Login
Trainerservice
Schliessen
Login
Langer Hamburger
Zum Rennen
(E)
 16:51
 6.000 €
 1.600 m
 9 Starter
1
Joachim Willink-Rennen
 16:51
 6.000 €
 1.600 m
 9 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (E)
 17:30
 10.000 €
 2.200 m
 11 Starter
2
Preis des Sparkassen-Ostsee-Meeting Bad ...
 17:30
 10.000 €
 2.200 m
 11 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (F)
 17:58
 8.500 €
 1.600 m
 13 Starter
3
Hansheinrich Traun-Gedächtnisrennen
 17:58
 8.500 €
 1.600 m
 13 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (D)
 18:31
 10.200 €
 1.600 m
 13 Starter
4
Coca-Cola-Rennen
 18:31
 10.200 €
 1.600 m
 13 Starter
Zum Rennen
Listenrennen (A)
 19:02
 25.000 €
 3.200 m
 9 Starter
5
Langer Hamburger
 19:02
 25.000 €
 3.200 m
 9 Starter
Zum Rennen
Jagdrennen - Seejagdrennen
 19:29
 20.000 €
 3.600 m
 7 Starter
6
Alpine Motorenöl-Seejagdrennen
 19:29
 20.000 €
 3.600 m
 7 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (D)
 20:11
 10.200 €
 2.400 m
 12 Starter
7
Sparkasse Holstein-Rennen
 20:11
 10.200 €
 2.400 m
 12 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (F)
 20:41
 8.500 €
 2.400 m
 9 Starter
8
Schlichting Landmaschinen-Cup
 20:41
 8.500 €
 2.400 m
 9 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (E)
 21:13
 10.000 €
 1.200 m
 10 Starter
9
Uwe Stoltefuß-Memorial
 21:13
 10.000 €
 1.200 m
 10 Starter

„Langer Hamburger“ und Seejagdrennen

Der große „Marathon“ der Derby-Woche

Es ist der Tag der Zuschauerattraktionen: Am PMU-Dienstag stehen auf der Galopprennbahn in Hamburg neun Prüfungen ab 16:45 Uhr bis um 21:08 Uhr an, von denen zwei stets auf besonders großes Interesse stoßen.

Da wäre zum einen der „Marathon“ - der Lange Hamburger (Listenrennen, 25.000 Euro, 3.200 m, 5. Rennen um 18:55 Uhr), das längste Rennen der gesamten Derby-Woche. Hier sind die Extremdistanzler gefordert. Allen voran der von Markus Klug trainierte Ephraim (E. Frank), der im Oleander-Rennen in Hoppegarten einen Quantensprung hinlegte und nach einem bestens eingeteilten Ritt bei flauer Fahrt die Konkurrenten kalt erwischte.

Red Ghost (K. Clijmans) und Swordshire (D. Porcu) sind ebenfalls bekannte Steher, wobei der Münchener Hengst klar besser gefällt. Gone By (F. Minarik) muss einen großen Sprung bewältigen, während Born To Run (St. Hellyn) neu auf dieser Distanz ist und Summershine (A. Pietsch) überfordert scheint.

Aber auch etliche Gäste aus den verschiedensten Ländern sind in einem exzellenten Zehnerfeld mit von der Partie. Der Tscheche Autor (Z. Smida) hier vor einem Jahr schon wie der Sieger aussah, ehe er noch abgefangen wurde. Sein Landsmann Trip To Rhodos (J. Bojko) triumphierte 2013 im Langen Hamburger und versuchte sich im Vorjahr in großen Prüfungen Frankreichs. Zuletzt war er der Slowakei wieder in Siegform. Der Norweger Eye In The Sky (A. Starke) wurde guter Dritter im Großen Preis von Dahlwitz in Hoppegarten. Und die Engländerin Alwilda (A. de Vries) trägt die Farben von Tetra Pak-Erbin Kirsten Rausing und wird von Sir Marc Prescott in England vorbereitet. Auch sie wird man trotz des wenig aufregenden Saisondebuts stark beachten müssen.

Das andere publikumswirksame Rennen ist das Alpine Motorenöl-Seejagdrennen (nach dem witterungsbedingten Ausfall in 2014 nun mit 20.000 Euro und damit doppelt so hoch wie sonst dotiert, 3.600 m, 6. Rennen um 19:25 Uhr). Alanco (J. Bartos) gibt sich im reifen Alter von 14 Jahren wieder die Ehre. Erste Wahl sind allerdings Kazzio (C. Chan) und der gerade im Schwedischen Grand National erfolgreiche Ländler (L. Sloup).

Die Viererwette mit jeweils 10.000 Euro Garantie-Auszahlung wird im 4. Rennen um 18:25 Uhr (Ausgleich III, 1.600 m) sowie im 7. Rennen um 20:10 Uhr (Ausgleich III, 2.400 m) ausgespielt.


 

 

Impressionen von der Rennbahn

Deutsches Derby auf der Galopprennbahn in Hamburg
Deutsches Derby auf der Galopprennbahn in Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Glocke für den Ringsteward
Glocke für den Ringsteward
21.09.2019
© Marc Rühl
Galopprennen in Hamburg
Galopprennen in Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Galopprennen in Hamburg
Galopprennen in Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Besucher der Galopprennbahn Hamburg
Besucher der Galopprennbahn Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Otto Waalkes auf der Galopprennbahn Hamburg
Otto Waalkes auf der Galopprennbahn Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Seejagdrennen in Hamburg
Seejagdrennen in Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Seejagdrennen in Hamburg
Seejagdrennen in Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Fussballstars auf der Galopprennbahn in Hamburg
Fussballstars auf der Galopprennbahn in Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Galopprennen in Hamburg
Galopprennen in Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Jockeys auf der Galopprennbahn in Hamburg
Jockeys auf der Galopprennbahn in Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Galopprennen in Hamburg
Galopprennen in Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Besucher der Galopprennbahn Hamburg
Besucher der Galopprennbahn Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Besucherinnen auf der Galopprennbahn Hamburg
Besucherinnen auf der Galopprennbahn Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Zuschauerbereich der Galopprennbahn in Hamburg
Zuschauerbereich der Galopprennbahn in Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Galopprennen in Hamburg
Galopprennen in Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Galopprennen in Hamburg
Galopprennen in Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Abkühlung für die Pferde auf de Galopprennbahn Hamburg
Abkühlung für die Pferde auf de Galopprennbahn Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Zuschauerberreich der Galopprennbahn in Hamburg
Zuschauerberreich der Galopprennbahn in Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Galopprennbahn Hamburg
Galopprennbahn Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Strandfeeling auf der Galopprennbahn Hamburg
Strandfeeling auf der Galopprennbahn Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Galopprennen in Hamburg
Galopprennen in Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Galopprennbahn in Hamburg
Galopprennbahn in Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
Jockeys auf der Galopprennbahn Hamburg
Jockeys auf der Galopprennbahn Hamburg
21.09.2019
© Marc Rühl
 
 
 
 

News aus Hamburg

„Lomitas“
München19. September 2019
Dreamtool-Produzent Stefan Raiser und der Vorsitzende von Gestüt Fährhof Dr. Andreas Jacobs haben eine Zusammenarbeit vereinbart, um die reichhaltige Geschichte von Lomitas und der Jacobs-Kaffeedynastie zu verfilmen Dreharbeiten sollen voraussichtlich 2021 starten.
weiter
Sieben Renntage - Jubiläum - Optimismus beim HRC
Hamburg09. Juli 2019
Das IDEE Derby-Meeting 2019 ist Geschichte, der Blick zurück stimmt vorsichtig optimistisch. Einerseits sind es die Zahlen, andererseits die Stimmen und Eindrücke von der Bahn in Hamburg-Horn, die Eugen-Andreas Wahler - den Vorsitzendes des Hamburger Renn-Clubs - bewegen. “Ich bin mit einem sehr guten Eindruck hinsichtlich der Stimmung nach Hause gefahren”, fasst der HRC-Vorsitzende zusammen, “das entspricht auch den Beobachtungen, die mein Umfeld gemacht hat. Die Besucher waren mit Interesse und Freude an den Pferden dabei.”
weiter
97,5 Kilo – das neue Rating von Laccario
Hamburg08. Juli 2019
Eine Marke von 97,5 Kilo bekam der aktuelle Derby-Sieger Laccario zugeteilt. Handicapper Harald Siemen vergab dieses Rating nach dem Erfolg des Ittligers im IDEE 150. Deutschen Derby am Sonntag in Hamburg. Hier die offizielle Erläuterung im Wortlaut:
weiter
Beim 17. Versuch der große Triumph
Hamburg08. Juli 2019
Das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) war auch das Rennen des Eduardo Pedroza. Der 44-jährige Top-Jockey schaffte im 17. Anlauf nun mit Gestüt Ittlingens Laccario seinen ersten Triumph im bedeutendsten Galopprennen hierzulande, dem großen Höhepunkt der German Racing Champions League am Sonntag in Hamburg.
weiter
Der Favorit Laccario ist der 150. Derbysieger in Hamburg
Hamburg07. Juli 2019
Der 3:1-Favorit Laccario ist der würdige Sieger des wichtigsten Galopprennens 2019 in Deutschland: Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh trainierte dreijährige Hengst des Gestüts Ittlingen von Möbel-Unternehmer Manfred Ostermann aus Witten gewann in großer Manier vor 24.000 Zuschauern am Sonntag auf der Rennbahn in Hamburg-Horn das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m). Ein Stein vom Herzen fiel Jockey Eduardo Pedroza, denn der gebürtige Panamese triumphierte erstmals in diesem Hochkaräter des hiesigen Turfs, der natürlich das herausragende Rennen der German Racing Champions League 2019 war.
weiter
King in Hamburg wie ein König
Hamburg07. Juli 2019
Natürlich war auch das Rahmenprogramm am Derby-Tag in Hamburg erstklassig, mit insgesamt zwölf Prüfungen und vielen Highlights. Nach Klasse hatte der holländische Gast King (2,3:1) im Rudolf-August Oetker-Gedächtnisrennen (BBAG Meiler-Auktionsrennen, 52.000 Euro, 1.600 m) keinen Gegner zu fürchten. Und der von Christian Wolters trainierte gruppeplatzierte Hengst dominierte von der Spitze aus früh die Szenerie. Jockey Adrie de Vries hatte mit dem Favoriten zeitig die Vorentscheidung geschafft.
weiter
DAS Galopprennen des Jahres 2019: IDEE 150. Deutsches Derby
Hamburg07. Juli 2019
Was Olympische Spiele oder Weltmeisterschaften in anderen Sportarten sind, ist das Derby im Galopprennsport: Das herausragende Ereignis der deutschen Rennsaison 2019 fasziniert die Fans – am Sonntag, 7. Juli treffen sich die besten dreijährigen Pferde in Hamburg zum IDEE 150. Deutschen Derby. In diesem Gruppe I-Rennen, das natürlich zur German Racing Champions League gehört, werden auf der 2.400 Meter-Strecke in knapp zweieinhalb Minuten Rennpreise in Höhe von 650.000 Euro ausgeschüttet. Allein 390.000 Euro wandern auf das Konto des siegreichen Besitzers. Aber vor allem das Prestige ist so hoch, wie in keiner anderen Prüfung hierzulande.
weiter
Starke schon am Derby-Vortag mit Top-Treffer in Hamburg
Hamburg06. Juli 2019
Deutschlands erfolgreichster noch aktiver Derby-Jockey meldete sich am Vortag zum Rennen des Jahres in Hamburg vor 5.000 Zuschauern wieder mit einem Top-Treffer zurück: Andrasch Starke, am Sonntag im IDEE 150. Deutschen Derby der Partner des Mitfavoriten Quest the Moon, triumphierte mit der von Peter Schiergen in Köln für das Gestüt Ebbesloh trainierten dreijährigen Stute Durance in der Mehl-Mülhens-Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m).
weiter
Dänischer Überraschungserfolg
Hamburg05. Juli 2019
Dänischer Überraschungserfolg im Großen Preis von LOTTO Hamburg (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) am Freitagabend vor 4.300 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn. Zwei Tage vor dem IDEE Deutschen Derby düpierte der von Marc Stott aufgebotene vierjährige Hengst King David mit Jockey Oliver Wilson seine fünf deutschen Gegner und gewann mit erstaunlicher Leichtigkeit dieses Highlight des vierten Meetingstages. Es war sein neunter Sieg beim 13. Start, die Prämie betrug 32.000 Euro.
weiter
Der Derby-Tag der Sonderklasse
Hamburg04. Juli 2019
Natürlich ist das IDEE 150. Deutsche Derby, das als 10. Rennen um 16:50 Uhr am Sonntag in Hamburg gestartet wird, eingebettet in ein ebenso großes wie sportlich hochwertiges Rahmenprogramm mit insgesamt zwölf Rennen ab 11:25 Uhr, von denen die Rennen 1 bis 5 auch nach Frankreich übertragen werden.
weiter
150 Jahre Deutsches Derby
Hamburg04. Juli 2019
Hamburg und der deutsche Galopprennsport feiern am Sonntag, 7. Juli ein ganz großes Jubiläum: Das IDEE Deutsche Derby wird zum 150. Mal ausgetragen. Es ist DAS Top-Ereignis im hiesigen Rennkalender und besitzt eine Bedeutung wie kein anderes Rennen. Denn nur einmal im Leben eines Vollblüters, im Alter von drei Jahren, darf ein Rennpferd im Deutschen Derby antreten. Daran hat sich in der langen Historie nichts geändert, auch nicht an der immensen Faszination, die vom sogenannten Blauen Band ausgeht.
weiter
Jetzt Gruppesieger: Waldpfad auf der Siegerstraße
Hamburg03. Juli 2019
Für 5.500 Euro nachgenannt, jetzt der Gewinner von 32.000 Euro bei seinem ersten Gruppesieg - der von Dominik Moser in Hannover für das Gestüt Brümmerhof trainierte Waldpfad gewann am Mittwochabend bei perfektem Rennwetter vor 5.900 Zuschauern den Top-Sprint des Derby-Meetings in Hannover, den Sparkasse Holstein-Cup (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.200 m).
weiter
16 Pferde im IDEE 150. Deutschen Derby
Hamburg03. Juli 2019
16 Pferde wurden am Mittwochmorgen als Starter angegeben für das Galopprennen des Jahres: Das endgültige Feld für das IDEE 150. Deutsche Derby am Sonntag, 7. Juli in Hamburg-Horn steht fest. Das Highlight in der German Racing Champions League (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) kann kommen!
weiter
Der große Tag der Stuten in Hamburg
Hamburg03. Juli 2019
Gut 24 Stunden vor dem Showdown um das IDEE Deutsche Derby stehen am Samstag die Spitzenstuten im Fokus in Hamburg: In der Mehl Mülhens-Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m, 10. Rennen um 15:45 Uhr) absolvieren dreijährige Stuten ihren entscheidenden Test vor dem Henkel – Preis der Diana, dem Stutenderby am 4. August in Düsseldorf.
weiter
Top-Startboxen für Favorit Laccario und Django Freeman
Hamburg02. Juli 2019
Glück für Laccario und Django Freeman, Pech für Quest the Moon: Das war das Ergebnis der Startboxen-Auslosung für die 16 Pferde im IDEE 150. Deutschen Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), dem Top-Ereignis des IDEE Derby-Meetings am Sonntag 7. Juli 2019 auf der Galopprennbahn Hamburg-Horn, die am Dienstagabend im noblen Ambiente der Spielbank Hamburg Esplanade am Stephansplatz über die Bühne ging.
weiter
Noch 16 Pferde im Derby
Hamburg02. Juli 2019
Ohne Dynamic Kitty, Woodking und Leipzig, aber mit 16 Hoffnungen – das ist der Stand nach der Vorstarterangabe am Mittwoch für das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), das am Sonntag auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn den Höhepunkt der Galopp-Saison bildet.
weiter
Start ins heißeste Wochenende des deutschen Turfs
Hamburg02. Juli 2019
Das heißeste Wochenende des deutschen Galopprennsports beginnt bereits am Freitag: Zwei Tage vor dem IDEE 150. Deutschen Derby auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn versammelt der Große Preis von LOTTO Hamburg (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 8. Rennen um 19:55 Uhr) hochkarätige Galopper in der Hansestadt.
weiter
Stadt Hamburg würdigt Jubiläums-Derby
Hamburg02. Juli 2019
Mit einem großen Empfang im Rathaus der Freien und Hansestadt Hamburg hat die Senatskanzlei das besondere Jubiläum - das IDEE 150. Deutsche Derby in Hamburg-Horn - gewürdigt. Dr. Torsten Seveke, Staatsrat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, begrüßte u.a. den Präsidenten des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen, Dr. Michael Vesper, den Hamburger Kaufmann, Unternehmer und Hauptsponsor des Derby-Meetings, Albert Darboven, den Vize-Präsidenten der Besitzervereinigung Gregor L. Baum und den Vorsitzenden des Hamburger Renn-Clubs, Eugen-Andreas Wahler.
weiter
Völlig formgemäßes Ergebnis im Stuten-Highlight in Hamburg
Hamburg01. Juli 2019
Völlig formgemäßes Ergebnis im Stuten-Highlight am Montagabend bei der Derby-Woche in Hamburg vor 4.000 Zuschauern: Die von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für das amerikanische Team Valor trainierte dreijährige Stute Axana (erster Meetingssieg für Jockey Eduardo Pedroza) gewann das 100 Jahre Hugo Pfohe-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) in eindrucksvoller Manier.
weiter
Noch 19 Pferde im IDEE 150. Deutschen Derby
Hamburg01. Juli 2019
19 Pferde sind nach dem letzten Streichungstermin am Montag noch startberechtigt für das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in Hamburg-Horn. Nicht mehr mit von der Partie ist im großen Event der German Racing Champions League Winterfavorit Noble Moon, auch die ausländischen Gäste Royal Meeting, Arctic Sound, Nayef Road, Three Comets, Massam, Privilegiado und Weltruhm sind nicht mehr im Feld. Eine Nachnennung für das bedeutendste deutsche Galopprennen gab es nicht.
weiter
 
 

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm