Login
Trainerservice
Schliessen
Login
Preis des Winterfavoriten (G3), Silbernes Band (L)
Zum Rennen
EBF-Rennen (D)
 13:37
 5.100 €
 1.600 m
 11 Starter
1
Preis von LEXUS
 13:37
 5.100 €
 1.600 m
 11 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (F)
 14:11
 5.450 €
 1.600 m
 16 Starter
2
HANSA-Rennen
 14:11
 5.450 €
 1.600 m
 16 Starter
Zum Rennen
Listenrennen (A)
 14:43
 25.000 €
 3.850 m
 8 Starter
3
Groupe Carrus - Silbernes Band
 14:43
 25.000 €
 3.850 m
 8 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (E)
 15:18
 6.500 €
 1.850 m
 12 Starter
4
Juwelier Rüschenbeck-Rennen
 15:18
 6.500 €
 1.850 m
 12 Starter
Zum Rennen
Ausgleich II (C)
 15:49
 10.000 €
 1.600 m
 9 Starter
5
Preis der Formel D Group
 15:49
 10.000 €
 1.600 m
 9 Starter
Zum Rennen
Gruppe III (A)
 16:24
 155.000 €
 1.600 m
 9 Starter
6
Preis des Winterfavoriten
 16:24
 155.000 €
 1.600 m
 9 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (E)
 16:59
 5.100 €
 2.200 m
 16 Starter
7
Preis der RheinReal Immobilien GmbH
 16:59
 5.100 €
 2.200 m
 16 Starter
Zum Rennen
(D)
 17:30
 5.100 €
 1.850 m
 10 Starter
8
Preis der B & K Vermögen GmbH
 17:30
 5.100 €
 1.850 m
 10 Starter

Erstmals unter dem Motto „Renntag Kölner Partnerstädte“

Wer wird Derbyfavorit?

Veranstaltungsbeginn: 13:00 Uhr

am Sonntag, 16. Oktober, findet mit dem Preis des Winterfavoriten (155.000 Euro) noch einmal hochkarätiger Sport auf der Galopprennbahn Köln Weidenpesch statt. Kölns traditionsreichstes Pferderennen führt über 1.600 Meter und genießt Gruppe III-Status.

Im vergangenen Jahr gewann Darius Racings Isfahan Deutschlands wichtigste Zweijährigen-Prüfung und avancierte vor einigen Monaten in Hamburg-Horn sogar zum aktuellen deutschen Derbysieger.
Darüber hinaus bietet das neue Motto „Renntag Kölner Partnerstädte“, welches gemeinsam mit dem Städtepartnerschaftsverein Cologne Alliance ins Leben gerufen wurde, den Besuchern eine Vielzahl von Attraktionen und Informationen rund um die Partnerstädte der Stadt Köln. 

Wer wird der Favorit für das Derby?

Zwei interessante Kandidaten sattelt Trainer Andreas Wöhler aus dem westfälischen Spexard mit Warring States für Qatar Racing und Langtang aus dem Stall von Klaus Allofs und Traditionsgestüt Fährhof. Jüngst gelang Mitbesitzer Klaus Allofs noch im französischen Chantilly auf Gruppe II-Level mit Potemkin ein Volltreffer. Weitere interessante Pferde sind der Kasalla-Bruder Kastano sowie der frische Sieger Wilder Wein, die beide für Trainer Markus Klug aus Rath-Heumar antreten sollen. Aber auch Eckhard Saurens Real Value aus dem Krefelder-Quartier von Mario Hofer scheint ein weiteres chancenreiches Pferd zu sein. 

Silbernes Band - das längste Listenrennen Deutschlands

Zu den weiteren Höhepunkten des Kölner Finalrenntages zählt das Silberne Band, ein mit 25.000 Euro dotiertes Listenrennen über 3.850 Meter und Deutschlands längstes Listenrennen. Dabei gilt Son Marcia aus dem Kölner Erfolgsquartier von Trainer-Altmeister Andreas Löwe in einem hochinteressanten und vielköpfigen Feld aus In- und Ausland als ein aussichtsreicher Kandidat um den Listensieg. 

Publikumsliebling Silvery Moon die Attraktion

Auf ein Wiedersehen mit dem Schecken Silvery Moon beim Winterfavorit-Renntag dürfen sich die Zuschauer ebenfalls freuen. Die Chancen des Indianerpferdes des Stalles Paint Horse steigen bekanntlich bei gutem Geläuf. Jedenfalls kann sich Silvery Moon wieder der großen Aufmerksamkeit seiner zahlreichen Fans im Weidenpescher Park sicher sein. 

Partnerstädte unter Schirmherrschaft von OB Henriette Reker bringen internationales Flair auf die Kölner Galopprennbahn

Köln hat 24 internationale Städtepartnerschaften, mehr als alle anderen deutschen Städte. Alle leben durch die jeweiligen Städtepartnerschaftsvereine, in denen sich mehrere tausend Kölner engagieren. Am Renntag werden sich 18 Partnerstädte dem Kölner Publikum auf der Anlage präsentieren und reichlich internationales Ambiente im Weidenpescher Park versprühen. Unter anderem befinden sich Peking, Liverpool oder Turin unter den Städten, die kulinarische sowie kulturelle Aspekte am Renntag erlebbar machen werden. Die Idee entstand zwischen dem Städtepartnerschaftsverein Cologne Alliance und dem Kölner Renn-Verein und ist eine einzigartige Konstellation, die von vielen freiwilligen Helfern und sechs neuen Sponsoren (Lexus; Formel D; Juwelier Rüschenbeck; Hansa Revision; Rhein Real; B&K Vermögen) dieses Renntages lebt.

Viererwette mit 10.000 Euro garantierter Ausschüttung inklusive Jackpot

Insgesamt kommen acht Galopprennen an diesem abwechslungsreichen Nachmittag zur Austragung, wobei es in einem besonders spannenden Viererwett-Rennen wieder um lukrative und garantierte 10.000 Euro Gewinnausschüttung inklusive eines Jackpots von 3000 Euro für die Wetter geht. 

Kinderrallye als besondere Attraktion auf der Galopprennbahn

Eigens für das Kölner Saisonfinale hat sich der Veranstalter für die kleinen Besucher etwas ganz besonderes einfallen lassen. Nach dem großen Erfolg aus dem Vorjahr findet auf der Kölner Galopprennbahn zum 2. Mal eine Kinderrallye statt. Passend zum Renntitel Winterfavorit erhält jeder Teilnehmer für „seinen Ritt im Winter“ wieder einen tollen Preis. 

Ebenso öffnet das bei den kleinen Besuchern sehr populäre Kinderland zum letzten Mal in diesem Jahr seine Pforten. Hier wird natürlich auch wieder jede Menge Hochbetrieb herrschen. Hüpfburg, Riesenrutsche, Kinderschminken und kostenloses Ponyreiten stehen hoch im Kurs bei den kleinen Besuchern.  

 

Impressionen von der Rennbahn

Millowitsch
Millowitsch
22.03.2017
© Marc Rühl
Galopp in Mannheim
Galopp in Mannheim
22.03.2017
© Marc Rühl
Gamgoom
Gamgoom
22.03.2017
© Marc Rühl
22.03.2017
22.03.2017
22.03.2017
Harald Siemen
Harald Siemen
22.03.2017
© Marc Rühl
Harald Siemen
Harald Siemen
22.03.2017
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
22.03.2017
© Marc Rühl
Showrennen auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Showrennen auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
22.03.2017
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
22.03.2017
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
22.03.2017
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
22.03.2017
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
22.03.2017
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn
Eindrücke von der Galopprennbahn
22.03.2017
Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
22.03.2017
© Marc Rühl
Eindrücke vom Biergarten
Eindrücke vom Biergarten
22.03.2017
Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
22.03.2017
© Marc Rühl
Trainingseindrücke von der Morgenarbeit in Köln-Weidenpesch
Trainingseindrücke von der Morgenarbeit in Köln-Weidenpesch
22.03.2017
© Marc Rühl
Eindrücke von der Morgenarbeit
Eindrücke von der Morgenarbeit
22.03.2017
Trainingszentrale Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
 
 
 
 

News aus Köln

Termin für die Renngerichtsverhandlung zum IDEE 147. Deutschen Derby: 03.04.2017 um 14:00 Uhr
Köln16. März 2017
Der Termin für das erneute Renngerichtsverfahren im Derby-Protest wurde heute bestätigt. Das Obere Renngericht hatte den Fall an das Renngericht zurückgewiesen.
weiter
Referent/in Öffentlichkeitsarbeit - Marketing gesucht
Köln15. März 2017
Das DVR sucht zur Verstärkung des Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Referent/ in für seine Medien – und Öffentlichkeitsarbeit mit Erfahrung in der Pressearbeit und im Marketing.
weiter
Meilen-Trophy 2017 in der Domstadt
Köln09. März 2017
Normalerweise gibt es im wahren Leben eine gewisse Rivalität der Städte Düsseldorf und Köln. Doch im Galopprennsport ist das anders, da hilft man sich gegenseitig, wie sich nun einmal mehr herausstellte.
weiter
German Racing lud zum jährlichen Presse-Lunch
Köln08. März 2017
German Racing veranstaltete am heutigen Mittwoch einen interaktiven Mittagstisch für Journalisten.
weiter
Köln08. März 2017
Im Gesamtinteresse der deutschen Vollblutzucht und seiner Leistungsprüfungen und um eine ordnungsgemäße Durchführung der Leistungsprüfungen und damit des Zucht- und Rennbetriebes zu gewährleisten, trifft das Präsidium des Direktoriums bis zur Vorlage und Prüfung der Entscheidung des Oberen Renngerichts für die anstehenden Renntage bis Ende März 2017 folgende vorläufige Maßnahme nach Nr. 696 RO: Der Verstoß gegen die Anweisungen zum Peitschengebrauch (R 9) ist kein Disqualifikationsgrund. Verstöße sind nur durch Ordnungsmittel, die sich gegen den Reiter als Verursacher gem. 589 ff RO richten, zu ahnden.
weiter
Oberes Renngericht hat die Entscheidung des Renngerichts zum IDEE 147. Deutschen Derby aufgehoben
Köln02. März 2017
Das Obere Renngericht hat die Entscheidung des Renngerichts vom 13.10.2016 zum Ausgang des IDEE 147. Deutschen Derby 2016 aufgehoben und an das Renngericht zur erneuten Entscheidung zurückverwiesen.
weiter
Züchtertag im Gestüt Röttgen
Köln20. Februar 2017
Es ist eines der ältesten, bekanntesten und erfolgreichsten Vollblutgestüte Deutschlands. Und es gibt kaum einen idyllischeren Ort als das Gestüt Röttgen in Rath-Heumar vor den Toren Kölns. Am vergangenen Samstag trafen sich hier die Fans des Galopprennsports und der Zucht zum großen Züchtertag. Einmal mehr wurde die Veranstaltung, die auf Einladung der Mehl-Mülhens-Stiftung zustande kam, ein voller Erfolg.
weiter
Die Finalisten für den Galopper des Jahres 2016 stehen fest!
Köln14. Februar 2017
Eine Reihe renommierter Fachjournalisten und Galoppsportfotografen wählten die drei Finalisten für die Wahl zum Galopper des Jahres 2016: Iquitos, Potemkin und Protectionist kämpfen ab dem 1. März 2017 um die meisten Fanstimmen.
weiter
Sanierung der Sandtrainierbahn in Köln-Weidenpesch vsl. am Dienstag abgeschlossen
Köln10. Februar 2017
Umfangreiche Erneuerungsarbeiten erlebte die Kölner Galopprennbahn in den vergangenen acht Wochen.
weiter
Sibylle Vogt gewinnt den Nachwuchspreis
Köln07. Februar 2017
Die Förderung des Reiter-Nachwuchses ist eine der zentralen Zukunftsaufgaben im deutschen Galopprennsport. Die Jockey-Schule in Köln nimmt hierbei eine enorm wichtige Bedeutung ein. Aber auch ein seit 2014 durchgeführter Wettbewerb gibt den jungen Talenten eine Top-Plattform, um ihr Können zu verbessern und dieses auch vor Publikum zu demonstrieren – der Nachwuchspreis der Mehl-Mülhens-Stiftung.
weiter
Weltmeisterliches Tor von Marcel Risse
Köln06. Februar 2017
Marcel Risse hat es tatsächlich geschafft. Der Freistoßspezialist des 1.FC Köln hat die beliebteste Publikumswahl zum Tor des Jahres der ARD Sportschau für sich entschieden. Und dies mit seinem Derby-Sensationstor gegen Borussia Mönchengladbach und mit deutlichem Abstand.
weiter
Umfangreiche Sanierungsarbeiten auf den Rennbahnen
Iffezheim, Köln02. Februar 2017
Noch herrscht Winterruhe auf den meisten deutschen Galopprennbahnen, doch auf einigen Hippodromen werden gerade umfangreiche Bau- oder Sanierungsarbeiten durchgeführt.
weiter
Protectionist auf der Pole-Position
Köln26. Januar 2017
Ein Ex-Melbourne-Cup-Gewinner auf der Pole-Position – Protectionist, Monsun-Sohn im Besitz von Australian Bloodstock, steht auf Platz 1 des gerade publizierten Jahres-Generalausgleichs (GAG) 2017.
weiter
Neue strategische Ausrichtung für den deutschen Galopprennsport
Köln25. Januar 2017
Mit Spannung wurde die heutige Mitgliederversammlung erwartet. Seit im Dezember des vergangenen Jahres die Nachricht über den Verkauf der RaceBets Ltd. bekannt gemacht wurde, rissen die Stimmen über die beste Nutzung der „neuen Millionen“ nicht ab. Nun wurden durch die zuständigen Gremien erste Vorgehensweisen erarbeitet, wie die Gelder aus dem Deal vertragskonform und steuerlich sowie wirtschaftlich optimal verteilt werden sollen.
weiter
Prof. Dr. Bernhard von Schubert verstorben
Köln24. Januar 2017
Er wurde nur 65 Jahre alt: Am Montag ist Prof. Dr. Bernhard von Schubert nach langer Krankheit im Gestüt Ebbesloh verstorben.
weiter
Der Galopprennsport präsentiert sich auf der EQUITANA in Essen
Köln19. Januar 2017
Die EQUITANA ist die weltweit größte Messe für Reitsport, die alle zwei Jahre in Essen tagt. Vom 18. bis 26. März präsentiert sich in diesem Jahr dort auch der Galopprennsport.
weiter
82 Pferde noch im Derby-Aufgebot
Köln16. Januar 2017
Wer gewinnt das Rennen des Jahres? Am 2. Juli 2017, dem ersten Meetingssonntag bei der Derby-Woche in Hamburg, wird mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das große Highlight 2017 ausgetragen.
weiter
Saisonstart mit vollen Akkorden
Deauville/Mons03. Januar 2017
Eine beachtliche Frühform legten gestern die ersten deutschen Starter sowohl im französischen Deauville als auch in Mons in Belgien an den Tag. Gleich vier Erfolge wanderten nämlich in die Bundesrepublik, jeweils zwei auf jeder Bahn. Den Anfang hatte dabei der in Köln von Waldemar Hickst betreute Hengst Landjunge gemacht, der mithin als erster diesjähriger deutscher Auslandssieger in die Annalen des Rennjahres 2017 eingeht.
weiter
Gründer des Stalles Moritzberg starb im Alter von 89 Jahren
Köln03. Januar 2017
Zu jenen Namen aus Vollblutzucht und Galopprennsport, die im vergangenen Jahr von dieser Erde abberufen wurden, gehört jetzt auch noch Waldemar Zeitelhack. Der Gründer des Stalles und späteren Gestüts Moritzberg starb im Alter von 89 Jahren an Heiligabend in Schwaig bei Nürnberg.
weiter
Zukunft Galopp: Erste Weichen sind gestellt
Köln19. Dezember 2016
Nach dem Verkauf der Internet-Wettplattform „RaceBets.com“, an der der deutsche Galopprennsport über German Racing mit fast 40 Prozent beteiligt ist, fragen sich viele Anhänger: Wie geht es nun weiter? Was passiert mit dem Verkaufserlös?
weiter
 
 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm