Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ergebnis Ihrer Suche nach Meldungen mit dem Schlagwort "Viererwette".

Suche zurücksetzen

Alle Meldungen

News
Champions League
Internes
 
 
 
  • "Jackpot" im Ausgleich II - Schwede im Seejagdrennen stark
    Bad Harzburg 23. Juli 2017
    Edelstein funkelt in Bad Harzburg

    Welche eine Hochspannung entwickelte sich am Sonntag im zweiten Superhandicap des Meetings von Bad Harzburg, bei dem der Schauspieler Eric Stehfest der Stargast war! Bis kurz vor dem Ziel kamen in diesem mit 20.000 Euro so fürstlich dotierten Ausgleich III über 1.850 Meter noch jede Menge Pferde für den mit 11.500 Euro Preisgeld honorierten Erfolg in Frage. Nach einer grandiosen Kampfpartie landete der fünfjährige Wallach Edelstein für Besitzerin und Trainer Olga Laznovska (Schloss Arff bei Köln) seinen dritten Sieg hintereinander (nach zwei Treffern in Hamburg). Der erst 18-jährige Reiter Robin Weber war sich trotz der engen Ankunft seiner Sache ganz sicher und riss den Arm in die Höhe.

  • Erstes Superhandicap geht an Riesenaußenseiterin
    Bad Harzburg 22. Juli 2017
    Sensation durch Linnova in Bad Harzburg

    Was für ein spannendes Highlight am ersten Meetingssamstag in Bad Harzburg: 20.000 Euro winkten als Preisgeld im ersten Superhandicap (Ausgleich III, 1.850 m). Ebenfalls eine derartige Summe wurde in der Viererwette als garantierte Auszahlung an die Wetter ausgeschüttet. Und es gab eine faustdicke Überraschung durch die von Regine Weißmeier trainierte Stute Linnova. Die 322:10-Riesenaußenseiterin, von ihrer Betreuerin noch als „Mummpferd für Bad Harzburg“ bezeichnet, schnappte mit Fabian Xaver Weißmeier im Sattel mit erstaunlichen Reserven noch die schon in Front gezogene Onyxa, während der Favorit Laquyood spät noch schnell wurde vor Nereus, der die Viererwette komplettierte – Quote: 400.000:10 Euro! Damit hatte ein Wetter richtig gelegen und bekam dafür stolze 20.000 Euro überwiesen.

  • Bad Harzburg am Sonntag mit Top-Programm
    Bad Harzburg 20. Juli 2017
    Nächstes Superhandicap und Seejagdrennen

    Besser könnten die Vorzeichen für eine gelungene Veranstaltung mit einem Top-Wettumsatz nicht sein: Am Sonntag ist die Rennbahn Bad Harzburg Alleinveranstalter von Galopprennen in Deutschland. Man präsentiert mit neun Rennen ab 14 Uhr ein attraktives und vor allem abwechslungsreiches Programm. Besonders im Focus steht natürlich die zweite Abteilung des Superhandicaps (Ausgleich III, 20.000 Euro, 1.850 m, 7. Rennen um 17:20 Uhr).

  • Interessante Wettrennen und ein „TV-Pferd“ in Baden-Baden
    Baden-Baden 22. Mai 2017
    Spannender Start zum Frühjahrs-Meeting 2017

    Vier Renntage Top-Sport von Mittwoch bis Sonntag, darunter mit dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft am Sonntag der zweite Lauf der German Racing Champions League - das Frühjahrs-Meeting in Baden-Baden zieht an vier Renntagen wieder die Fans des Turfs in seinen Bann. Vier Grupperennen werden ausgetragen, und die Wetter kommen mit Garantie-Auszahlungen von insgesamt 160.000 Euro in der Dreier- bzw. Viererwette voll auf ihre Kosten.

  • Mülheimer PMU-Renntag am Samstag
    Mülheim 19. April 2017
    Start zum großen Jubiläumsjahr

    Zwei große Jubiläen werden 2017 auf der Galopprennbahn in Mülheim gefeiert – 125 Jahre Mülheimer Rennverein und 100 Jahre Galopprennbahn. Und an diesem Samstag wird die kurze, vier Renntage umfassende Saison 2017, hier eröffnet. Acht Rennen umfasst das Programm, wobei man bereits um 11:35 Uhr beginnt, da die ersten fünf Rennen über PMU nach Frankreich übertragen werden.

  • Sandbahn-Renntag folgt den „närrischen Tagen“
    Dortmund 27. Februar 2017
    Am Aschermittwoch geht es in Dortmund richtig los

    „Am Aschermittwoch ist alles vorbei“ – das närrische Motto gilt keineswegs für die Galopprennbahn Dortmund-Wambel. Denn dort wird am Aschermittwoch (1. März) nach knapp vierwöchiger Pause die Sandbahn-Wintersaison 2016/2017 fortgesetzt. Acht Rennen stehen auf dem Programm, der erste Start erfolgt um 16.40 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Glastribüne ist beheizt.

  • Aller guten Dinge sind drei in Dortmund
    Dortmund 01. Februar 2017
    Spannende Viererwette am Samstag in Wambel

    Aller guten Dinge sind drei: Am kommenden Samstag (4. Februar) veranstaltet der Dortmunder Rennverein den dritten Samstag in Folge. Und wieder haben es die Verantwortlichen geschafft, ein Rennen mit 10.000 Euro garantierter Gewinnausschüttung in der Viererwette zu organisieren. Der erste Start ist um 17 Uhr. Es werden acht Rennen ausgetragen. Der Eintritt für die Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist wieder frei.

  • Dortmunder Rennverein: Acht Rennen am Samstag
    Dortmund 25. Januar 2017
    Testlauf für den Schneekönig Jungleboogie

    Mit acht Rennen wird am kommenden Samstag das Galopprennjahr 2017 in Dortmund fortgesetzt. Der erste Start erfolgt um 18.15 Uhr, der Eintritt ist wie immer bei den Sandbahnrennen frei. Aus sportlicher Sicht steht ein Ausgleich III über 1.950m im Mittelpunkt, für die Wetter von ganz besonderem Interesse ist die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro im zweiten Rennen des Tages.

  • Zwei Trümpfe für designierten Champion Markus Klug
    Dortmund 25. November 2016
    Riesenfelder am Sand-Dienstag in Dortmund

    Nach einem rennfreien Wochenende in Deutschland wird die Sandbahn-Saison am Dienstag in Dortmund fortgesetzt. Natürlich werden wieder alle acht Rennen ab 16:10 Uhr über die PMU nach Frankreich übertragen. Wieder einmal sind die Handicaps ausgezeichnet frequentiert und die Felder sehr stark.

  • Sand-Freitag mit vielen interessanten Details
    Dortmund 16. November 2016
    Dortmunder Winter-Premiere

    Am PMU-Freitag steigt nach Neuss nun auch Dortmund in den Kreis der Sandbahn-Veranstalter ein, wenn hier die Winter-Saison mit sieben Rennen ab 18 Uhr eröffnet wird.

  • Großer Audi-Preis mit Top-Dreijährigen am Ascot-Renntag
    Hannover 18. August 2016
    „Derby-Revanche“ in Hannover

    Das Deutsche Derby liegt anderthalb Monate zurück, und am Sonntag steigt am großen Ascot-Renntag auf der Galopprennbahn in Hannover eine Art Revanche zum bedeutendsten Rennen des Jahres: Im Großen Audi Sport Preis des Audi Zentrum Hannover, dem früheren Fürstenberg-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 7. Rennen um 16:50 Uhr), treffen u.a. drei Top-Dreijährige aufeinander, die schon im Blauen Band am Start waren. Früher gab es ja ohnehin ein Rennen mit dem Titel „Derby-Revanche“ hier.

  • Toller Zahltag und internationales Aufgebot mit Scheich-Stuten
    Düsseldorf/Miesau 18. August 2016
    Düsseldorf: Wenn’s um Geld geht, Sparkasse

    Der Slogan ist bestens bekannt: Wenn’s um Geld geht, Sparkasse! Am Sonntag bewahrheitet sich dieses Motto einmal mehr, wenn auf der Galopprennbahn in Düsseldorf im 30. Großen Sparkassenpreis – Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf (Listenrennen, 1.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) ein mehr als attraktives Preisgeld von 35.000 Euro ausgeschüttet wird.

  • Ladies‘ Day mit etlichen Hoffnungen in Krefeld
    Krefeld 08. Juni 2016
    Dreijährige Talente auf dem Weg nach oben

    Ladies‘ Day am Samstag auf der Galopprennbahn in Krefeld. Aber nicht nur optisch wird einiges geboten, auch die sportliche Komponente stimmt an diesem Renntag mit insgesamt acht Prüfungen ab 15:30 Uhr (inklusive des einleitenden Ponyreitens).

  • Veteran Belango und Top-Jagdrennen in Mannheim
    Mannheim 31. März 2016
    Der große Run auf Mannheims Saisonstart

    Härte und Ausdauer – das sind die Markenzeichen vieler Vollblüter. Ein Pferd, das auch im hohen Alter von zehn Jahren noch tolle Leistungen zeigt, ist der von Regine Weißmeier trainierte Belango (F. X. Weißmeier), der in der noch jungen Saison schon drei Treffer landete und am Sonntag beim Saisonauftakt mit zumeist tollen Starterfeldern in Mannheim (sieben Rennen ab 14:15 Uhr) im Ausgleich III über 1.900 Meter (5. Rennen um 16:20 Uhr) eine Woche nach dem Coup vor einer Woche in Saarbrücken erneut auftrumpfen kann.

  • Frischgebackener Jockey-Champion beim Aufgalopp 2016 bereits aktiv
    Dortmund 31. Dezember 2015
    Alexander Pietsch wieder auf Punktejagd

    Die neuen Meister des deutschen Turfs stehen seit Dienstagabend fest. Jene von ihnen, die am letzten Renntag des alten Jahres in Neuss präsent waren, wurden allesamt schon geehrt und haben nach Ende der Veranstaltung auf den alten Rheinwiesen bereits den ersten Applaus als Champions 2015 genossen. Es ist schon lange her, dass es nach dem Finale zunächst einmal eine Winterpause gab und die Vollblüter dann erst Ende Februar oder Anfang März wieder galoppierten. Seit Jahrzehnten geht es auch im hiesigen Galopprennsport längst jahresübergreifend und nahtlos weiter. Diesmal bereits einen Tag nach Neujahr in Dortmund.

  • Vorentscheidungen am Neusser PMU-Sonntag?
    Neuss 26. November 2015
    Heiße Phase im Championatskampf

    Die Freunde des Sandbahnsports kommen auch am Sonntag auf ihre Kosten, denn in Neuss steht bereits die dritte PMU-Veranstaltung innerhalb von gut anderthalb Wochen an. Ab 16:40 Uhr gehen hier acht Prüfungen über die Bühne. Natürlich mit zahlreichen Spezialisten für diesen Untergrund. Aber auch die Championatskämpfe der Trainer und Jockeys sorgen für zusätzliche Spannung.

  • Kampf um den Erhalt der Galopprennbahn
    Frankfurt 12. November 2015
    Top-Saisonfinale in Frankfurt

    Seit über 150 Jahren finden auf der traditionsreichen Rennbahn in Frankfurt Galopprennen statt. Am Sonntag geht hier das Saisonfinale 2015 über die Bühne, und alle Galoppfans hoffen, dass auch 2016 hier die Vollblüter zum Einsatz kommen und dieses Kleinod bestehen bleibt. Jedenfalls kämpfen die Verantwortlichen mit unbändigem Einsatz um den Erhalt des Turfs in Niederrad.

  • „Langer Hamburger“ und Seejagdrennen
    Hamburg 26. Juni 2015
    Der große „Marathon“ der Derby-Woche

    Es ist der Tag der Zuschauerattraktionen: Am PMU-Dienstag stehen auf der Galopprennbahn in Hamburg neun Prüfungen ab 16:45 Uhr bis um 21:08 Uhr an, von denen zwei stets auf besonders großes Interesse stoßen.

  • Sieben Tage bester Sport – Stuten am Samstag im Focus
    Hamburg 24. Juni 2015
    Top-Auftakt zur Derby-Woche in Hamburg

    Vom 27. Juni bis zum 5. Juli steht Hamburg im Focus der hiesigen Galopper-Szene, denn die Derby-Woche lockt die Fans auf die Galopprennbahn nach Hamburg-Horn. An sieben Renntagen gibt es hier Spitzensport, fast täglich Rennen der Top-Kategorie, und natürlich am 5. Juli den Höhepunkt der gesamten Rennsaison, das IDEE 146. Deutsche Derby mit allen Hochkarätern.

  • Volle Startboxen im Rennen mit der Viererwette
    Neuss 09. März 2015
    Noch viele Hoffnungen bei der „Neusser Perlenkette“

    Wen das begehrte Schmuckstück an Ende zieren wird, dürfte man am Dienstag in Neuss wahrscheinlich so gegen 17.15 Uhr wissen. Dann müsste normalerweise die endgültige Entscheidung längst gefallen sein. Vor dem PMU-Renntag am 10. März werden in Sachen Perlenkette allerdings eine Menge Namen gehandelt. Es scheint noch einiges offen, das eine oder andere denkbar, manches möglich. Der Endlauf zur Perlenkette ist auch 2015 wieder ein besonders publikumswirksamer sportlicher Punkt auf einer acht Rennen umfassenden Karte. Wie eigentlich jedes Jahr nach der Gründung dieses traditionsreichen Wettbewerbs vor einigen Jahrzehnten. Einmal mehr ist das Programm am Dienstag vorrangig und wesentlich von Handicaps geprägt. Mit unter anderem einem Ausgleich III und einem Rennen mit Viererwette, in dem sich mit 14 Startern gleichzeitig das kopfstärkste Feld des Tages auf die Neusser Sandbahn begeben wird.

 
 
 
  • Erneuter Start-Ziel-Triumph im Pastorius – Großer Preis von Bayern

    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    München 01. November 2017
    Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017

    Der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte Guignol ist der Gesamtsieger der German Racing Champions League 2017: In grandioser Manier wiederholte der fünfjährige Cape Cross-Sohn vor toller Kulisse seinen Vorjahressieg im bestbesetzten Rennen des deutschen Rennjahres – im Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem.

  • Pastorius – Großer Preis von Bayern wird zum Mega-Finale der German Racing Champions League in München

    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    München 27. Oktober 2017
    Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

    Aus dem genialen Schachzug von Franz Prinz von Auersperg, dem Vize-Präsidenten des Münchener Rennvereins, wurde 2017 das am besten besetzte Top-Event des deutschen Galoppjahres: Der Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 15:40 Uhr) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem dürfte beim Saisonfinale in der bayerischen Landeshauptstadt noch einmal die Fans mobilisieren, wenn sich die absoluten Star-Pferde im Finale der elf Rennen umfassenden German Racing Champions League treffen.

  • Kleinkorres-Hengst beeindruckt im 27. pferdewetten.de – Preis der Deutschen Einheit

    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Berlin-Hoppegarten 10. Oktober 2017
    DER „MATCHWINNER“ IN DER HAUPTSTADT

    Der von Axel Kleinkorres in Neuss für Trabertrainer Jens-Holger Schwarma (Moers) trainierte Matchwinner (75:10) war vor 12.890 Zuschauern der gefeierte Held im zehnten Lauf der German Racing Champions League am Dienstag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten. Denn unter Jockey Andreas Helfenbein triumphierte der aus kleinsten Anfängen so grandios gesteigerte Sternkönig-Sohn als 75:10-Chance im pferdewetten.de – 27. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 75.000 Euro, 2.000 m).

  • Imponierender Erfolg des Röttgeners im 55. Preis von Europa

    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Köln 24. September 2017
    DERBYSIEGER WINDSTOSS STÜRMT IN KÖLN ALLEN DAVON

    Zum ersten Mal seit 1999 (Belenus) triumphierte am Sonntag vor 14.000 Zuschauern mit Gestüt Röttgens Windstoß (32:10) unter Jockey Adrie de Vries wieder der amtierende Derbysieger im nun zum 55. Mal ausgetragenen Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), dem bedeutendsten Rennen der Saison auf der Galopprennbahn in Köln, und übernahm mit 28 Punkten die Führung in der German Racing Champions League vor Iquitos (22 Punkte) und Dschingis Secret (21 Punkte).

  • Real Value nachgenannt für den 55. Preis von Europa

    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Köln 21. September 2017
    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Die German Racing Champions League geht am Sonntag in eine ganz entscheidende nächste Runde (9. Lauf): Denn mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) steht auf der Galopprennbahn in Köln der Saisonhöhepunkt an, und es handelt sich gleichzeitig um eine der bedeutendsten Prüfungen der Galopp-Stars im ganzen deutschen Rennjahr.

  • Hochspannung um den Gesamtsieg in der German Racing Champions League

    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Baden-Baden 03. September 2017
    Guignol ist der Baden-Baden-Held 2017

    Der Baden-Baden-Held 2017 in der German Racing Champions League heißt Guignol: Nach seinem Erfolg im Frühjahr im Großen Preis der Badischen Wirtschaft triumphierte der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte fünfjährige Hengst auch am Sonntag vor 15.500 Zuschauern im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m), einem der bedeutendsten Galopprennen Deutschlands auf der Rennbahn in Baden-Baden-Iffezheim.

  • Titelverteidiger Iquitos gegen Derbysieger Windstoß im Longines Großer Preis von Baden

    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Baden-Baden 31. August 2017
    Das Top-Duell der Galopp-Stars in der Champions League

    Es ist der große Höhepunkt beim spektakulären Finale der Großen Woche am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim und eines der wichtigsten Pferderennen der gesamten Saison 2017: Der 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:20 Uhr), bedeutender Lauf der German Racing Champions League, wird die Turffreunde wieder begeistern.

  • Verteidigt Iquitos auch gegen Windstoß seinen Titel in Baden-Baden?

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 30. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das große Duell zwischen „Galopper des Jahres“ und Titelverteidiger Iquitos (Andrasch Starke) und Derbysieger Windstoß (Adrie de Vries) ist am Sonntag die ultimative Zugnummer im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m) in der German Racing Champions League zum Abschluss der Großen Woche 2017 in Baden-Baden.

  • Noch acht Asse im 145.Longines Grosser Preis von Baden

    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Baden-Baden 28. August 2017
    Galopp-Stars in der Champions League in Baden-Baden

    Das mit Spannung erwartete Duell zwischen dem amtierenden Derbysieger Windstoß und dem „Galopper des Jahres“ Iquitos nimmt konkrete Formen an. Nach dem Streichungstermin am Montag sind beide noch im Feld des 145.Longines Grosser Preis von Baden am 3. September (Start 16.20 Uhr) zum Abschluss der Großen Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden - Iffezheim.

  • Toller Erfolg gegen Scheich-Pferd Hawkbill im Longines 127. Großer Preis von Berlin

    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin-Hoppegarten 13. August 2017
    Dschingis Secret ist die neue Nummer eins in der German Racing Champions League

    Berlin sah einen echten deutschen Spitzengalopper, und die German Racing Champions League hat einen neuen Spitzenreiter: Dschingis Secret (38:10), im Besitz von Horst Pudwill (Hong Kong) stehender vierjähriger Klasse-Hengst aus dem Köln-Heumarer Stall von Champion-Trainer Markus Klug, triumphierte vor 10.290 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten im bedeutendsten Rennen der Hauptstadt-Saison 2017: Im 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) feierte der von Adrie de Vries gerittene Sohn des Super-Deckhengstes Soldier Hollow aus der Zucht des Gestüt Park Wiedingen einen vielumjubelten und mit 110.000 Euro honorierten Erfolg.

  • Baut Markus Klug seine Führung in der Champions League aus ?

    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Berlin-Hoppegarten 10. August 2017
    Drei Trümpfe für den Champion im Hauptstadt-Highlight

    Hauptstadt-Highlight der ganz besonderen Art: Der 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 17:05 Uhr) ist am Sonntag der Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten und natürlich ein Lauf der German Racing Champions League, der elf Rennen in sechs deutschen Metropolen umfassenden Rennserie. 2011 gewann hier die spätere Prix de l‘ Arc de Triomphe-Siegerin und Wunderstute Danedream, aber auch Ex-Melbourne Cup-Gewinner Protectionist war hier 2016 ein besonders bedeutender Triumphator.

  • Top-Trio für Klug, Duo für Scheich Mohammed

    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Berlin-Hoppegarten 09. August 2017
    Champions League: Sieben Asse nach Berlin

    Das Starterfeld im nächsten Top-Wertungslauf der German Racing Champions League nimmt immer mehr Konturen an. Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch blieben sieben Klasse-Pferde startberechtigt für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m), dem Saison-Höhepunkt am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten.

  • Champions League: Helfenbein auf Colomano, Seidl auf Shanjo

    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Berlin-Hoppegarten 08. August 2017
    Klug bucht die Derby-Jockeys

    Der Countdown für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in der German Racing Champions League auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten läuft auf Hochtouren. Am Dienstag wurden bereits weitere Reiter-Verpflichtungen bekannt für das bedeutendste Rennen in der Hauptstadt 2017.

  • Klug gegen Godolphin in der Champions League?

    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Berlin-Hoppegarten 07. August 2017
    127. Longines Großer Preis von Berlin der nächste Hochkaräter

    Es geht Schlag auf Schlag für die Galopp-Fans in Deutschland: Am Sonntag steht mit dem 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten das nächste Top-Event der German Racing Champions League im Focus.

  • Champions League: Lacazar begeistert im 159. Henkel – Preis der Diana in Düsseldorf

    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Düsseldorf 06. August 2017
    Imponierender klassischer Triumph für das Dream Team Starke-Schiergen

    Vor 20.000 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf landete ein Dream Team des hiesigen Turfs in der German Racing Champions League einen Top-Triumph: Jockey Andrasch Starke und Trainer Peter Schiergen (Köln), der vier Stuten aufgeboten hatte, bildeten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) zum wiederholten Male die siegreiche Mannschaft – nun mit der dreijährigen Stute Lacazar.

  • Favoritin Wuheida aus Startbox 2 in die Diana

    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Düsseldorf 03. August 2017
    Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

    Im Top-Ambiente des Hotels Tulip Inn der Düsseldorf Arena wurden am Donnerstagmittag wichtige Weichen gestellt für den 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), den nächsten Lauf der German Racing Champions League und absoluten Saisonhöhepunkt auf der Rennbahn in Düsseldorf. Denn hier wurden von der Weißen Dame von Persil von Sponsor Henkel die Startboxen für den Klassiker gezogen.

  • 159. Henkel – Preis der Diana um 500.000 Euro in der German Racing Champions League

    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 03. August 2017
    Scheich-Stute Wuheida die Top-Favoritin im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf sucht am Sonntag die Galopp-Königin: Im 159. Henkel - Preis der Diana – German Oaks (Gruppe I, 2.200 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) kämpfen die besten dreijährigen Stuten um Rennpreise in Höhe von 500.000 Euro und jede Menge Renommee. Denn wer in diesem Lauf der German Racing Champions League, der elf Top-Rennen in sechs Metropolen umfassenden Rennserie des deutschen Galopprennsports, vorne ist, der katapultiert sich auf den Thron der Ladies. Es handelt sich bei diesem gesellschaftlichen und sportlichen Event der Extraklasse um das nach dem Derby zweitwertvollste Galopprennen der gesamten deutschen Rennsaison, und um den Top-Termin überhaupt in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt, der dank des Sponsors Henkel mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aufwartet.

  • Peter Schiergen als Reiter und Trainer höchst erfolgreich

    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Düsseldorf 02. August 2017
    Vier Chancen auf den vierten Diana-Sieg

    Tausend Siege – die Zahl ist eine magische Grenze, ob als Reiter oder Trainer. Wer die 1.000er-Marke sowohl im Sattel, als auch in der Verantwortung übertrifft, gehört in den Galopp-Olymp: Wie die inzwischen 96-jährige Turflegende Hein Bollow und natürlich Peter Schiergen.

  • Schiergen mit dem größten Diana-Kontingent

    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 02. August 2017
    Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

    Am Sonntag wird sich ein neues Pferd in die Spitzengruppe der German Racing Champions League schieben, die derzeit Derbysieger Windstoß und der im Großen Dallmayr-Preis erfolgreiche Iquitos (je 16 Punkte) anführen. Denn im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), dem Klassiker und Saisonhöhepunkt in Düsseldorf, sind erstmals in dieser Saison ausschließlich dreijährige Stuten gefordert. Es wird ein Highlight der Extraklasse.

  • Champions League in Düsseldorf: Starke auf Lacazar

    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Düsseldorf 01. August 2017
    Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

    Nur noch wenige Tage sind es bis zum nächsten German Racing Champions League-Highlight: Am Sonntag messen sich in Düsseldorf die besten dreijährigen Stuten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 2.200 m), in dem 500.000 Euro an Rennpreisen ausgeschüttet werden.

 
 
 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

Nach Ort filtern

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm