • Robin Weber wieder in starker Form
    Neuss 17. November 2015
    Bellcanto und The Paco Kid imponieren

    Das erwartete Zwei-Pferde-Rennen wurde die einleitende 1.500 Meter-Prüfung am PMU-Dienstag in Neuss, allerdings in einer anderen Reihenfolge als von den meisten vorhergesagt. Denn die Favoritin Phoibe fand ihren Meister in dem Start-Ziel auf und davon gehenden Bellcanto (26:10), der eine imponierende Vorstellung gab und unter Andreas Helfenbein am Ende sechs Längen Vorsprung auf die Konkurrentin hatte, während Short Cut als Dritter achtbar lief.

  • Massenbesuch beim Saisonfinale in Frankfurt
    Frankfurt 15. November 2015
    Große Solidarität für die Rennbahn

    Was für eine grandiose Kulisse beim Saisonfinale 2015 am Sonntag in Frankfurt: Vor vollen Rängen bekundeten die Fans des Turfs ihre Sympathie für die Galopprennbahn, die hoffentlich auch in Zukunft bestehen bleiben wird.

  • Schweizer Besitzerin triumphiert in Iffezheim
    Baden-Baden 08. Juni 2015
    Der Super-Kampf von Alamance

    Seit vielen Jahren ist die Schweizerin Angelika Muntwyler als Pferdebesitzerin aktiv. Über Winter weilte auch die Soldier Hollow-Tochter Alamance auf ihrem Hof, ehe sie an den Großenknetener Stall von Toni Potters wechselte.

  • Dritter Sieg des Dreijährigen in Dortmund
    Dortmund 23. Dezember 2014
    Nero bleibt weiterhin ungeschlagen

    Er ist ein echter Siegertyp, der sowohl auf Gras als auch auf Sand gewinnen kann. Nach zwei Erfolgen auf dem Neusser Grün gestaltete der dreijährige Wallach Nero nun auch seinen dritten Start erfolgreich. In Dortmund trat der von Sascha Smrczek trainierte Königstiger-Sohn des Stalles 3 Musketiere am Vorabend zu Heilig Abend dabei erstmals auf Sand an. Was letztlich kein großes Problem für ihn darstellte. Am Ende gewann Nero den Preis der Sandbahn noch leicht mit zweieinhalb und anderthalb Längen gegen Pissarro sowie Josefine. Doch schien gerade die Letztgenannte die gesamte Angelegenheit bereits im Griff zu haben, ehe sich Nero doch noch an ihr vorbeiarbeiten konnte. Erst danach waren alle Lampen für ihn endgültig auf grün gestellt. Der ansehnliche Schlussakkord von Pissarro besaß mithin nur noch Relevanz für den Ehrenplatz, und Nero geht folglich als 2014 ungeschlagenes Pferd ins kommende Rennjahr.

  • Nero kann mit weißer Weste die Saison beenden
    Dortmund 22. Dezember 2014
    Vorgezogenes Dortmunder Weihnachtsprogramm

    Zwei Starts hat der dreijährige Nero bis dato absolviert, und ebenso oft hat er auch gewonnen. Wenn er nun am Vorabend von Heilig Abend in Dortmund zum dritten Mal in diesem Jahr aufläuft, wird vielfach wieder die Metapher von der „weißen Weste“ bemüht und im Zuge dessen die Frage gestellt werden, ob der Königstiger-Sohn diese „Weste“ auch weiter wird weiß halten können. Was für ihn tatsächlich nicht ganz einfach aussieht. Der Schützling von Sascha Smrczek hat es im Preis der Sandbahn – 7. Rennen, 19.40 Uhr – nämlich mit einer ganzen Reihe Altersgefährten zu tun, die ebenfalls einiges zu bieten haben. Wie beispielsweise Pissarro, der auf das Gramm genau dieselbe Marke im Generalausgleich besitzt wie der Wallach im Besitz des Stalles 3 Musketiere.

  • Klassestute wechselt an den Persischen Golf
    Köln 24. September 2014
    Nausica Time nach Saudi-Arabien verkauft

    Nausica Time, vierjährige Dubawi-Tochter, in Training bei Sascha Smrczek, wechselte in diesen Tagen nach Riad in Saudi-Arabien: Wie ihr Besitzer Ulrich Zerrath erklärte, verkaufte er die Top-Stute an seine Hoheit Prince Faisal Bin Khaled Bin Abdulaziz Al Darayah Al Mugtrah an den Persischen Golf.

 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

 
 
 
  • Erneuter Start-Ziel-Triumph im Pastorius – Großer Preis von Bayern

    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    München 01. November 2017
    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    Der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte Guignol ist der Gesamtsieger der German Racing Champions League 2017: In grandioser Manier wiederholte der fünfjährige Cape Cross-Sohn vor toller Kulisse seinen Vorjahressieg im bestbesetzten Rennen des deutschen Rennjahres – im Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem.

  • Pastorius – Großer Preis von Bayern wird zum Mega-Finale der German Racing Champions League in München

    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    München 27. Oktober 2017
    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    Aus dem genialen Schachzug von Franz Prinz von Auersperg, dem Vize-Präsidenten des Münchener Rennvereins, wurde 2017 das am besten besetzte Top-Event des deutschen Galoppjahres: Der Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 15:40 Uhr) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem dürfte beim Saisonfinale in der bayerischen Landeshauptstadt noch einmal die Fans mobilisieren, wenn sich die absoluten Star-Pferde im Finale der elf Rennen umfassenden German Racing Champions League treffen.

  • Kleinkorres-Hengst beeindruckt im 27. pferdewetten.de – Preis der Deutschen Einheit

    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Berlin-Hoppegarten 10. Oktober 2017
    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Der von Axel Kleinkorres in Neuss für Trabertrainer Jens-Holger Schwarma (Moers) trainierte Matchwinner (75:10) war vor 12.890 Zuschauern der gefeierte Held im zehnten Lauf der German Racing Champions League am Dienstag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten. Denn unter Jockey Andreas Helfenbein triumphierte der aus kleinsten Anfängen so grandios gesteigerte Sternkönig-Sohn als 75:10-Chance im pferdewetten.de – 27. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 75.000 Euro, 2.000 m).

  • Imponierender Erfolg des Röttgeners im 55. Preis von Europa

    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Köln 24. September 2017
    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Zum ersten Mal seit 1999 (Belenus) triumphierte am Sonntag vor 14.000 Zuschauern mit Gestüt Röttgens Windstoß (32:10) unter Jockey Adrie de Vries wieder der amtierende Derbysieger im nun zum 55. Mal ausgetragenen Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), dem bedeutendsten Rennen der Saison auf der Galopprennbahn in Köln, und übernahm mit 28 Punkten die Führung in der German Racing Champions League vor Iquitos (22 Punkte) und Dschingis Secret (21 Punkte).

  • Real Value nachgenannt für den 55. Preis von Europa

    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Köln 21. September 2017
    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Die German Racing Champions League geht am Sonntag in eine ganz entscheidende nächste Runde (9. Lauf): Denn mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) steht auf der Galopprennbahn in Köln der Saisonhöhepunkt an, und es handelt sich gleichzeitig um eine der bedeutendsten Prüfungen der Galopp-Stars im ganzen deutschen Rennjahr.

  • Hochspannung um den Gesamtsieg in der German Racing Champions League

    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Baden-Baden 03. September 2017
    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Der Baden-Baden-Held 2017 in der German Racing Champions League heißt Guignol: Nach seinem Erfolg im Frühjahr im Großen Preis der Badischen Wirtschaft triumphierte der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte fünfjährige Hengst auch am Sonntag vor 15.500 Zuschauern im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m), einem der bedeutendsten Galopprennen Deutschlands auf der Rennbahn in Baden-Baden-Iffezheim.

  • Titelverteidiger Iquitos gegen Derbysieger Windstoß im Longines Großer Preis von Baden

    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Baden-Baden 31. August 2017
    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Es ist der große Höhepunkt beim spektakulären Finale der Großen Woche am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim und eines der wichtigsten Pferderennen der gesamten Saison 2017: Der 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:20 Uhr), bedeutender Lauf der German Racing Champions League, wird die Turffreunde wieder begeistern.

  • Verteidigt Iquitos auch gegen Windstoß seinen Titel in Baden-Baden?

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 30. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das große Duell zwischen „Galopper des Jahres“ und Titelverteidiger Iquitos (Andrasch Starke) und Derbysieger Windstoß (Adrie de Vries) ist am Sonntag die ultimative Zugnummer im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m) in der German Racing Champions League zum Abschluss der Großen Woche 2017 in Baden-Baden.

  • Noch acht Asse im 145.Longines Grosser Preis von Baden

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 28. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das mit Spannung erwartete Duell zwischen dem amtierenden Derbysieger Windstoß und dem „Galopper des Jahres“ Iquitos nimmt konkrete Formen an. Nach dem Streichungstermin am Montag sind beide noch im Feld des 145.Longines Grosser Preis von Baden am 3. September (Start 16.20 Uhr) zum Abschluss der Großen Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden - Iffezheim.

  • Toller Erfolg gegen Scheich-Pferd Hawkbill im Longines 127. Großer Preis von Berlin

    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin-Hoppegarten 13. August 2017
    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin sah einen echten deutschen Spitzengalopper, und die German Racing Champions League hat einen neuen Spitzenreiter: Dschingis Secret (38:10), im Besitz von Horst Pudwill (Hong Kong) stehender vierjähriger Klasse-Hengst aus dem Köln-Heumarer Stall von Champion-Trainer Markus Klug, triumphierte vor 10.290 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten im bedeutendsten Rennen der Hauptstadt-Saison 2017: Im 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) feierte der von Adrie de Vries gerittene Sohn des Super-Deckhengstes Soldier Hollow aus der Zucht des Gestüt Park Wiedingen einen vielumjubelten und mit 110.000 Euro honorierten Erfolg.

  • Baut Markus Klug seine Führung in der Champions League aus ?

    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Berlin-Hoppegarten 10. August 2017
    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Hauptstadt-Highlight der ganz besonderen Art: Der 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 17:05 Uhr) ist am Sonntag der Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten und natürlich ein Lauf der German Racing Champions League, der elf Rennen in sechs deutschen Metropolen umfassenden Rennserie. 2011 gewann hier die spätere Prix de l‘ Arc de Triomphe-Siegerin und Wunderstute Danedream, aber auch Ex-Melbourne Cup-Gewinner Protectionist war hier 2016 ein besonders bedeutender Triumphator.

  • Top-Trio für Klug, Duo für Scheich Mohammed

    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Berlin-Hoppegarten 09. August 2017
    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Das Starterfeld im nächsten Top-Wertungslauf der German Racing Champions League nimmt immer mehr Konturen an. Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch blieben sieben Klasse-Pferde startberechtigt für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m), dem Saison-Höhepunkt am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten.

  • Champions League: Helfenbein auf Colomano, Seidl auf Shanjo

    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Berlin-Hoppegarten 08. August 2017
    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Der Countdown für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in der German Racing Champions League auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten läuft auf Hochtouren. Am Dienstag wurden bereits weitere Reiter-Verpflichtungen bekannt für das bedeutendste Rennen in der Hauptstadt 2017.

  • Klug gegen Godolphin in der Champions League?

    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Berlin-Hoppegarten 07. August 2017
    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Es geht Schlag auf Schlag für die Galopp-Fans in Deutschland: Am Sonntag steht mit dem 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten das nächste Top-Event der German Racing Champions League im Focus.

  • Champions League: Lacazar begeistert im 159. Henkel – Preis der Diana in Düsseldorf

    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Düsseldorf 06. August 2017
    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Vor 20.000 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf landete ein Dream Team des hiesigen Turfs in der German Racing Champions League einen Top-Triumph: Jockey Andrasch Starke und Trainer Peter Schiergen (Köln), der vier Stuten aufgeboten hatte, bildeten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) zum wiederholten Male die siegreiche Mannschaft – nun mit der dreijährigen Stute Lacazar.

  • Favoritin Wuheida aus Startbox 2 in die Diana

    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Düsseldorf 03. August 2017
    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Im Top-Ambiente des Hotels Tulip Inn der Düsseldorf Arena wurden am Donnerstagmittag wichtige Weichen gestellt für den 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), den nächsten Lauf der German Racing Champions League und absoluten Saisonhöhepunkt auf der Rennbahn in Düsseldorf. Denn hier wurden von der Weißen Dame von Persil von Sponsor Henkel die Startboxen für den Klassiker gezogen.

  • 159. Henkel – Preis der Diana um 500.000 Euro in der German Racing Champions League

    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 03. August 2017
    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf sucht am Sonntag die Galopp-Königin: Im 159. Henkel - Preis der Diana – German Oaks (Gruppe I, 2.200 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) kämpfen die besten dreijährigen Stuten um Rennpreise in Höhe von 500.000 Euro und jede Menge Renommee. Denn wer in diesem Lauf der German Racing Champions League, der elf Top-Rennen in sechs Metropolen umfassenden Rennserie des deutschen Galopprennsports, vorne ist, der katapultiert sich auf den Thron der Ladies. Es handelt sich bei diesem gesellschaftlichen und sportlichen Event der Extraklasse um das nach dem Derby zweitwertvollste Galopprennen der gesamten deutschen Rennsaison, und um den Top-Termin überhaupt in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt, der dank des Sponsors Henkel mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aufwartet.

  • Peter Schiergen als Reiter und Trainer höchst erfolgreich

    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Düsseldorf 02. August 2017
    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Tausend Siege – die Zahl ist eine magische Grenze, ob als Reiter oder Trainer. Wer die 1.000er-Marke sowohl im Sattel, als auch in der Verantwortung übertrifft, gehört in den Galopp-Olymp: Wie die inzwischen 96-jährige Turflegende Hein Bollow und natürlich Peter Schiergen.

  • Schiergen mit dem größten Diana-Kontingent

    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 02. August 2017
    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Am Sonntag wird sich ein neues Pferd in die Spitzengruppe der German Racing Champions League schieben, die derzeit Derbysieger Windstoß und der im Großen Dallmayr-Preis erfolgreiche Iquitos (je 16 Punkte) anführen. Denn im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), dem Klassiker und Saisonhöhepunkt in Düsseldorf, sind erstmals in dieser Saison ausschließlich dreijährige Stuten gefordert. Es wird ein Highlight der Extraklasse.

  • Champions League in Düsseldorf: Starke auf Lacazar

    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Düsseldorf 01. August 2017
    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Nur noch wenige Tage sind es bis zum nächsten German Racing Champions League-Highlight: Am Sonntag messen sich in Düsseldorf die besten dreijährigen Stuten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 2.200 m), in dem 500.000 Euro an Rennpreisen ausgeschüttet werden.

 
 
 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

Nach Ort filtern

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm