Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Neueste Meldungen

 
  • Köln 04. Dezember 2018
    DVR-Hotline bei Internetstörungen

    Aufgrund organisatorischer Änderungen wird ab dem 03. Dezember 2018 folgende DVR-Hotline zur Meldung von Störungen unserer beiden Internetangebote www.direktorium.de (Trainer-, Züchterservice, Verrechnungsstelle) www.german-racing.com (Publikumsseite) eingerichtet.

  • Dortmund und Neuss tauschen einige Renntage
    Dortmund, Neuss 03. Dezember 2018
    Termin-Änderungen für 2019

    Für die Winterrennen haben sich einige Termin-Verschiebungen zwischen Dortmund und Neuss ergeben. So startet man nun am 6. Januar 2019 in Dortmund in die Rennsaison, der 26. Januar wechselt nach Neuss. Im Februar geht der 10.02. nach Neuss und der 17.02. nach Dortmund.

  • Hong Kong-Star fit für das Millionenrennen
    Hong Kong 03. Dezember 2018
    Auch Pakistan Star eine deutsche Hoffnung

    Nicht nur der im Besitz der Gestüts Ammerland und Newsells Park stehende Crack Waldgeist vertritt deutsche Interessen bei den Hong Kong International Races am Sonntag, 9. Dezember in Sha Tin. In der mit rund 2,2 Millionen Euro dotierten Hong Kong Vase wird auch der vom Gestüt Wittekindshof gezogene Pakistan Star antreten.

  • Klasse-Zweijähriger bleibt bis zum Derby in Deutschland
    Köln 03. Dezember 2018
    50 Prozent von Django Freeman nach Australien verkauft

    Der zweijährige Hengst Django Freeman, eine der großen Hoffnungen für das Derby 2019, wurde zu 50 Prozent an ein australisches Syndikat verkauft. Lars-Wilhelm Baumgarten und Christoph Holschbach, die bisher alleinigen Besitzer des vom Gestüt Fährhof gezogenen Campanologist-Sohnes, trennten sich von der Hälfte ihrer Anteile, wie GaloppOnline.de berichtete.

  • Dritter Tag der December Foal Sale in Newmarket
    Newmarket/England 01. Dezember 2018
    Deutsche Zucht setzt starke Akzente bei Tattersalls

    Die deutsche Zucht vermochte am dritten Tag der December Foal Sale in Newmarket starke Akzente zu setzen. Hugo Lascelles bezahlte 700.000 Guineas für eine Frankel-Absetzerstute aus der zweijährigen Gruppesiegerin Middle Club, einer Fantastic Light-Tochter der Old Vic-Stute Anna Oleanda, die ihrerseits noch vom Gestüt Röttgen aus der so überaus einflussreichen Mutterstute Anna Paola vor deren Export gezogen wurde.

  • Maxim Pecheur in Dortmund in Überform
    Dortmund 30. November 2018
    Hattrick für den Derby-Siegreiter

    Maxim Pecheur, der in diesem Jahr zu den erfolgreichsten Jockeys in Deutschland zählt, hat am Freitag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel einen lupenreinen Hattrick erzielt: Der 28-Jährige gewann drei Rennen in Folge und war somit eindeutig der „Mann des Abends“. Rennvereins-Präsident Andreas Tiedtke zeigte sich sehr zufrieden mit dem Flutlicht-Renntag: „Wir hatten gute Stimmung auf der Bahn und beide Restaurants waren gut besucht.“

  • Rennsport-Aktive bilden sich im Bereich Social Media fort
    Köln 29. November 2018
    Große Resonanz auf Social Media Workshop

    Nach der gelungenen Premiere im April stieß auch der zweite Social Media Workshop am Donnerstag, den 29. November im Direktorium für Vollblutzucht und Rennen auf starke Resonanz. Dr. Stefan Strauss, Dozent an verschiedenen Hochschulen und Inhaber der STRAUSSMEDIA GmbH in Köln, referierte gewohnt kenntnisreich und locker über die verschiedensten Bereiche der Chancen und Einsatzmöglichkeiten von Facebook, Instragram & Co. auch für den Galopprennsport.

  • Toller Ehrenplatz im Prix Lyphard
    Deauville/Frankreich 29. November 2018
    Allofs-Ass Rolando stark in Deauville

    Eine Klasse-Leistung bot der im Besitz von Fußball-Manager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende und von Andreas Wöhler trainierte Rolando (Mickael Barzalona) am Donnerstag als Zweiter in Deauville. Im Prix Lyphard (Listenrennen, 52.000 Euro, 1.900 m) wurde der Mitfavorit von einem der letzten Plätze immer stärker.

  • Auch Waldgeist beim World Cup Carnival
    Dubai 29. November 2018
    Degas und Kronprinz nach Dubai

    202 Pferde von 71 Trainern aus 17 verschiedenen Ländern wurden von der Meydan Group (Meydan ist der Name der Rennbahn) für den Dubai World Cup Carnival akzeptiert. Vom 3. Januar 2019 bis 28. Februar 2019 (neun Donnerstage in Folge), sowie am Super Saturday (9. März) geht es in dem Wüstenemirat um 12,67 Millionen Dollar an Preisgeldern. Schließlich werden am Dubai World Cup-Tag, dem 30. März 2019, sogar 35 Millionen Dollar ausgeschüttet.

  • 106 Pferde in acht Rennen in Dortmund
    Dortmund 28. November 2018
    Starke Besetzung am Freitagrenntag in Wambel

    Viel mehr geht kaum: 106 Pferde in acht Rennen treten am Freitag, 30. November, beim Sandbahn-Renntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel an. „Nur in drei Rennen haben wir nicht die maximal mögliche Starterzahl“, freut sich der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke, über die große Resonanz. Auch das sportliche Angebot stimmt: Zwei Ausgleich III-Rennen und ein Sieglosen-Rennen für Dreijährige ragen heraus.

Nach Ort filtern

 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm