Login
Trainerservice
Schliessen
Login
Preis des Winterfavoriten (G3), Silbernes Band (L)
Zum Rennen
EBF-Rennen (D)
 13:37
 5.100 €
 1.600 m
 11 Starter
1
Preis von LEXUS
 13:37
 5.100 €
 1.600 m
 11 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (F)
 14:11
 5.450 €
 1.600 m
 16 Starter
2
HANSA-Rennen
 14:11
 5.450 €
 1.600 m
 16 Starter
Zum Rennen
Listenrennen (A)
 14:43
 25.000 €
 3.850 m
 8 Starter
3
Groupe Carrus - Silbernes Band
 14:43
 25.000 €
 3.850 m
 8 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (E)
 15:18
 6.500 €
 1.850 m
 12 Starter
4
Juwelier Rüschenbeck-Rennen
 15:18
 6.500 €
 1.850 m
 12 Starter
Zum Rennen
Ausgleich II (C)
 15:49
 10.000 €
 1.600 m
 9 Starter
5
Preis der Formel D Group
 15:49
 10.000 €
 1.600 m
 9 Starter
Zum Rennen
Gruppe III (A)
 16:24
 155.000 €
 1.600 m
 9 Starter
6
Preis des Winterfavoriten
 16:24
 155.000 €
 1.600 m
 9 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (E)
 16:59
 5.100 €
 2.200 m
 16 Starter
7
Preis der RheinReal Immobilien GmbH
 16:59
 5.100 €
 2.200 m
 16 Starter
Zum Rennen
(D)
 17:30
 5.100 €
 1.850 m
 10 Starter
8
Preis der B & K Vermögen GmbH
 17:30
 5.100 €
 1.850 m
 10 Starter

Erstmals unter dem Motto „Renntag Kölner Partnerstädte“

Wer wird Derbyfavorit?

Veranstaltungsbeginn: 13:00 Uhr

am Sonntag, 16. Oktober, findet mit dem Preis des Winterfavoriten (155.000 Euro) noch einmal hochkarätiger Sport auf der Galopprennbahn Köln Weidenpesch statt. Kölns traditionsreichstes Pferderennen führt über 1.600 Meter und genießt Gruppe III-Status.

Im vergangenen Jahr gewann Darius Racings Isfahan Deutschlands wichtigste Zweijährigen-Prüfung und avancierte vor einigen Monaten in Hamburg-Horn sogar zum aktuellen deutschen Derbysieger.
Darüber hinaus bietet das neue Motto „Renntag Kölner Partnerstädte“, welches gemeinsam mit dem Städtepartnerschaftsverein Cologne Alliance ins Leben gerufen wurde, den Besuchern eine Vielzahl von Attraktionen und Informationen rund um die Partnerstädte der Stadt Köln. 

Wer wird der Favorit für das Derby?

Zwei interessante Kandidaten sattelt Trainer Andreas Wöhler aus dem westfälischen Spexard mit Warring States für Qatar Racing und Langtang aus dem Stall von Klaus Allofs und Traditionsgestüt Fährhof. Jüngst gelang Mitbesitzer Klaus Allofs noch im französischen Chantilly auf Gruppe II-Level mit Potemkin ein Volltreffer. Weitere interessante Pferde sind der Kasalla-Bruder Kastano sowie der frische Sieger Wilder Wein, die beide für Trainer Markus Klug aus Rath-Heumar antreten sollen. Aber auch Eckhard Saurens Real Value aus dem Krefelder-Quartier von Mario Hofer scheint ein weiteres chancenreiches Pferd zu sein. 

Silbernes Band - das längste Listenrennen Deutschlands

Zu den weiteren Höhepunkten des Kölner Finalrenntages zählt das Silberne Band, ein mit 25.000 Euro dotiertes Listenrennen über 3.850 Meter und Deutschlands längstes Listenrennen. Dabei gilt Son Marcia aus dem Kölner Erfolgsquartier von Trainer-Altmeister Andreas Löwe in einem hochinteressanten und vielköpfigen Feld aus In- und Ausland als ein aussichtsreicher Kandidat um den Listensieg. 

Publikumsliebling Silvery Moon die Attraktion

Auf ein Wiedersehen mit dem Schecken Silvery Moon beim Winterfavorit-Renntag dürfen sich die Zuschauer ebenfalls freuen. Die Chancen des Indianerpferdes des Stalles Paint Horse steigen bekanntlich bei gutem Geläuf. Jedenfalls kann sich Silvery Moon wieder der großen Aufmerksamkeit seiner zahlreichen Fans im Weidenpescher Park sicher sein. 

Partnerstädte unter Schirmherrschaft von OB Henriette Reker bringen internationales Flair auf die Kölner Galopprennbahn

Köln hat 24 internationale Städtepartnerschaften, mehr als alle anderen deutschen Städte. Alle leben durch die jeweiligen Städtepartnerschaftsvereine, in denen sich mehrere tausend Kölner engagieren. Am Renntag werden sich 18 Partnerstädte dem Kölner Publikum auf der Anlage präsentieren und reichlich internationales Ambiente im Weidenpescher Park versprühen. Unter anderem befinden sich Peking, Liverpool oder Turin unter den Städten, die kulinarische sowie kulturelle Aspekte am Renntag erlebbar machen werden. Die Idee entstand zwischen dem Städtepartnerschaftsverein Cologne Alliance und dem Kölner Renn-Verein und ist eine einzigartige Konstellation, die von vielen freiwilligen Helfern und sechs neuen Sponsoren (Lexus; Formel D; Juwelier Rüschenbeck; Hansa Revision; Rhein Real; B&K Vermögen) dieses Renntages lebt.

Viererwette mit 10.000 Euro garantierter Ausschüttung inklusive Jackpot

Insgesamt kommen acht Galopprennen an diesem abwechslungsreichen Nachmittag zur Austragung, wobei es in einem besonders spannenden Viererwett-Rennen wieder um lukrative und garantierte 10.000 Euro Gewinnausschüttung inklusive eines Jackpots von 3000 Euro für die Wetter geht. 

Kinderrallye als besondere Attraktion auf der Galopprennbahn

Eigens für das Kölner Saisonfinale hat sich der Veranstalter für die kleinen Besucher etwas ganz besonderes einfallen lassen. Nach dem großen Erfolg aus dem Vorjahr findet auf der Kölner Galopprennbahn zum 2. Mal eine Kinderrallye statt. Passend zum Renntitel Winterfavorit erhält jeder Teilnehmer für „seinen Ritt im Winter“ wieder einen tollen Preis. 

Ebenso öffnet das bei den kleinen Besuchern sehr populäre Kinderland zum letzten Mal in diesem Jahr seine Pforten. Hier wird natürlich auch wieder jede Menge Hochbetrieb herrschen. Hüpfburg, Riesenrutsche, Kinderschminken und kostenloses Ponyreiten stehen hoch im Kurs bei den kleinen Besuchern.  

 

Impressionen von der Rennbahn

Millowitsch
Millowitsch
20.04.2018
© Marc Rühl
20.04.2018
Diplomat in Katar
Diplomat in Katar
20.04.2018
Galopp in Mannheim
Galopp in Mannheim
20.04.2018
© Marc Rühl
Gamgoom
Gamgoom
20.04.2018
© Marc Rühl
20.04.2018
20.04.2018
20.04.2018
Harald Siemen
Harald Siemen
20.04.2018
© Marc Rühl
Harald Siemen
Harald Siemen
20.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
20.04.2018
© Marc Rühl
Showrennen auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Showrennen auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
20.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
20.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
20.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
20.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
20.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn
Eindrücke von der Galopprennbahn
20.04.2018
Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
Köln Delectation
Köln Delectation
20.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
20.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke vom Biergarten
Eindrücke vom Biergarten
20.04.2018
Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
20.04.2018
© Marc Rühl
Trainingseindrücke von der Morgenarbeit in Köln-Weidenpesch
Trainingseindrücke von der Morgenarbeit in Köln-Weidenpesch
20.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Morgenarbeit
Eindrücke von der Morgenarbeit
20.04.2018
Trainingszentrale Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
Pedroza gewinnt in Katar
Pedroza gewinnt in Katar
20.04.2018
 
 
 
 

News aus Köln

Spannender Auftakt zur German Racing Champions League
Köln17. April 2018
Am 6. Mai startet die German Racing Champions League in ihre dritte Saison. Gleich zum Auftakt treffen wahre Champions aufeinander: In dem mit 70.000 Euro Preisgeld dotierten 83. Gerling-Preis wird ein spannendes Duell zwischen dem „Galopper des Jahres“, Dschingis Secret, und dem Derbysieger Windstoß erwartet. Die Gruppe 2-Prüfung über 2.400m auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch ist das erste von insgesamt elf Rennen, die zu der deutschen Rennserie zählen.
weiter
Bützje erobert die Herzen der Kölner Galopp-Fans
Köln15. April 2018
Kölscher Triumph im Karin Baronin von Ullmann – Schwarzgold-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) am Sonntag vor 11.500 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Köln: Die dreijährige Stute Bützje (das Wort für Kuss im Dialekt der Domstadt) aus dem Champion-Stall von Markus Klug in Rath-Heumar gewann unter Jockey Andreas Helfenbein zur Quote von 50:10 diese wichtige Vorprüfung für die klassischen 1.000 Guineas am 27. Mai in Düsseldorf.
weiter
Klassisches Sprungbrett für dreijährige Top-Stuten
Köln14. April 2018
Das erste Kölner Grupperennen der aktuellen Galopper-Saison lockt am Sonntag hochkarätige dreijährige Stuten in die Domstadt: Im Karin Baronin von Ullmann – Schwarzgold-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr), in Erinnerung an eine Grande Dame des deutschen Turfs, proben die versprechenden Ladies für die klassischen 1.000 Guineas am 27. Mai in Düsseldorf.
weiter
Große Poldi-WM Party auf der Galopprennbahn in Köln
Köln14. April 2018
Die Kölner Galopprennbahn wird im Sommer zu Kölns größter Public Viewing Area mit Weltmeister Lukas Podolski. Am 23. Juni spielt Deutschland gegen Schweden und ab 14.00 Uhr können 15.000 Fans live dabei sein. Die Bands Kasalla, Cat Balllou und zahlreiche Überraschungsgäste inklusive.
weiter
Gipfeltreffen der Stuten in der Domstadt
Köln11. April 2018
Gipfeltreffen der dreijährigen Stuten am Sonntag im Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen (Gr. III, 55.000 Euro, 1.600 m) in Köln: Nach der Vorstarterangabe am Mittwoch sind noch acht Kandidatinnen startberechtigt für dieses bedeutende Testrennen für die klassischen 1.000 Guineas. Sechs von ihnen werden in Köln und Umgebung trainiert.
weiter
Drei Trümpfe bei Champion Markus Klug
Köln09. April 2018
Die Top-Saison der Galopper kommt so richtig auf Touren: Am Sonntag steht mit dem Karin Baronin von Ullmann – Schwarzgold-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) in Köln eine wichtige Prüfung für dreijährige Stuten im Mittelpunkt. Sie dient als Sprungbrett für die 1.000 Guineas, den Klassiker am 27. Mai in Düsseldorf.
weiter
Air Pilots Konditionsplus
Longchamp08. April 2018
Das wichtigste Rennen im Rahmen der heutigen Wiedereröffnung der Pariser Prachtrennbahn Longchamp ging nur wenig überraschend nach England. Im mit insgesamt 130.000 Euro dotierten Prix d’Hacourt über 2.000 Meter siegte der auch hierzulande bekannte Wallach Air Pilot aus dem Quartier von Trainer Ralph M. Becket gegen die Riesenaußenseiter Royal Julius sowie Star Victory und landete damit binnen kurzer Zeit seinen zweiten Treffer in einem französischen Gruppe-Rennen.
weiter
Der erste Hauptpreis des Gewinnspiels geht nach Gelsenkirchen
Köln03. April 2018
Am Ostermontag wurden während des FC-Renntages in Köln die drei Hauptpreise des Gewinnspiels zur Galopper des Jahres-Wahl gezogen.
weiter
Dschingis Secret ist Galopper des Jahres 2017
Köln02. April 2018
Ovationen für einen verdienten Sieger: Dschingis Secret und Trainer Markus Klug wurden am Ostermontag (2. April) von den Turffreunden in Köln frenetisch gefeiert nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses des Galopper des Jahres 2017. Mit einer Mehrheit von 56,6 Prozent gewann Dschingis Secret aus dem Besitz von Horst Pudwill bei der ältesten deutschen Publikumswahl gegen die Mitkontrahenten Guignol und Windstoß.
weiter
Veneto deklassiert die Konkurrenz
Köln02. April 2018
Der Winter war lang, der Winter ohne Rennsport in Köln-Weidenpesch gefühlt noch länger. Endlich öffneten sich am Ostermontag die Tore der Weidenpescher Galopprennbahn zum Saisonauftakt 2018 und 16.000 Besucherinnen und Besucher strömten freudig auf die Bahn. Hauptsächlich kamen sie zum Saisonauftakt und zum FC – Renntag zugunsten der Stiftung des 1. FC Köln, aber nicht nur deswegen, denn auch der Galopper des Jahres wurde an diesem Ostermontag gekürt. Dschingis Secret ist der neue Titelträger (lesen Sie dazu auch unseren Extra-Text).
weiter
Top-Saisonstart am Ostermontag in Köln
Köln28. März 2018
Was für ein Top-Start in die neue Rennsaison 2018 am Ostermontag auf der Galopprennbahn in Köln: Mit dem zum siebten Mal stattfindenden FC-Renntag startet man im Weidenpescher Park wieder voll durch. Seit der gelungenen Premiere im Jahr 2012 kommen jährlich tausende Besucher, um die Stars des 1.FC Köln einmal hautnah zu erleben. Und der Erlös kommt der Stiftung des Fußball-Vereins zugute.
weiter
Kostenfreies Premium Abo für Auszubildende
Köln23. März 2018
Ab sofort stellt das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. allen Auszubildenden aus dem Galopprennsport einen kostenfreien German Racing Premium- Account zur Verfügung.
weiter
German Racing Champions League 2018
Köln20. März 2018
Die German Racing Champions League geht 2018 in ihr drittes Jahr und wird wieder elf Spitzenrennen für Top-Galopper in sechs verschiedenen deutschen Metropolen bieten. Der Auftakt zu dieser Rennserie erfolgt am 6. Mai mit dem Gerling-Preis in Köln. Zehn weitere Wertungsläufe folgen bis zum 1. November, wenn im Großen Preis von Bayern in München das Finale um das beste Pferd, den besten Jockey und den besten Trainer stattfindet.
weiter
Mitschnitt der Jahrespressekonferenz
Köln19. März 2018
In der jährlichen Pressekonferenz des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. berichteten Dr. Michael Vesper (Präsident), Jan A. Vogel (geschäftsführender Vorstand) und Dr. Petra Bracht (PR & Marketing).
weiter
Neuer Direktoriums-Präsident Dr. Michael Vesper bei der Jahrespressekonferenz vorgestellt
Köln19. März 2018
Der fünf Tage zuvor von der Mitgliederversammlung zum Präsidenten des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. gewählte Dr. Michael Vesper (65) stellte sich bei der jährlichen Pressekonferenz des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. (am 19. März 2018 in den Räumen des Galopper-Dachverbandes in Köln) erstmals im neuen Amt den zahlreich angereisten Journalisten vor und stand den Medien-Vertretern Rede und Antwort.
weiter
Albrecht Woeste Ehrenpräsident des Direktoriums
Köln15. März 2018
Albrecht Woeste wurde bei der Mitgliederversammlung des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. am 14. März 2018 in Köln zum Ehrenpräsidenten des Galopper-Dachverbandes gewählt. Seit 2009 hatte der Düsseldorfer Unternehmer als Präsident des Direktoriums die Geschichte des hiesigen Turfs bestimmt, nun endete an diesem Tag seine neunjährige Amtszeit.
weiter
Wer wird Galopper des Jahres 2017?
Köln28. Februar 2018
Noch bis zum 15. März 2018 läuft die 60. Wahl zum Galopper des Jahres: Machen Sie mit und entscheiden Sie sich im Jubiläumsjahr zwischen den Ausnahmepferden Dschingis Secret, Guignol und Windstoß für Ihren Favoriten zum Galopper des Jahres 2017! Die Beteiligung ist schon jetzt enorm.
weiter
Top-Nennungen für die Großereignisse
Krefeld/Köln27. Februar 2018
Auf die ersten beiden Grupperennen für dreijährige Pferde im Rennjahr 2018 darf man sich schon jetzt freuen. Bis zum Montag bestand die Möglichkeit, Nennungen für diese Großereignisse abzugeben.
weiter
Der Stand in den Ranglisten
Köln26. Februar 2018
Die ersten beiden Monate der Galopper-Saison 2018 sind fast vorbei (am Dienstag lockt eine weitere Veranstaltung auf der Sandbahn in Neuss). Da lohnt sich einmal ein Blick auf die aktuelle Inlands-Statistik, auch wenn natürlich teilweise ganz andere Namen an der Spitze stehen als normalerweise. Aber die Winterrennen sind von eminenter Bedeutung, gerade auch für die kleinen Quartiere.
weiter
Mitgliederversammlung des Vereins Deutscher Besitzertrainer e.V.
Köln30. Januar 2018
Der Vorstand des Vereins Deutscher Besitzertrainer e.V. lädt seine Mitglieder und alle interessierten Gäste für Samstag, 17. Februar 2018, zur Mitgliederversammlung in Köln ein. Beginn im Sitzungsraum des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen ist um 12.30 Uhr.
weiter
 
 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm