Login
Trainerservice
Schliessen
Login
Zum Rennen
Ausgleich III (D)
 11:36
 7.000 €
 1.600 m
 6 Starter
1
Preis der Sport-Welt
 11:36
 7.000 €
 1.600 m
 6 Starter
Zum Rennen
(D)
 12:06
 5.100 €
 2.000 m
 9 Starter
2
Preis der Dortmunder Bonuswette - 100€ wetten - ...
 12:06
 5.100 €
 2.000 m
 9 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (E)
 12:35
 6.000 €
 2.000 m
 8 Starter
3
Preis von wettstar
 12:35
 6.000 €
 2.000 m
 8 Starter
Zum Rennen
(F)
 13:07
 3.000 €
 1.750 m
 11 Starter
4
Preis von Stolzenhoff Catering
 13:07
 3.000 €
 1.750 m
 11 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (F)
 13:37
 5.500 €
 1.750 m
 9 Starter
5
Turf Trax-Rennen
 13:37
 5.500 €
 1.750 m
 9 Starter
Zum Rennen
(D)
 14:06
 8.750 €
 1.600 m
 5 Starter
6
Racebets.de-Rennen
 14:06
 8.750 €
 1.600 m
 5 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (E)
 14:35
 6.000 €
 1.200 m
 4 Starter
7
Auf Wiedersehen zum Grossen Preis der Wirtschaft ...
 14:35
 6.000 €
 1.200 m
 4 Starter

Dortmunder Rennverein: „Frühschoppen“-Renntag in Wambel am Samstag

Nur gut eine Woche nach dem erfolgreichen Sparkassen-Renntag geht es am kommenden Samstag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel schon wieder weiter: Der Dortmunder Rennverein lädt ein zum „Frühschoppen“-Renntag mit sieben Rennen. Los geht es mit dem ersten Start bereits um 11.35 Uhr, das siebte und letzte Rennen wird um 14.35 Uhr gestartet – da bleibt genügend Zeit, um danach mit einem möglichen Wettgewinn noch shoppen zu gehen.

Denn in Wambel gibt es auch am zweiten Grasbahn-Renntag der Saison wieder die Möglichkeit der Bonuswette: Wer 90 Euro bezahlt, erhält Wettjetons in Höhe von 100 Euro, also 10 Euro geschenkt. Im Eintrittspreis von 8 Euro ist zudem ein Wettgutschein in Höhe von 5 Euro enthalten und das Parken ist an diesem Renntag frei.

Der Preis der Dortmunder Bonuswette ist auch eines der interessantesten Rennen des Tages. Es ist für dreijährige sieglose Pferde über 2.000m. Unter den neun Kandidaten findet sich womöglich der ein oder andere, der sich für höhere Aufgaben weiterempfehlen kann. Die großen Ställe sind in dem Rennen jedenfalls stark vertreten: Erfolgstrainer Andreas Wöhler schickt beispielsweise Finnley und Championtrainer Markus Klug Laurenco, die beide noch nicht gelaufen sind. Wöhler hat auch im Meilenrennen für Dreijährige mit Waldpfad ein sehr aussichtsreiches Pferd am Start, dessen Mutter Waldbeere mit Wiesenpfad einen mehrfachen Gruppe-Sieger hervorgebracht hat.

Der vierfache Championjockey Eduardo Pedroza wird Finnley und Waldpfad reiten. Ohnehin sind mit Ausnahme des verletzten Adrie de Vries die besten Reiter des Landes in Dortmund dabei: Die Champions Andrasch Starke, Alexander Pietsch und auch Filip Minarik, der vergangene Woche in Baden-Baden als Championjockey 2016 geehrt wurde. 

 

Impressionen von der Rennbahn

Sandbahnrennen in Dortmund
Sandbahnrennen in Dortmund
24.01.2018
© Marc Rühl
Start bei Flutlicht in Dortmund
Start bei Flutlicht in Dortmund
24.01.2018
© Marc Rühl
Winterliches Galoppennen in Dortmund
Winterliches Galoppennen in Dortmund
24.01.2018
© Marc Rühl
Zuschauerbereich
Zuschauerbereich
24.01.2018
© Marc Rühl
Galopprennen im Flutlicht in Dortmund
Galopprennen im Flutlicht in Dortmund
24.01.2018
© Marc Rühl
Galopprennen in Dortmund
Galopprennen in Dortmund
24.01.2018
© Marc Rühl
Sandbahnrennen in Dortmund
Sandbahnrennen in Dortmund
24.01.2018
© Marc Rühl
Sandbahnrennen in Dortmund
Sandbahnrennen in Dortmund
24.01.2018
© Marc Rühl
Sandbahn in Dortmund
Sandbahn in Dortmund
24.01.2018
© Marc Rühl
 
 
 
 

News aus Dortmund

Gelungener Renntag mit einigen Überraschungen
Dortmund23. Januar 2018
Zufriedene Gesichter beim Dortmunder Rennverein und Präsident Andreas Tiedtke: Der wegen des Sturmtiefs „Friederike“ kurzfristig von Freitag auf Dienstag verlegte Renntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist gut verlaufen und bot den Besuchern spannende und sportlich sehenswerte Flutlicht-Rennen.
weiter
Dortmunder Rennverein: Am Dienstag wird gelaufen
Dortmund19. Januar 2018
Nach dem Sturmtief Friederike hat sich die Lage auch in Dortmund wieder beruhigt. Der Durchführung des ursprünglich für Freitag geplanten Renntags am kommenden Dienstag (23. Januar) steht damit nichts im Weg. Geplant sind acht Rennen, der erste Start ist um 16:55 Uhr. Im dritten Rennen des Abends wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.
weiter
Dortmund von Freitag auf Dienstag verlegt
Dortmund/Neuss18. Januar 2018
Wichtige Terminänderung im deutschen Galoppsport: Der für Freitag, 19. Januar in Dortmund geplante PMU-Renntag fällt wegen Sturmschäden, die nicht bis morgen behoben werden können, aus und wird auf den Dienstag, 23. Januar verlegt.
weiter
Klassepferde am Freitag in Wambel am Start
Dortmund17. Januar 2018
Nur eine Woche nach dem Dortmunder Jahresauftakt steht am kommenden Freitag schon wieder die Galopprennbahn Dortmund-Wambel im Mittelpunkt. Acht Rennen sind angesetzt, der erste Start erfolgt um 17:25 Uhr. Im dritten Rennen des Abends (18:25 Uhr) wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.
weiter
Gedenken an Daniele Porcu in Dortmund
Dortmund12. Januar 2018
Der erste Renntag des noch jungen Jahres auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel war sicher keine ganz normale Galopp-Veranstaltung. Sie stand im Zeichen des Gedenkens an Daniele Porcu, der Anfang Januar nach kurzer, aber schwerer Krankheit verstorben ist. „Es war eine erschreckende Nachricht, die uns aus Italien erreichte“, sagte Andreas Tiedtke, Präsident des Dortmunder Rennvereins.
weiter
Der Winter-Plan im deutschen Rennsport
Dortmund/Neuss11. Januar 2018
Die Sandbahn-Saison auf den deutschen Galopprennbahnen ist in vollem Gange. In Dortmund und Neuss wird das Winterprogramm hierzulande durchgeführt, mit großer Unterstützung durch PMU, den französischen Wett-Multi.
weiter
Jahresauftakt in Wambel
Dortmund10. Januar 2018
Der erste Renntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel am kommenden Freitag (12. Januar) ist auf eine gute Resonanz gestoßen: Für die acht Rennen wurden 85 Pferde genannt. "Das ist ein guter Start ins Neue Jahr", freut sich Rennvereins-Präsident Andreas Tiedtke. Das erste Rennen ist für 17:55 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist wie immer an den Sandbahn-Renntagen frei, auch für die beheizte Glastribüne kostet keinen Eintritt.
weiter
Gelungenes Jahresfinale in Wambel
Dortmund26. Dezember 2017
Dialekt ist der letzte Sieger des Galoppjahres 2017. Der von Andreas Bolte betreute Wallach gewann am Dienstagabend auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ein Rennen für dreijährige Pferde über 1.800m. Passenderweise saß die frisch gekürte Amateurmeisterin Lilli-Marie Engels im Sattel des Siegers. Denn der Dortmunder Rennverein hatte zuvor für eine stimmungsvolle Ehrung der Champions gesorgt – zum Abschluss der Saison 2017.
weiter
Zwei Jockey-Champions 2017!
Dortmund25. Dezember 2017
Am Dienstag, 26. Dezember steigt das deutsche Galopp-Saisonfinale 2017 auf der Sandbahn in Dortmund, bei dem die Ehrung der Champions des Rennjahres im Mittelpunkt steht. Als Titelträger bei den Jockeys werden an diesem Tag zwei Top-Reiter ausgezeichnet, denn wie GaloppOnline.de berichtete, werden sowohl Filip Minarik, als auch Alexander Pietsch an diesem Tag nicht mehr in den Sattel steigen.
weiter
Alle Rennen am 26.12. in Dortmund 5 Minuten früher
Dortmund22. Dezember 2017
Das erste Rennen startet am zweiten Weihnachtstag in Dortmund bereits um 17:05 Uhr und damit fünf Minuten früher als ursprünglich geplant.
weiter
Großes Jahresfinale mit Ehrung der Champions
Dortmund21. Dezember 2017
Am Zweiten Weihnachtsfeiertag endet die deutsche Galoppsaison mit einem großen Jahresfinale auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel. Acht spannende Rennen stehen am Dienstag (26.12.) auf der Karte, der erste Start erfolgt um 17:05 Uhr, der Eintritt – auch für die beheizten Glastribünen – ist frei. In das Weihnachtsprogramm eingebettet ist die Ehrung der deutschen Galopp-Champions 2017 unterstützt von racebets.de, eine Viererwette mit 10.000 Euro garantierter Gewinnausschüttung sowie das sportlich wertvollste Rennen der bisherigen Wintersaison.
weiter
Wichtiger Punkt für Minarik im Jockeyduell
Dortmund12. Dezember 2017
Wer wird der Championjockey 2017? Diese Frage hat den drittletzten Renntag des Jahres am Dienstag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel geprägt. Filip Minarik machte dabei einen weiteren Schritt in Richtung Titelverteidigung. Er gewann eines der insgesamt acht Rennen des Abends und baute seine Führung vor Alexander Pietsch auf nunmehr drei Punkte aus.
weiter
Minarik gegen Pietsch: Das spannende Duell
Dortmund11. Dezember 2017
Dienstag, 12. Dezember (Dortmund), Samstag, 23. Dezember (Neuss) und Dienstag, 26. Dezember (Dortmund), das sind die letzten drei Galopprenntage der Saison 2017 in Deutschland. Spannung versprechen auch diese Sand-Termine noch, denn (wie German Racing berichtete) ist der Championatskampf der Jockeys unverändert nicht entschieden.
weiter
Starke Felder am Dienstag in Dortmund
Dortmund08. Dezember 2017
Mit 90 Startern in acht Rennen hat auch der dritte Sandbahn-Renntag der Wintersaison 2017 / 2018 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel großen Anklang gefunden. Um 17 Uhr geht es am kommenden Dienstag, 12. Dezember, los. Der Eintritt ist wie immer frei.
weiter
Wisperwind im Sturm zum 5. Sieg
Dortmund01. Dezember 2017
So sehen Sieger aus: Trotz Höchstgewichts und Vorgaben bis zu 14 Kilogramm gegenüber der Konkurrenz hat der fünfjährige Wallach Wisperwind am Freitag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel seinen fünften Sieg in diesem Jahr eingefahren. Der im Besitz von Moritz Honig und Sebastian Weiss stehende Wisperwind wird von Trainer Henk Grewe bestens gemanaged, denn auch 2016 gewann er schon fünf Rennen - ein Traum für jeden Besitzer.
weiter
Dicke Felder in Wambel am Freitag
Dortmund29. November 2017
Der zweite Sandbahn-Renntag in der Wintersaison 2017/2018 auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel erfreut sich großer Resonanz: Für die acht Rennen – erster Start ist um 15.45 Uhr – sind insgesamt 90 Pferde gemeldet, das macht im Schnitt 11,25 Pferde pro Rennen. Die besondere Atmosphäre der Flutlichtrennen können die Galoppfans bei freiem Eintritt genießen.
weiter
Big Panther schlägt zum Auftakt zu
Dortmund10. November 2017
Big Panther hat die Wintersaison 2017/2018 auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel am Freitag eröffnet. Der dreijährige Wallach im Besitz des Stall Oberlausitz, trainiert von Claudia Barsig und geritten von Derbysiegreiter Maxim Pecheur, gewann das erste Rennen der Flutlichtveranstaltung auf Sand, ein Ausgleich IV über 1.700 m. Der Erfolg des 93:10-Außenseiters gelang leicht vor Party Thyme und dem Favoriten Edelstein.
weiter
Auftakt der Wintersaison mit vollen Feldern
Dortmund08. November 2017
Mit acht Rennen und vollen Feldern startet der Dortmunder Rennverein an diesem Freitag in die Wintersaison 2017/2018. Der Auftakt stieß auf eine große Resonanz, gleich 96 Pferde kommen in den acht Handicap-Prüfungen an den Ablauf. Der erste Start auf der Sandbahn ist für 17.10 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist wie immer an den Winterrenntagen frei – das gilt auch für die beheizten Glastribünen. Ein Grund mehr, die besondere Atmosphäre der Galopprennen unter Flutlicht zu erleben.
weiter
Eins-Zwei-Drei für Markus Klug zum Saisonfinale auf der Grasbahn in Wambel
Dortmund 08. Oktober 2017
Hoch überlegen hat die zweijährige Stute Suada das BBAG October Mixed Sales Auktionsrennen - das Hauptereignis auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel am Sonntag - gewonnen.
weiter
Großes Finale der Grasbahnsaison in Wambel
Dortmund05. Oktober 2017
Mit acht Rennen und einem „Tag des Ehrenamtes“ beendet der Dortmunder Rennverein am kommenden Sonntag, 8. Oktober, die Saison auf der Grasbahn. Im November beginnt dann die Wintersaison auf Sand. Im Mittelpunkt des Finalsonntags steht das mit 52.000 Euro dotierte BBAG Auktionsrennen für zweijährige Stuten über 1.600m. Der erste Start ist für 13.45 Uhr angesetzt.
weiter
 
 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm