Login
Trainerservice
Schliessen
Login
Mehl Mülhens-Rennen - 2000 German Guineas (G2)
Zum Rennen
(D)
 13:56
 5.100 €
 2.200 m
 4 Starter
1
Reliable Man-Rennen
 13:56
 5.100 €
 2.200 m
 4 Starter
Zum Rennen
Ausgleich II (C)
 14:26
 10.000 €
 2.200 m
 7 Starter
2
Preis des Stalles Litex
 14:26
 10.000 €
 2.200 m
 7 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (F)
 15:05
 5.550 €
 1.850 m
 11 Starter
3
Preis von Gräffker Elektronik und LED-Point
 15:05
 5.550 €
 1.850 m
 11 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (E)
 15:35
 6.500 €
 1.600 m
 8 Starter
4
Nachwuchsförderpreis der Mehl ...
 15:35
 6.500 €
 1.600 m
 8 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (F)
 16:12
 5.550 €
 1.400 m
 12 Starter
5
Anna Paola-Rennen
 16:12
 5.550 €
 1.400 m
 12 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (E)
 16:44
 6.500 €
 2.200 m
 10 Starter
6
Kallisto-Rennen
 16:44
 6.500 €
 2.200 m
 10 Starter
Zum Rennen
Gruppe II (A)
 17:25
 153.000 €
 1.600 m
 10 Starter
7
31. Mehl-Mülhens-Rennen - German 2000 Guineas
 17:25
 153.000 €
 1.600 m
 10 Starter
Zum Rennen
(E)
 17:57
 4.200 €
 1.850 m
 7 Starter
8
Preis des Gestüts Röttgen
 17:57
 4.200 €
 1.850 m
 7 Starter
Zum Rennen
(D)
 18:23
 8.750 €
 2.200 m
 5 Starter
9
"Kasalla live ab 18.30 Uhr"
 18:23
 8.750 €
 2.200 m
 5 Starter

Doppelpack mit Millowitsch und Kasalla beim 31. klassischen Mehl-Mülhens-Renntag

Veranstaltungsbeginn: 13:30 Uhr

Seien Sie live dabei, wenn sich am Pfingstmontag, 16. Mai, die Startboxen zum ersten deutschen Klassiker, dem 31. Mehl-Mülhens-Rennen – German 2.000 Guineas auf der Galopprennbahn Köln Weidenpesch öffnen.

 Millowitsch der große Star

Er trägt nicht nur einen großen Namen, wurde er doch nach Kölns großer Schauspielerfamilie Millowitsch benannt. Vor allen Dingen aber ist er ein Galopper-Star, ein echt kölscher noch dazu. Im 31. Mehl-Mülhens-Rennen (17.05 Uhr) am Pfingstmontag kommt Millowitsch als einer der Favoriten an den Start. 5 Starts, 4 Siege. Zuletzt noch ein atemberaubender Erfolg mit einer Nase Vorsprung im Krefelder Dr. Busch Memorial. 

Sein Trainer Markus Klug aus Rath-Heumar glaubt ebenso an den Sieg in Kölns Klassiker wie sein Besitzerehepaar Alexandra und Holger Renz. Herausgefordert wird Millowitsch u.a. von seinem Stallgefährten Degas sowie von Noor Al Hawa aus dem Gütersloher Erfolgsstall von Andreas Wöhler. Auch das vermeintlich schwache Geschlecht in Gestalt von Parvaneh ist eine ernst zu nehmende Gegnerin. Die einzige Stute im Feld gab noch bei ihrem großartigen Sieg im Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen zuletzt eine Kostprobe ihres Könnens für ihren Kölner Trainer Waldemar Hickst.

Pferd und Band us der Stadt met K!

Seit vier Jahren setzen KASALLA in der Musikszene Kölns Maßstäbe. Am Pfingstmontag stehen die 5 Jungs um Sänger Basti Campmann erstmals auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch auf der Bühne, getreu dem Motto „Et jitt Kasalla“ - und das gleich im Doppelpack! Nachdem die Band die Namenspatenschaft über die gleichnamige Stute aus dem Gestüt Röttgen übernommen hat, kommt es am 16. Mai zu einem Live-Auftritt im Anschluss an das letzte Rennen. In diesem Rennen wird dann die Stute Kasalla ihren großen Auftritt vor heimischem Publikum haben und versuchen, nach ihrem überlegenen Erfolg in Düsseldorf den ersten Sieg unter der neuen Namenspatenschaft zu erringen. Eine einzigartige Konstellation, die mit Unterstützung der Mehl-Mülhens Stiftung voll den „kölschen Nerv“ trifft.

Neben einem Ganztagesticket (ab 10,00 €) wird es für alle KASALLA-Fans ein Halbtagesticket (7,50 € Einlass ab 17:15 Uhr) geben. Tickets gibt es im Vorverkauf über www.koelnticket.de oder an der Tageskasse.

„Et jitt Kasalla“ in Weidenpesch - Duell der Derbyhoffnungen

Die Stute Kasalla, die voraussichtlich um 18.05 Uhr im letzten Rennen laufen wird und aus dem Traditionsgestüt Röttgen stammt, gilt in ihrem Quartier als große Hoffnung für das „Deutsche Stuten-Derby“. Sie trifft u.a. auf Silver Sea aus dem Championstall von Trainer Peter Schiergen, der sich nach dem Sieg in Krefeld erneut für das Deutsche Derby in Hamburg ins Gespräch bringen soll. Beide Protagonisten könnten sich also ein spannendes Duell in einem der Dreijährigen-Rennen des Tages liefern.

Premium-Dreierwette im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen und eine Viererwette

Eine zusätzliche Attraktivität für die Wetter erfährt der sportliche Höhepunkt des Renntages dank einer Premium-Dreierwette mit garantierter Auszahlung von 10.000 Euro. Die Summe soll ebenso in einem Viererwett-Rennen an diesem besonderen Renntag ausgeschüttet werden.

Ehrung der Turfpersönlichkeit des Jahres 2015

Am 27. Oktober 2015 verstarb mit Sandra Eichenhofer eine junge, talentierte Rennreiterin auf tragische Weise nach einem Sturz bei einem internationalen Nachwuchswettbewerb im brasilianischen Sao Paulo. Unter großer Anteilnahme verneigt sich die gesamte Turfgemeinde vor dieser großartigen Sportlerin. Der Galoppclub Deutschland, Deutschlands größte Besitzergemeinschaft, hat Sandra Eichenhofer posthum zur „Turfpersönlichkeit des Jahres 2015“ gewählt.

Attraktives Kinderprogramm lockt auch die kleinen Besucher 

Neben den sportlichen Highlights stehen abermals die Familien im Mittelpunkt der Galopprennbahn Köln-Weidenpesch, die mit ihrem abwechslungsreichen Kinderprogramm längst einen festen Platz in den Herzen der kleinen Besucher hat. Als besondere Attraktionen werden am Pfingstmontag Hüte im Kinderland gebastelt. Dazu gibt es wieder das kostenlose Ponyreiten, Hüpfburg und Riesenrutsche sowie als besonderes Highlight das im letzten Jahr so beliebte Hufeisenwerfen. Natürlich wird auch Maskottchen Galoppi unterwegs sein.

Video: Renntagsvorschau

 

Impressionen von der Rennbahn

Millowitsch
Millowitsch
26.05.2018
© Marc Rühl
26.05.2018
Diplomat in Katar
Diplomat in Katar
26.05.2018
Galopp in Mannheim
Galopp in Mannheim
26.05.2018
© Marc Rühl
Gamgoom
Gamgoom
26.05.2018
© Marc Rühl
26.05.2018
26.05.2018
26.05.2018
Harald Siemen
Harald Siemen
26.05.2018
© Marc Rühl
Harald Siemen
Harald Siemen
26.05.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
26.05.2018
© Marc Rühl
Showrennen auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Showrennen auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
26.05.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
26.05.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
26.05.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
26.05.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
26.05.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn
Eindrücke von der Galopprennbahn
26.05.2018
Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
Köln Delectation
Köln Delectation
26.05.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
26.05.2018
© Marc Rühl
Eindrücke vom Biergarten
Eindrücke vom Biergarten
26.05.2018
Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
26.05.2018
© Marc Rühl
Trainingseindrücke von der Morgenarbeit in Köln-Weidenpesch
Trainingseindrücke von der Morgenarbeit in Köln-Weidenpesch
26.05.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Morgenarbeit
Eindrücke von der Morgenarbeit
26.05.2018
Trainingszentrale Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
Pedroza gewinnt in Katar
Pedroza gewinnt in Katar
26.05.2018
 
 
 
 

News aus Köln

Zentraler Erste-Hilfe-Kurs in Planung
Köln24. Mai 2018
Das Direktorium möchte gerne zum nächst möglichen Zeitpunkt einen Erste-Hilfe-Kurs für alle Aktiven anbieten. Dieser kann bei ausreichender Teilnehmerzahl in den Räumen des DVR stattfinden.
weiter
Sensation durch Ancient Spirit im Mehl-Mülhens-Rennen
Köln21. Mai 2018
Sensationelles Ergebnis im ersten Klassiker der Galopper-Saison am Pfingstmontag vor 15.000 Zuschauern in Köln: Mit dem von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierten dreijährigen Hengst Ancient Spirit (221:10) gewann der größte Außenseiter im zehnköpfigen Feld das 33. Mehl-Mülhens-Rennen – German 2.000 Guineas (Gruppe II, 153.000 Euro, 1.600 m) nach einer glänzenden taktischen Leistung von Champion-Jockey Filip Minarik.
weiter
Internationales Klasse-Aufgebot im Köln-Klassiker
Köln20. Mai 2018
Der Köln-Klassiker lockt die Galoppfreunde am Pfingstmontag auf die Rennbahn in der Domstadt: Das 33. Mehl-Mülhens-Rennen – German 2.000 Guineas (Gruppe II, 153.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) bildet den Auftakt der sogenannten „dreifachen Krone“ neben dem Derby und dem St. Leger.
weiter
Informationsveranstaltung zur neuen Datenschutzverordnung im Direktorium
Köln16. Mai 2018
Ab dem 25. Mai gilt das neue Datenschutzrecht in der Europäischen Union. Der Datenschutz wird dann auf eine neue rechtliche Basis gestellt, die europaweit vereinheitlicht ist. Das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. bietet allen Mitgliedern eine Informationsveranstaltung an, die am Dienstag, den 22. Mai, um 14 Uhr in den Räumen des DVR's stattfinden wird.
weiter
Neuregelung bei Nichtstartern in der Viererwette
Köln16. Mai 2018
Für die Viererwette gilt ab dem Renntag am Samstag, 19 Mai 2018 in Düsseldorf eine neue Nichtstarter-Regelung. Im Folgenden die Information des Direktoriums.
weiter
Weltklasse-Jockeys im Köln-Klassiker!
Köln16. Mai 2018
Die Weltklasse-Jockeys Lanfranco Dettori und William Buick und drei englische Spitzenpferde kommen am Pfingstmontag zum klassischen 33. Mehl-Mülhens-Rennen – German 2.000 Guineas(Gruppe II, 153.000 Euro, 1.600 m) nach Köln!
weiter
Internationales Klassefeld im Köln-Klassiker?
Köln14. Mai 2018
Noch 13 Pferde besitzen nach dem letzten Streichungstermin am Montag ein Engagement für das erste klassische Rennen der Rennsaison 2018 am Pfingstmontag, 21. Mai, das 33. Mehl-Mülhens-Rennen – German 2.000 Guineas (Gruppe II, 153.000 Euro, 1.600 m) in Köln.
weiter
13 erfolgreiche Prüfungen beim Besitzertrainer-Lehrgang 2018
Köln14. Mai 2018
Fast drei Wochen hieß es beim diesjährigen Besitzertrainer-Lehrgang in Köln vom 25. April bis zum 10. Mai wieder lernen, lernen und nochmals lernen, um mit allen Facetten des Galoppsports vertraut zu sein. Am 11. Mai stand dann die Abschlussprüfung mit Praxis in Weilerswist bei Trainer Christian von der Recke und anschließend in der Theorie im Sitzungsraum des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen auf der Tagesordnung.
weiter
A Raving Beauty siegt in USA
Belmont Park/USA13. Mai 2018
Für 225.000 Euro war die KarIshofer Stute A Raving Beauty im vergangenen Jahr bei der Breeding Stock Stock Sale von Arqana in Deauville verkauft worden. Und zwar über die Mandore International Agency, womit gleichzeitig schnell klar wurde, dass der Schimmel seine Box im Weidenpescher Park bei Trainer Andreas Suborics mit einem neuen Quartier in den USA eintauschen würde. Für ihr Heimatgestüt setzte A Raving Beauty an diesem Wochenende mit einem Erfolg in den Beaugay Stakes (Grade III) in Belmont Park nun einen sportlich höchst beachtlichen ersten US-Akzent.
weiter
Oriental Eagle fliegt allen davon
Köln06. Mai 2018
Sensationeller Triumph von Gestüt Auenquelles Oriental Eagle am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln beim Start der German Racing Champions League: Im 83. Gerling-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m), dem ersten der insgesamt elf Wertungsläufe der Rennserie in sechs Metropolen Deutschlands, gewann der von Jens Hirschberger in Mülheim an der Ruhr trainierte letztjährige St. Leger-Sieger Start-Ziel nach einer grandiosen kämpferischen Leistung und bescherte seinem erst 20-jährigen französischen Jockey Lukas Delozier den ersten Erfolg in einem Grupperennen.
weiter
Spektakulärer Start der German Racing Champions League in Köln
Köln06. Mai 2018
Spektakulärer Auftakt der German Racing Champions League 2018 am Sonntag, mit dem 83. Gerling-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 17.05 Uhr) auf der Galopprennbahn in Köln. Im ersten Lauf der elf Top-Rennen in sechs deutschen Galopp-Metropolen umfassenden Rennserie treffen mit Horst Pudwills Vorjahressieger Dschingis Secret, dem „Galopper des Jahres 2017“ und Gestüt Röttgens Windstoß zwei der besten hiesigen Rennpferde aufeinander.
weiter
Landgericht bestätigt Autonomie der Verbandsgerichtsbarkeit
Köln03. Mai 2018
Am Landgericht Köln wurde heute über die Klage von Horst Pudwill, dem Besitzer von Dschingis Secret, gegen das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen verhandelt. Dabei geht es um die möglichen Disqualifikationen des Erst- und Zweitplatzierten beim Derby 2016.
weiter
Der Köln-Sonntag der großen Attraktionen
Köln03. Mai 2018
Der Start der German Racing Champions League 2018 am Sonntag mit dem 83. Gerling-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:05) wird bestimmt die Galoppfans in Scharen auf die Galopprennbahn nach Köln locken. Hier trifft mit Dschingis Secret (Adrie de Vries) der „Galopper des Jahres 2017“ auf den amtierenden Derbysieger Windstoß (Maxim Pecheur).
weiter
Champions League-Start: De Vries auf Dschingis Secret
Köln02. Mai 2018
Am Sonntag startet die German Racing Champions League 2018 mit dem 83. Gerling-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) am großen Benefizrenntag in Köln. Es bahnt sich eine absolut hochkarätige Besetzung an, denn mit Dschingis Secret trifft der Vorjahressieger und „Galopper des Jahres 2017“ auf Windstoß, den amtierenden Derbysieger.
weiter
Klasse-Auftakt zur Champions League
Köln01. Mai 2018
Klasse-Start zur German Racing Champions League 2018, der elf Rennen in sechs Galopp-Metropolen umfassenden Rennserie, am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln: Im 83. Gerling-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) kommt es aller Voraussicht nach zum großen Duell zwischen „Galopper des Jahres“ Dschingis Secret und Derby-Sieger Windstoß.
weiter
Social Media Workshop im Direktorium stößt auf großes Interesse bei den Mitgliedern
Köln27. April 2018
Großen Zuspruch gab es beim Social Media-Workshop im Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V., der von German Racing für die Mitglieder organisiert worden war. 25 Interessierte aus dem Galopprennsport besuchten an zwei Tagen den Workshop.
weiter
Nadelwald in voller Blüte
Köln24. April 2018
Größte Rennen im In- und Ausland hat der „fliegende Holländer“ Adrie de Vries in seiner Laufbahn gewonnen. Doch besondere Freude machen natürlich Triumphe für die eigene Familie. Wie beim PMU-After Work-Renntag am Dienstag auf der Galopprennbahn in Köln. Hier sicherte er seiner Ehefrau Lorna als Besitzerin einen Erfolg im einleitenden 1.600 Meter-Ausgleich III auf Nadelwald (56:10), den Christian Wolters in den Niederlanden vorbereitet.
weiter
Social Media Workshop für den Galopprennsport
Köln23. April 2018
German Racing führt am Donnerstag und Freitag (26. & 27. April) einen Social Media Workshop für alle Mitglieder des Verbandes in den eigenen Räumlichkeiten durch.
weiter
Dreijährige Hoffnungen und starke Handicaps
Köln20. April 2018
Es sind die Renntage mit besonderem Wohlfühl-Charakter. Am Dienstag lockt auf der Galopprennbahn in Köln der erste After Work-Termin 2018. Nach der Arbeit ins Grüne: Packender Pferderennsport und gemütliche Biergartenatmosphäre, so lautet das Motto.
weiter
Spannender Auftakt zur German Racing Champions League
Köln17. April 2018
Am 6. Mai startet die German Racing Champions League in ihre dritte Saison. Gleich zum Auftakt treffen wahre Champions aufeinander: In dem mit 70.000 Euro Preisgeld dotierten 83. Gerling-Preis wird ein spannendes Duell zwischen dem „Galopper des Jahres“, Dschingis Secret, und dem Derbysieger Windstoß erwartet. Die Gruppe 2-Prüfung über 2.400m auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch ist das erste von insgesamt elf Rennen, die zu der deutschen Rennserie zählen.
weiter
 
 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm