Login
Trainerservice
Schliessen
Login
Preis von Dahlwitz (L), Steher Listen-Rennen (L)
Zum Rennen
Ausgleich III (D)
 14:00
 7.500 €
 1.600 m
 10 Starter
1
Logierhaus-Ausgleich
 14:00
 7.500 €
 1.600 m
 10 Starter
Zum Rennen
(D)
 14:36
 8.750 €
 1.800 m
 7 Starter
2
Preis von Birkenstein
 14:36
 8.750 €
 1.800 m
 7 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (E)
 15:13
 8.000 €
 2.000 m
 13 Starter
3
IDEE KAFFEE-Preis
 15:13
 8.000 €
 2.000 m
 13 Starter
Zum Rennen
Listenrennen (A)
 15:49
 27.000 €
 2.000 m
 9 Starter
4
Preis von Dahlwitz
 15:49
 27.000 €
 2.000 m
 9 Starter
Zum Rennen
Stutenrennen (D)
 16:21
 8.750 €
 2.000 m
 8 Starter
5
Preis der Frühlingsboten
 16:21
 8.750 €
 2.000 m
 8 Starter
Zum Rennen
Listenrennen (A)
 16:55
 27.000 €
 2.800 m
 10 Starter
6
ALTANO-Rennen
 16:55
 27.000 €
 2.800 m
 10 Starter
Zum Rennen
Ausgleich II (C)
 17:29
 12.000 €
 2.000 m
 12 Starter
7
Preis der wettstar.de Wettschule
 17:29
 12.000 €
 2.000 m
 12 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (F)
 18:08
 4.500 €
 1.800 m
 18 Starter
8
Preis von Waldesruh
 18:08
 4.500 €
 1.800 m
 18 Starter

Polnischer Star gegen Derby-Pferde in Hoppegarten

Oster-Leckerbissen in der Hauptstadt

Veranstaltungsbeginn: 13:00 Uhr

Ostern ist ein Grund zu Feiern, das gilt auch für den Galopprennsport. Es geht Schlag auf Schlag auf der Hauptstadt-Rennbahn in Berlin-Hoppegarten. Denn nur zwei Wochen nach dem Saisonauftakt wird auch der Ostersonntag zu einem Festtag. Gleich zwei Hauptereignisse stehen im Programm der acht Rennen.

Der Preis von Dahlwitz (Listenrennen, 27.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 15:40 Uhr) lockt schon richtige Hochkaräter an. Mit dem Polen Va Bank (M. Seidl) präsentiert sich kein Geringerer als 2016 in zehn Rennen hintereinander erfolgreiches Pferd, der im Preis der Sparkassen-Finanzgruppe in Baden-Baden sogar das Kunststück fertig brachte, den großen Potemkin zu bezwingen, der im Mitbesitz von Klaus Allofs steht. Va Bank, der in seiner Heimat sogar die dreifache Krone an sich brachte, gehört inzwischen zur Hälfte dem amerikanischen Team Valor. Auf dem Weg zu einem möglichen Start im Prix de l‘ Arc de Triomphe geht es nun erst einmal nach Hoppegarten.

Dort bekommt er es u.a. mit Boscaccio (D. Schiergen) und damit dem Derby-Favoriten von 2016 zu tun, der auf extremen Bodenverhältnissen aber nicht sein wahres Gesicht zeigte. Aber auch Wai Key Star (E. Pedroza), der Derby-Vierte und anschließende Gruppesieger in Hannover, der stets in Grupperennen platzierte Röttgener El Loco (A. de Vries) und der bestens bekannte Wild Chief (A. Pietsch) gehören zum Top-Aufgebot.

Das neugeschaffene Steher Listenrennen mit dem Namen Altano-Rennen (27.000 Euro, 2.800 m, 6. Rennen um 16:45 Uhr) dient als Generalprobe für das Oleander-Rennen hier in wenigen Wochen, den Marathon der Langstrecker im Galopp. Viele bewährte Kandidaten sind mit von der Partie, wie Iraklion (M. Cadeddu), Rock of Romance (E. Pedroza), Shadow Sadness (J. Bojko), der polnische Seriensieger Caccini (T. Lukasek), Berghain (A. Pietsch) oder Fast Lightning (M. Lerner).

Natürlich gibt es wieder zweimal die Viererwette mit Garantie-Auszahlungen von jeweils 10.000 Euro im 3. Rennen um 15:05 Uhr (Ausgleich III, 2.000 m) und im 7. Rennen um 17:20 Uhr (Ausgleich II, 2.000 m). Die Wetter kommen also voll auf ihre Kosten. Und im abschließenden Handicap starten sensationelle 19 Pferde!

Zu Ostern gibt es ein tolles Unterhaltungsprogramm. Die Markgrafen spielen im Musikpavillon im Biergarten auf und die kleinen Turf-Fans können live kleine Hasen und Osterlämmer erleben und berühren sowie sich bei Osterbasteleien, beim Kinderschminken und auf der Hüpfburg vergnügen.

Gegen 14:30 Uhr startet die große Schoko-Ostereiersuche in Berlins schönstem Strohhaufen mit dem großen Osterhasen Ingo Kullernase. Ein 4er Trampolin und Aqua-Bälle werden Herzen und Kinder in die Höhe schnellen lassen und die kleinen Besucher können beim Bemalen eines Osterschimmels ihre Kreativität unter Beweis stellen.

Ponyreiten und Wetten für Kinder runden das österliche Begleitprogramm des Familien-Renntags ab. Eltern haben die Möglichkeit, Kinder im Kleinkindalter im kostenlosen Kindergarten betreuen zulassen, um in Ruhe ein Rennen oder eine Pause im Biergarten genießen zu können.

Auch Galopprennen in Sonsbeck

Auch auf der am Niederrhein in Sonsbeck befindliche Rennbahn gibt es am Sonntag (vier) Galopprennen bei der jährlichen Veranstaltung mit insgesamt zehn Prüfungen. Vor allem die Trainer Christian von der Recke und Regine Weißmeier sind stark vertreten. 

 

Impressionen aus Berlin-Hoppegarten

Galopprennen in Berlin Hoppegarten
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Galopprennbahn in Berlin Hoppegarten
Galopprennbahn in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Galopprenbahn in Berlin Hoppegarten
Galopprenbahn in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Zuschauerbereich in Berlin Hoppegarten
Zuschauerbereich in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Ehrenpreis in Berlin Hoppegarten
Ehrenpreis in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Zuschauerbereich in Berlin Hoppegarten
Zuschauerbereich in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Heißes Finish in Berlin Hoppegarten
Heißes Finish in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Oldtimer in Berlin Hoppegarten
Oldtimer in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Start in Berlin Hoppegarten
Start in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Zuschauer in Berlin Hoppegarten
Zuschauer in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Biergarten in Berlin Hoppegarten
Biergarten in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Galopp auf der Rennbahn Berlin-Hoppegarten
Galopp auf der Rennbahn Berlin-Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Kinderbetreuung in Berlin Hoppegarten
Kinderbetreuung in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
Finish in Berlin Hoppegarten
Finish in Berlin Hoppegarten
20.08.2019
© Marc Rühl
 
 
 
 

News aus Berlin-Hoppegarten

Ein Franzose ist der „König von Berlin und von Deutschland“
Berlin-Hoppegarten11. August 2019
Ein französischer Galopper ist der König von Berlin und von Deutschland: Der von Henri-Alex Pantall in Beaupreau im Nachbarland für Katar-Scheich Abdullah bin Khalifa Al Thani trainierte und von Weltklasse-Jockey Olivier Peslier gerittene French King (2,9:1) gewann am Sonntag den 129. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) vor 8.486 Zuschauern auf der Rennbahn Berlin-Hoppegarten in grandioser Manier in der German Racing Champions League.
weiter
Das Gipfeltreffen der Scheich-Pferde im großen Hauptstadt-Highlight
Berlin-Hoppegarten11. August 2019
Es ist das Hauptstadt-Highlight der Rennsaison 2019 am Sonntag auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten: Der 129. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:50 Uhr) wird DER ganz große Fixpunkt des Galopp-Jahres auf der Parkbahn und eines der Top-Events der German Racing Champions League, die elf Rennen in sechs deutschen Metropolen umfasst.
weiter
„Magische“ Vorstellung in Berlin-Hoppegarten
Berlin-Hoppegarten10. August 2019
Erster Scheich-Sieg beim Grand Prix Festival Meeting, das am Samstag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten vor 6.624 Zuschauern startete, bevor am Sonntag der Longines Großer Preis von Berlin in der German Racing Champions League das große Highlight bilden wird: Die von dem Frankreich-Trainer Henri-Alex Pantall für den Stall Godolphin von Dubai-Herrscher Scheich Mohammed trainierte vierjährige Stute Magical Touch zauberte im Großen Preis des MHWK – Hoppegartener Steherpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.800 m) eine „magische“ Leistung auf den Hauptstadt-Rasen.
weiter
Der Hauptstadt-Kracher: 129. Longines Großer Preis von Berlin
Berlin-Hoppegarten07. August 2019
Hauptstadt-Kracher am Sonntag in der German Racing Champions League: Der 129. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten, der Top-Höhepunkt beim zweitägigen Grand Prix Festival Meeting (10.-11.8.) verspricht ein internationales Klasse-Rennen zu werden.
weiter
Hochspannender Auftakt zum Grand Prix Festival Meeting
Berlin-Hoppegarten07. August 2019
Hochspannung in der Hauptstadt - die Rennbahn Hoppegarten ist bereit zum zweitägigen Grand Prix Festival Meeting (10. /11.8.) rund um den Longines – Großer Preis von Berlin. Schon der erste Renntag am Samstag hat es in sich, der unter dem Motto Tag der Gesundheit steht. Mit dem Großen Preis des MHWK - Hoppegartener Steherpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 6. Rennen um 16:45 Uhr) stehen hier die Langstreckler über weite 2.800 Meter im Blickpunkt.
weiter
Starke Gäste in der Überzahl?
Berlin-Hoppegarten05. August 2019
Die German Racing Champions League kommt in die Hauptstadt: Am Sonntag, 11. August steht mit dem 129. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) in Berlin-Hoppegarten bereits das nächste Top-Highlight bevor, der absolute Saison-Höhepunkt auf der Parkbahn. Nach dem letzten Streichungstermin am Montag sind noch acht Pferde für das Klasse-Rennen beim zweitägigen Grand Prix Festival Meeting (10./11.8.) mit etlichen weiteren Attraktionen startberechtigt.
weiter
Be my Best und Global Cloud überzeugen vollends
Berlin-Hoppegarten26. Juli 2019
Es scheint fast so, als bräuchte die Stute Be my Best nur den Sommer in Berlin, um sich zu Höchstleistungen aufschwingen zu können. Schon im August letzten Jahres hatte sie in Hoppegarten schließlich einen noch nachhaltig in Erinnerung gebliebenen Sieg in einem Ausgleich III zustande gebracht. Heute nun, beim hochsommerlichen Abendrenntag - aufgrund der hohen Temperaturen erfolgte der erste Start eine halbe Stunde später als ursprünglich geplant –, präsentierte sich die Areion-Tochter vor den Toren der Hauptstadt einmal mehr prächtig aufgelegt. Im smart-turf-Rennen, der ersten von acht auf der Karte stehenden Prüfungen, galoppierte sie abermals auf der sprichwörtlichen Siegerstraße und dem weiteren Feld auf und davon.
weiter
Top-Sport und beste Musik
Berlin-Hoppegarten23. Juli 2019
Der Harz und Berlin liegt nicht weit auseinander – und die Rennbahn Berlin-Hoppegarten nutzt den rennfreien Tag beim Meeting in Bad Harzburg zu einer Abendveranstaltung an diesem Freitag. Es handelt sich um den Renntag der Berliner Clubszene mit den DJs der angesagtesten Clubs der Hauptstadt.
weiter
Das großartige Geburtstagsgeschenk für Markus Klug im Diana-Trial
Berlin-Hoppegarten09. Juni 2019
Seinen 43. Geburtstag am Sonntag wird Championtrainer Markus Klug in besonderer Erinnerung behalten: Mit Akribie und Satomi stellte der Top-Coach, der in Köln geblieben war, die beiden Erstplatzierten vor 10.931 Zuschauern im Diana-Trial (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.000 m) auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten, dem bedeutendsten Vorbereitungsrennen für den klassischen Henkel-Preis der Diana.
weiter
Donjah Nichtstarter in Berlin
Berlin-Hoppegarten08. Juni 2019
Donjah, noch ungeschlagene Klassestute aus dem Stall von Henk Grewe und Vorausfavoritin für das Diana-Trial (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.000 m) am Sonntag in Berlin-Hoppegarten, wird ihr Engagement in der Hauptstadt nicht wahrnehmen können.
weiter
Das entscheidende Stuten-Sprungbrett für den Klassiker
Berlin-Hoppegarten06. Juni 2019
Den 4. August haben sich Besitzer von hochkarätigen dreijährigen Stuten dick in ihrem Kalender angekreuzt, dann findet in Düsseldorf der Klassiker um den Henkel – Preis der Diana statt. Und am Pfingstsonntag steht mit dem Diana-Trial (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.000 m, 7. Rennen um 17:40 Uhr) das bedeutendste Vorbereitungsrennen am Pfingstsonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten an – am großen Fashion Race Day.
weiter
Zwei große Comebacks im Diana-Trial
Berlin-Hoppegarten05. Juni 2019
Klasse-Feld im wichtigsten Test für das Stutenderby am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten: Zehn Stuten werden voraussichtlich das Diana-Trial (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.000 m) in der Hauptstadt bestreiten, das ist das Ergebnis der Vorstarterangabe am Mittwoch.
weiter
Pfingst-Wochenende der Extraklasse
Köln/Berlin-Hoppegarten03. Juni 2019
Auch nach dem Frühjahrs-Meeting in Baden-Baden steht in dieser Woche ganz großer Galoppsport in Deutschland bevor – am langen Pfingstwochenende. Am Montag, 10. Juni geht die German Racing Champions League bereits in die dritte Runde 2019 – das Sparkasse KölnBonn 184. Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) in Köln ist die bedeutendste Vorprüfung für das Deutsche Derby. Zum ersten Mal innerhalb der elf Rennen in sechs deutschen Metropolen umfassenden Rennserie geben sich dreijährige Spitzengalopper die Ehre.
weiter
Irische Zweierwette im „Berlin-Marathon“ der Galopper
Berlin-Hoppegarten12. Mai 2019
Gewaltige Überraschung im „Berlin-Marathon“ der Galopper am Sonntag auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten: Für Sponsor Luke Comer (Trainer und Besitzer in Irland) gewann der vierjährige Hengst Raa Atoll unter dem in Deutschland tätigen Jockey Jozef Bojko das Comer Group International 48. Oleander-Rennen (Gruppe III, 100.000 Euro, 3.200 m). Im bedeutendsten Langstrecken-Rennen hierzulande wehrte der 33,2:1-Außenseiter in leichter Manier die Angriffe des heißen 1,5:1-Favoriten Thomas Hobson ab.
weiter
Der „Berlin-Marathon der Galopper“
Berlin-Hoppegarten11. Mai 2019
Hochspannung vor dem ersten Grupperennen 2019 auf der Rennbahn Berlin-Hoppegarten, dem „Berlin-Marathon“ der Galopper: Mit dem Comer Group International 48. Oleander-Rennen (Gruppe II, 100.000 Euro, 3.200 m, 6. Rennen um 16:45 Uhr) steht auch gleichzeitig die längste Prüfung dieser Art hierzulande bevor.
weiter
Sprint-Sensation durch Mc Queen
Berlin-Hoppegarten11. Mai 2019
Gewaltige Sensation beim Start ins große Wochenend-Meeting am Samstag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten: Der von Yasmin Almenräder in Mülheim an der Ruhr für den Stall Mandarin trainierte siebenjährige Wallach Mc Queen gewann als 21,5:1-Außenseiter den Hoppegartener Spring-Cup (Listenrennen, 25.000 Euro) über 1.200 Meter der Geraden Bahn.
weiter
Drei Iren gegen die deutsche Langstrecken-Elite?
Berlin-Hoppegarten08. Mai 2019
Drei Iren gegen die heimische Langstrecken-Elite? Das 48. Comer Group International Oleander-Rennen (Gruppe II, 100.000 Euro, 3.200 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten, Höhepunkt des am Samstag beginnenden zweitägigen Meetings, verspricht eine mehr als hochkarätige Besetzung.
weiter
„Steigt“ auch Julio weiter auf?
Berlin-Hoppegarten08. Mai 2019
Mit dem 1. FC Köln hat Torhüter Timo Horn gerade den Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt gemacht, nun hofft er auf den nächsten Treffer mit seinem Galopp-Ass Julio, der ihm gemeinsam mit dem Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren gehört. Beim Start zum ersten Hauptstadt-Meeting der Saison 2019 am Samstag in Berlin-Hoppegarten ist der neuerdings von Jean-Pierre Carvalho trainierte Spitzen-Kurzstreckler mit dem derzeit führenden Jockey Maxim Pecheur einer der Favoriten im Hoppegartener Sprint-Cup (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.200 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr).
weiter
Internationales Top-Feld in der Hauptstadt
Berlin-Hoppegarten06. Mai 2019
Ein großes Hauptstadt-Wochenende steht bevor, denn die Rennbahn Berlin-Hoppegarten präsentiert am Samstag und Sonntag ihr erstes zweitägiges Meeting im Jahr 2019. Absolute Attraktion ist natürlich am Sonntag das 48. Comer Group International – Oleander-Rennen (Gruppe II, 100.000 Euro, 3.200 m) für die Langstreckler.
weiter
Zweimal Kölner Osterfreuden
Berlin-Hoppegarten21. April 2019
Es gab zwei sportliche Highlights am Ostersonntag in Hoppegarten. Das erste trug den Titel Altano-Rennen und sprach mit seiner Distanz von 2.800 Metern ausschließlich die Steher an, während das zweite über 2.000 Meter ging und in der Traditionslinie des alten Preis von Dahlwitz steht. Den kleinen Marathon sicherte sich Stall Reckendorfs Ernesto unter Adrie de Vries für Trainer Markus Klug. Und als neuer Dahlwitz-Sieger wurde wenig später dann Nadine Siepmanns Be My Sheriff gefeiert, den Trainer Henk Grewes Ehefrau Natascha gesattelt hatte und der in der Hand von Lukas Delozier das Geschehen im Grunde genommen Start-Ziel beherrschte. Mithin gingen beide Siege nach Köln, ins rechtsrheinische Rath-Heumar beziehungsweise den auf der anderen Seite des Stromes gelegenen Weidenpescher Park.
weiter
 
 

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm