Login
Trainerservice
Schliessen
Login
Zum Rennen
(D)
 11:43
 5.100 €
 2.000 m
 7 Starter
1
Aufgalopp 2017 der Dresdner Morgenpost
 11:43
 5.100 €
 2.000 m
 7 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (F)
 12:07
 5.000 €
 1.400 m
 9 Starter
2
Freiberger Brauhaus-Cup
 12:07
 5.000 €
 1.400 m
 9 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (D)
 12:35
 7.000 €
 1.500 m
 9 Starter
3
Preis der Dresdner Morgenpost
 12:35
 7.000 €
 1.500 m
 9 Starter
Zum Rennen
(E)
 13:06
 5.000 €
 1.500 m
 11 Starter
4
1. Rennen der Mitteldeutschen Galoppserie 2017
 13:06
 5.000 €
 1.500 m
 11 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (F)
 13:41
 5.000 €
 2.000 m
 12 Starter
5
ASTRO GmbH-Cup
 13:41
 5.000 €
 2.000 m
 12 Starter
Zum Rennen
(D)
 14:18
 8.750 €
 1.200 m
 6 Starter
6
WETTSTAR-Cup
 14:18
 8.750 €
 1.200 m
 6 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (E)
 14:46
 4.000 €
 1.900 m
 9 Starter
7
Dresdner Frühlingspreis
 14:46
 4.000 €
 1.900 m
 9 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (D)
 15:32
 7.000 €
 2.200 m
 8 Starter
8
Tag24-Preis
 15:32
 7.000 €
 2.200 m
 8 Starter
Zum Rennen
(F)
 16:04
 3.400 €
 2.200 m
 7 Starter
9
Auf Wiedersehen zum Renntag am 17. Juni
 16:04
 3.400 €
 2.200 m
 7 Starter

Saisoneröffnung mit PMU-Renntag

„Katar-Treffer“ in Dresden?

Samstagsrenntage in den Neuen Bundesländern sind sehr attraktiv. Starker Besuch, Alleinveranstalter in Deutschland und ein adäquater Wettumsatz sind an der Tagesordnung – auch in Dresden hofft man darauf, wenn in Zusammenarbeit mit dem französischen Wett-Multi PMU, der die ersten fünf Rennen ab 11:35 Uhr überträgt, insgesamt neun Prüfungen den Saisonauftakt für 2017 bilden.

Auch Qatar Racing Limited, gerade noch am Montag im Bavarian Classic in München mit Warring States siegreich, ist wieder mit einem Vierbeiner vertreten, wenn Promise of Peace (J. Bojko) eine Dreijährigen-Konkurrenz über 2.000 Meter (1. Rennen um 11:35 Uhr) in Angriff nimmt. In Bremen hatte er zuletzt keinen idealen Rennverlauf, blieb aber schon einem am Montag in Frankreich im Listenrennen platzierten Gegner und auch vor dem Ebbesloher Drakensberg (A. Starke), der damals lange an der Spitze auszumachen war und sicher mehr kann, als seine Vorstellung in Bremen andeuten würde. Sicherlich ist bemerkenswert, dass Andrasch Starke für ihn nach Dresden fährt.

An diesem Tag startet auch eine ganz besondere Initiative – die Mitteldeutsche Galoppserie 2017: Nachdem sich der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit- und Rennverein Scheibenholz e.V., der Magdeburger Renn-Verein e.V. sowie der Harzburger Rennverein 1880 e.V. über die Durchführung einer „Mitteldeutschen Galoppserie 2017“ geeinigt hatten, und sich später auch der Doberaner Rennverein e.V. im Rahmen des Ostsee-Meetings 2017 mit einem weiteren Rennen anschloss, wird nun in insgesamt acht Rennen von Mai bis September wird auf den fünf Rennbahnen in den Kategorien bester Galopper, Trainer und Besitzer um den Meisterschaftstitel gerungen.
Das sind die Termine:
Samstag, 06.05.2017 in Dresden
Sonntag, 28.05.2017 in Leipzig
Samstag, 24.06.2017 in Magdeburg
Samstag, 15.07.2017 in Dresden
Samstag, 29.07.2017 in Bad Harzburg
Samstag, 05.08.2017 in Bad Doberan
Samstag, 09.09.2017 in Magdeburg
Samstag, 16.09.2017 in Leipzig

Die Rennen werden über die Meilendistanz (zwischen 1500 Meter und 1600 Meter) gelaufen. Für die Ermittlung der Sieger kommt ein eigens dafür entwickeltes Punktwertungssystem für Besitzer, Trainer und Pferd zur Anwendung. Der punktbeste Besitzer erhält nach Abschluss der Galoppserie zusätzlich 2000 € Siegprämie, der punktbeste Trainer 1000 €. Alle Rennen der Serie sind mit jeweils 5.000 € dotiert.
Hintergrund der „Mitteldeutschen Galoppserie 2017“ ist eine Kooperation der Rennvereine zur Schaffung eines größeren Angebotes im Galopprennsport in Sachsen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, die somit erfreulicherweise auf ein weiteres Bundesland ausgeweitet wird.
Zwei Ausgleiche III bereichern das Programm. Über 1.500 Meter (3. Rennen um 12:35 Uhr) könnte Claudia Barsigs Connected (mit dem am Montag in Leipzig viermal erfolgreichen Rene Piechulek) durchaus für einen Heimsieg sorgen. Das gilt aber auch für den gerade noch am Montag erfolgreichen Burschentanz (F. Minarik) für Lutz Pyritz.

Auf der 2.200 Meter-Strecke (8. Rennen um 15:30 Uhr) scheint der Wöhler-Vertreter L‘ Ange Bleu (J. Bojko) nach seinem souveränen Bremer Sieg der gegebene Kandidat. Mit der Ittlingerin Sexy Juke (A. Starke) ist sogar eine Dreijährige am Start. 

 

Impressionen von der Rennbahn

Finish auf der Galopprennbahn in Dresden
Finish auf der Galopprennbahn in Dresden
23.06.2017
© Marc Rühl
Zuschauerbereich auf der Galopprennbahn in Dresden
Zuschauerbereich auf der Galopprennbahn in Dresden
23.06.2017
© Marc Rühl
Galopprennen in Dresden
Galopprennen in Dresden
23.06.2017
© Marc Rühl
Galopprennen in Dresden
Galopprennen in Dresden
23.06.2017
© Marc Rühl
Zuschauerbereich in Dresden
Zuschauerbereich in Dresden
23.06.2017
© Marc Rühl
Heißes Finish in Dresden
Heißes Finish in Dresden
23.06.2017
© Marc Rühl
Galopprennen in Dresden
Galopprennen in Dresden
23.06.2017
© Marc Rühl
Galopprennen in Dresden
Galopprennen in Dresden
23.06.2017
© Marc Rühl
Führring in Dresden
Führring in Dresden
23.06.2017
© Marc Rühl
Führring in Dresden
Führring in Dresden
23.06.2017
© Marc Rühl
Tribüne in Dresden
Tribüne in Dresden
23.06.2017
© Marc Rühl
Tribüne auf der Galopprennbahn in Dresden
Tribüne auf der Galopprennbahn in Dresden
23.06.2017
© Marc Rühl
Führring auf der Galopprennbahn in Dresden
Führring auf der Galopprennbahn in Dresden
23.06.2017
© Marc Rühl
 
 
 
 

News aus Dresden

Starke erobert auch Dresden
Dresden17. Juni 2017
Es kommt eher selten vor, dass der achtfache Championjockey Andrasch Starke den weiten Weg von seiner Wahl-Heimat Köln zur Galopprennbahn nach Dresden auf sich nimmt. Doch am Samstag war er bei einer der größten Veranstaltungen der gesamten Saison auf dem Seidnitz-Kurs nicht nur mit von der Partie, er sicherte sich auch ohne große Kraftanstrengungen das Hauptereignis, das mit 52.000 Euro ausgestattete bwin BBAG Auktionsrennen über 1.200 Meter, mit Rennstall Gestüt Hachtsees dreijähriger Stute Scapina.
weiter
Andrasch Starke kommt nach Dresden
Dresden13. Juni 2017
Dresden lockt an diesem Samstag versprechende dreijährige Galopper an. Denn das bwin BBAG Aktionsrennen Dresden (52.000 Euro, 1.200 m, 6. Rennen um 13:45 Uhr) ist das Top-Event beim Renntag mit acht Prüfungen, von denen die ersten fünf Rennen ab 11 Uhr live über PMU nach Frankreich übertragen werden.
weiter
Drakensberg auf dem Weg zum Derby?
Dresden06. Mai 2017
Die Turffreunde in Dresden hatten voller Spannung auf den Samstag gewartet, denn an diesem Tag stand die Saisonpremiere 2017 auf der Galopprennbahn in Seidnitz an. Da die ersten fünf Rennen auch nach Frankreich übertragen wurden, startete der Nachmittag schon vor der Mittagesstunde.
weiter
„Katar-Treffer“ in Dresden?
Dresden03. Mai 2017
Samstagsrenntage in den Neuen Bundesländern sind sehr attraktiv. Starker Besuch, Alleinveranstalter in Deutschland und ein adäquater Wettumsatz sind an der Tagesordnung – auch in Dresden hofft man darauf, wenn in Zusammenarbeit mit dem französischen Wett-Multi PMU, der die ersten fünf Rennen ab 11:35 Uhr überträgt, insgesamt neun Prüfungen den Saisonauftakt für 2017 bilden.
weiter
Dresdner "Galopper des Jahres 2016" gesucht
Dresden15. März 2017
Der Dresdener Rennverein 1890 e.V. startet am Mittwoch (15.03.) mit der diesjährigen Wahl des „Dresdner Galopper des Jahres 2016“. Wie in den letzten Jahren können alle Freunde der Galopprennbahn Dresden-Seidnitz und ihrer dazugehörigen Trainingszentrale bis zum 15.04. an der Wahl teilnehmen und für ihren liebsten Galopper stimmen. Unter allen Teilnehmern werden Preise verlost, u.a. Wertgutscheine der Parfümerie Thiemann, Wettstar-Wettgutscheine, Eintrittskarten für das Dresdner Carte Blache und DRV-Jahreskarten. Als Hauptpreis winkt in diesem Jahr ein Besuch der exklusiven Dresdener Galopp Lounge für zwei Personen.
weiter
Mitteldeutsche Galoppserie: Nach Bad Harzburg nun auch Bad Doberan dabei
Dresden, Leipzig, Magdeburg, Bad Harzburg, Bad Doberan11. Februar 2017
Nachdem sich der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit- und Rennverein Scheibenholz e.V., der Magdeburger Renn-Verein e.V. sowie der Harzburger Rennverein 1880 e.V. über die Durchführung einer „Mitteldeutschen Galoppserie 2017“ geeinigt haben, wird nun auch der Doberaner Rennverein e.V. im Rahmen des Ostsee-Meetings 2017 am 05.08. ein weiteres Rennen unterstützen.
weiter
Mitteldeutsche Galoppserie 2017
Bad Harzburg, Dresden, Leipzig, Magdeburg03. Februar 2017
Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit- und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-Verein e.V. haben erst kürzlich die Durchführung einer „Mitteldeutschen Galoppserie 2017“ bekannt gegeben. Nun hat sich der Harzburger Rennverein 1880 e.V. erfreulicherweise entschlossen, die Serie zu unterstützen und im Rahmen der Bad Harzburger Galopprennwoche ein weiteres Rennen durchzuführen.
weiter
Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie
Dresden, Leipzig, Magdeburg20. Januar 2017
Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.
weiter
„Pferde-Oscar“ für deutschen Film in New York
New York21. November 2016
Grandioser Triumph für den deutschen Galopprennsport beim Equus Film Festival am vergangenen Wochenende (17.-20. November) in New York: Bei dem großen Event, bei dem internationale Regisseure und Filmemacher für die besten Pferdefilme mit den Equus Awards, den „Pferde-Oscars“, ausgezeichnet werden, erhielt der deutsche Film „Lomitas – His Story“ den Preis für die beste Dokumentation international. Insgesamt waren sogar drei deutsche Filme bei diesem Event nominiert.
weiter
Iraklion sorgt für „fröhliche“ Gesichter
Dresden16. November 2016
Mit einer Handicap-Marke von 89,5 Kilo war er das am höchsten eingestufte Pferd im letzten Listenrennen der deutschen Galopper-Saison am Buß- und Bettags-Mittwoch in Dresden. Und mit einer tollen kämpferischen Leistung spurtete der von Christian Sprengel in Hannover trainierte Iraklion als 53:10-Mitfavorit im Großen Dresdener Herbstpreis (25.000 Euro, 2.200 m) auch zu einem sehr sicheren Erfolg.
weiter
Listen-Spektakel und Grasbahn-Finale 2016
Dresden14. November 2016
Der Buß- und Bettags-Mittwoch wird ein ganz besonderer Feiertag in Dresden. Denn an diesem Tag steht nicht nur das Saisonfinale 2016 in Dresden an, sondern gleichzeitig das Finale der Grasbahn-Saison in ganz Deutschland. Und zum guten Schluss präsentiert man mit dem Großen Dresdner Herbstpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 14 Uhr) noch ein echtes Highlight – das finale Listenrennen des Jahres hierzulande.
weiter
Auftakt-Doppel für Michael Cadeddu
Dresden22. Oktober 2016
Der „Mann, der fast immer lacht“, lautete die Kurzbeschreibung von Rennbahnsprecher Hartmut Faust, zum Jockey Michael Cadeddu, als er ihn dem Publikum heute in Dresden etwas näher vorstellen wollte und damit den Nagel genau auf den Kopf traf. Dies geschah unmittelbar nach der Auftaktprüfung, dem Rennen der Wettannahme ALBERS auf der Galopprennbahn Dresden. Und gleich anschließend, nach dem Preis der Hauptagentur D.Seiffert Signal Iduna, konnte der “Gute-Laune-Italiener“ des deutschen Turfs noch ein weiteres Mal fröhlich lachen. Denn hier saß er nämlich ebenfalls auf dem Sieger. Kaum dass der Renntag in Seidnitz begonnen hatte, war die personifizierte Freundlichkeit innerhalb der hiesigen Jockey-Zunft also schon zum Doppelsieger avanciert.
weiter
Dresden: Langstreckler im Test
Dresden19. Oktober 2016
Während einige andere Rennbahnen bereits die Winterpause angetreten haben, geht es in Dresden noch zweimal hoch her – denn der Samstagsrenntag - zwischen den beiden Badener Tagen - ist erst der vorletzte Renntag in dieser Saison, bevor am Buß- und Bettag (16. November) das Saisonfinale ansteht.
weiter
Barsig-Einlauf im Top-Handicap in Dresden
Dresden/Mannheim25. September 2016
Wenn das kein Handicap war, das die Zuschauer von den Sitzen riss: Im Preis der Landeshauptstadt Dresden (Ausgleich II, 10.000 Euro, 1.500 m) gab es am Sonntag ein packendes Finale, aus dem am Ende die von Claudia Barsig in Dresden vorbereitete Tilara (57:10, M. Cadeddu) als hauchdünne Siegerin hervorging. Gerade noch bekam die Pomellato-Tochter die Trainingsgefährtin Connected und Franamanagh in den Griff. Der Jubel beim Barsig-Team war völlig berechtigt.
weiter
Nächster Coup für den Glückskauf?
Dresden22. September 2016
Wenn das kein Glückskauf war: Der Stall Beauty World um den Braunschweiger Sven Ociepka, auch bekannt als Manager etliche Spitzenjockeys, sicherte sich im Sommer die sechsjährige Stute Franamanagh.
weiter
Starke Fährhofer Zweijährige Dalila
Dresden04. September 2016
Eine mehr als abwechslungsreiche Karte gab es am Sonntag in Dresden mit Galopp- und Trabrennen. In der Zweijährigen-Prüfung über 1.400 Meter feierte die von Peter Schiergen trainierte Fährhoferin Dalila (26:10) nach dem guten Hoppegartener Debüt einen sehr leichten Erfolg über die Lokalmatadorin Fashion Queen, die lange beste Chancen hatte. Amateur-Champion Vinzenz Schiergen wusste auf der Rock of Gibraltar-Tochter offenbar genau, was er in der Hand hatte, denn er setzte die Co-Favoritin erst spät ein. Bishapur stand zeitig als Dritter fest. Dalila besitzt noch eine Nennung für den Preis der Winterkönigin.
weiter
Preis des SchillerGarten in Dresden
Dresden & Quakenbrück01. September 2016
Natürlich gelten am Sonntag die meisten Blicke dem Geschehen in Baden-Baden. Aber es gibt auch attraktive Alternativ-Veranstaltungen. Eine solche geht in Dresden über die Bühne, wobei das beste Rennen unter dem Namen Preis des SchillerGarten (Ausgleich III, 1.400 m, 6. Rennen um 17 Uhr) über die Bühne geht.
weiter
Neue gemeinsame Plattform „Wettstar by PMU“ : German Tote, Wettstar und Trago werden eins
Neustadt am Rübenberge11. August 2016
Die kontinuierliche Fortentwicklung der German Tote Service- und Beteiligungs GmbH - Tochtergesellschaft der französischen Wettgesellschaft PMU (Mehrheitsgesellschafter) und der Betriebsgesellschaft der Galopp-Rennvereine (BGG), dem Zusammenschluss der wichtigsten deutschen Galopp-Rennvereine, - mündet in einen bedeutenden Schritt für die Zukunft, die der bedeutendste Wettvermittler für Pferdewetten im deutschen Pferderennsport am 11. August 2016 im Rahmen der Pressekonferenz der Rennbahn Berlin-Hoppegarten vor dem großen Grand Prix-Meeting (13./14. August 2016) bekanntgab.
weiter
Vorne alles  formgemäß
Dresden06. August 2016
Rechnung und Form wurden eindeutig bestätigt: Der bwin Sachsenpreis, eine der namhaftesten Prüfungen im Dresdener Saisonkalender, ging heute an Gestüt Park Wiedingens Hengst Devastar. Der vierjährige Areion-Sohn gewann gegen die gleichaltrige Stute Arles, womit sich im mit 25.000 Euro dotierten Listenrennen über 1.900 Meter bei weicher Bahn, aber sommerlichen Rahmenbedingen jene beiden Starter behaupteten, die schon im Vorfeld die „gemeinten“ Pferde gewesen waren.
weiter
Hochkaräter im Sachsenpreis
Dresden03. August 2016
Die kleine Sommerpause ist vorbei, und am Samstag geht man auf der Galopprennbahn in Dresden gleich wieder in die vollen mit einem Top-Programm. Acht Prüfungen stehen ab 12:10 Uhr auf dem Plan, von denen die ersten vier über die PMU nach Frankreich übertragen werden. Höhepunkt ist der bwin Sachsenpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.900 m, 6. Rennen um 14:50 Uhr)
weiter
 
 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm