Login
Trainerservice
Schliessen
Login
Pastorius - Grosser Preis von Bayern (G1), BBAG Auktionsrennen
Zum Rennen
EBF-Rennen (D)
 12:32
 5.100 €
 1.600 m
 6 Starter
1
Maxios-Rennen
 12:32
 5.100 €
 1.600 m
 6 Starter
Zum Rennen
(D)
 13:04
 5.100 €
 2.200 m
 7 Starter
2
Preis der Besitzervereinigung für Vollblutzucht ...
 13:04
 5.100 €
 2.200 m
 7 Starter
Zum Rennen
Ausgleich II (C)
 13:35
 10.000 €
 1.600 m
 7 Starter
3
Guiliani-Rennen
 13:35
 10.000 €
 1.600 m
 7 Starter
Zum Rennen
(C)
 14:09
 52.000 €
 1.600 m
 14 Starter
4
Isfahan BBAG Auktionsrennen
 14:09
 52.000 €
 1.600 m
 14 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (E)
 14:40
 5.000 €
 1.400 m
 11 Starter
5
Lord of England-Rennen
 14:40
 5.000 €
 1.400 m
 11 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (D)
 15:11
 6.500 €
 1.600 m
 9 Starter
6
Areion-Rennen
 15:11
 6.500 €
 1.600 m
 9 Starter
Zum Rennen
Gruppe I (A)
 15:54
 155.000 €
 2.400 m
 9 Starter
7
Pastorius - Grosser Preis von Bayern
 15:54
 155.000 €
 2.400 m
 9 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (E)
 16:30
 5.000 €
 2.200 m
 11 Starter
8
Amaron-Rennen
 16:30
 5.000 €
 2.200 m
 11 Starter

Pastorius – Großer Preis von Bayern wird zum Mega-Finale der German Racing Champions League in München

Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist

Aus dem genialen Schachzug von Franz Prinz von Auersperg, dem Vize-Präsidenten des Münchener Rennvereins, wurde 2017 das am besten besetzte Top-Event des deutschen Galoppjahres: Der Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 15:40 Uhr) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem dürfte beim Saisonfinale in der bayerischen Landeshauptstadt noch einmal die Fans mobilisieren, wenn sich die absoluten Star-Pferde im Finale der elf Rennen umfassenden German Racing Champions League treffen.

Es ist ein Rennen der Extraklasse, unter anderem mit den drei besten hiesigen Pferden. Horst Pudwills Dschingis Secret (Adrie de Vries) aus dem Champion-Stall von Markus Klug gibt sich nach seinem sechsten Platz im Prix de l‘ Arc de Triomphe, dem bedeutendsten Galopprennen der Welt in Chantilly, noch einmal in 2017 die Ehre. Er gilt aktuell als Nummer eins in Deutschland, unter anderem dank seiner Siege im Gerling-Preis, im Hansa-Preis, im Großen Preis von Berlin und im Prix Foy in Chantilly. 

Trainer Markus Klug: „Wir haben lange überlegt, ob wir mit ihm nach Hong Kong fliegen sollen oder es hier beim Finale der Champions League versuchen. Da er im nächsten Jahr im Rennstall bleibt, haben wir uns zu einem Start in München entschieden. Es wird ja ein tolles Aufeinandertreffen unter anderem mit Guignol und Iquitos. Dschingis Secret hat den Arc sehr gut überstanden. Zwischen den drei Pferden entscheidet die Tagesform, gerade um diese Jahreszeit. Es ist definitiv sein letzter Start in dieser Saison.“

Und dann wäre da natürlich Titelverteidiger Guignol (Filip Minarik), mit dem Trainer Jean-Pierre Carvalho schon nach dem Triumph im Longines – Großer Preis von Baden über Iquitos gezielt auf diese Prüfung hinarbeitete, ehe der Ullmann-Crack in den Japan Cup in Tokio gehen könnte. Das logische Ziel ist zunächst aber ein erneuter Erfolg in München. 

Wie schon in Iffezheim bekommt er es mit Stall Mulligans Dallmayr-Preis-Sieger Iquitos (Daniele Porcu) zu tun, der für Altmeister Hans-Jürgen Gröschel als Siebter im Arc eine sehr achtbare Vorstellung – dicht hinter Dschingis Secret – gab. Vor einem Jahr war er hier Vierter in München und Gesamtsieger der Champions League.

Mitbesitzer Werner Gerhold zu den Chancen: „Bei Iquitos ist alles bestens. Ihm geht es gut, er hat den Arc gut weggesteckt. Wir wollen es im Finale der Champions League versuchen. Danach haben wir wieder den Japan Cup im Auge.“

Aber das ist längst nicht alles. Der französische Star-Trainer Andre Fabre nannte Gestüt Ammerlands Top-Dreijährigen und Gruppe I-Sieger Waldgeist (mit dem französischen Top-Jockey Pierre-Charles Boudot) nach. Der Zweite des Französischen Derbys, der Vierte des Irish Derbys und Zweite der Cumberland Lodge Stakes in Ascot ist ein starker Herausforderer für die deutschen Cracks. Nachträglich ins Feld fand zudem Wild Chief mit Altmeister Kevin Woodburn (60).

Aber auch weitere Asse sorgen für ein erlesenes Neunerfeld. Prächtig verbessert scheint der Hoppegartener Gast Amigo (Bauyrzhan Murzabayev), der als Dritter im Preis der Deutschen Einheit sehr gefiel. Er ist ebenso ein starker Dreijähriger wie der St. Leger-Dritte Khan (Clement Lecoeuvre) oder die Stute Tusked Wings (Michael Cadeddu). Der Lokalmatador Attilio (P.J. McDonald) komplettiert das Aufgebot.

Packender Kampf um den Gesamtsieg

Hier entscheidet sich auch der Kampf um die Gesamtwertung der German Racing Champions League: Vor dem Münchener Finale führt Windstoß mit 28 Punkten noch vor Iquitos (22 Punkte), Dschingis Secret (21 Punkte) und Guignol (jeweils 20 Punkte). Da es nun die anderthalbfache Punktzahl gibt, können Dschingis Secret, Iquitos oder Guignol noch an Windstoß vorbeiziehen.

Bei den Jockeys hat der aktuell zu einem einmonatigen Gastspiel in Japan weilende Andrasch Starke (46 Punkte) die Spitze vor Adrie de Vries (33 Punkte), der den Führenden noch ablösen könnte. Markus Klug (83 Punkte) ist dagegen der Titel als bester Trainer der Champions League nicht mehr zu nehmen.

Alle Termine der German Racing Champions League, den aktuellen Punktestand, News und Stories sowie den Livestream des Rennens finden Sie unter www.german-racing.com/champions-league.

Die German Racing Champions League wird unterstützt von deinSchrank.de, Europas Nummer 1 für Maßmöbel im Netz.

Aber auch das Rahmenprogramm der insgesamt acht Prüfungen umfassenden Finalkarte in München ab 12:30 Uhr weiß zu gefallen. Im Isfahan BBAG Auktionsrennen (52.000 Euro, 1.600 m, 4. Rennen um 14 Uhr) sind 14 zweijährige Hoffnungen am Start, wie der im Badener Pendant zweitplatzierte Kabir (J. Bojko) oder der im Düsseldorfer Auktionsrennen überraschend siegreiche Kronprinz (D. Porcu). 

 

Impressionen von der Rennbahn

Seit dem Frühjahr 2013 präsentiert sich der erste Hütten-Festbau für bis zu 800 Gäste auf dem wunderschönen Gelände der Galopprennbahn.
Seit dem Frühjahr 2013 präsentiert sich der erste Hütten-Festbau für bis zu 800 Gäste auf dem wunderschönen Gelände der Galopprennbahn.
18.06.2019
© www.turfstock.com
Unser Kinderspielplatz ist großzügig angelegt und beinhaltet eine Anzahl von beliebten Geräten. Neben den „Standards“ wie Schaukel, Rutsche,Wippe oder eine Kletterburg sorgen jeden Renntag „Extras“ für weitere Unterhaltung.
Unser Kinderspielplatz ist großzügig angelegt und beinhaltet eine Anzahl von beliebten Geräten. Neben den „Standards“ wie Schaukel, Rutsche,Wippe oder eine Kletterburg sorgen jeden Renntag „Extras“ für weitere Unterhaltung.
18.06.2019
© www.turfstock.com
Die Boxen öffnen sich: Eine spannende Perspektive von der Startstelle
Die Boxen öffnen sich: Eine spannende Perspektive von der Startstelle
18.06.2019
© www.turfstock.com
Gewinnmöglichkeiten am Totalisator, Gastronomie für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel, sowie eine breite Unterhaltungspalette für Kinder.
Gewinnmöglichkeiten am Totalisator, Gastronomie für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel, sowie eine breite Unterhaltungspalette für Kinder.
18.06.2019
© www.turfstock.com
An allen Renntagen bietet Ihnen die Galopprennbahn München Riem ein kulinarisches Programm, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist.
An allen Renntagen bietet Ihnen die Galopprennbahn München Riem ein kulinarisches Programm, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist.
18.06.2019
© www.turfstock.com
Eindrücke aus der Froschperspektive am Zielpfosten
Eindrücke aus der Froschperspektive am Zielpfosten
18.06.2019
© Marc Rühl
Via Triumphalis: Die Pferde werden nach dem Rennen durch die Zuschauer geführt.
Via Triumphalis: Die Pferde werden nach dem Rennen durch die Zuschauer geführt.
18.06.2019
© Marc Rühl
Zuschauer auf der Galopprennbahn in München
Zuschauer auf der Galopprennbahn in München
18.06.2019
© Marc Rühl
 
 
 
 

News aus München

Alson trotz Unreife gleich erfolgreich
München10. Juni 2019
Einen Zweijährigen mit viel Talent dürfte man in der einleitenden 1.200 Meter-Prüfung am Pfingstmontag in München gesehen haben. Auch wenn nur drei Pferde an den Start kamen, war der von Jean-Pierre Carvalho für das Gestüt Schlenderhan aufgebotene Alson trotz erheblicher Unreife ein starker Sieger. Mit Jeremy Moisan brach der Halbbruder des letztjährigen Mehl-Mülhens-Siegers Ancient Spirit zwar weit nach außen weg, hatte Nona und Aban aber sicher im Griff. Natürlich könnte der Preis des Winterfavoriten ein Fernziel für den Areion-Sohn sein.
weiter
Premiere für die Nachwuchsgalopper
München06. Juni 2019
Aller guten Dinge sind drei am Pfingstmontag, denn neben Köln und Hannover rüstet sich auch München zu einer spannenden Galopp-Veranstaltung am Feiertag. Titelsponsor ist der Daglfinger Blumenhof, der in den letzten Jahren immer wieder für eine attraktive Bepflanzung auf der Bahn gesorgt hat und an diesem Renntag einige schöne Aktionen plant.
weiter
Joplin kehrt auf die Siegerstraße zurück
München/Karlsruhe19. Mai 2019
Erfolge sind ihr Markenzeichen – Joplin, von Dieter Fechner für den Stall Captain’s Friends in Iffezheim vorbereitete Stute kehrte am Sonntag auf der Galopprennbahn in München auf die Siegerstraße zurück. Beim zwölften Karrierestart markierte die fünfjährige Soldier Hollow-Tochter im Ausgleich II über 1.600 Meter ihren fünften Treffer, und es sollte nicht der letzte gewesen sein.
weiter
Geht der Siegeszug von Auristella weiter?
München/Karlsruhe16. Mai 2019
Der Allianz-Renntag besitzt in München eine beachtliche Tradition und gehört 2019 wieder zum Tp-Programm auf der Galopprennbahn in Riem. Sieben Prüfungen ab 13:45 Uhr werden am Sonntag hier ausgetragen, wobei ein Ausgleich II über 1.600 Meter (5. Rennen um 15:50 Uhr) das Hauptereignis bildet. Mit 10.000 Euro kann sich auch die Dotierung sehen lassen.
weiter
Django Freeman macht sich frei
München01. Mai 2019
Hat München am Maifeiertag den Derbysieger gesehen? In beeindruckender Art und Weise triumphierte der von Henk Grewe in Köln für die australisch-deutsche Besitzergemeinschaft Hedge Baumgarten Holschbach trainierte 2,8:1-Favorit Django Freeman unter dem Franzosen Lukas Delozier im pferdewetten.de – Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m). Mit dieser grandiosen Vorstellung vor toller Kulisse etablierte sich der dreijährige Campanologist-Sohn endgültig an der Spitze des Wettmarkts für das Rennen des Jahres am 7. Juli in Hamburg.
weiter
Von München nach Hamburg – der große Derby-Test
München29. April 2019
Rund 800 Kilometer liegen zwischen München und Hamburg, doch am Maifeiertag (Mittwoch) werden sich beide Städte besonders nahe sein – denn in der Bayern-Metropole steigt mit dem pferdewetten.de – Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 16:05 Uhr) einer der bedeutendsten Tests für das IDEE 150. Deutsche Derby am 7. Juli in Hamburg.
weiter
München lockt die Derby-Kandidaten an
München23. April 2019
Bereits am 1. Mai steht in München die nächste große Derby-Vorprüfung an, das pferdewetten.de – Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m). Vor drei Jahren kam mit Isfahan der spätere Derbysieger aus diesem Rennen. Auch diesmal bahnt sich ein hochspannendes Rennen bei der Saisonpremiere in der Bayern-Metropole an.
weiter
Ehrenpreis "Monsun" 2019 an Mustafa Türk
München17. April 2019
Der Galopp Club Süddeutschland e.V. ehrt 2019 Mustafa Türk mit dem Ehrenpreis "Monsun", der an Persönlichkeiten verliehen wird, die sich um den süddeutschen Galopprennsport und dessen Ansehen besonders verdient gemacht haben.
weiter
Insgesamt 55 Nennungen für Düsseldorf, 28 für München
Düsseldorf/München06. März 2019
Für zwei bedeutende Rennen war in dieser Woche Nennungsschluss, das heißt, es konnten Pferde für diese Events am Dienstag eingeschrieben werden.
weiter
Die faszinierende Welt der Rennpferde am 6. April live erleben
Köln12. Februar 2019
Deutschlandweit öffnen 27 Trainingszentralen beim „Tag der Rennställe“ am Samstag, den 6. April, ihre Pforten. Fans des Pferde- und Rennsports erhalten einen einmaligen Einblick in die Vorbereitung der Vollblüter auf die Rennen. German Racing hatte diese Aktion 2016 ins Leben gerufen und war dabei auf eine sehr positive Resonanz gestoßen.
weiter
Lucky Friend macht den Champion glücklich
München11. November 2018
Strahlender Sonnenschein, bestes Rennwetter und starke Felder – der Zusatz-Renntag am Sonntag auf der Galopprennbahn in München-Riem war ein voller Erfolg. Das Saisonfinale 2018 bot noch einmal ansprechenden Sport. Im Championatskampf der Trainer könnte eine weitere Vorentscheidung gefallen sein, denn Titelverteidiger Markus Klug gelang gleich in der Auftakt-Prüfung für Zweijährige ein weiterer Treffer.
weiter
Endspurt mit dem Zusatz-Renntag in München
München08. November 2018
Die Galopp-Fans in München dürfen sich freuen: Am Sonntag gibt es dank der Bayerischen Besitzervereinigung noch einen Zusatz-Termin. Und die Resonanz auf das Saisonfinale 2018 kann sich sehen lassen. Acht Prüfungen stehen ab 12:30 Uhr auf dem Programm.
weiter
Großer Triumphzug von Iquitos in München
München01. November 2018
Großer Triumphzug für den deutschen Star-Galopper Iquitos am Allerheiligen-Donnerstag auf der Galopprennbahn in München-Riem: Mit einem imponierenden Triumph im Bayerische Hausbau – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) machte der von Altmeister Hans-Jürgen Gröschel (75) in Hannover für die Golffreunde des Stalles Mulligan trainierte sechsjährige Adlerflug-Sohn mit 37 Punkten zum zweiten Mal nach 2016 den Gesamtsieg in der German Racing Champions League perfekt.
weiter
Großes Finale der Champions League mit Iquitos und Top-Gästen
München31. Oktober 2018
Was für ein Klasse-Finale der German Racing Champions League am Allerheiligen-Donnerstag auf der Galopprennbahn in München-Riem: Mit dem Bayerische Hausbau - Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 14:15 Uhr) steht der elfte und letzte Wertungslauf der in sechs verschiedenen deutschen Städten ausgetragenen Rennserie bevor.
weiter
Super-Feld beim Finale der Champions League
München29. Oktober 2018
Das Finale der German Racing Champions League am Donnerstag, 1. November auf der Galopprennbahn in München-Riem wird zum Showdown der Giganten. Im Bayerische Hausbau – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) trifft Star-Galopper Iquitos (E. Hardouin), der die Wertung anführt und vor dem zweiten Gesamtsieg nach 2016 steht, auf sehr starke internationale Konkurrenz.
weiter
Iquitos auf dem Weg zum Gesamtsieg?
München22. Oktober 2018
Am 1. November steigt das Finale der German Racing Champions League 2018 in München: Im Bayerische Hausbau – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) spricht vieles für einen neuerlichen Gesamtsieg von Stall Mulligans Iquitos (E. Hardouin), der schon 2016 diese Top-Rennen in sechs deutschen Städten umfassende Rennserie für sich entschied.
weiter
 „Tor“ für Thore in München
München14. Oktober 2018
Da hatte sich die weite Reise aus England mehr als gelohnt: Thore Hammer-Hansen, Sohn des Iffezheimer Trainers Lennart Hammer-Hansen, absolviert derzeit seine Ausbildung bei Top-Trainer Richard Hannon auf der Insel, doch am Sonntag stieg er in München in den Sattel. Und mit Direct Drive gewann er erwartungsgemäß das Hauptereignis.
weiter
Wer macht das Spiel am Lotto-Renntag?
München11. Oktober 2018
Bevor man sich am 1. November für den Großen Preis von Bayern rüstet, steht am Sonntag noch ein attraktiver Sonntags-Termin in München ins Haus. Wie immer hat sich Lotto Bayern, der Partner dieses Herbst-Renntags, einige Aktionen einfallen lassen. Auch die kleinen Rennbahnbesucher erwartet wieder ein abwechslungsreiches Spielangebot mit Ponyreiten, Hüpfburg und weiteren Attraktionen.
weiter
Key to Magic der „Schlüssel“ zum Erfolg
München09. September 2018
Den „Schlüssel“ zum Erfolg fand der fünfjährige Wallach Key to Magic am Sonntag auf der Galopprennbahn in München bereits zum fünften Mal in seiner Laufbahn. Der von Jutta Mayer vor Ort für Dr. Marie Theresia Lindinger trainierte Soldier Hollow-Sohn gewann als 31:10-Favorit erwartungsgemäß den Ausgleich II über 1.600 Meter, der am Houblot-Renntag im Zentrum des Programms stand.
weiter
München startet in den „heißen Herbst“
München06. September 2018
München startet in einen „heißen Herbst“. Denn noch vier Renntage gibt es in dieser Saison in der Bayern-Metropole. Am Sonntag wartet man mit dem Tag der Hublot-Boutique München auf. Die Schweizer Luxusuhren-Marke, die in München ihr Domizil an der Maximilianstraße hat, wird sich rund um diesen Renntag präsentieren und den ein oder anderen prominenten Gast auf die Rennbahn locken.
weiter
 
 

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm